Aktuelle Zeit: Mo 14. Okt 2019, 08:26


2007 Priorat / Montsant - ten years after

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

thvins

Administrator

  • Beiträge: 4378
  • Bilder: 1539
  • Registriert: Mo 28. Jun 2010, 15:29
  • Wohnort: Coswig /Anhalt, Sachsen-Anhalt
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: 2007 Priorat / Montsant - ten years after

BeitragDi 12. Dez 2017, 12:18

Weiter geht es im Endranking der 2007er ten years after...

Platz 79
Celler Cal Pla; Mas d´en Compte Blanc; Priorat – Porrera; 2007 weiß;
13,5°
 
Runde 1 (blind): Dunkles Altgold mit phantastischem Funkeln, sehr offen, intensiv komplexe Noten am Gaumen wie auch in der Nase. Was für ein schön gereifter komplexer Weißwein, sehr süße, reife und exotische Frucht, dazu Tee und leichte Honiganklänge. Immer noch frisch und sehr ausgewogen. 96+/100 Th. Großer Wein.

Runde 1 (blind): Feine, dichte Frucht, feine Holzaromen, schöne Würze. Am Gaumen schön gereift, feine Frucht, ganz feines Tannin, sehr harmonisch und elegant. 90+ VP

Runde 2 (blind): Bestätigt sich, für mich ein gradeaus großer Weißer aus dem Priorat – schöne Reife. 96+/100 Th. Großer Wein. 

Runde 2 (blind): Bestätigt Runde 1 voll und ganz. 90+ VP

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Er hat sich wunderbar gehalten und ist in meinen Augen ein unverändert großer reifer weißer Priorat. 96/100 Th. Großer Wein.

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Sehr elegante Nase mit feiner dichter Frucht. Am Gaumen schön gereift, harmonisch und elegant, jetzt wunderbar zu trinken. 91 VP
(11/2017)
 
96+; 96+; 96 Th.; 90+; 90+; 91 VP = 93, 17++++/100 = 93/100 Exzellenter Wein.


Platz 78
Celler El Masroig; Les Sorts V.V. ; Montsant – El Masroig; 2007 rot
14,5°; 60% Carignan, 30% Grenache, 10% Cabernet Sauvignon; Reben älter als 60 Jahre. 17 Monate Ausbau in Fässern aus französischer Eiche.
 
Runde 1 (blind): Schwarzrot, blickdicht. Offene Nase, fast schon betörend. Süße Frucht, klar und reintönig. Durstlöschertyp mit staubiger Mineralik und noch viel samtenem Tannin. Rock n´heavy. Was für´s Herz. 94+/100 Th. Exzellenter Wein.

Runde 1 (blind): Sehr feine Nase, sehr feine Frucht und Kräuter. Die Nase legt im Glas immer mehr zu. Am Gaumen frische Frucht, feine Mineralik, sehr elegant und ausgewogen mit feinem Extrakt. Sehr gut! 92+ VP

Runde 2 (blind): Erneut eine betörende Nase, würzig und kräutrig bei süßer Frucht. Sehr ausgewogen. Unverändert. 94+/100 Th. Exzellenter Wein.

Runde 2 (blind): Bestätigt Runde 1 voll und ganz – schöner eleganter Wein mit feinem Extrakt. Leichte Steigerung an der Nase, deshalb noch ein Pünktchen draufgesattelt. 93+ VP

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Immer noch würzig und kräutrig, aber heute etwas rustikaler. Immer noch ein Durstlöscher. 93+/100 Th. Exzellenter Wein.

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Sehr feine und elegante Nase. Braucht Luft und Zeit und startet dann regelrecht durch, toll. Am Gaumen sehr frisch und mineralisch, feiner Extrakt, elegant und sehr schön zu trinken. 93+ VP
(11-12/2017)

94+; 94+; 93+ Th.; 92+; 93+; 93+ VP = 93,17++++++ = 93/100 Exzellenter Wein.

Platz 77
Vermunver; Genesi Selecció; Montsant – Marca; 2007 rot;
14,5°; alte Grenache und Carignan Reben aus eigenen Weinbergen; 12 Monate Ausbau in Fässern aus französischer und ungarischer Eiche.
 
Runde 1 (Blind): Dunkles Kardinalsrot mit schön funkelndem Kern. In der Nase noch etwas verhalten und fruchtbetont, dunkle Frucht. Am Gaumen recht voll, süße, reife Frucht und eine betonte Mineralik, ein Durstlöscher, sehr geradeaus und mit Druck bei mittlerem Körper. Mineralischer Nachhall, fast noch etwas bissig, aber das gibt sich mit Luft. 93+/100 Th. Exzellenter Wein.

Runde 2 (Blind): Immer noch leicht verschlossen in der Nase. Wirkt insgesamt noch sehr frisch und jung. Insgesamt unverändert. Intensiv mineralischer Nachhall. 93+/100 Th. Exzellenter Wein.

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Unverändert, hat immer noch viele Reserven, ist fest und fleischig im Antrunk, frisch und mineralisch. 93+/100 Th. Exzellenter Wein.
(09-12/2017)
 
Runde 1 (blind): Schwarzkirsche, sehr feiner, animierender Duft. Am Gaumen schwarze reife Frucht, feiner Extrakt und Tannin, sehr harmonisch, schön zu trinken, viel Spaß im Glas. 93+ VP

Runde 2 (blind): Nase zunächst eher verhalten, dreht dann aber mit Luft auf, zu den schwarzen Kirschen kommen noch Kräuter und ein Schuß Pfeffer, sehr fein und animierend. Am Gaumen sehr harmonisch, schwarze Kirschen, sehr saftig, Kräuter, feines Tannin, sehr extraktreich. Sehr gut! 94+ VP 

Runde 3 (offen aus der Miniflasche) Dichte schwarze Frucht, feine Mineralik, Kräuter, schwarzer Pfeffer. Mit Luft legt die Nase beständig zu, vielschichtig und immer neue Nuancen zeigend. Am Gaumen sehr frisch, harmonisch, mit feinem Extrakt, feinem Tannin, sehr guter Trinkfluss. Ich sehe sogar noch Potential, das hätte ich so nicht erwartet. Sehr gut! 94+ VP
(09-12/2017)
 
93+; 93+; 93+ Th.; 93+; 94+; 94+ VP = 93,33++++++ = 93/100 Exzellenter Wein.

Platz 76
Cims de Porrera; Solanes; Priorat – Porrera; 2007 rot;
14,5°; aus den Weinbergen mit hundertjährigen Reben der Mitglieder der Kooperative von Porrera
 
Runde 1 (blind): Schwarzrot, blickdicht. Offene, sehr dunkle Nase, animierend. Sehr frisch und dunkel am Gaumen, die Nase bestätigend. Sehr klar und sich mit dem Schlürfen entwickelnd. Sich wandelnder Charakter, viel Trinkspaß, mineralischer Nachhall. 94+/100 Th. Exzellenter Wein.

Runde 1 (blind): Dichte, tief mineralische Nase, sehr betörend. Am Gaumen dichte Frucht, Zartbitterschokolade, zupackende Mineralik, hat einfach alles, was ein schöner Porrera-Wein haben muss. Sehr, sehr gut, macht so viel Spaß. 94+ VP

Runde 2 (blind): Unverändert. Macht viel Spaß 94+/100 Th. Exzellenter Wein.

Runde 2 (blind): Sehr betörende mineralische Nase. Am Gaumen dichte Frucht, herrliche Schiefermineralik, sehr harmonisch, sehr schön zu trinken, like it! 94+VP

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Wirkt etwas gelangweilt und einfach gestrickt heute. Schließt leider nicht an die Blindproben an. 92/100 Th. Sehr Guter Wein.

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Die Nase heute deutlich verschlossener. Am Gaumen schwarze und rote Frucht, Schiefermineralik, harmonisch mit gutem Trinkfluss. 93+ VP
(11-12/2017)
 
94+; 94+; 92 Th.; 94+; 94+; 93+ VP = 93,5+++++/100 = 94/100 Exzellenter Wein.
Beste Grüße

Torsten

http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com
jetzt mit richtiger Startseite...
Offline
Benutzeravatar

thvins

Administrator

  • Beiträge: 4378
  • Bilder: 1539
  • Registriert: Mo 28. Jun 2010, 15:29
  • Wohnort: Coswig /Anhalt, Sachsen-Anhalt
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: 2007 Priorat / Montsant - ten years after

BeitragDo 14. Dez 2017, 14:40

Die nächsten Plätze:

Platz 73 / 90
Arrels del Priorat; La Guinardera; Priorat – Gratallops; 2007 rot;
14,5°
 
Runde 1 (blind): Schwarzrot mit funkelndem Kern. Noch etwas verhaltene Nase, fruchtig und mit klarer Ansprache. Am Gaumen fruchtbetont und einfach, aber schon mit Tiefe und vor allem Eleganz. 93+/100 Th. Exzellenter Wein.

Runde 1 (blind): Sehr betörende Nase, feine Schiefermineralik, frische rote Frucht. Baut sich wunderbar im Glas auf. Am Gaumen dichte Frucht, feines Tannin, sehr ausgewogen, schön zu trinken. 93+ VP

Runde 2 (blind): Wird in der Frucht süßer und komplexer. 94+/100 Th. Exzellenter Wein.

Runde 2 (blind): Dichte Nase, dunkle Schokolade, feine Mineralik, sehr betörend. Dichte schwarze Frucht am Gaumen, feine Schokolade, feines Tannin, sehr schön zu trinken, bestätigt sich. 93+ VP

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Sehr harmonisch und ausgewogen, noch immer Reserven und schönes Spiel mit dem Schlürfen. Gute Länge. Sehr gut zu trinken. Unverändert zur 2. Blindprobe. 94+/100 Th. Exzellenter Wein.

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Dichte betörende mineralische Nase, dunkle Schokolade, Graphit. Am Gaumen dichte schwarze Frucht und eine sehr präsente Säure, betörende Mineralik, legt nochmals zu und ich sehe noch Potential. 94+ VP
(11-12/2017)
 
93+; 94+; 94+ Th.; 93+; 93+; 94+ VP = 93,5++++++ = 94/100 Exzellenter Wein.


Ficaria Vins; Èlia; Montsant – La Figuera; 2007 rot;
14,8°
 
Runde 1 (blind): Schwarzrot, fast blickdicht. Offene dunkle Nase, die mit Luft immer mehr zulegt. Am Gaumen sehr direkt, dunkler Kirschmix, Holunder und Kieselsteine, brutal dicht und konzentriert. 93+/100 Th. Exzellenter Wein.

Runde 1 (blind): Sehr florale Nase, feine Kräuter, dicht und betörend. Am Gaumen sehr dichte Frucht, sehr extraktreich und sehr viel feines Tannin, wirkt jugendlich. 93+ VP

Runde 2 (blind): Die Nase heute eher verschlossen, das bringt einen Punktabzug, den er aber mit dem voller entwickelten sehr schönen Gaumen wieder ausgleicht. Gut zu trinken. Unterm Strich damit die selbe Bewertung wie in der ersten Runde. 93+/100 Th. Exzellenter Wein.

Runde 2 (blind): Wieder diese sehr betörende florale Nase. Am Gaumen dichte rote Frucht, sehr feiner Extrakt, feines Tannin, macht schon sehr viel Spaß. 94+ VP

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Sehr ausgewogen und harmonisch, hat noch immer Reserven, lässt sich aber schon sehr angenehm trinken. Kirschen und dunkle Frucht auf nassem Kieselstein, dazu blühende Garrigue. 94+/100 Th. Exzellenter Wein.

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Betörend dichte Nase, feine Kräuter, Blumenwiese, top! Am Gaumen dicht und betörend, feiner Extrakt, feines Tannin, jugendlich mit Reserven, macht aber jetzt schon ganz viel Spaß. 94+ VP
(11-12/2017)
 
93+; 93+; 94+ Th.; 93+; 94+; 94+ VP = 93,5++++++ = 94/100 Exzellenter Wein.


Celler Ardèvol; Coma d´en Romeu; Priorat – Porrera; 2007 rot;
14,5°
 
Runde 1 (blind): Schwarzrot, blickdicht. Dunkle offene Nase, Gothic – light, sehr schön eingewickelte dunkle Aromatik. Viel Mineralik im Nachhall. Sehr stimmig, aber kein großes Kino. Eher sehr gute Basis, sehr frisch. 93+/100 Th. Exzellenter Wein.

Runde 1 (blind): Sehr elegante Nase, Kaffee und dunkle Schokolade.Am Gaumen betörend dichte Frucht, feine Mineralik, Zartbitterschokolade, zupackend mit Ecken und Kanten, feines Tannin, langer Abgang, sehr gut. 94+ VP

Runde 2 (blind): Unverändert. Sehr frisch und gut zu trinken, mineralischer Nachhall. Macht schon Spaß. 93+/100 Th. Exzellenter Wein.

Rund 2 (blind): Elegante Nase, Schiefer, Kaffee, Schokolade. Am Gaumen dichte Frucht, zupackende Schiefermineralk, Zartbitterschokolade, feines Tannin im langen Abgang, Sehr gut! 94+ VP

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Dunkle Noten, dunkle Frucht und Kräuter, noch immer viel Tannin. Langer Nachhall, aber auch etwas pelzig am Gaumen, trocknet den Gaumen etwas. Sonst wäre ich höher gegangen in meiner Bewertung. 93+/100 Th. Exzellenter Wein. 

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Betörend elegante Nase, Schiefermineralik mit Kaffee- und Schokonoten. Am Gaumen dicht, mineralisch, extraktreich, jugendlich und elegant mit feinem Tannin. Noch reichlich Reserven. Wiedervorlage in 10 Jahren…. 94+ VP
(11-12/2017)
 
93+; 93+; 93+ Th.; 94+; 94+; 94+ VP = 93,5++++++ = 94/100 Exzellenter Wein.

Platz 72 / 90
Celler Capafons – Osso; Sirsell; Priorat – Falset; 2007 rot;
15,5°; 40% Grenache, 29% Merlot, 17% Cabernet Sauvignon, 7% Carignan, 7% Syrah; 12 Monate Ausbau im französischen Holz.
 
Runde 1 (blind): Schwarzrot. Dunkle Nase, viel Kaffee. Am Gaumen ebenso, dann eine brutale mineralische Faust. Fruchtbetont und sehr klar. 92+/100 Th. Sehr Guter Wein.

Runde 1 (blind): Sehr feine Nase, ganz feine Vollmilchschokolade, frisch, sehr viel Finesse. Betörend. Am Gaumen sehr elegant, frisch, feine Frucht, feiner Extrakt, feines Tannin, sehr gut. 94+ VP

Runde 2 (blind): Hat heute eine sehr schöne offene Nase, fast schon betörend. Am Gaumen ebenso runder und mehr Spaß machend, noch viel Schiefer, aber nicht mehr so brutal. Schöne dunkle Noten. 94+/100 Th. Exzellenter Wein.

