Aktuelle Zeit: Do 1. Okt 2020, 06:39


Wein kühlen

Was Sie schon immer über Wein wissen wollten, aber nie zu fragen wagten
  • Autor
  • Nachricht
Offline

niers_runner

  • Beiträge: 1045
  • Registriert: Sa 18. Dez 2010, 19:36
  • Wohnort: Niederrhein

Re: Wein kühlen

BeitragMo 17. Aug 2020, 19:32

Von einem namhaften Winzer habe ich mal gehört, dass starkes Runterkühlen ein sehr gutes Mittel ist, um Weinfehler zu überdecken. Ich habe meistens 6 verschiedene Flaschen Wein im Kühlschrank, davon passt ein Riesling so gut wie immer.

Beste Grüße

Peter
Wer nicht genießt, wird ungenießbar. (Konstantin Wecker)
Offline
Benutzeravatar

weingeist

  • Beiträge: 985
  • Registriert: Mi 28. Mär 2012, 20:37
  • Wohnort: Wien
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Wein kühlen

BeitragDi 18. Aug 2020, 13:00

niers_runner hat geschrieben:Von einem namhaften Winzer habe ich mal gehört, dass starkes Runterkühlen ein sehr gutes Mittel ist, um Weinfehler zu überdecken.

Da ist tatsächlich ein probates Mittel, mögliche Weinfehler zu überdecken. Bei Verkostungen schrillen bei mir daher immer alle Alarmglocken, wenn ein Winzer eiskalte Weißweine (oder aber auch sehr kalte Rotweine) anbietet. Wobei ich nichts gegen kühlen Weißwein habe, nur halt nicht gerade eisgekühlt.

Auch viele Wachauer Smaragde (bzw. andere hochwertige Weißweine) vertragen ohne weiters etwas höhere Serviertemperaturen als wenn es sich z. B. um einen fruchtigen, jungen Welschriesling o.ä. handelt. Die Aromen zeigen sich bei diesen Weinen dann meist wirklich intensiver, nur muss man halt aufpassen, dass es nicht zuviel des Guten wird. Dann wird's vom Eindruck her nämlich eher "breit" und "fad". Ist immer eine Grat-(oder Grad)wanderung.
Liebe Grüße
weingeist
Offline

toff

  • Beiträge: 205
  • Registriert: Di 11. Jan 2011, 11:45

Re: Wein kühlen

BeitragMo 24. Aug 2020, 17:13

niers_runner hat geschrieben:Von einem namhaften Winzer habe ich mal gehört, dass starkes Runterkühlen ein sehr gutes Mittel ist, um Weinfehler zu überdecken.

Wobei ich aber davon ausgehen würde, dass das Entscheidende die niedrige Serviertemperatur ist und nicht die Geschwindigkeit des Abkühlens.
Ich selbst kühle Weine gelegentlich im Eisfach runter und mir sind noch keine Beeinträchtigungen aufgefallen.

Beste Grüße

Christopher
Offline

niers_runner

  • Beiträge: 1045
  • Registriert: Sa 18. Dez 2010, 19:36
  • Wohnort: Niederrhein

Re: Wein kühlen

BeitragMi 26. Aug 2020, 14:57

toff hat geschrieben:
niers_runner hat geschrieben:Von einem namhaften Winzer habe ich mal gehört, dass starkes Runterkühlen ein sehr gutes Mittel ist, um Weinfehler zu überdecken.

Wobei ich aber davon ausgehen würde, dass das Entscheidende die niedrige Serviertemperatur ist und nicht die Geschwindigkeit des Abkühlens.
Ich selbst kühle Weine gelegentlich im Eisfach runter und mir sind noch keine Beeinträchtigungen aufgefallen.

Beste Grüße

Christopher

Hallo Christopher,
sorry, sehe Dein Posting gerade erst. Ja, entscheidend ist die niedrige Serviertemperatur.
Die Beeinträchtigungen machen sich auch erst bemerkbar, wenn der Wein dann im weiteren Verlauf Zimmertemperatur erreicht.

Beste Grüße

Peter
Wer nicht genießt, wird ungenießbar. (Konstantin Wecker)
Vorherige

Zurück zu Allgemeines Weinwissen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen