Aktuelle Zeit: Mi 23. Okt 2019, 15:40


2007 – das magische Jahr im Priorat

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

vinos

  • Beiträge: 466
  • Bilder: 1
  • Registriert: Mo 22. Nov 2010, 16:48
  • Wohnort: Ulm

Re: 2007 – das magische Jahr im Priorat

BeitragSo 24. Nov 2013, 18:25

Deine Prognose halte ich für durchaus zutreffend, 2017 zur 10-Jahresprobe ist sicherlich ein guter Zeitpunkt, dass ich auch einmal eine Flasche davon öffne.
Der 2009er, den wir im Oktober in Coswig hatten war phänomenal. Und 2005? - könnte man vielleicht auch mal wieder probieren....

2008 im allgemeinen und Solertia im Besonderen halte ich jedoch für derzeit deutlich zugänglicher, schön, wenn der Wein zeigt, was er kann.
Beste Grüße
Klaus-Peter
Offline
Benutzeravatar

VillaGemma

  • Beiträge: 816
  • Bilder: 19
  • Registriert: Do 17. Nov 2011, 14:28
  • Wohnort: Berlin
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: 2007 – das magische Jahr im Priorat

BeitragSo 24. Nov 2013, 20:18

vinos hat geschrieben:Deine Prognose halte ich für durchaus zutreffend, 2017 zur 10-Jahresprobe ist sicherlich ein guter Zeitpunkt, dass ich auch einmal eine Flasche davon öffne.


Dann werde ich das auch erstmal so handhaben :)...ab in den WKS bis 2017.
"wine is sunlight held together by water" (Galileo Galilei)

Auch eine Enttäuschung, wenn sie nur gründlich und endgültig ist, bedeutet einen Schritt vorwärts. (Max Planck)
Offline

Moulis

  • Beiträge: 1355
  • Registriert: Mo 9. Aug 2010, 12:22
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: 2007 – das magische Jahr im Priorat

BeitragMi 27. Nov 2013, 08:28

Planots 2007

Welch eine positive Überraschung :mrgreen:
Dunkel, fast schwarz.
Zugänglich, kein überladenes Monster.
Viele dunkle Beeren, Holz. Eher auf der feinen Seite (für einen Priorat).
Sehr gut.
95P
Offline
Benutzeravatar

thvins

Administrator

  • Beiträge: 4379
  • Bilder: 1539
  • Registriert: Mo 28. Jun 2010, 15:29
  • Wohnort: Coswig /Anhalt, Sachsen-Anhalt
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: 2007 – das magische Jahr im Priorat

BeitragDi 10. Dez 2013, 00:40

Entschuldigung, wenn ich hier ins Schwärmen gerate zu einem Wein, den es auch in meiner Prioratführerselektion zu kaufen gibt...

Auf Wunsch von Weinfreunden, die extra wegen meiner Weine auf die Burg Rabenstein kamen, wurde am Samstag u.a. diese Flasche zum Probieren entkorkt, an der ich selbst schon länger nicht mehr dran war. Und heute gibt es den wohl temperierten Rest der am Samstag geöffneten Flasche:

(alle die jetzt wegen Eigenwerbung schimpfen wollen, klicken spätestens jetzt weg oder ignorieren einfach meinen Beitrag... ;) )

Roca de los Dotze; Roca Bruixa; Priorat - La Morera de Montsant; 2007 rot;

Unwahrscheinlich offene, tiefe und geradezu mystische Nase, sehr wandelbar - riecht schwarz und schwer und fesselt dennoch. Eine wahre Schnüffeldroge, dazu mindestens Sisters of Mercy hören und was zum Thema Katharerverfolgung oder Hexenverbrennungen lesen...
Die Nase könnte zarten Gemütern Angst machen, am Gaumen dann aber kühl mit dominanter Mineralik und reifer, jahrgangstypischer 2007er
Süße schwarzer Früchte von Brombeere über Holunder bis Heidelbeere. Fächert sich am Gaumen weit auf und wirkt bei aller Üppigkeit trinkanimierend.

Kein Wunder, dass jeder, der davon probiert hat, auch etwas von diesem Hexenfelsen (Roca Bruixa - der Name ist Programm) mitnahm... Auch wenn es über dem normalen ostdeutschen Weinbudget pro Flasche lag...

