Aktuelle Zeit: So 25. Aug 2019, 05:30


Weingut Rings

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Herr S.

  • Beiträge: 725
  • Bilder: 6
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 15:11
  • Wohnort: Bockenheim a.d. Weinstrasse

Weingut Rings

BeitragMo 3. Dez 2012, 20:25

Hallo zusammen,

für die augenscheinlichen Aufsteiger der letzten Jahre lege ich mal ein eigenes Thema an. Und gehe gleich mal in Vorleistung, denn: Am vergangenen Wochenende gab es wieder die Rotweinverkostung auf dem Ring'schen Hof in Freinsheim. Whta's new? Der Platz wird knapp, man nutzt jede frei Ecke für befüllte Fässer und trebt einen Neubau an, der diese Probleme lösen soll. Die Problematik entsteht auch dadurch, daß z.B. Weine wie das kleine Kreuz mit üblicherweise 12 Monaten Fassruhe zukünftig für 24 Monate mit dem Holz vermählt werden sollen. Des weiteren wird das Portfolio weiter verfeinert, man eifert dem burgundischen Schema nach: "Regionalwein", Dorfwein, 1er Cru, Grand Cru. Am Beispiel des Spätburgunder lässt sich dies gut zeigen: Der Saumagen als auch der Gottesacker stellen die höchste Stufe dar. Zudem wird es zukünftig einen Wein aus dem Kallstadter Steinacker als 1er Cru geben. Dahinter folgen dann der Freinsheimer und der einfache Spätburgunder. Genug der Theorie, wie schemckt das Ganze? Hervorragend! Der Steinacker Spätburgunder war als Fassprobe aus 2011 antrinkbar, zeigt sich elegant-feingliedrig, keine Überextraktion, feine Beerenfrucht und natürlcih noch deutlich vom Holz geprägt. Ein Wein den es u beobachten gilt. Der Gottesacker aus 2010 ist kantiger, wuchtiger und ungestümer. Wird seine Zeit brauchen (der 2011 als Fassprobe schmeckt gut, ist aber zu jung und fassgeprägt um ihn zu bewerten). Der Saumagen 2010 zeigt dann ganz klar, warum er Grand Cru ist. Dichte Frucht, feines Aromenspiel mit Animalik, Rauch und Gewürzen gepaart mit famoser Eleganz. Großes Kino!
Als Fassprobe gab es außerdem noch den Syrah 2011 (in 2010 gab es keinen Syrah). Diesen trinke ich immer zuletzt denn das Zeug krallt sich in die Mundschleimhaut und bleibt dort. Pfeffer dominiert, mächtige Tannine fordern ihren Tribut, Muskeln zeigend. Dahinter aber ist eine ausgewogene Fruchtigkeit verborgen. Wenn der Wein einmal ausreift dürfte dies ein toller aber beileibe kein einfacher Wein sein. Was mit dem 2010er Syrah passiert sein kann zeigt das Kreuz aus 2010. Diese ist pfeffriger geraten als in den Vorjahren, ebenfalls noch mit Ecken und Kanten. Aber auch hier zeigt sich hinter der passenden Röstaromatik eine gut situierte Frucht. Dieser Wein wird ebefalls Zeit brauchen, aber dann ...! Seit einiger Zeit schleiche ich schon um die Kreuz 2005 Magnum in meinem Keller rum, mir fehlt nur der Anlass *hüstel* :geek: . Anhand dieses Weins könnte man bestimmt gut abschätzen, wo die Reise bei derartigen Weinen hinzugehen vermag.

Fazit: Nicht wirklich überraschend: Eine wieder mal überzeugende Kollektion mit absoluten Charakterköpfen und hohem Wiedererkennungswert. So lobe ich mir das!

In diesem Sinn,
Björn
--------------------------------------------
"Tout homme a droit à vingt quatre heures de liberté par jour"
(Wandspruch im "Het Goudblommeke in Papier")
Offline
Benutzeravatar

Herr S.

  • Beiträge: 725
  • Bilder: 6
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 15:11
  • Wohnort: Bockenheim a.d. Weinstrasse

Re: Weingut Rings

BeitragFr 22. Feb 2013, 20:59

Hallo zusammen,

um den von mir in's Leben gerufenen Fred am Leben zu erhalten anbei eine aktuelle VKN:

Bild

88 Punkte von mir für diesen Wein. Wirklich beachtenswert, was die Gebrüder Rings mit ihren Weinen anstellen. Da ist jede Menge Fingerspitzengefühl im Spiel. Kein zuviel, kein zuwenig, das Holz sparsam aber nuanciert eingesetzt. Chapeau!