Runde 2 (blind): Betörend feine Nase, Schiefermineralik. Am Gaumen frische dichte Frucht, feiner Extrakt, im langen Abgang sehr feines Tannin, elegant und harmonisch. 94+ VP

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Sehr harmonisch und auf dem Punkt. Kirschen in Schokosauce und Kräuter. Zeigt Druck und Tiefe. Gute Länge. 94+/100 Th. Exzellenter Wein.

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Wunderbare schiefermineralische Nase, fein mit Vollmilchschokolade und roter Frucht. Am Gaumen feine und dichte Frucht, gut gepuffert durch eine schöne Säure. Feiner Extrakt, sehr feines Tannin, sehr elegant und harmonisch. 94+ VP
(11-12/2017)
 
92+; 94+; 94+ Th.; 94+; 94+; 94+ VP = 93,67++++++ = 94/100 Exzellenter Wein.


Platz 71 / 90
Pasanau Germans; Ceps Nous; Priorat – La Morera de Montsant; 2007 rot;
14,5°
 
Runde 1 (blind): Schwarzrot, fast blickdicht. Sehr offene Nase, ein dunkles Biest, am Gaumen sehr klar. Noch sehr viel Tannin, dazu Schiefer ohne Ende, etwas für Hardcore – Prioratos, viel Druck am Gaumen, dennoch kühl und auch elegant. Sehr ausgewogen. 96+/100 Th. Großer Wein.

Runde 1 (blind): Sehr ansprechende feinmineralische Nase mit Kräutern lässt meinen Gaumen wässern. Geil! Am Gaumen massive Mineralik, ganz feine Frucht, frisch und zupackend, mit Ecken und Kanten. Nicht das größte Ding, aber wieder enorm viel Spaß auf hohem Niveau im Glas. Like it! 92+ VP

Runde 2 (blind): Unverändert, meiner Beschreibung von der ersten Runde kann ich nichts hinzufügen. 96+/100 h. Großer Wein.

Runde 2 (blind): Feine und elegante Nase, feine Kräuter. Am Gaumen dichte rote Frucht, schöne Mineralik, zupackend mit feinem Tannin. 93+ VP

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Vom Charakter her unverändert, aber vielleicht eine Spur rustikaler heute – gerade im direkten Vergleich mit dem Clos Clara wird das deutlich. Aber für einen Basiswein insgesamt unterm Strich ein toller Erfolg. 94+/100 Th. Exzellenter Wein. 

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Feine mineralische Nase, Kräuter und schwarze Frucht. Am Gaumen sehr mineralisch, feine Frucht, macht viel Trinkspaß, tolle Entwicklung für diesen kleinen Wein. 92 VP
(11-12/2017) 

96+; 96+; 94+ Th.; 92+; 93+; 92 VP = 93,83+++++/100 = 94/100 Exzellenter Wein.
Beste Grüße

Torsten

http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com
jetzt mit richtiger Startseite...
Offline
Benutzeravatar

thvins

Administrator

  • Beiträge: 4378
  • Bilder: 1539
  • Registriert: Mo 28. Jun 2010, 15:29
  • Wohnort: Coswig /Anhalt, Sachsen-Anhalt
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: 2007 Priorat / Montsant - ten years after

BeitragFr 15. Dez 2017, 14:15

Platz 69 / 90
Colais; Tetis; Priorat – Gratallops; 2007 rot;
15,5°; Artisanal – Wein.
 
Runde 1 (blind): Schwarzrot, undurchdringlich. Anfänglich noch eine verhaltene Nase, öffnet sich dann aber mehr und mehr. Dunkle Frucht, recht dicht und kompakt, würzig. Am Gaumen sehr frisch und mineralisch, dazu säuerliche rote Beerenfrüchte und Schattenmorellen. Klar und geradeaus, weniger tief, aber ein sehr klassischer Prioratwein mit viel Schiefer und noch Potential. Eher ein Essensbegleiter. Im Abgang noch recht tanninbetont. 93+/100 Th. Exzellenter Wein.

Runde 2 (blind): Legt heute in der Nase deutlich zu und wird voller, aber auch wärmer. Sehr einladend. Auch am Gaumen voller und mit mehr Grip und heute auch etwas Tiefe. Dabei dann aber wunderbar kühl und dicht. Heute auch mehr dunkle Früchte und Garriguekräuter und ein Hauch Absinthkraut. Auch im Abgang intensiver. Macht insgesamt einen Sprung nach vorn. 95+/100 Th. Großer Wein.

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Offene Nase. Kompakt und fleischig. Am Gaumen Holunder und Brombeere, kühl und ausgewogen. Mineralischer Nachhall. 94+/100 Th. Exzellenter Wein.
(09-12/2017)
 
Runde 1 (blind): Sehr betörende und offene Nase, frische rote Frucht, Kräuter, würzig, feines Holz, Minze, sehr animierend. Legt im Glas immer mehr zu und wird zum Nasentier. Will viel Zeit haben.  Am Gaumen frische Frucht, ein sehr angenehmes Bitterl, feinwürzig, hat Ecken und Kanten und wirkt noch sehr jugendlich. Feines Tannin und sehr schöner Extrakt, bleibt sehr schön am Gaumen haften. Schreit ganz laut nach Essensbegleitung. Gefällt mir sehr gut. 94+ VP 

Runde 2 (blind): Betörende und anspringende Nase, steigert sich auch heute im Glas, feine Würze, Kräuter, harmonisch. Am Gaumen bestätigt er die Eindrücke des ersten Abends. Insgesamt heute etwas schwächer. 93+ VP

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Bestätigt sich auch in der 3. Runde mit einer Mischung aus Runde 1 und Runde 2. Insgesamt eher Old-Style, aber sehr schön. 94+ VP
(09-12/2017)
 
93+; 95+; 94+ Th.; 94+; 93+; 94+ VP = 93,83++++++/100 = 94/100 Exzellenter Wein.


Celler de l´ Abadia; Alice; Priorat – Gratallops; 2007 rot;
14,5°
 
Runde 1 (blind): Schwarzrot mit schönem Funkeln. Nobler und mineralischer Duft, klar und reine Frucht, frisch und kühl,. Am Gaumen eher rotfruchtig, recht voll und wuchtig, mineralische Faust im Nachhall. Wirkt eher einfacher, aber von guter Struktur. 92+/100 Th. Sehr Guter Wein.

Runde 1 (blind): Reife Kirschen, balsamische Noten, feine Würze, braucht Zeit und baut sich dann schön im Glas auf. Am Gaumen sehr elegant, feine Kräuter, mächtiger Extrakt und feines Tannin. Noch sehr jugendlich. Ich sehe noch großes Potential. 95+ VP

Runde 2 (blind): Öffnet sich am Gaumen und wird voller und komplexer, die mineralische Faust bleibt, verbessert sich aber deutlich. Gewinnt an Tiefe. 94+/100 Th. Exzellenter Wein.

Runde 2 (blind): Tiefe, dichte Frucht, sehr feine Würze. Am Gaumen dichte, tiefe Frucht, dichter Extrakt. Wirkt noch jugendlich, aber schon gut antrinkbar. 94+ VP

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Mineralisch ohne Ende, Druck am Gaumen, Schiefer und rote Früchte. Pur, geradeaus und von guter Konzentration. Toll entwickelt und zugleich frisch wie am ersten Tag. 94+/100 Th. Exzellenter Wein.

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Dichte Frucht, feine Würze, feine Mineralik, sehr betörend. Am Gaumen rote und schwarze Frucht, extraktreich, feines Tannin, sehr gut mit Potential. 94+ VP
(11-12/2017)
 
92+; 94+; 94+ Th.; 95+; 94+; 94+ VP = 93,83++++++/100 = 94/100 Exzellenter Wein.


Platz 65 / 90
Celler Joan Simó; Sentius; Priorat – Porrera; 2007 rot;
15°; Grenache, Cabernet, Merlot, Syrah und Carignan, alles 1999 gepflanzt in der Lage La Garranxa; 15 Monate Ausbau im französischen Eichenholzfass.
 
Runde 1 (blind): Schwarzrot, blickdicht. Leicht offene dunkle Nase, animierend. Dunkle Aromen, Porrera – verdächig, aber nicht die ganz großen Kaliber… Viel Mineraik im Nachhall. 93+/100 Th. Exzellenter Wein.

Runde 1 (blind): Dichte Frucht, präsente Schiefermineralik. Am Gaumen zupackende tiefe Mineralik, frische Frucht, gefällt mir sehr gut, defintiv ein geiler Porrera-Wein, wenn auch nicht das ganz große Kino. Aber ich liebe es. 94+ VP

Runde 2 (blind): Deutlich offener in der Nase, heute recht betörend. Auch am Gaumen deutlich offener und schon mit sehr viel Spaß zu genießen. 95+/100 Th. Großer Wein.

Runde 2 (blind): Dichte mineralische Nase mit feiner Frucht. Am Gaumen zupackende Mineralik, frische dunkle Frucht, sehr viel Spaß im Glas, hohes Niveau. Klasse 93+ VP

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Typisch Porrera. Zeigt Tiefe und Ausgewogenheit, macht sehr viel Trinkspaß. Ist aber noch lange nicht am Ende seines Weges. Unverändert zur 2. Blind-Runde. 95+/100 Th. Großer Wein. 

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Knaller-Schiefermineralische Nase, Kaffee, dunkle Schoko-lade, wahoo! Am Gaumen zupackende Mineralik, dicht, schwarze Frucht, Kaffee, mit Ecken und Kanten, dichter Extrakt, großartiger Stoff aus Porrera. So soll das ein! Legt nochmals zu. 94+ VP
(11-12/2017)
 
93+; 95+; 95+ Th.; 94+; 93+; 94+ VP = 94++++++ = 94/100 Exzellenter Wein.


Roca de les Dotze; Roca Bruixa; Priorat – La Morera de Montsant; 2007 rot;
14°; aus Trauben vom eigenen, 700 m hoch gelegenen Weinberg; 16 Monate Ausbau im Barrique aus französischer Eiche.
 
Runde 1 (blind): Sehr dunkles Kardinalsrot mit leuchtendem Funkeln. Offene, fast anspringende Nase, sehr komplex und animierend, aber auch schwer fass- bzw. zergliederbar. Freakig und sehr würzig. Sehr kühl und frisch wirkend. Am Gaumen enorme Kühle bei mitterem Körper und auch etwas Eleganz, sehr ausgewogen und frisch. Hat ebenfalls noch Tanninreserven, läßt sich aber schon trinken. Ich vermute hier was aus La Morera, der Kühle wegen. Mit Luft kommt immer mehr der Schiefer durch. 94+/100 Th. Exzellenter Wein.

Runde 2 (blind): Betörende, anspringende Nase, beinahe laut und ungestüm heute, baut am Gaumen viel Druck auf, zeigt aber wieder diese enorme Kühle. Will unnahbar wirken, reißt aber beim Küssen das Geschirr vom Tisch… Heute die pure Leidenschaft, wild, freakig und im Gedächtnis bleibend. Macht heute Gänsehaut. Geht heute bei mir auf die ganz große Bühne. Zugabe möchte ich rufen, es ist zum Glück noch was von da. 96+/100 Th. Großer Wein.

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Kühl und nobel, saftig und frisch, dunkle Frucht. Noch immer gute Tanninreserven. 95+/100 Th. Großer Wein.
(09-12/2017)
 
Runde 1 (blind): Zunächst eher verhalten, dann viel Schiefermineralik, frisch, macht mit Luft eher zu, öffnet sich dann doch nach und nach und gibt immer wieder neue Eindrücke preis. Rote Frucht mit betörender Schiefernote. Am Gaumen sehr mineralisch und frisch, ein richtiger Schieferlutscher, präsente Säure, ganz verhalten noch etwas Kirsche, feiner Extrakt und feines Tannin. Llicorella durch und durch. Priorat-Freakwein 92+ VP

Runde 2 (blind) Deutlich offenere Nase, wahoo-geradezu ein Nasentier, dichte Frucht, betörende Mineralik. Am Gaumen wieder sehr mineralisch, gut gepolstert durch eine betörende dichte Kirschfrucht. Extraktreich mit feinem Tannin und feiner Länge. Immer noch ein Steinwein erscheint heute aber nicht mehr ganz so freakig wie gestern. 93+ VP 

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Wieder dieses mineralische Nasentier, genial. Auch am Gaumen sehr mineralisch, mit dichter Frucht, feiner Extrakt, feines Tannin, das sich wunderbar an den Gaumen legt. Wunderbar in dieser Runde, legt nochmals zu, großartig. 94+ VP
(09-12/2017)
 
94+; 96+; 95+ Th.; 92+; 93+; 94+ VP = 94++++++ = 94/100 Exzellenter Wein.


Sangenis I Vaque; Lo Coster Blanc; Priorat – Porrera; 2007 weiß;
14,5°; alte Grenache Blanc und Macabeu aus Costers – Hängen; ausgebaut im neuen Fass aus französischer Eiche, abgefüllt im Juli 2008; Fl. N° 210 von 296
 
Runde 1 (blind): Kräftiges Goldgelb. Noch viel Mineralik und eine gute Frische. Auch am Gaumen sehr füllig und schiefrig, aber etwas weniger Spannung als bei den anderen Weinen des Flights, wirkt etwas gesetzt und bieder. 94+/100 Th. Exzellenter Wein.

Runde 1 (blind): Klebstoff und Ananas. Später dann noch Mango, Pfirsich und Kräuter. Der Klebstoff verfliegt mit Luft völlig und die Frucht wird wunderbar klar. Am Gaumen dichte reife Frucht, sehr elegant und intensiv, sehr feines Tannin mit sehr langem Nachhall im Abgang. 94+ VP Vermutung Lo Coster Blanc.

Runde 2 (blind): Jetzt deutlich mehr an Mineralik – insgesamt aber qualitativ unverändert. Viel Stein. 94+/100 Th. Exzellenter Wein.

Runde 2 (blind): Jetzt geht es gleich mit Frucht los, nix Klebstoff. Sehr betörend. Am Gaumen dichte Frucht, wunderbar zu trinken mit viel Finesse,       94+ VP

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Unverändert, reif und offen. Sehr ausgewogen am Gaumen. Blumige Noten werden mit einer salzigen Mineralik verknüpft. 94+/100 Th. Exzellenter Wein.

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Sehr florale Nase, Lilien und Veilchen, aber auch Mango, Pfirsich und Kräuter. Am Gaumen reife Frucht, sehr elegant mit feinem Extrakt und sehr feinem Tannin, finessenreich und vielschichtig mit gutem Trinkfluss. 94+ VP
(11-12/2017)
 
94+; 94+; 94+ Th.; 94+; 94+; 94+ VP = 94++++++/100 = 94/100 Exzellenter Wein.