Und ich bin dafür dankbar, dass die Flasche nicht ganz leer wurde. Auch wenn Ihr jezt diese schwärmerische Notiz ertragen müßt.
Beste Grüße

Torsten

http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com
jetzt mit richtiger Startseite...
Offline
Benutzeravatar

sociando

  • Beiträge: 1687
  • Registriert: Do 9. Dez 2010, 23:52
  • Wohnort: Brisbane, Australien
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: 2007 – das magische Jahr im Priorat

BeitragDi 10. Dez 2013, 00:46

und die punkte torsten? :shock:

thvins hat geschrieben:Die Nase könnte zarten Gemütern Angst machen,


oha...
es lebe die freiheit! es lebe der wein!
(johann wolfgang von goethe, faust, auerbachs keller)
Offline
Benutzeravatar

thvins

Administrator

  • Beiträge: 4379
  • Bilder: 1539
  • Registriert: Mo 28. Jun 2010, 15:29
  • Wohnort: Coswig /Anhalt, Sachsen-Anhalt
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: 2007 – das magische Jahr im Priorat

BeitragDi 10. Dez 2013, 00:53

der Wein schnüffelt und trinkt sich so wunderbar weg, dass ich noch gar nicht zum Punkte zählen gekommen bin...
Beste Grüße

Torsten

http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com
jetzt mit richtiger Startseite...
Offline
Benutzeravatar

Jochen R.

  • Beiträge: 1483
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 20:53
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: 2007 – das magische Jahr im Priorat

BeitragSo 15. Dez 2013, 22:13

Über 2 Tage Celler del Pins Vers - La Fuina 2007 (Grenache, Carignan, Cabernet
Sauvignon im Glas.

Nachdem am 1. Tag über 4 Std. in der Nase nicht viel kam landete der Großteil
im Kühlschrank.
2. Tag: Schöne, wenn auch anfangs nur verhaltene bis mittelkräftige, Nase:
Florale Noten, Gewürze (u. a. Pfeffer), Tabak & Kaffee. Dahinter ein wenig
Frucht (Zwetschgen und Kirschen). Später ein Hauch Vanille & Minze. Intensität
nimmt mit der Zeit etwas zu.
Mittlerer Körper mit schönem Druck, dunkelfruchtig (Zwetschgen, Kirschen,
Brombeeren) mit angenehmer dezenter Fruchtsüße, florale Noten, schöne Adstringenz
und fast langer Abgang.
Bin mal gespannt, ob da morgen noch mehr (Nase) kommt? So bin ich aktuell bei 90 P.
Der Wein ist trinkig und die 15 % Alk. sind wunderbar eingebunden.

Viele Grüße,
Jochen
Offline
Benutzeravatar

vinos

  • Beiträge: 466
  • Bilder: 1
  • Registriert: Mo 22. Nov 2010, 16:48
  • Wohnort: Ulm

Re: 2007 – das magische Jahr im Priorat

BeitragFr 27. Dez 2013, 00:35

Gestern und heute u.a. im Glas:

Clos Dominic Vinyes Altes 2007

Schon am ersten Tag ein Nasentier, großartig. Fast schon beißende Mineralik an der Nase, die am 2. Tag nochmals aufdreht und sich ständig wandelt.
Fast unmöglich die Nase aus dem Glas zu nehmen :D .
Am Gaumen süße Frucht, die durch die präsente Säure bestens gepuffert wird. Wilde Mineralik, die den Wein etwas unruhig wirken lässt. Zeigt am Gaumen noch nicht alles, aber die Anlagen sind vielversprechend. Braucht definitiv noch Zeit, macht aber jetzt schon viel Spaß. 94+ VP
Beste Grüße
Klaus-Peter
Offline
Benutzeravatar

VillaGemma

  • Beiträge: 816
  • Bilder: 19
  • Registriert: Do 17. Nov 2011, 14:28
  • Wohnort: Berlin
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: 2007 – das magische Jahr im Priorat

BeitragSa 28. Dez 2013, 16:48

Gestern und heute im Glas: Roquers de Porrera 2007.

Nase: Sehr viel Joghurette ;) ...typisch Priorat eben.

Geschmack: Lecker beerig, Kirsche, mittlerer-großer Körper, langer Abgang. Leicht samtig, super integrierte Säure und absolut geschliffenes Tannin. Insgesamt, von meinem persönlich Geschmack, einen Tick schlechter als der 2009er. Ein Wein wie gemacht für die aktuelle Jahreszeit.

93P
"wine is sunlight held together by water" (Galileo Galilei)

Auch eine Enttäuschung, wenn sie nur gründlich und endgültig ist, bedeutet einen Schritt vorwärts. (Max Planck)
Offline

Bernd Schulz

  • Beiträge: 4065
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 00:55

Re: 2007 – das magische Jahr im Priorat

BeitragDi 4. Feb 2014, 01:16

Das Etikett des "Noster" stößt mich - um es ehrlich zu sagen - ebenso wie der Name des Weins erst einmal eher ab. Der Stoff, der sich jenseits der leicht fiesen Verpackung befindet, macht aber dann unerwartet viel Freude:

Bild

An Saft und Kraft fehlt es hier ganz sicher nicht, aber trotzdem wirkt der Gesamtauftritt nicht plump oder sonderlich überreif. Sehr schöner Wein!

Viele Grüße

Bernd
.
VorherigeNächste

Zurück zu Priorat und Montsant

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen

cron