Viele Grüße,
Björn
--------------------------------------------
"Tout homme a droit à vingt quatre heures de liberté par jour"
(Wandspruch im "Het Goudblommeke in Papier")
Offline
Benutzeravatar

Herr S.

  • Beiträge: 725
  • Bilder: 6
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 15:11
  • Wohnort: Bockenheim a.d. Weinstrasse

Re: Weingut Rings

BeitragFr 29. Mär 2013, 12:41

Hallo zusammen,

immer wieder bin ich um die Magnum vom 2005 Das Kreuz herumgeschlichen, jetzt war es soweit. Mit guten Freunden zu Tapas genossen ... ein wunderbarer Wein! 93 Punkte von mir dafür und große Vorfreude auf die jüngeren Jahrgänge.

Bild

Viele Grüße,
Björn
--------------------------------------------
"Tout homme a droit à vingt quatre heures de liberté par jour"
(Wandspruch im "Het Goudblommeke in Papier")
Offline

BerlinKitchen

  • Beiträge: 1535
  • Bilder: 199
  • Registriert: Di 23. Nov 2010, 20:21

Rings 2012

BeitragSa 6. Jul 2013, 08:34

“Es ist ein unfassbarer Aufstieg: 2007 als vielversprechende Entdeckung überhaupt erst in diesen Weinführer aufgenommen, muss man den Betrieb von Andreas und Steffen Rings heute ohne jede Frage zu den besten der Pfalz zählen. Hier wurde nicht einfach mal drauflosgearbeitet, hier machte man sich von Beginn an klare Gedanken, was anzustreben ist.” Gault Millau 2013

Vor ein paar Tagen war der Winzer Andi Rings zu Gast in Berlin und hat ein Teil seiner Weine im Weingeschäft Planet Wein in Berlin Mitte vorgestellt. Beeindruckend mit viel Elan&Dynamik der Winzer und Qualitätsfanatiker Andi Rings ans Werk geht.. Hier wird nichts dem Zufall überlassen, die Jungs haben klare Vorstellungen bezüglich ihrer Weine.

http://weingut-rings.de/

http://www.planet-weinhandel.de/


2012 Sauvignon Blanc Freinsheim

Die Freinheimer Gemarkung steht für Löss, Kies und Sand. Wer hier den klassischen SB sucht ist hier Fehl am Platze. Nichts mit Stachelbeere, grüne Paprika, grüne Wiese etc., stattdessen liegt der Fokus auf die Mineralität. Rassig und recht straff insgesamt. Das zischt richtig………


2012 Weißer Burgunder Freinsheim

Viel Schmelz und Saft. Hier haben wir Trinkspaß im Glas. Vorzüglicher Gastronomie-Wein.


2012 Ungesteiner Nussriegel Riesling

Der Nussriegel liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zur Grand Cru Lage Weilberg. Hier findet sich tonhaltiger Lehm und Bundsandstein. Noch sehr hefig mit üppiger und exotischer Frucht.


2012 Kallstadter Steinacker Riesling

Karge, schroffe Felsabhänge und kalkig steiniger Boden prägen die Lage. Ganz nach meinem Geschmack dieser Riesling……purer Kalksteinfels im Glas. Straff, fokussiert und mit viel Grip&Zug.


2010 Das Kreuz

Schwarzes Kreuz – die heißeste Lage Freinsheim. Die sehr trockenen Kies- und Sand-Böden bilden die Grundlage für kraftvolle Rotweine. Jetzt haben wir eine Cuvée aus Cabernet Sauvignon, Merlot, Cabernet franc und St. Laurent im Glas. Äußerst komplex und äußerst vielversprechend. Subtile Würze. Bitte zur Wiedervorlage in ein paar Jahren.


Bild
Andi Rings


Grüße aus Berlin,
Martin Zwick
"Ein Leben ohne Riesling ist zwar möglich, aber sinnlos!"
Offline

weinaffe

  • Beiträge: 899
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 14:19
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Rings 2012

BeitragSo 7. Jul 2013, 13:29

Hallo Martin,

ich war vor 2 Wochen das erste Mal bei Rings vor Ort und kann Deine Eindrücke der 12er-Kollektion nur bestätigen. Sehr stimmig, schnörkellos, manchmal fast puristisch und vor allem "richtig" trocken, was auch wunderbar zu den überwiegend warmen Lagen im Portfolio passt. In der Presse wurden ja vor allem die Rotweine herausgehoben, daher war ich etwas überrascht, dass mich ausnahmslos die Weissweine mehr ansprechen konnten. Mein Favorit war der sehr mineralische Riesling Steinacker (16 EURO ab Hof), der trotz seiner 13,5 Umdrehungen einen tollen Trinkfluss besitzt und daher sowohl anspruchsvollen "Steinelutschern" als auch Riesling-Hedonisten gefallen müsste. So sollten eigentlich gute GG's schmecken :mrgreen:

Grüsse
Bodo
Offline

BerlinKitchen

  • Beiträge: 1535
  • Bilder: 199
  • Registriert: Di 23. Nov 2010, 20:21

Re: Rings 2012

BeitragDi 9. Jul 2013, 22:27

weinaffe hat geschrieben: Sehr stimmig, schnörkellos, manchmal fast puristisch und vor allem "richtig" trocken.