Gratavinum; 2 PiR ; Priorat – Gratallops; 2007 rot;
14,5°
 
Runde 1 (blind): Schwarzrot mit schönem Funkeln. Leicht offene Nase mit dunklen Aromen und Kaffee, am Gaumen sehr rund und ausgewogen, der Gaumen bestätigt die Nase. Kühl und mit viel Spaß zu trinken, aber auch noch gute Tanninreserven. 94+/100 Th. Exzellenter Wein.

Runde 1 (blind): Betörende und sehr elegante Nase, reife rote Kirschen, feine Würze, Sehr schön. Am Gaumen saftige Frucht, sehr elegant und frisch, harmonisch mit feinem Tannin und sehr langem Abgang. Sehr trinkig dazu. 94+ VP

Runde 2 (blind): Gewinnt an Ausdruck und Komplexität, auch in der Nase offener, dunkle süße Frucht, sehr mineralischer Nachhall, mit viel Spaß zu trinken. 95+/100 Th. Großer Wein.

Runde 2 (blind): Wiederum eine sehr betörende Nase. Großes Kino. Am Gaumen sehr elegant und frisch, ganz viel Spaß im Glas auf höchsten Niveau.    94+ VP 

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Heute viel Tannin, dazu eine fleischig – kirschige Frucht, nimmt sich insgesamt ein wenig zurück. 94+/100 Th. Exzellenter Wein.

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Elegant und betörend, braucht aber etwas Zeit. Am Gaumen heute etwas sperriger, viel Extrakt und reichlich Tannin, hat sich irgendwie etwas verschlossen und will heute nicht alles zeigen. Jugendlich mit viel Potential 93+ VP
(11-12/2017)
 
94+; 95+; 94+ Th.; 94+; 94+; 93+ VP = 94++++++/100 = 94/100 Exzellenter Wein.
Beste Grüße

Torsten

http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com
jetzt mit richtiger Startseite...
Offline
Benutzeravatar

thvins

Administrator

  • Beiträge: 4378
  • Bilder: 1539
  • Registriert: Mo 28. Jun 2010, 15:29
  • Wohnort: Coswig /Anhalt, Sachsen-Anhalt
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: 2007 Priorat / Montsant - ten years after

BeitragMi 20. Dez 2017, 13:25

und weiter...

Platz 62 / 90
Genium Celler; Genium Ecologic; Priorat – Poboleda; 2007 rot;
14,5°; 50% Grenache, 30% Merlot, 10% Carignan, 10% Syrah; 6 Monate Ausbau in Barriques aus französischer Eiche.
 
Runde 1 (blind): Fast blickdichtes Schwarzrot mit funkelndem Kern. Noch etwas verschlossen, aber dunkle und noble Nase. Ausgewogen und sehr geradeaus, Frucht und Schiefer. Im Nachhall auch eine kräutrige Note, trinkig und ausgewogen. 92+/100 Th. Sehr Guter Wein.

Runde 1 (blind): Betörend dichte Nase, feine Mineralik, will Zeit und zeigt sich vielschichtig.  Am Gaumen dichte schwarze Frucht, sehr mineralisch, dichter Extrakt und feines Tannin. Sehr trinkig, gefällt mir sehr gut. 95+ VP

Runde 2 (blind): Legt zu. Offenere Nase, aber insgesamt auch noch sehr jung. Antrinkbar, aber noch mit viel Potential. 93+/100 Th. Exzellenter Wein.

Runde 2 (blind): Betörend dichte Mineralik, ganz feine Aromen, Vollmilchschokolade, geniale Nase.Am Gaumen dichte schwarze Frucht, genial dichter Extrakt und sehr feines Tannin, tolle Mineralik. Noch jugendlich, bitte in 5-10 Jahren auf Wiedervorlage. 95+ VP

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Hat sich deutlich geöffnet, vor allem am Gaumen, fleischige Schwarzkirsche und Schiefer, reife rote und schwarze Frucht, etwas Likör. Sehr stoffig, komplex und noch immer sehr frisch. Hat noch viele Reserven. 95+/100 Th. Großer Wein.

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Hammergeniale unfassbare mineralische Nase, wahoo – Poboleda rockt! Am Gaumen dicht, schwarze Frucht, Top-Mineralik, der Schiefer springt mich förmlich an, fantastischer Extrakt, noch jugendlich mit viel Potential, macht aber auch jetzt schon sooooo viel Spaß. 95+ VP
(11-12/2017)
 

92+; 93+; 95+ Th; 95+; 95+; 95+ VP = 94,17++++++/100 = 94/100 Exzellenter Wein.


Vinyes d´en Gabriel; L´ Heravi Crianca; Montant – Darmos; 2007 rot;
15°; 100% Natural – aus biodynamischem Anbau
 
Runde 1 (blind): Dunkles Kardinalsrot mit schönem Funkeln. In der Nase etwas verhaltener, kommt aber mit Luft besser, am Gaumen klar und geradeaus, recht fruchtbetont und mit schnittiger Mineralik. Reife Himbeere und Brombeere, etwas süße Frucht. 93+/100 Th. Exzellenter Wein 

Runde 2 (blind): Macht jetzt ewas mehr auf in der Nase, ist sehr rund und ausgewogen, Sehr schön zu trinken. Geradeaus und durchaus mit etwas Tiefe. Sanfter mineralischer Nachhall von guter Länge. Legt insgesamt leicht zu. 94+/100 Th. Exzellenter Wein.

Nachverkostung aus Torstens Flasche mit dem neuen Etikett und vermutlich anderem Lot:  Nase minimal verschlossener als bei meiner Flasche, aber am Gaumen schon sehr ähnlicher Wein. Ohne neue Bewertung. (95+ VP)

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Unverändert zur zweiten Blindrunde, Bestens ausgewogen, in Harmonie und sehr gut zu trinken. Dunkle Kirschen und Brombeere, noch lange nicht am Ende. 94+/100 Th. Exzellenter Wein.
(09-12/2017)
 
Runde 1 (blind): Sehr harmonische, offene und betörende Nase, Knaller-Schiefermineralik, Teer und Kaffee, legt nach einiger Zeit noch mächtig zu. Am Gaumen frisch, feine Säure, rote Früchte, sehr saftig mit feinem Tannin und schönem Extrakt, harmonisch und sehr schiefermineralisch. 94+ VP

Runde 2 (blind) Knaller-Nase, sehr betörend, Kaffee, Schokolade, feine Mineralik, reife schwarze Kirschen, da bekomm ich kaum die Nase aus dem Glas. Großartig! Am Gaumen frisch, rote Frucht, schokoladig, feine Säure, legt sich wunderbar an den Gaumen, sehr feiner Abgang. Legt am 2. Tag nochmals eine Schippe drauf, großartig! 95+ VP

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Sehr betörende und offene Nase, vielschichtig mit toller Mineralik, schwarzer Kirsche, dunkler Schokolade, Kaffee. Wahoo! Am Gaumen frisch mit feiner Säure, dichtem Extrakt, ganz feinem Tannin, tolle Performance für einen Wein dieser Preisklasse, Chapeau! 95+ VP
(09-12/2017)
 
93+; 94+; 94+ Th.; 94+; 95+; 95+ VP = 94,17++++++/100 = 94/100 Exzellenter Wein.


La Perla del Priorat; Noster; Priorat – El Molar; 2007 rot;
15°; 55% Grenache, 45% Carignan; 12 Monate Ausbau in Fässern aus Allier – Eiche; Fl. N° 2.240 von 6.540
 
Runde 1 (blind): Schwarzrot mit funkelndem Kern. Klare dunkle fruchtige Nase. Sehr gut zu trinken, klar und reintönig, sehr geradeaus. 93+/100 Th. Exzellenter Wein.

Runde 1 (blind): Feine, sehr elegante Nase, dichte Frucht, feine Schokolade, sehr betörend. Am Gaumen frische feine Frucht, sehr feiner Extrakt, elegant mit dichtem Extrakt und schönem Finish. 94+ VP

Runde 2 (blind): Heute offener und harmonischer, macht viel Spaß am Gaumen, sehr schön zu trinken. Hat noch immer gute Tanninreserven. Zeigt heute bereits Anflüge von Komplexität und Tiefe. 95+/100 Th. Großer Wein.

Runde 2 (blind): Sehr elegante Nase, feine Frucht, etwas Schokolade, betörend. Am Gaumen frische schwarze Frucht, feiner Extrakt, schöner langer Abgang. 94+ VP

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Betörende Nase, die sich mit Luft immer mehr öffnet. Am Gaumen eine süße reife Frucht, wunderbar klar und tief, im Abgang kommt der Schiefer sehr schön raus. Mit sehr viel Spaß zu trinken, intensives Schlürfen belohnt mit viel Eleganz und dichter Aromatik. Unverändert zur 2. Blindrunde. 95+/100 Th. Großer Wein. 

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Sehr betörende, elegante und offene Nase, feine Frucht, Vollmilchschokolade.Der frischen Frucht steht heute am Gaumen auch eine recht präsente Säure entgegen, was dem Wein Ecken und Kanten gibt, feiner Extrakt, der Wein legt sich schön an den Gaumen, guter Trinkfluss. 94+ VP
(11-12/2017)
 
93+; 95+; 95+ Th.; 94+; 94+; 94+ VP = 94,17++++++/100 = 94/100 Exzellenter Wein.


Platz 61 / 90
Celler Prior Pons; Isaral; Priorat – La Vilella Alta; 2007 rot;
14,5°; Grenache, Carignan, Cabernet Sauvignon; Reben zwischen 10 und 60 Jahre alt; 12 Monate Ausbau in Fässern aus französischer und amerikanischer Eiche. Önologe: Toni Coca
 
Runde 1 (blind): Schwarzrot mit minimal funkelndem Kern. Anfänglich noch eine etwas verhaltene dunkle Nase, aber in Linie – schwarz… Wird mit Luft im Glas offener und betörender. Macht am Gaumen Gänsehaut, hat noch sehr viele Tanninreserven, sehr samtig. Fährt ebenfalls auf der eleganten Schiene Unglaublich rassig und viele Kirschen, reife knackige Frucht, dazu bittere Schokolade und Kaffee. Sehr kühl und nobel. Macht ebenfalls viel Trinkspaß. Hat noch eine lange Zukunft vor sich. 96+/100 Th. Großer Wein.

Runde 2 (blind): In der Nase erneut verhalten und vom Charakter her unverändert schwarz. Auch am Gaumen unverändert kühl, elegant und rassig, knackige Frucht, heute deutlich mineralischer im Abgang. Aber es legt sich ein leichter Schleier über ihn, als wolle er sich verschließen und sagen: Gib mir noch ein paar Jährchen. Nichtsdestotrotz bleibt er groß und gibt sich nicht geschlagen. 95+/100 Th. Großer Wein.

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Enorm frisch und kühl. Insgesamt sehr gut an die 2. Blindprobe anschließend. Unverändert. 95+/100 Th. Großer Wein.
(10-12/2017)
 
Runde 1 (blind): Sehr animierende Nase, feine Mineralik, schwarze Frucht, Kakao, feines Holz. Sehr betörend. Am Gaumen frisch und elegant mit feiner Frucht, feines Tannin, sehr trinkig. 94+ VP

Runde 2 (blind): Feine, sehr mineralische Nase, sehr animierend. Am Gaumen heute etwas dichter, viel rote Früchte, aber auch eine sehr präsente Säure. Hat sich heute etwas zurückgezogen. 93+ VP

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Sehr betörende mineralische Nase. Am Gaumen frisch, elegant, feiner Extrakt und feines Tannin. Toller Trinkfluss. 93+ VP
(10-12/2017)
 
96+; 95+; 95+Th.; 94+; 93+; 93+ VP = 94,33++++++/100 = 94/100 Exzellenter Wein.


Platz 60 / 90
Domaines Magrez Espagne (Gerard Depardieu); Sine Nomine; Priorat – Porrera; 2007 rot;
15°; 18 Monate Ausbau in Barriques aus neuem französischem Eichenholz

Runde 1 (blind): Schwarzrot mit funkelndem Kern. Gewürzbasar, gebrannte Mandeln, Weihnachtswein. Elegant und tief mit exotischer Aromatik, süße Verführung in schwarz… 96+/100 Th. Großer Wein.

Runde 1 (blind): Reife Kirschen, sehr dichte Frucht. Am Gaumen frische Frucht, feine Schokolade, zupackende Mineralik, ganz feiner Extrakt, sehr feiner langer Abgang. 94+ VP

Runde 2 (blind): Nimmt sich heute ein wenig zurück, wirkt etwas schwer, aber der Reiz der ersten Runde ist etwas verloren gegangen. 94+/100 Th. Exzellenter Wein.

Rund 2 (blind): Dichte rote Frucht, Zartbitterschokolade. Am Gaumen dichte rote Frucht, Zartbitterschoklade, packende Schiefermineralik, extraktreich mit feinem langen Abgang. 94+ VP

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Voll am Gaumen und sehr komplex in der Aromatik, sehr reife Noten, Gewürzbasar und im Nachhall leichte Rancio-Noten, die ich aber mag, wenn sie sich nicht verstärken. Sehr exotisch und nicht dem Mainstream zugehörig. 95/100 Th. Großer Wein.

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Elegante Nase, mineralisch mit dichter roter Frucht. Am Gaumen frische Frucht, präsente Säure, sehr feiner Extrakt, Zartbitterschokolade, langanhaltend mit sehr gutem Trinkfluss. 94+ VP
(11-12/2017)
 
96+; 94+; 95 Th.; 94+; 94+; 94+ VP = 94,5+++++/100 = 95/100 Großer Wein.
Beste Grüße

Torsten

http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com
jetzt mit richtiger Startseite...
Offline
Benutzeravatar

thvins

Administrator

  • Beiträge: 4378
  • Bilder: 1539
  • Registriert: Mo 28. Jun 2010, 15:29
  • Wohnort: Coswig /Anhalt, Sachsen-Anhalt
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: 2007 Priorat / Montsant - ten years after

BeitragFr 22. Dez 2017, 18:13

... und weiter....

Platz 58 / 90

Pasanau Germans; La Morera de Montsant; Priorat – La Morera de Montsant; 2007 rot;
14,5°
 
Runde 1 (blind): Sehr dunkles Kardinalsrot mit exzentrischem Funkeln. Dunkle, recht offene Nase, sehr würzig, dazu Teer und Tapenade, Holunder und viel Schiefer, auch etwas pfeffrige Noten. Viel Druck am Gaumen, säuerliche Frucht, Gewürze, auch Pfeffer und viel Gestein… Wirkt noch unglaublich jung, sehr viele Tanninreserven und viel Schiefer, aber auch sehr saftig dahinter. Kühl und mit Druck. Könnte man auch in einer 2013er Probe als Piraten einschmuggeln. Langer Nachhall und noch viel Potential. 93+/100 Th. Exzellenter Wein.

Runde 2 (blind): Harmonisiert sich heute deutlich und wirkt nicht mehr so jugendlich, die Tannine deutlich besser eingebunden. Kühl und sehr saftig, sehr schön zu trinken. Dunkle würzige Noten und ein schöner Nachhall. 94+/100 Th. Exzellenter Wein.

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Legt erneut zu, ist jetzt sehr harmonisch und zeigt Tiefe, Frucht und Pfeffer; Tapenade und Gewürze. Wunderbar zu trinken. 95+/100 Th. Großer Wein.
(09-12/2017)
 
Runde 1 (blind): Schwarze Frucht, betörende Mineralik, schwarzer Pfeffer, das lässt mich doch gleich auf Pasanau schließen, wir werden sehen. Auch hier sehr animierend. Nach einiger Zeit sehr komplex und dicht. Dreht mit mehr Luft immer mehr auf, jedes Schwenken bringt neue Eindrücke, sehr vielschichtige Nase. Wahoo, dichter und komplexer Stoff am Gaumen, süße Kirsche trifft auf Schiefermineralik und ein bißchen Pfeffer, extraktreich, sehr langer Abgang. Gefällt mir sehr gut. Wird mit mehr Luft immer besser und setzt das erste Highlight der noch jungen Probe, hat noch Reserven. 95+ VP

Runde 2 (blind) Dichte fast überbordende schwarze Frucht, Zartbitterschokolade, Kräuter, schwarzer Pfeffer, Graphitnoten, was ein geniales Nasentier, da treibt es mir fast die Tränen in die Augen.  Am Gaumen sehr dicht, süße Frucht, fast schon ein Dessert, gut gepuffert durch die Säure, noch reichlich Tannin, extraktreich und kaum zu fassen, sehr langer Abgang. Wirkt noch sehr jugendlich. Kann noch zulegen. 95+ VP

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Weiterhin ein geniales Nasentier, bestätigt die Eindrücke der ersten beiden Runden. Am Gaumen sehr dicht, tolle Mineralik, schwarzer Pfeffer, süße Frucht, bereitet mir jetzt sehr viel Spaß, hat aber noch Reserven, leider habe ich keine weiteren Flaschen um dies noch ein paar Jahre zu verfolgen…. 95+ VP
(09-12/2017)
 
93+; 94+; 95+ Th.; 95+; 95+; 95+ VP = 94,5++++++/100 = 95/100 Großer Wein


Bodegas Mas Alta; Artigas; Priorat – La Viella Alta; 2007 rot;
15°; Carignan, Grenache und Cabernet Sauvignon von Schiefer und Kalksteinkonglomeratböden; 16 Monate Ausbau in Fässern aus französischer Allier – Eiche; önologische Aufsicht von Michel Tardieu.
 
Runde 1 (blind): Schwarzrot, blickdicht. Leicht offene, sehr dunkle Holundernase, dazu nobles Holz, sehr fein und vornehm duftend. Baut sich mit Luft weiter auf, zeigt viel Schiefer. Am Gaumen viel Druck, massive Mineralik, aber auch Eleganz. Typischer La Vilella Alta Kraftprotz beim Tanzen. Und er kann nicht nur Pogo, sondern auch engumschlungen und zärtlich. Sehr reife Kirschfrucht und Obstsuppe, dazu viel Schiefer und ein warmer Wind über einem Garriguefeld. Einerseits voll und kräftig, anderereits aber auch trinkig, aber kein Weicheierwein. Sehr rund und harmonisch. 95+/100 Th. Großer Wein.

Runde 2 (blind): Bleibt vom Charakter her gleich, zieht sich aber ein wenig zurück. Im Nachhall heute sehr dominanter Schiefer. Verliert auch ein wenig an Spannung. 94+/100 Th. Exzellenter Wein.

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Schließt heute wieder an die erste Blindprobe an, ist aber noch harmonischer, Viel Druck. 95+/100 Th. Großer Wein.
(10-12/2017)
 
Runde 1 (blind): Sehr betörende dichte Nase, viel schwarze und rote Frucht, feine Mineralik. Baut sich wunderbar im Glas auf. Am Gaumen elegant mit feiner schwarzen Frucht, angenehme Säure, feines Tannin, bleibt schön haften, feiner Abgang. 94+ VP

Runde 2 (blind): Powermineralik heute in der Nase, sehr betörend und animierend. Am Gaumen betörende schwarze Frucht, sehr dicht, konzentriert und mineralisch. Ein ziemliches Geschoß, gefällt mir heute sehr gut, muss ich aber nicht jeden Tag haben. 94+ VP

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Auch heute sehr betörende, mineralische Nase. Dichte schwarze Frucht, wahoo! Am Gaumen sehr dichte süße Frucht, gut gepuffert durch die präsente Säure, mineralisch, ein Mas Alta Knaller zum kleinen Preis. Schwarzer Wein für kalte Nächte. Legt nochmals zu. 95+ VP
(10-12/2017)
 
95+; 94+; 95+ Th.; 94+; 94+; 95+ VP = 94,5++++++/100 = 95/100 Großer Wein.


Platz 57 / 90
 
Celler de l´ Abadia; Clos Clara; Priorat – Gratallops; 2007 rot;
15°
 
Runde 1 (blind): Dunkles Kardinalsrot mit schönem Funkeln. Leicht offene, eher rotfruchtige Nase, himbeerig und auch leicht likörig. Staubige Mineralik. Auch am Gaumen rotfruchtig, Johannisbeere und Schattenmorellen, zeigt mit dem Schlürfen die Muskeln, aber auch Kanten. Frischer Durstlöschertyp, wäre da nicht auch der Alkohol. 91+/100 Th. Sehr Guter Wein.

Runde 1 (blind): Betörend mineralische Nase, dicht, wandelt sich ständig, sehr elegant. Am Gaumen dicht verwoben, dunkle Frucht, betörend, sehr feines Tannin, feiner Extrakt, sehr elegant. Vielschichtig mit sehr langem Abgang. Großes Kino! 97+ VP

Runde 2 (blind): Anfängliche Klebstoffnote, die aber mit Luft verfliegt, in der Nase aber immer noch nicht so ganz meins, am Gaumen schon besser, Heute mehr dunkle Aromen, sehr klar und frisch. Legt ein wenig zu. 93+/100 Th. Exzellenter Wein.

Runde 2 (blind): Sehr mineralische Nase, dicht, vielschichtig, sich ständig wandelnd. Am Gaumen schwarze Frucht, sehr dicht verwoben, sehr feines Tannin, noch sehr jugendlich. Schöner sehr langer Abgang. Braucht noch Zeit. 96+ VP

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Legt weiter zu, inzwischen sehr sauber und klar in der Nase, deutlich mehr Tiefe und Druck. Süße, reife dunkle Frucht, fleischig, auch etwas likörige Noten. Wandelt sich stetig. 95+/100 Th. Großer Wein.

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Süße Kirschfrucht, Bounty, Graphitnoten und dann kommt mit einiger Zeit die Schiefermineralik voll zur Geltung. Sehr vielschichtig, laufend neue Eindrücke. Am Gaumen dichte schwarze Frucht, feine Mineralik, feiner Extrakt und feines Tannin. Vielschichtig, jugendlich, viel Potential, viel Gripp. Bereitet mir jetzt schon viel Spaß. 96+ VP
(11-12/2017)
 
91+; 93+; 95+ Th.; 97+; 96+; 96+ VP = 94,67++++++/100 = 95/100 Großer Wein.


Platz 56 / 90

Pardelasses; Pardelasses; Priorat – Torroja del Priorat; 2007 rot;
14°; 50% Grenache, 50% Carignan; 12 Monate Ausbau in Barriques aus französischer Eiche
 
Runde 1 (blind): Sehr dunkles Kardinalsrot mit exzentrischem Funkeln. Sehr weit offene, parfümierte und verführerische tiefe dunkle Nase, wandelt sich dauernd. Kündigt großes Kino an. Am Gaumen sehr ausgewogen, elegant und tief, schon bestens zu trinken und sehr nobel, verspielt und auch am Gaumen animierend mit gutem Trinkfluß und Saft, dunkle reife, aber nicht süße Früchte und im Abgang das ganze Schieferpaket. Sehr schöne Länge, tief und mit gutem Extrakt. Legt eine erste Meßlatte. 96+/100 Th. Großer Wein.

Runde 2 (blind): Und er läßt für mich auch heute niemand drüber springen, er wahrt den Trend des Flights, dass die Weine am 2. Tag noch verführericher sind. Welche Eleganz und Sinnlichkeit, zugleich viel Schiefer und sehr viel geschmackliche Tiefe und Komplexität. Macht Gänsehaut. Ich hatte bereits in der ersten Runde über die 97 nachgedacht, heute gebe ich sie. 97+/100 Th. Weltklassewein.

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Hält sich erstaunlich gut im Gegensatz zu Klaus-Peters Erlebnis mit seiner Flasche in der 3. Runde. Allerdings ist er heute etwas abgeklärter und hat nicht mehr diese innere Spannung der Blindproben. Er zeigt sich mit satter Kirschfrucht und schöner Mineralik, ist sehr ausgewogen, elegant und harmonisch. 95+/100 Th. Großer Wein.
(09-12/2017)
 
Runde 1 (blind): Sehr betörend, mineralisch, schwarze Frucht, Oliventapenade, animierend. Explodiert mit Schwenken förmlich im Glas. Llicorella pur – faszinierende Mineralik. Am Gaumen dichte Frucht, feine Säure, feines Tannin, extraktreich, bleibt schön am Gaumen haften. Betörende Mineralik mit langem feinem Abgang. Zeigt noch nicht alles, ist aber auf einem guten Weg. 93+ VP

Runde 2 (blind):  Guter Nasentag, auch dieser Wein dreht förmlich am Rad, dicht und sehr betörend. Schwarze Frucht, Oliventapenade, Kirschkuchen, geht nasenmäßig schon in Richtung Weihnachtswein, wahrscheinlich schauen die Reben von Torroja nach Porrera rüber…. nasenmäßig kann hier eigentlich nur Pardelasses drin sein. Am Gaumen sehr dicht, saftig und betörend, feines Tannin,  das den ganzen Gaumen auskleidet. Der Gaumen zeigt noch nicht alles, was die Nase heute verspricht. Großes Prioratkino mit viel Potential, erst ganz am Anfang seiner Trinkreife. 94+ VP

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Leider keine Bewertung möglich, der Wein hat sich in Rotweinessig verwandelt….
(09-12/2017)
 
96+; 97+; 95+ Th.; 93+; 94+ VP = 94,75+++++/100 = 95/100 Großer Wein.


Platz 55 / 90

Celler de l´ Encastell; Marge; Priorat – Porrera; 2007 rot;
15°; 60% Grenache, 40% Cabernet Sauvignon, Merlot und Syrah; 8 Monate Ausbau im Barrique.
 
Runde 1 (Blind): Schwarzrot mit funkelndem Kern. Eine dunkle und noble Nase, die stetig zulegt und sich hervorragend im Glas aufbaut. Am Gaumen ebenso dunkel und nobel, sehr elegant und im Nachhall mit deutlicher aber feiner Mineralik, intensiv am Gaumen und lange haftender mineralischer Nachhall. Sehr ausgewogen und bestens zu trinken. Sehr rund und harmonisch, süße reife Frucht und Kaffee, auch etwas Bitterschokolade. 97+/100 Th. Weltklassewein.

Runde 2 (Blind): In der Nase heute etwas weniger offen, aber am Gaumen nach wie vor das große Kino. Je intensiver man schlürft, umso mehr zaubert er… 96+/100 Th. Großer Wein.

Flasche von Torsten: Deutlich anspringendere Nase, am Gaumen frisch und sehr betörend, die Nase deutlich besser und auch der Gaumen vielversprechender. 95+ VP

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Schließt perfekt an die 2. Blindprobe an, in der Nase verhalten, aber am Gaumen top. Tief, ausgewogen, mit Kraft und Eleganz. Wunderbar zu trinken.  96+/100 Th. Großer Wein.
(09-12/2017)
 
Runde 1 (blind): Feine, sehr animierende Nase, dichte schwarze Frucht, sehr harmonisch. Am Gaumen schöne Frucht, Kräuter, feiner Extrakt, schöne Länge. 92+ VP

Runde 2 (blind): Sehr betörende, anspringende und mineralische Nase, will aber Zeit haben, dreht dann auf und wird sehr vielschichtig, reife rote Kirschen, Graphit, Karamell. Am Gaumen frisch, betörende Mineralik, präsente Säure, rote und schwarze Frucht, ein Schuß Kaffee, Zartbitterschokolade, feiner Extrakt, bleibt lang am Gaumen haften. Wirkt noch recht jung und wild, hat Reserven. 93+ VP

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Sehr betörende mineralische Nase, reife rote Kirschen, Graphit, Zartbitterschokolade. Am Gaumen sehr frisch und mineralisch, präsente Säure, frische Frucht, Kaffee, Zartbitterschokolade, feiner Extrakt, ein sehr guter kleiner Wein aus Porrera, ich hatte allerdings schon einige Flaschen, die deutlich betörender waren. Leider ist das die letzte einer 12 er Kiste. 93+ VP
(09-12/2017)
 
97+; 96+; 96+ Th.; 92+; 93+; 95+; 93+ VP = 94,79++++++/100 = 95/100 Großer Wein.
Beste Grüße

Torsten

http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com
jetzt mit richtiger Startseite...
Offline
Benutzeravatar

thvins

Administrator

  • Beiträge: 4378
  • Bilder: 1539
  • Registriert: Mo 28. Jun 2010, 15:29
  • Wohnort: Coswig /Anhalt, Sachsen-Anhalt
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: 2007 Priorat / Montsant - ten years after

BeitragSa 23. Dez 2017, 17:30

und weiter....

Platz 54 / 90

Celler Sabaté; Mas Plantadeta Roure Negre; Priorat – La Vilella Baixa; 2007 rot;
14,5°; 100% Grenache, 35 Jahre alt; 6 Monate Ausbau im französischen Eichenfass
 
Runde 1 (blind): Schwarzrot mit schönem Funkeln. Dunkle und ansprechende Nase, ein tiefer See mit waberndem Duft wie Nebelschwaden am Morgen. Mystisch. Am Gaumen Eleganz und Kraft, samtenes Tannin, alles gut miteinander verwoben. 95+/100 Th. Großer Wein.

Runde 1 (blind): Dichte und mineralische Nase, feine Kräuter, sehr kompakt und noch etwas verschlossen. Legt mit Luft dann aber beständig zu. Am Gaumen frisch, sehr elegant und vollmundig, feine Frucht auf Kräutern, feine Mineralik mit viel Finesse. Sehr jugendlich, wird sicher noch zulegen, ich sehe großes Potential. 94+ VP

Runde 2 (blind): Unverändert. Wirkt noch unglaublich jung, aber was für ein Potential. Viel Spaß im Glas. 95+/100 Th. Großer Wein.

Rund 2 (blind): Wunderbar mineralische Nase, Vollmilchschokolade, Am Gaumen sehr vollmundig und dicht, süße Frucht, Vollmilchschokolade, feines Tannin. 95+ VP

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Gut ausbalanciert und mit Druck und Eleganz. Etwas geglätteter als in den Blindproben, aber nach wie vor viel Spaß machend. Unglaublicher Erfolg für diesen Basispriorat. Viel Trinkspaß. 95/100 Th. Großer Wein.

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Elegante, offene und sehr mineralische Nase mit Kräutern und Schokolade. Am Gaumen vollmundig, stoffig, feine Mineralik, dichte süße Frucht, feines Tannin. Sehr erstaunlich, wie sich dieser kleine Wein entwickelt hat. Chapeau! 95+ VP
(11-12/2017)
 
95+; 95+; 95 Th.; 94+; 95+; 95+ VP = 94,83+++++/100 = 95/100 Großer Wein.


Platz 53 / 90

Portal del Montsant; Brunus; Montsant – Marca; 2007 rot;
14°; Carignan, Syrah und Grenache von Lehm-, Kalkstein- und Schieferböden; 8 Monate Ausbau in Fässern aus französischer und amerikanicher Eiche; Fl. N° 15.933 von 46.134
 
Runde 1 (blind): Schwarzrot, fast blickdicht. Kühl, nobel und sehr kompakt. Schöne betörende Nase, am Gaumen eine dunkle Ballade mit süßer reifer Frucht. Schattenmorelle trifft Brombeere. Sehr klar und reintönig mit gewisser Tiefe. Rassig. 95+/100 Th. Großer Wein.

Runde 1 (blind): Sehr feine und elegante Nase, etwas Vollmilchschokolade mit feiner Frucht. Am Gaumen sehr elegant, betörend und schmeichelnd, feine Frucht und Schokolade. Im langen Abgang sehr feines Tannin. Sehr gut. 94+ VP

Runde 2 (blind): Unverändert, sehr elegant und mit Tiefe. 95+/100 Th. Großer Wein.

Runde 2 (blind): Sehr betörende und feine Nase, heute eher Zartbitterschokolade. Am Gaumen feine Frucht und Schokolade, sehr ausgewogen und elegant, betörend. Sehr feiner Extrakt und sehr feines Tannin. Sehr genial! 95+ VP

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Unglaublich frisch und betörend. Unverändert zu den Blindrunden, bestens zu trinken. Knackige Frucht, elegant und mit Tiefe. Was für ein Spaß, diesen Wein zu genießen. 95+/100 Th. Großer Wein.

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Betörend offene Nase, Zartbitterschokolade. Am Gaumen sehr elegant mit feiner Frucht, Schokolade, Kräuter, sehr harmonisch und betörend. Feiner Extrakt und feines Tannin. Hatte bei diesem Wein eher die Befürchtung, dass er bereits auf dem absteigenden Ast ist, aber weit gefehlt, wie genial, sogar noch Potential. 95+ VP
(11-12/2017)
 
95+; 95+; 95+ Th.; 94+; 95+; 95+ VP = 94,83++++++/100 = 95/100 Großer Wein.


Platz 52 / 90

Casa Gran del Siurana; Cruor; Priorat – Bellmunt del Priorat; 2007 rot;
14,5°; Grenache, Cabernet Sauvignon, Syrah, Carignan, Merlot; unfiltriert.
 
Runde 1 (blind): Schwarzrot, fast blickdicht. Offene dunkle Nase, vielleicht minimal eindimensionaler als seine Flightgenossen. Am Gaumen sehr dunkelfruchtig, noch gute Tanninreserven, baut ebenso Druck auf und ist in der schwarzen Linie des Flights. 95+/100 Th. Großer Wein.

Runde 1 (blind): Feine, sehr mineralische Nase, leicht rauchige Noten. Am Gaumen dichte schwarze Frucht mit einer herrlichen Schiefermineralik, das erzeugt ein herrliches Spiel und der Wein kommt sehr frisch und harmonisch rüber. Wirkt noch recht jugendlich, sehr feiner langer Abgang. Top! 95+ VP

Runde 2 (blind): Unverändert. Sehr viel Spaß im Glas, harmonischer und runder. 95+/100 Th. Großer Wein.

Runde 2 (blind): Mineralisch anspringende Nase, sehr gut! Am Gaumen frische schwarze Frucht mit sehr feinem Extrakt und betörender Mineralik. Großartig. 95+ VP

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Sehr frisch und lebendig. Insgesamt unverändert zu den Blindproben. Sehr ausgewogen und viel Trinkspaß. Schwarze Aromen. 95+/100 Th. Großer Wein.

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Sehr mineralische Nase, Graphitnoten, leicht rauchige Noten. Am Gaumen dichte schwarze Frucht, sehr feiner Extrakt, feine Mineralik, sehr elegant und harmonisch. Streichelt den Gaumen, sehr gut! 95+ VP
(11-12/2017)
 
95+; 95+; 95+ Th.; 95+; 95+; 95+ VP = 95++++++/100 = 95/100 Großer Wein.

Platz 51 / 90

Celler Fuentes; Gran Clos Blanc; Priorat – Bellmunt del Priorat; 2002 weiß;
14,5°; 78% Grenache Blanc, 22 % Macabeu; 30-90 Jahre alte Rebstöcke
 
Runde 1 (blind): Helles Goldgelb, schönes Funkeln. Offene Nase nach exotischen Früchten, intensiver Duft und eine kühle Mineralik. Intensiv und aromatisch auch am Gaumen, zeigt sich sehr komplex und mit exotischer Frucht. Elegant und ausgewogen, in bester Trinkreife. 97+/100 Th. Weltklassewein.

Runde 1 (blind): Sehr reife Frucht, ganz feiner Duft, Geniales Parfüm. Am Gaumen sehr dicht und fein, schmeichelnd, sehr elegant, ganz feine Würze. Toll. 93 VP. Gran Clos Blanc?

Runde 2 (blind): Insgesamt unverändert. Großes Kino der gereiften Weißweine und noch nicht am Ende… 97+/100 Th. Weltklassewein.

Runde 2 (blind): Unverändert zu Runde 1 – sehr gut! 93 VP

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Unverändert, herrlich elegant und mit Tiefe. Bestens gereift. 97+/100 Th. Weltklassewein.

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Genial feine Nase, streichelt die Nasenflügel mit getrockneten Aprikosen, Walnüssen, etwas Kräuter, Bienenwachs, ganz feine Zitrusaromen. Am Gaumen dicht und sehr fein und elegant mit schönem Extrakt, legt sich wunderbar an den Gaumen mit langem Nachhall. Insgesamt nochmals verbessert, 15 Jahre….ich sollte mich insbesondere bei Gran Clos mehr mit den Weißweinen beschäftigen. 94 VP
(11-12/2017)
 
97+; 97+; 97+ Th.; 93; 93; 94 VP = 95,17+++/100 = 95/100 Großer Wein.
Beste Grüße

Torsten

http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com
jetzt mit richtiger Startseite...
Offline
Benutzeravatar

thvins

Administrator

  • Beiträge: 4378
  • Bilder: 1539
  • Registriert: Mo 28. Jun 2010, 15:29
  • Wohnort: Coswig /Anhalt, Sachsen-Anhalt
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: 2007 Priorat / Montsant - ten years after

BeitragSo 24. Dez 2017, 10:47

... die nächsten Weine...

Platz 48 / 90

Bujorn; Bujorn; Priorat – La Vilella Baixa; 2007 rot;
14,5°: Carignan, Grenache und Cabernet Sauvignon aus den Lagen Manyetes und La Solana de Meliton
 
Runde 1 (blind): Dunkles Kardinalsrot mit exzentrischem Funkeln. Offene Nase, anfangs grenachebetont. Walderdbeere, später dann auch dunklere Noten, Kühl. Am Gaumen mit Druck und Noblesse, Schwarzkirschen und reifes Beerenobst, sehr frisch und knackig. Sehr trinkig und mit schönem Nachhall, noch Tanninreserven, aber gut zu trinken. Macht viel Spaß. Mineralisch, ohne ein zuviel davon. Legt mit Luft am Gaumen nochmals zu, wird tiefer und druckvoller. 95+/100 Th. Großer Wein.

Runde 2 (blind): Zeigt sich elegant und ausgewogen, streichelt den Gaumen und verführt mit Druck und Tiefe. Schlägt am Gaumen ein Pfauenrad der Aromen und zieht mit den anderen mit, um den Abstand zu wahren. Großes Kino, sinnlich und knisternd. Das macht schon richtig viel Spaß. 96+/100 Th Großer Wein.

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Wunderbar offene Nase, kühl und schiefrig, wandelt sich stetig und verführt die Sinne. Insgesamt unverändert zur 2. Runde. 96+/100 Th Großer Wein.
(09-12/2017)
 
Runde 1 (blind): Auch hier eher verhaltener Duft, Süßkirsche, Schiefermineralik, sehr harmonisch und animierend. Im Laufe des Abend mit Luft immer lauter werdend, schöne Entwicklung! Am Gaumen sehr elegante Frucht, betörend frisch, feine Kräuter, sehr schöne Mineralik, zupackend, gaumenauskleidend, wahoo, sehr gut mit feinem Tannin und schönem Extrakt. Welch ein Trinkfluss. 94+ VP

Runde 2 (blind) Was für ein Nasentier, kein Vergleich zum Vortag, das komplette Priorat im Glas, da bekomme ich die Nase nicht aus dem Glas und das Grinsen nicht aus dem Gesicht. Einfach wunderbar. Verändert sich laufend, immer wieder neue Eindrücke, auch florale Noten, unfassbar. Am Gaumen sehr elegant, deckt sich komplett mit den Eindrücken des Vortages. Sehr sehr gut. Aufgrund der heutigen genialen Nase erhöhe ich auf 95+ VP 

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Auch heute wieder eine geniale Nase, vielschichtig, bestätigt voll die Eindrücke der 2.Runde. Am Gaumen elegant, tolle Mineralik, frische Frucht, sehr feiner Extrakt, feines Tannin, vielschichtig, jugendlich mit Reserven. Da geht noch was in der Zukunft., 95+ VP
(09-12/2017)
 
95+; 96+; 96+ Th.; 94+; 95+; 95+ VP = 95,17++++++/100 = 95/100 Großer Wein.


Mas Garrian; Mas del Camperol; Priorat – El Molar; 2007 rot;
 
Musterflasche noch ohne richtiges Etikett.
Runde 1 (Blind): Schwarzrot mit funkelndem Kern. Sehr süße dunkle reife Frucht, Voll und gut balanciert, viel Schiefermineralik und noch gute Tanninreserven. Wirkt noch recht jung, hat aber Potential und Tiefe. Bitterschokolade und auch Milchkaffee bei dunkler süßer Frucht.Viel Trinkspaß, die Fruchtsüße ist durch die Mineralik gut gepuffert. 95+/100 Th. Großer Wein.

Runde 2 (Blind): Öffnet sich und gewinnt an Tiefe und Komplexität, wirkt zugleich aber noch sehr jugendlich. Macht sehr viel Spaß und kann sicher in einigen Jahren noch mehr. Schon jetzt geht er in die Richtung „Geschichtenerzähler“, immer wieder kommen neue Nuancen raus. Viel Spaß im Glas. 96+/100 Th. Großer Wein.

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Sehr frisch am Gaumen, klar und geradeaus mit schöner Tiefe und noch vielen Reserven. Sehr mineralisch im Abgang. Insgesamt unverändert zur 2. Blindrunde. 96+/100 Th. Großer Wein.
(09-12/2017)
 
Runde 1 (blind): Dichte schwarze Frucht, geheimnisvoll, Schieferblock, Kräuter, animierend und gaumenwässernd, dreht mit Luft mächtig am Rad und öffnet sich noch mehr, wahoo. Am Gaumen dichte rote und schwarze Frucht, Schiefer, viel Extrakt, feines Tannin, zeigt noch nicht alles, wird aber von Minute zu Minute besser. 94+ VP

Runde 2 (blind) Dichte, betörende, geheimnisvolle und sehr vielschichtige Nase. Am Gaumen dichte Frucht, sehr elegant, Zartbitterschokolade, feiner Extrakt, sehr feiner langer Abgang. Jugendlich mit Reserven. 95+ VP 

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Bestätigt voll und ganz die Eindrücke der 2.Runde. 95+ VP
(09-12/2017)
 
95+; 96+; 96+ Th.; 94+; 95+; 95+ VP = 95,17++++++/100 = 95/100 Großer Wein.


Mas Martinet; Martinet Bru; Priorat – Falset; 2007 rot;
14,5°; Grenache und Syrah
 
Runde 1 (blind): Blickdichtes Schwarzrot. Noch nicht sehr weit geöffnete Nase, dunkel und nobel. Viel Kaffee und eine reife süße Frucht, sehr ausgewogen und kompakt. Noch viele Tanninreserven. 95+/100 Th. Großer Wein.

Runde 1 (blind): Sehr dichte Frucht, betörend feine Nase, Vollmilchschokolade, Am Gaumen dichte süße Frucht, sehr feiner Extrakt, schöne Länge, Finesse pur. Sehr gut. 95+ VP

Runde 2 (blind): Unverändert. Der Notiz der ersten Runde ist nichts hinzuzufügen. 95+/100 Th. Großer Wein.

Runde 2 (blind): Dichte Frucht mit betörender Mineralik, schon ein kleines Nasentier! Am Gaumen tolle Mineralik, sehr elegante Frucht, feiner Extrakt, tolle Finesse. Kleiner Wein ganz groß? 96+ VP
Edit: Tolle Sache, wenn ich nur das Label wieder ändern könnte. Ich will die Palme zurück, bitte!!

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Offen und sehr harmonisch. In der Nase und auch am Gaumen unverändert. Ein sehr überzeugender Martinet Bru, auch nach 10 Jahren noch. Und er zeigt sich noch längst nicht müde. 95+/100 Th. Großer Wein.

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Die Nase einfach nur betörend. Am Gaumen fein und elegant, finessenreich mit feinem Extrakt und Tannin, hat noch Reserven. Sehr gut! Mit Luft legt der Wein nochmals etwas zu. 95+ VP
(11-12/2017)
 
95+; 95+; 95+ Th.; 95+; 96+; 95+ VP = 95,17++++++/100 = 95/100 Großer Wein.


Platz 46 / 90

Mas Garrian; Clos Severí; Priorat – El Molar; 2007 rot;
Noch unetikettierte Musterflasche
 
Runde 1 (blind): Schwarzrot, fast blickdicht. Betörend offene Nase, Gothic pur, schwarze Aromen. Am Gaumen süße dunkle Frucht, pure Sünde, glasklar und packend. Immenser schiefriger Nachhall. 97+/100 Th. Weltklassewein.