YEP......"schnörkellos" trifft das sehr gut.
"Ein Leben ohne Riesling ist zwar möglich, aber sinnlos!"
Offline
Benutzeravatar

Herr S.

  • Beiträge: 725
  • Bilder: 6
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 15:11
  • Wohnort: Bockenheim a.d. Weinstrasse

Re: Weingut Rings

BeitragMi 2. Okt 2013, 21:25

Hallo Bodo, Hallo Martin,

schnörkellos ist wahrlich ein passendes Attribut. Gerade habe ich folgenden schnörkellosen Wein im Glas:

Bild

Toller Wein, keinerlei Alterserscheinungen. War leider die letzte Flasche ... da muss ich dann als nächstes gezwungenermaßen wohl mal an das Kreuz selbst bzw. den Syrah aus gleichem Jahr ran :cry: ... und ja, ich erwarte Mitleid oder/und Trinker :) . 90 Punkte auf jeden Fall von mir und Vorfreude auf das, was da noch kommen mag.

Viele Grüße,
Björn
--------------------------------------------
"Tout homme a droit à vingt quatre heures de liberté par jour"
(Wandspruch im "Het Goudblommeke in Papier")
Offline
Benutzeravatar

Herr S.

  • Beiträge: 725
  • Bilder: 6
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 15:11
  • Wohnort: Bockenheim a.d. Weinstrasse

Re: Weingut Rings

BeitragMi 6. Nov 2013, 20:52

Hallo zusammen,

zuletzt im Glas weil der Korken undicht war:

Bild

Absolut klasse, ich hätte den Wein aber gerne in einem fortgeschrittenen Stadium getrunken. So oder so, 95 Punkte von mir.

Viele Grüße,
Björn
--------------------------------------------
"Tout homme a droit à vingt quatre heures de liberté par jour"
(Wandspruch im "Het Goudblommeke in Papier")
Offline

Bernd Schulz

  • Beiträge: 4031
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 00:55

Re: Weingut Rings

BeitragMi 6. Nov 2013, 23:51

Hallo Björn,

zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich noch nie :oops: einen Wein von Rings im Glas hatte.

Aber deine letzte VKN finde ich sehr bemerkenswert, weil sie aufzeigt, über welches Potential die Pfalz im Hinblick auf restsüßen Riesling verfügt. Die trockenen Erzeugnisse - die ich, wenn sie aus gutem Hause kommen, natürlich auch sehr gerne trinke - hat jeder auf dem Schirm; über hochwertige Pfälzer Riesling-Auslesen (oder auch Kabinette und Spätlesen) im restsüßen Stil denkt dagegen kaum noch jemand nach. In meinen Augen handelt es sich um eine bedauerliche Verengung des Horizonts.....

Viele Grüße

Bernd
Offline
Benutzeravatar

Herr S.

  • Beiträge: 725
  • Bilder: 6
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 15:11
  • Wohnort: Bockenheim a.d. Weinstrasse

Re: Weingut Rings

BeitragDo 7. Nov 2013, 13:43

Hallo Bernd,

ich gebe Dir völlig recht. Wenn man die Scheuklappen ablegt kann man in der Pfalz durchaus auch im rest- bzw. edelsüssen Bereich fündig werden und das nicht nur beim Riesling. Das Weingut Gaul in Asselheim macht z.B. eine nette Auslese aus Weißburgunder und eine tolle BA aus der Huxelrebe. Von Bassermann-Jordan habe ich noch eine tolle Goldmuskateller auslese im Keller, Mosbacher macht in manchem Jahr tolle Riesling Auslesen (ich glaube, 2009 habe ich noch schlummern) ... Auswahl gibt es genug! Passt vom ganzen Thema her auch ein wenig zu dem, was Dirk Würtz bei Captain Cork geschreben hat: (http://www.captaincork.com/Meinung/deut ... onsumenten).

zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich noch nie einen Wein von Rings im Glas hatte.


Das lässt sich ändern!

Viele Grüße,
Björn
--------------------------------------------
"Tout homme a droit à vingt quatre heures de liberté par jour"
(Wandspruch im "Het Goudblommeke in Papier")
Nächste

Zurück zu Pfalz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen

cron