Runde 1 (blind): Tief betörende Nase, Schiefer satt, fein und elegant. Am Gaumen wunderbare Mineralik, zupackend, gleichzeitig sehr elegant, feine Frucht und Kräuter, sehr feines Tannin, legt sich wunderbar an den Gaumen und hallt lange nach. 94+ VP

Runde 2 (blind): Wohl in umwerfender Euphorie in der ersten Runde etwas zu hoch eingeschätzt oder er ist etwas ruppiger geworden. Groß – ja, aber nicht mehr. 95+/100 Th. Großer Wein.

Runde 2 (blind): Dichte betörende Nase, feine Schiefermineralik. Am Gaumen dichte Mineralik, Vollmilchschokolade, präsente Säure, dichte Frucht, extraktreich mit langem Abgang. 94+ VP

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Ein wunderbar offenes Nasentier, am Gaumen viel Druck, Spannung und Mineralik, packend und betörend. Dunkle Frucht, Tapenade, eine Spur Kräuterlikör. Etwas weniger Eleganz als der Mas del Camperol, insgesamt aber momentan der beeindruckendere Wein von beiden. Gefällt mir heute wieder so gut wie in der ersten Blindprobe und ragt aus seinem Umfeld etwas heraus. 97+/100 Th. Weltklassewein.

Runde 3 (offen aus derMiniflasche): Feine, elegante und sehr betörende Nase mit Kräutern und Schiefermineralik. Zupackende Mineralik am Gaumen, frische Frucht, Kräuter, feines Extrakt, langer Abgang, perfekter Trinkfluss. Legt mit etwas Zeit noch deutlich zu, wahoo! 95+ VP
(11-12/2017)
 
97+; 95+; 97+ Th.; 94+; 94+; 95+ VP = 95,33++++++/100 = 95/100 Großer Wein.


Solà Classic; Vinyes Josep; Priorat – Bellmunt del Priorat; 2007 rot;
14°; Grenache und Carignan aus der Lage La Masia Mas Hereus; 12 Monate Ausbau in französischer Eiche.
 
Runde 1 (blind): Schwarzrot mit schönem Funkeln. Anspringende offene dunkle Nase, am Gaumen wunderbar frisch und klar, tief und elegant. Grandios. 97+/100 Th. Weltklassewein.

Runde 1 (blind): Geraspelte Kokos, dichte Mineralik, feine rote Früchte. Kokos verliert sich mit reichlich Luft. wird immer vielschichtiger. Am Gaumen sehr elegant und frisch, betörende Mineralik, ganz feines Tannin, langer Abgang. Super Niveau, hat noch Reserven für weitere Jahre. 95+ VP

Runde 2 (blind): Wirkt heute immer noch sehr elegant, aber am Gaumen etwas einfacher als in der ersten Runde. 95+/100 Th. Großer Wein.


Runde 2 (blind): Dichte Nase, schwarze Frucht, heute ohne Kokos, tief mineralisch. Am Gaumen frische schwarze Frucht, betörende Mineralik, feines Tannin, schöner langer Abgang. 95+ VP

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Nach wie vor eine wunderbare Frische und Mineralik, rote Frucht. Schattenmorelle und rote Johannisbeere, dazu auch Kräuterauszüge. Unverändert zur 2. Blindprobe. 95+/100 Th. Großer Wein.

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Bestätigt voll und ganz die Eindrücke der 2. Runde. 95+ VP
(11-12/2017)
 
97+; 95+; 95+ Th.; 95+; 95+; 95+ VP = 95,33++++++/100 = 95/100 Großer Wein.
Beste Grüße

Torsten

http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com
jetzt mit richtiger Startseite...
Offline
Benutzeravatar

thvins

Administrator

  • Beiträge: 4378
  • Bilder: 1539
  • Registriert: Mo 28. Jun 2010, 15:29
  • Wohnort: Coswig /Anhalt, Sachsen-Anhalt
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: 2007 Priorat / Montsant - ten years after

BeitragDi 26. Dez 2017, 17:14

Wir kommen zu den ersten Weinen, die mit 96 Punkten das Endranking bereichern.
Definitiv Weine, die die Suche lohnen bzw. über die man sich freut, wenn man sie (noch) in seinem Keller hat.

Platz 44 / 90
Terres de Vidalba; Tocs; Priorat – Poboleda; 2007 rot;
15°; Grenache, Cabernet Sauvignon und Syrah aus dem eigenen Weinberg in der Lage Barranc de la Bruixa.
 
Runde 1 (blind): Dunkles Kardinalsrot mit schönem Funkeln, marginal dunkler als Wein 1 und 2. Relativ offene Nase, noble und dunkle Aromen, kühl und durchaus animierend. Mineralisch. Öffnet sich mit Luft und wird immer verführerischer. Am Gaumen dunkle Frucht, klar und geradeaus, reif, ohne süß zu sein, schon mit Druck und Tiefe, aber auch sehr glatt. Samtenes Tannin im Nachhall, ausgewogen. 94+/100 Th. Exzellenter Wein.

Runde 2 (blind): Unverändert im Charakter zur ersten Runde. Eine schöne Tiefe, dunkle noble Aromatik, macht sehr viel Spaß. Legt am Gaumen zu und buhlt mit der Größe. Noch nicht das Ende der Fahnenstange. 95+/100 Th. Großer Wein.

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Ist heute bereits in der Nase sehr verführerisch und offen. Sehr nobel und tief. Schwarze Frucht, Tapenade, Kaffee, auch Lakritz, sehr komplexe Aromatik am Gaumen, kühl und von großer Noblesse, aber auch recht voll und mit langem mineralischen Nachhall. Macht einen regelrechten Sprung heute. Mit sehr großem Spaß zu trinkender Erlebniswein. 97+/100 h. Weltklassewein.
(09-12/2017)
 
Runde 1 (blind) Mineralisch noble Nase, feine Frucht, Kräuter, aber zu Beginn eher still, legt mit Luft etwas zu und beginnt sich mehr zu öffnen. Dreht dann immer mehr auf, sehr elegant und harmonisch. Am Gaumen schwarze Frucht, feine Würze, mineralisch, nobel und elegant, vielschichtig mit feinem Tannin und schönem Extrakt.. Bleibt wunderbar am Gaumen hängen. Gefällt mir sehr gut und es würde mich nicht wundern, wenn da der Tocs verborgen wäre. 95+ VP

Runde 2 (blind) Sehr noble und dichte Nase, Oliventapenade, frisch und sehr animierend. Majestätisch und sehr kühl wirkend. Am Gaumen noble schwarze Frucht, frisch mit feinem Tannin und betörendem Extrakt. Wirkt noch jugendlich und hat noch reichlich Reserven. 96+ VP 

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Elegante und dichte Nase, schwarze Frucht, Kräuter, betörend. Am Gaumen schwarze Frucht, feines Tannin, dichter Extrakt, sehr jugendlich, vielschichtig mit reichlich Reserven. 96+ VP
(09-12/2017)
 
94+; 95+; 97+ Th.; 95+; 96+; 96+ VP = 95,5++++++/100 = 96/100 Th. Großer Wein.


Vinedos de Ithaca; Akyles; Priorat – Gratallops; 2007 rot;
15°; Trauben aus der Lage Maset del Ros.
 
Runde 1 (blind): Schwarzrot mit schönem Funkeln. Anfänglich verhalten, macht mit Luft aber auf, dunkle Noten. Glockenklare Frucht am Gaumen, elegant und sehr geradeaus, zärtlich den Gaumen streichelnd mit sanftem aber eindringlichem mineralischen Nachhall. Viel Trinkspaß, harmonisch und kühle Noblesse. 95+/100 Th. Großer Wein.

Runde 1 (blind): Geheimnisvolle und etwas verhaltene Nase, will Zeit haben, ständig wechselnde Eindrücke. Feine rote Frucht, schöne Würze.Am Gaumen reife Frucht, betörend, sehr fein und elegant mit sehr feinem Extrakt und schöner Länge. Schon gut antrinkbar aber noch mit reichlich Reserven. Genial. 95+ VP

Runde 2 (blind): Öffnet sich und macht jetzt sehr viel Spaß, rund, tief, elegant und zärtlich, kann noch eine Schippe drauf legen. Toller Wein. 96+/100 Th. Großer Wein.

Runde 2 (blind): Jetzt ist die Nase gleich von Beginn an da und begeistert mich komplett.  Am Gaumen dicht, betörend, mit viel Finesse und sehr feinem Extrakt, tolle Länge. Macht jetzt und sicherlich noch lange Zeit viel Spaß. Genial. 96+ VP

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Ausgewogen und harmonisch, noch immer sehr frisch und bestens zu trinken. Mineralischer Nachhall. 96+/100 Th. Großer Wein. 

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Offene und betörende Nase, rote Kirschen, Schiefermineralik. Am Gaumen dicht und frisch mit feinem Extrakt und feinem Tannin. Betörende Mineralik. Hat noch reichlich Reserven, erst am Beginn der Trinkreife, unfassbar. 95+ VP
(11-12/2017)
 
95+; 96+; 96+ Th.; 95+; 96+; 95+ VP = 95,5++++++/100 = 96/100 Großer Wein.


Platz 43 / 90
Vinedos de Ithaca; Odysseus PX; Priorat – Gratallops; 2007 weiß;
13,5°; 100% Pedro Ximénez aus der Lage Maset del Ros
 
Runde 1 (blind): Dunkles Altgold mit phantastischem Funkeln, offene animierende Nase, reife süße Äpfel, dazu auch exotische Früchte. Am Gaumen tief, ausgewogen, noch immer sehr viel Frucht, aber auch erste Reifenoten. Sehr ausgewogen und tief. 96+/100 Th. Großer Wein.

Runde 1 (blind): Anis, Fenchel, feine Kräuter, sehr feiner Duft. Tief und betörend. Am Gaumen sehr feine Frucht. Ganz feines Tannin. Sehr langer Abgang mit sehr feinem Extrakt, ein Schmeichler, verwöhnt Nase und Gaumen. Geiler Wein. 95 VP

Runde 2 (blind): Offene und anspringende, sehr direkte Nase, insgesamt unverändert.  96+/100 Th. Großer Wein.

Runde 2 (blind): Faszinierende Nase, klar, tief, rein, duftig, genial! Den Gaumen habe ich schon in Runde 1 sehr zutreffend beschrieben, keine Veränderung. 95 VP

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Komplexe Aromen, ein Korb voller exotischer Früchte, ein Wein, dem die Entwicklung über 10 Jahre richtig gut getan hat. Freuen darf sich, wer ihn sich aufgehoben hat. Reif, tief und füllig, ein weißer Prioraterlebniswein. 97+/100 Th. Weltklassewein.

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Wiederum sehr faszinierende Nase, ganz feiner Duft, genial. Am Gaumen feine Frucht, Birne, feiner Extrakt und feines Tannin. Sehr fein und elegant. Verwöhnt den Gaumen. Sehr interessant, ja Außergewöhnlich. 95 VP
(11-12/2017)
 
96+; 96+; 97+ Th.; 95; 95; 95 VP = 95,67+++/100 = 96/100 Großer Wein.


Platz 42 / 90
Sangenis I Vaque; Coranya; Priorat – Porrera; 2007 rot;
15°; Grenache und Carignan aus der Lage Coranya, mehr als 30 Jahre alte Reben; 12 Monate Ausbau in Barriques aus französischer Eiche (2. Jahr) und amerikanischer Eiche (neu)
 
Runde 1 (blind): Blickdichtes Schwarzrot. Dunkle und noble Nase, leicht offen. Am Gaumen viel schwarze Tiefe und Abgründigkeit. Bitterschokolade und Mokka, ein Wein mit einer schwarzen Seele. Coranya? 95+/100 Th. Großer Wein.

Runde 1 (blind): Wunderbar feine und betörende Nase. Dichte süße Frucht, feine Mineralik. Fantastisch. Am Gaumen wunderbar mineralisch, dichte süße Frucht, feiner Extrakt. 96+ VP Coranya?

Runde 2 (blind): In der Nase geöffneter, am Gaumen expressiver. Wunderbar. Noch Reserven. 96+/100 Th. Großer Wein.

Runde 2 (blind): Feine und sehr elegante Nase, Feine süße Frucht, Zartbitterschokolade.  Am Gaumen wunderbare Mineralik, dicht, feiner Extrakt, sehr schöne Länge. 96+ VP 

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Typische Porrera – Nase, am Gaumen dunkel und noch immer sehr frisch, ausgewogen und nachhallend. Heute eine etwas knallende Schiefermineralik, die sich eine Spur zu sehr in den Vordergrund drängt. Aber er bleibt auf jeden Fall groß. Wirkt noch sehr jugendlich. 95+/100 Th. Großer Wein.

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Auch heute wieder eine sehr feine und elegante Nase mit süßer Kirschfrucht, betörender Mineralik und einem Hauch Zartbitterschokolade. Am Gaumen dichte Frucht mit herrlicher Schiefermineralik, feiner Extrakt, präsente Säure, sehr schöne Länge. Toller Wein. 96+ VP
(11-12/2017)
 
95+; 96+; 95+ Th.; 96+; 96+; 96+ VP = 95,67++++++/100 = 96/100 Großer Wein.


Platz 40 / 90
Cellers Melis; Elix; Priorat – Torroja del Priorat; 2007 rot;
15°;
 
Runde 1 (blind): Schwarzrot mit schönem Funkeln. Betörende offene Nase, dunkel und tief. Am Gaumen etwas einfacher, aber klar mit dunkler Frucht. Sehr ausgewogen und harmonisch. Mineralischer Nachhall. 95+/100 Th. Großer Wein.

Runde 1 (blind): Dichte, sehr betörende Nase, wahooooooo!!! Ein leises Nasentier…., feiner zerstäubter Kakao. Am Gaumen ganz feine Frucht, feine aber sehr präsente Mineralik, dunkle Schokolade, unfassbarer Trinkfluss, genial. 96+ VP

Runde 2 (blind): Unverändert in der Nase und auch am Gaumen. 95+/100 Th. Großer Wein.

Runde 2 (blind): Genial betörende mineralische Nase, ein vielschichtiges Nasentier! Am Gaumen feine Frucht, dichte Mineralik, anspringend, genialer Trinkfluss. 96+ VP

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Wird mit Luft regelrecht betörend in der Nase und legt auch am Gaumen zu, zeigt eine dunkle Frucht und eine gut präsente Mineralik. Wunderbar zu trinken. 96+/100 Th. Großer Wein 

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Ein mineralisches Nasentier, wie genial! Am Gaumen sehr dicht, fein verwoben, mit genialer Mineralik, feiner Extrakt, feines Tannin, großes Priorat-Kino, leicht, elegant, fast schwebend, unfassbarer Trinkfluss. G.E.N.I.A.L. 97+ VP
(11-12/2017)
 
95+; 95+; 96+ Th.; 96+; 96+; 97+ VP = 95,83++++++/100 = 96/100 Großer Wein.


Celler Castellet; Empit; Priorat – Porrera; 2007 rot;
14,5°
 
Runde 1 (blind): Schwarzrot, fast blickdicht. Sehr offene Nase, durchaus sehr ansprechend. Am Gaumen eine süße reife Frucht, baut Druck auf. Aber auch noch gute Tanninreserven, nobel und ansprechend. Reißt schon an den Wurzeln. 95+/100 Th. Großer Wein.

Runde 1 (blind): Dichte, feinfruchtige und sehr mineralische Nase, sehr betörend. Baut sich wunderbar im Glas auf und mutiert zum Nasentier. Am Gaumen sehr frisch, vollmundig, mit betörender Schiefermineralik, ganz feines Tannin, langer Abgang, großartig. 96+ VP

Runde 2 (blind): Betörende Nase, deutlich weiter geöffnet, super Trinkspaß. Verdienter Flightgewinner, der eine Klasse höher spielt als die anderen Weine im Flight. 96+/100 Th. Großer Wein.

Runde 2 (blind): Sehr betörende Nase, sehr mineralisch und elegant. Sehr frisch am Gaumen, mit betörender Schiefermineralik, sehr dicht, gleichzeitig sehr elegant und harmonisch. Sehr feines Tannin im Abgang, hat noch Reserven. 96+ VP

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Groß und beeindruckend bereits in der Nase, die dann vom Gaumendruck bestätigt wird. Vielschichtig, sich immer wieder wandelnd. Noch immer sehr frisch. Unverändert zur 2. Blindprobe. 96+/100 Th. Großer Wein.

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Mineralisch betörende Nase, mit Eleganz und Finesse. Am Gaumen frisch mit schöner Schiefermineralik, sehr elegant und harmonisch, feiner Extrakt und feines Tannin, schöner langer Abgang, sehr gut! Hat noch Reserven. 96+ VP
(11-12/2017)
 
95+; 96+; 96+ Th.; 96+; 96+; 96+ VP = 95,83++++++/100 = 96/100 Großer Wein.
Beste Grüße

Torsten

http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com
jetzt mit richtiger Startseite...
Offline
Benutzeravatar

thvins

Administrator

  • Beiträge: 4378
  • Bilder: 1539
  • Registriert: Mo 28. Jun 2010, 15:29
  • Wohnort: Coswig /Anhalt, Sachsen-Anhalt
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: 2007 Priorat / Montsant - ten years after

BeitragMi 27. Dez 2017, 19:07

und weiter mit dem fertigen Gesamtranking:

Platz 39 / 90
Bodegas Mas Alta; Cirerets; Priorat – La Vilella Alta; 2007 rot;
15,5°; Grenache und Carignan; 16 Monate Ausbau in französischer Eiche (Allier, Troncais)
 
Runde 1 (blind): Blickdichtes Schwarzrot. Wunderbare Balance und Tiefe in der Nase und auch am Gaumen. Verführung in Schwarz, elegant und nachhallend. Wunderbar. Bestens zu trinken. Gothic pur. Sexy. 98+/100 Th. Weltklassewein.

Runde 1 (blind): Sehr feine, betörende Nase, großartig!! Am Gaumen sehr dichte Frucht, betörende Mineralik, feiner Extrakt, sehr schön zu trinken. 94+ VP

Runde 2 (blind): Bestätigt sich voll und ganz. Vermutung – La Vilella Alta. 98+/100 Th. Weltklassewein.

Runde 2 (blind): Dichte schwarze Frucht, betörende Nase. Am Gaumen süße Frucht, sehr schokoladig, Schiefermineralisch, vollmundiger Weihnachtswein, würzig, aber auch recht satt machend. 94+ VP

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Unverändert. La Viella Alta Power vom Feinsten. Kräuter, Tapenade, Weihnachtsdüfte, Gewürzbasar, eine fast schon exzentrische Nase, die sich am Gaumen völlig bestätigt. Wild. Die Hexen sind unterwegs ins Priorat – Walhalla. Ein Wein für Wagner und Apocalyptica. Langer Nachhall. Vorzugsweise für Krafttrinker. 98/100 Th. Weltklassewein. 

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Dichte und süßliche Nase, Graphitnoten, Schiefermineralik, betörend. Am Gaumen süße Frucht, schokoladig, ein sehr dichtes Weihnachtselixier. Powerwein. 94+ VP
(11-12/2017)
 
98+; 98+; 98 Th.; 94+; 94+; 94+ VP = 96+++++/100 = 96/100 Großer Wein.


Platz 37 / 90
Trossos del Priorat; Lo Mon; Priorat – Gratallops; 2007 rot;
14,5°; Grenache, Carignan, Cabernet Sauvignon und Syrah; 12 Monate Ausbau im Fass.
 
Runde 1 (blind): Beinahe blickdichtes Schwarzrot. Beinahe aggressiv offene Nase, sehr vielschichtig, auch etwas kontrovers die Kante gebend, sogar ganz leichter, gut integrierter Stall, macht keine Gefangenen. Am Gaumen klar und schnittig, fast leichtgewichtig, stahlig und ein Charakterkopf. Sehr freakig – ein Wein für Fortgeschrittene. 97+/100 Th. Weltklassewein.

Runde 1 (blind): Dichte Frucht mit feiner Mineralik, elegant, braucht Luft.  Am Gaumen betörend frisch, schwarze Frucht, feine Mineralik, welch genialer Trinkfluss, ganz feines Tannin, so schön zu trinken. 95+ VP 

Runde 2 (blind): Klarer und sehr elegant, ein wunderschöner Wein in bester Balance. Unverändert. 97+/100 Th. Weltklassewein.

Runde 2 (blind): Heute erscheint mir die Nase feiner und offener, elegant. Am Gaumen frisch, feine Mineralik mit schöner Frucht, sehr schön zu trinken. 95+ VP

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Ausgewogen und sehr harmonisch. Elegant. Feiner mineralischer, recht langer Nachhall auf Kirschen, Himbeeren und Schiefer. 96+/100 Th. Großer Wein.

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Sehr betörende feine und elegante Nase mit nobler Schiefermineralik. Am Gaumen schöne frische Mineralik, dichte elegante Frucht, feiner Extrakt, sehr feines Tannin, genialer Trinkfluss, hat noch Reserven, legt aber jetzt schon eine Schippe drauf. 96+ VP
(11-12/2017)
 
97+; 97+; 96+ Th.; 95+; 95+; 96+ VP = 96++++++/100 = 96/100 Großer Wein.


La Conreria d´ Scala Dei; Iugiter; Priorat – Scala Dei; 2007 rot;
15°; Grenache, Merlot, Carignan und Cabernet Sauvignon, Reben älter als 15 Jahre; 12 Monate Ausbau im Fass (85% französische, 15% amerikanische Eiche), unfiltriert.
 
Runde 1 (blind): Schwarzrot, fast blickdicht. Dunkelwürzig und mystische Nase. Tief und sehr animierend. Feine Würze am Gaumen. Wacholder und dunkle reife Beeren. Noch sehr viel samtenes Tannin. Alles sehr harmonisch und viel Spaß machend. 97+/100 Th. Weltklassewein.

Runde 1 (blind): Dichte Frucht, zupackende Mineralik, lässt den Gaumen wässern. Am Gaumen frische Mineralik, fein und elegant, sehr feines Tannin, wahoo, schöner langer Abgang. Noch jugendlich aber schon sehr schön anzutrinken. 95+ VP

Runde 2 (blind): Unverändert. 97+/100 Th. Weltklassewein.

Runde 2 (blind): Dichte schwarze Frucht, sehr schöne Schiefermineralik. Am Gaumen dichte schwarze Frucht, frische und dichte Schiefermineralik, präsente Säure, die die Frucht gut puffert. Schöner langer Abgang. 95+ VP 

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Sehr frisch und fruchtbetont, dazu auch sehr schiefrig. Im Nachhall dann auch Kakao und Tapenade. Ein eher kühler Wein. 96+/100 Th. Großer Wein.

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Sehr betörende, sehr dichte verwobene Nase, Schiefermineralik mit Graphitnoten, Kaffee und Zartbitterschokolade. Am Gaumen dichte schwarze Frucht mit Zartbitterschokolade, feine Säure, dichter Extrakt und feines Tannin, hat noch Reserven. Vielschichtig mit schönem langem Abgang. 96+ VP
(11-12/2017)
 
97+; 97+; 96+ Th.; 95+; 95+; 96+ VP = 96++++++/100 = 96/100 Großer Wein.


Platz 36 / 90
Celler dels Pins Vers; La Fuina; Priorat – El Molar; 2007 rot;
14°; Grenache, Carignan, Cabernet Sauvignon; 12 Monate Ausbau im Fass aus französischer Eiche.
 
Runde 1 (blind): Schwarzrot, fast blickdicht. Leicht offene, aber sehr komplexe Nase, Neben dunkler Frucht auch viel Würze, Kräuter und Tapenade, dazu Mokkanoten und Stein. Viel samtenes Tannin im Nachhall. Baut Druck auf, zeigt aber auch Eleganz und Ausgewogenheit bei etwas wildem Charakter. Erst am Beginn der Trinkreife. 95,5+/100 Th. Großer Wein.

Runde 2 (blind): Öffnet sich heute in der Nase deutlich mehr, zeigt sich aber sonst vom Charakter her ganz im Stil der ersten Blindprobe. Aufgrund der offeneren Nase gut verbessert. Schön rund und ausgeglichen, elegant und mit Tiefe. Baut sich am Gaumen wunderbar auf. Viel Spaß machend. Wilde Frucht und Mokka. 97+/100 Th. Weltklassewein.

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Dunkel, würzig und sehr harmonisch, elegant und mit Tiefe. Baut Druck am Gaumen auf, mineralischer Nachhall, in dem auch die Cabernet – Noten etwas heraus kommen. Qualitativ unverändert zur 2. Blindrunde. 97+/100 Th. Weltklassewein.
(09-12/2017)
 
Runde 1 (blind): Vollfruchtige, sehr animierende Nase, würzig, Zimt, Kaffee, Vollmilchschokolade, sehr betörend. Am Gaumen dichte Frucht, feines Tannin, viel Extrakt, legt sich wunderbar an den Gaumen, sehr langer Abgang. 95+ VP

Runde 2 (blind): Sehr betörende Nase, wunderbare Würze, dichte Frucht und Kräuter. Am Gaumen rote und schwarze Kirschen, dichter Extrakt, sehr feines Tannin, das sich wunderbar an den Gaumen anschmiegt. Schöne Schiefermineralik mit langem, dichtem Abgang. Legt im Vergleich zur 1. Runde noch eine Schippe drauf. 96+ VP

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Wunderbar würzige und mineralische Nase, Kräuter und rote und schwarze Frucht, sehr betörend. Am Gaumen dichte Frucht, elegant und harmonisch mit Gripp, schöne Schiefermineralik, dichter Extrakt, vielschichtig, Wunderbare Länge, großartig. 96+ VP
(09-12/2017)
 
95,5+; 97+; 97+ Th.; 95+; 96+; 96+ VP = 96,08++++++ = 96/100 Großer Wein.


Platz 35 / 90
Ficaria Vins; Pater; Montsant – La Figuera; 2007 rot;
15°; 100% Grenache
 
Runde 1 (blind): Schwarzrot, fast blickdicht. Süße reife Frucht, sehr klar und tief, wird mit Luft immer besser, reklamiert noch immer viel Luft für sich, um dann aufzublühen. Frisch und mit Druck am Gaumen. 96+/100 Th. Großer Wein.

Runde 1 (blind): Dichte und sehr elegante Nase, baut sich wunderbar im Glas auf, sehr fein.  Am Gaumen sehr dichte Frucht, feines Tannin, extraktreich und vielschichtig. Bleibt sehr lange am Gaumen haften, großartig. 96+ VP

Runde 2 (blind): Harmonisiert sich und legt nochmal zu. Elegant und tief. Samtenes Tannin. Große Klasse. 97+/100 Th. Weltklassewein.

Runde 2 (blind): Sehr elegante, feinfruchtige Nase. Am Gaumen dichte, betörende Frucht, wunderbarer Extrakt, vielschichtig, sehr feines Tannin. Wunderbarer langer Abgang. 96+ VP

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Sehr ausgewogen und elegant, mit Tiefe und Raffinessen. Sehr verführerisch und insgesamt unverändert zur 2. Blindprobe. 97+/100 Th. Weltklassewein.

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Elegante und sehr feine Nase. Am Gaumen dichte Frucht, feiner Extrakt, feines Tannin mit langem Abgang, kann heute aber nicht ganz an die Eindrücke der ersten beiden Runden anschließen. 95+ VP
(11-12/2017)
 
96+; 97+; 97+ Th.; 96+; 96+; 95+VP = 96,17++++++/100 = 96/100 Großer Wein.
Beste Grüße

Torsten

http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com
jetzt mit richtiger Startseite...
Offline
Benutzeravatar

thvins

Administrator

  • Beiträge: 4378
  • Bilder: 1539
  • Registriert: Mo 28. Jun 2010, 15:29
  • Wohnort: Coswig /Anhalt, Sachsen-Anhalt
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: 2007 Priorat / Montsant - ten years after

BeitragDi 2. Jan 2018, 18:39

und weiter geht es - die letzten Großen und die ersten Weltklasseweine...

Platz 34 / 90
Terra de Verema; Triumvirat; Priorat – El Molar; 2007 rot;
15°;

Runde 1 (blind): Blickdichtes Schwarzrot. Leicht offene, sehr dunkle Nase, schwarz als Programm. Wird mit Luft besser. Verführt dann durchaus. Sehr sündige Nase. Wandelt und entwickelt sich stetig. Am Gaumen elegant und tänzelnd, sehr sinnlich und mit erotischem Knistern. Süße reife Frucht und wunderbar zu trinken. Macht sehr viel Spaß – von nichts zu viel, von allem reichlich. 98+/100 Th. Weltklassewein.

Runde 1 (blind): Feinfruchtige Nase, sehr elegant und geheimnisvoll, geniale Mineralik, explodiert förmlich im Glas, wahooo!! Am Gaumen sehr elegant, feine Frucht, sehr feiner Extrakt, toller Trinkfluss, feiner langer Abgang, klasse! 95+ VP

Runde 2 (blind): Bleibt unverändert. Mein Wein… 98+/100 Th. Weltklassewein.

Runde 2 (blind): Dichte, schwarze und elegante Nase, Am Gaumen dichte Frucht, feiner Extrakt, sehr präsente Schiefermineralik, feines Tannin im langen Abgang. 95+ VP

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Sehr gut ausgereift, ausgewogen und sehr harmonisch. Sehr komplexe Aromatik, hat aber die Spannung der ersten Runden verloren (auf sehr hohem Niveau gemeckert!). 96/100 Th. Großer Wein.

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Genial betörende, mineralische Nase, sehr feine Frucht. Am Gaumen dichte Frucht, geniale Schiefermineralik, feiner Extrakt, feines Tannin, hat noch Reserven, genialer Trinkfluss, legt noch ein Schippe drauf. 96+ VP
(11-12/2017)

98+; 98+; 96 Th; 95+ ; 95+; 96+ VP = 96,33+++++/100 = 96/100 Großer Wein.


Platz 33 / 90
Celler Cal Pla; Planots; Priorat – Porrera; 2007 rot;
14°; aus alten Reben

Runde 1 (blind): Schwarzrot, beinahe undurchdringlich. Leuchtender Kern. Öffnet sich in der Nase immer mehr, dunkle Frucht, aber auch etwas wärmer wirkend als bei den parallel gekosteten Weinen, wirkt schon etwas barock in der Nase. Am Gaumen typisch Porrera, vorweihnachtlich wirkend, aber auch mit sehr schöner Schieferfrische. Recht voll und üppig auch am Gaumen, süße, sehr reife Frucht, aber dank der Frische gut zu trinken. Sehr komplex, viel Druck am Gaumen, ein richtiger Hexenmeisterwein. Manch jemandem vielleicht schon zu viel des Guten, eher etwas für Krafttrinker, aber dafür auf höchstem Niveau spielend. Noch entwicklungsfähig. Vermutung: Planots. 96+/100 Th. Großer Wein.

Runde 2 (blind): Nase anfänglich verhaltener, baut sich dann aber auf. Sehr dunkle Noten, neben dunkler Frucht auch jede Menge Bitterschokolade, Mokka, sogar Tapenade Negre und jede Menge Gewürze. Sehr voll und üppig, typisch Porrera und auch die süße Planotsfrucht scheint durch, wobei die Kaffee etc. Noten in diesem Jahr überwiegen. Stoff zum Kauen, aber auch recht satt machend, wäre im Abgang nicht die stolze Schiefermineralik. Für eine höhere Bewertung fehlt es mir an Eleganz und Finessen, er bleibt ein männlicher Hau Drauf Typ, er sich im Fitnessstudio wohler fühlt als auf der Tanzfläche. 96+/100 Th. Großer Wein.

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Legt deutlich zu, tief und komplex, lang anhaltend und noch immer sehr frisch. Er zeigt sich immer noch jugendlich, hat viel Grip. Im Nachhall eine sehr schöne Mineralik. 97+/100 Th. Weltklassewein.
(10-12/2017)

Runde 1 (blind) Schwarze und sehr mineralische Nase, dichte schwarze Frucht, Schiefer, Am Gaumen üppige Frucht, gut gepuffert durch die Säure und die betörende Mineralik, feiner Extrakt und feines Tannin, sehr langer Abgang, der begeistert. Sollte Planots sein… 96+ VP

Runde 2 (blind): Nase heute eher etwas verhalten, schwarze Früchte, Heidelbeere, feine Mineralik. Am Gaumen dichte Frucht, sehr extraktreich, betörende Schiefermineralik, feines Tannin, bleibt sehr lange am Gaumen haften, noch reichlich Potential. 96+ VP

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Schwarze und sehr mineralische Nase, sehr betörend und offen, wahoo! Am Gaumen sehr dichte Frucht, eine betörende Knaller-Schiefermineralik, vielschichtig mit betörendem Extrakt und wunderbarer Länge. Legt deutlich zu und hat noch Reserven mit der nächsten Flasche werde ich sicher noch einige Zeit warten, wenn ich auch in den Korken kein sehr großes Vertrauen habe…. 97+ VP
(10-12/2017)

96+; 96+; 97+ Th.; 96+; 96+; 97+ VP = 96,33++++++/100 = 96/100 Großer Wein.


Platz 32 / 90
Celler Prior Pons; Prior Pons; Priorat – La Vilella Alta; 2007 rot;
15°; Grenache, Carignan und Cabernet Sauvignon; Reben älter als 55 Jahre; 12 Monate Ausbau in neuen Fässern aus französischer Eiche. Önologe: Toni Coca

Runde 1 (blind): Schwarzrot mit minimal durchscheinendem Kern. Üppige und sehr offene Nase, sehr einladend. Dunkle Frucht, Schwarzkirschen, Heidelbeere und etwas parfümierte Noten, sich stetig wandelnd, aber immer interessant. Am Gaumen sehr dunkel, Kaffee und Tapenade neben schwarzer Frucht bei eher mittlerem Körper aber ausreichend Druck, um Spaß zu machen. Sehr tief, elegant und nachhaltig. Noch gutes samtenes Tannin und schöne Schiefernoten im Abgang. Bestens ausbalanciert. Macht enorm viel Spaß. 96+/100 Th. Großer Wein.

Runde 2 (blind): Vom Charakter her schließt er an die Runde 1 an, aber er zeigt sich heute noch tiefer und komplexer und schlägt beim Schlürfen ein aromatisches Pfauenrad. Im Vergleich mit Wein 5 heute der deutlich bessere Wein. Ich darf hier ruhigen Gewissens ein Pünktchen drauf packen. Ein sehr spannender, eleganter, kühler Wein voller Noblesse. 97+/100 Th. Weltklassewein.

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Unverändert zur 2. Blindprobe. Intensiv und kernig, sehr ausgewogen und elegant. Kirschen und rote Johannisbeeren, später auch schwarze Frucht, dazu Tapenade und Kaffee, im Abgang Schiefer. 97+/100 Th. Weltklassewein.
(10-12/2017)

Runde 1 (blind): Wunderbar offene Nase, sehr betörend und elegant mit feiner Würze, Kräuter, florale Noten, Zartbitterschokolade. Steigert sich enorm im Glas, noch ein Nasentier – herrlich! Am Gaumen sehr elegant, fast zärtlich, betörende Mineralik, ganz feiner Extrakt, feines Tannin, wunderbare Länge, großartig! 97+ VP

Runde 2 (blind): Betörend offene und elegante Nase. Sehr animierende Mixtur aus roten Kirschen, Kräutern und Blumenwiese. Packt am Gaumen heute mehr zu, Knaller Schiefermineralik, mit dichtem Extrakt und feinem Tannin. Wunderbar vielschichtig, immer wieder neue Facetten – großartig. 97+ VP

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Killer-Nase, bestätigt komplett die Eindrücke der ersten beiden Runden.Auch am Gaumen werden die Eindrücke der 2. Runde bestätigt. Großartig, jugendlich mit Reserven. 97+ VP
(10-12/2017)

96+; 97+; 97+ Th.; 97+; 97+; 97+ VP = 96,83++++++/100 = 97/100 Weltklassewein.


Platz 29 / 90
Clos Mogador; Clos Mogador; Priorat – Gratallops – Vi de Finca Qualificada; 2007 rot;
14,5°

Runde 1 (blind): Schwarzrot, undurchdringlich. In der Nase anfangs noch etwas verhalten, wird dann aber offener und dabei dann sehr nobel. Dunkle Frucht, sehr schöne Frische und edle Hölzer. Zeigt sich sehr elegant am Gaumen, dabei eine schöne Schiefermineralik, bei eher mittlerem Körper und noch guten Tanninreserven. Baut durchaus etwas Druck auf, zeigt sich aber weniger komplex als die Spitzen des Flights. Etwas rauchig – staubiger Abgang. 94+/100 Th. Exzellenter Wein.

Runde 2 (blind): Bleibt in der Nase verhaltener, legt aber am Gaumen zu, gerade bei intensivem Schlürfen offenbart er doch mehr aromatische Tiefe und Komplexität als zu Beginn in der ersten Runde. Schöne frische Kühle und noch viele Tanninreserven. Er wirkt noch sehr jugendlich. Eigentlich immer noch reines Potentialtrinken. 96+/100 Th. Großer Wein.

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Legt deutlich an Tiefe und Ausdruck zu. Heute ganz phantastisch, sehr komplex in der Aromenpalette und zugleich sehr zärtlich. Jetzt zeigt er auch mir endlich, was er kann. Frühestens in 5 Jahren wieder… 98+/100 Th. Weltklassewein.
(10-12/2017)

Runde 1 (blind): Nase startet zunächst etwas verhalten, ganz feine Aromen, rote Früchte, feine Kräuter, florale Noten, nobles Holz, steigert sich dann im Glas von Minute zu Minute, vielschichtig und kaum zu fassen, dicht verwoben. Nach einer guten halben Stunde im Glas präsentiert sich die Nase von geradezu majestätischer Größe – großes Prioratkino! Am Gaumen ganz zart und schmeichelnd, dicht verwoben, unfassbarer Trinkfluss, seidiges Tannin, wunderbare Länge, vielschichtig. 98+ VP

Runde 2 (blind): Betörend dichte Nase, ein Riech-Traum sehr vielschichtig und kaum zu fassen. Am Gaumen sehr dicht verwoben, stoffig, extraktreich und vielschichtig, sehr feines Tannin, majestätisch mit wunderbarer Länge. 98+ VP

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Absolut phantastische Nase, wunderbare Mineralik und Würze. Am Gaumen herrlicher Extrakt, sehr feines Tannin, würzig, harmonisch, dicht, jugendlich, sehr lang. 98+ VP
(10-12/2017)

94+; 96+; 98+ Th.; 98+; 98+; 98+ VP = 97++++++/100 = 97/100 Th Weltklassewein.


Les Cousins Marc & Adrià; Sagesse; Priorat – Porrera; 2007 rot;
14,5°; Carignan und Grenache

Runde 1 (blind): Schwarzrot mit funkelndem Kern, fast blickdicht. Betörende offene dunkle Nase, am Gaumen viel Druck und schwarze Magie, explosiv und tief, zugleich frisch und noch mit Tanninreserven. Tolle Länge. Auf dem Weg zur Perfektion. 99+/100 Th. Weltklassewein.

Runde 2 (blind): In der Nase heute etwas zurückhaltender, aber am Gaumen wunderbar zu trinken, sehr elegant und tief bei wunderbarer Frische und Saftigkeit. Sehr trinkig. Beste Harmonie, sehr ausgewogen. Läßt zwar aufgrund der weniger intensiven Nase einen Punkt, bleibt aber dennoch unter den ganz Großen. Langer mineralischer Nachhall. 98+/100 Th. Weltklassewein.

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Noch immer sehr frisch und tief, sehr mineralischer Nachhall, beeindruckender Porrera – Wein, auch wenn er heute im Vergleich nicht ganz an den Odysseus Black Label heran reicht. In der Top – Liga spielt er allemale. 97+/100 Th. Weltklassewein.
(10-12/2017)

Runde 1 (blind): Sehr elegante und feine Nase, dunkle Kirschen, Schiefermineralik, feine Kräuter, ein Hauch Zartbitterschokolade, wandelt sich dauernd, immer neue Eindrücke. Top! Fein und elegant auch am Gaumen, Kräuter, feine Mineralik, frisch mit betörendem Trinkfluss. Ein eher untypischer Wein aus Porrera, vielleicht La Sagesse? 95+ VP

Runde 2 (blind): Sehr schiefermineralische und dichte Nase, Zartbitterschokolade und ein Hauch Kaffee mit reifen dunklen Kirschen. Am Gaumen dicht und vollmundig, Oliventapenade, dunkle Schokolade, wunderbare Schiefermineralik, offenbart heute Porrera-Qualität vom Feinsten. Sehr animierend und betörend mit sehr feinem Extrakt, wunderbarem Trinkfluss und schöner Länge. Noch jugendlich mit Reserven, keine Eile geboten. 96+ VP

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Bestätigt die Eindrücke der 2.Runde voll und ganz. Legt aber nochmals zu, nächste Flasche bitte in 5 Jahren! 97+ VP
(10-12/2017)

99+; 98+; 97+ Th.; 95+; 96+; 97+ VP = 97++++++/100 = 97/100 Weltklassewein.


Vinyes de Manyetes; Solertia; Priorat – Gratallops; 2007 rot;
14,5°; Trauben aus dem Manyetes -Weinberg; 1.000 Flaschen

Runde 1 (blind): Schwarzrot, undurchdringlich. Sehr noble, dunkle und extrem feine Nase, schön frisch und jugendlich wirkend. Heidelbeere und Holunder, schwarze Früchte als Programm. Macht immer mehr auf und wird immer verführerischer. Am Gaumen wunderbar frisch und nobel, sehr dicht und komplex mit Druck, zugleich aber finessenreich und elegant. Eine schnittige und eindrückliche Mineralik, ein Wein, der noch viele Reserven hat, aber schon jetzt nahe der Perfektion ist. 99+/100 Th. Weltklassewein.

Runde 2 (blind): Heute im Vergleich zu den Mas Martinet Weinen läßt er ein paar wenige Federn, d.h. Die Nase ist hier etwas weniger offen. Am Gaumen aber top und an die erste Runde anschließend. Gänsehautgarantie. Schwarze Kühle als Programm. Sehr trinkig und noch immer mit Reserven. Viel Druck, aber auch Eleganz. Was für ein Wein… 98+/100 Th. Weltklassewein.

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Noch immer sehr frisch und mineralisch. Noch immer sehr viel Tiefe. Baut mit dem Schlürfen sehr viel Druck auf, zeigt sich aber heute auch minimal trocknend am Gaumen, was zu einem Punkt Abzug führt. Dennoch bleibt es ein grandioser Wein. 97+/100 Th. Weltklassewein.
(10-12/2017)

Runde 1 (blind): Dunkle und sehr betörende Nase, Schiefermineralik, schwarze Kirschen, Marzipan, entwickelt sich prächtig im Glas, ein Riechtraum, sehr fein und elegant. Am Gaumen sehr feine rote Frucht, feine Säure, schiefermineralisch, legt sich sofort an Zunge und Gaumen , feines Tannin, jugendlich mit viel Potential und Grip, macht aber durchaus schon sehr viel Spaß. 96+ VP

Runde 2 (blind): Sehr betörende Nase, wunderbare Schiefermineralik, sehr elegant mit feiner roter Frucht, Kräutern, leichte Noten von Graphit, gefällt mir ausnehmend gut. Am Gaumen feine rote Frucht, feine Säure, sehr harmonisch, feines Tannin, betörender Trinkfluss. Macht so viel Spaß und hat doch noch Potential. 96+ VP

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Wunderbar mineralische Nase, sehr elegant und betörend. Am Gaumen sehr fein und elegant mit feiner Säure, Mineralik, schöner Extrakt, feines Tannin. Hat noch Reserven, macht aber auch jetzt schon viel Spaß. 96+ VP
(10-12/2017)

99+; 98+; 97+ Th.; 96+; 96+; 96+ VP = 97++++++/100 = 97/100 Weltklassewein.
Beste Grüße

Torsten

http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com
jetzt mit richtiger Startseite...
VorherigeNächste

Zurück zu Priorat und Montsant

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: SemrushBot und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen