Aktuelle Zeit: Mi 8. Jul 2020, 14:12


Rosso di Montalcino

  • Autor
  • Nachricht
Offline

Hasi

  • Beiträge: 114
  • Registriert: So 17. Nov 2013, 00:18

Re: Rosso di Montalcino

BeitragFr 9. Aug 2019, 16:00

sehr schöne Verkostung verschiedener Rosso di Montalcino lezte Woche. Allesamt wunderbare Sangiovese!
Dateianhänge
IMG_0841 3.JPG
Offline

Catenaccio

  • Beiträge: 13
  • Registriert: Mo 30. Dez 2019, 23:15
  • Wohnort: Siegerland

Re: Rosso di Montalcino

BeitragDo 2. Jan 2020, 21:51

Hallo zusammen,

ich habe mich vor ein paar Tagen hier angemeldet, war davor schon einige Monate stiller Mitleser.

Da ich kein Vorstellungsthread gefunden habe schreibe ich hier einfach ein paar Sätze vorweg.

Ich komme aus dem Siegerland, bin was Rotwein angeht meist im Preisbereich 10-20 €uro unterwegs,
mit manchen Ausnahmen auch darüber. Weiswein bevorzuge ich Gutsrieslinge von guten Winzern wie
Fritz Haag, van Volxem den Saar Riesling oder auch Jakob Schneider.

Bei den roten mag ich Deutsche Spätburgunder von Shelter, Waßmer Markgräflerland oder den blauen Spätburgunder
von Knipser. Davon konnte ich jüngst noch 3 Flaschen des 2013er bekommen der ist aktuell richtig gut.
Schade dass das die letzten 3 Flaschen bei dem Händler waren. Preislich eine Stufe höher mag ich besonders den Rings Kallstädter 2016er.

Jetzt aber nach Italien, genauer gesagt in die Toskana. Kürzlich konnte ich bei einer Feier den 2010er Brunello von
Arginano trinken und war vollauf begeistert, der ist richtig gut. Aber sprengt leider mein mir selbst gesetztes Limit von € 30,-/ Flasche. Also habe ich mich mal ein wenig umgesehen und wollte es mit einem Rosso di Montalcino probieren. 2016 soll ja wie auch '15 in der Toskana ein sehr gutes Jahr sein.

Geworden sind es dann der Talenti, Caprili und Baricci alle aus 2016.

Die ersten beiden habe ich mittlerweile getrunken und bin sehr zufrieden.
Tolle Weine, die für je 13,90 ein excellentes Preis/Genussverhältniss bieten.
Ich werde mir von beiden einige Flaschen zulegen.
Leider bin ich nicht gut in der Weinbeschreibung, vielleicht wird das ja noch.
Der Baricci ist etwas teurer und wartet noch auf seine Verkostung.

So das war mein 1. Beitrag.
Offline
Benutzeravatar

Jochen R.

  • Beiträge: 1757
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 20:53
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Rosso di Montalcino

BeitragSo 5. Jan 2020, 18:05

Catenaccio hat geschrieben:Hallo zusammen,

ich habe mich vor ein paar Tagen hier angemeldet, war davor schon einige Monate stiller Mitleser.

Da ich kein Vorstellungsthread gefunden habe schreibe ich hier einfach ein paar Sätze vorweg.

Ich komme aus dem Siegerland, bin was Rotwein angeht meist im Preisbereich 10-20 €uro unterwegs,
mit manchen Ausnahmen auch darüber. Weiswein bevorzuge ich Gutsrieslinge von guten Winzern wie
Fritz Haag, van Volxem den Saar Riesling oder auch Jakob Schneider.

Bei den roten mag ich Deutsche Spätburgunder von Shelter, Waßmer Markgräflerland oder den blauen Spätburgunder
von Knipser. Davon konnte ich jüngst noch 3 Flaschen des 2013er bekommen der ist aktuell richtig gut.
Schade dass das die letzten 3 Flaschen bei dem Händler waren. Preislich eine Stufe höher mag ich besonders den Rings Kallstädter 2016er.

Jetzt aber nach Italien, ...

Hallo Catenaccio,
herzlich willkommen hier im Forum! Zu den von dir beschriebenen Italienern
kann ich nichts beitragen, die von dir geschätzten deutschen SB-Produzenten
finde ich durch die Bank auch Klasse und erwähnenswert. Ein ´13er SB von Knipser
(Kirschgarten GG) zähle ich sogar zu einem meiner Highlights 2019.
Die SB von Waßmer gehören für mich zur Benchmark im Basisbereich.

Freue mich auf weitere Notizen von dir!

Viele Grüße,
Jochen
Offline

olifant

  • Beiträge: 3140
  • Registriert: Mi 8. Dez 2010, 09:58
  • Wohnort: Bayern

Re: Rosso di Montalcino

BeitragDi 7. Jan 2020, 10:59

Catenaccio hat geschrieben:Hallo zusammen,

ich habe mich vor ein paar Tagen hier angemeldet, war davor schon einige Monate stiller Mitleser.

Da ich kein Vorstellungsthread gefunden habe schreibe ich hier einfach ein paar Sätze vorweg.

Ich komme aus dem Siegerland, bin was Rotwein angeht meist im Preisbereich 10-20 €uro unterwegs,
mit manchen Ausnahmen auch darüber. Weiswein bevorzuge ich Gutsrieslinge von guten Winzern wie
Fritz Haag, van Volxem den Saar Riesling oder auch Jakob Schneider.

Bei den roten mag ich Deutsche Spätburgunder von Shelter, Waßmer Markgräflerland oder den blauen Spätburgunder
von Knipser. Davon konnte ich jüngst noch 3 Flaschen des 2013er bekommen der ist aktuell richtig gut.
Schade dass das die letzten 3 Flaschen bei dem Händler waren. Preislich eine Stufe höher mag ich besonders den Rings Kallstädter 2016er.

Jetzt aber nach Italien, genauer gesagt in die Toskana. Kürzlich konnte ich bei einer Feier den 2010er Brunello von
Arginano trinken und war vollauf begeistert, der ist richtig gut. Aber sprengt leider mein mir selbst gesetztes Limit von € 30,-/ Flasche. Also habe ich mich mal ein wenig umgesehen und wollte es mit einem Rosso di Montalcino probieren. 2016 soll ja wie auch '15 in der Toskana ein sehr gutes Jahr sein.

Geworden sind es dann der Talenti, Caprili und Baricci alle aus 2016.

Die ersten beiden habe ich mittlerweile getrunken und bin sehr zufrieden.
Tolle Weine, die für je 13,90 ein excellentes Preis/Genussverhältniss bieten.
Ich werde mir von beiden einige Flaschen zulegen.
Leider bin ich nicht gut in der Weinbeschreibung, vielleicht wird das ja noch.
Der Baricci ist etwas teurer und wartet noch auf seine Verkostung.

So das war mein 1. Beitrag.


Auch meinerseits ein Willkommen!

bei den RdM kann man mit Talenti, Caprili und Baricci i.d.R. nur sehr wenig falsch machen. Baricci hatte in manchen früheren Jahren auch mal deutlich Toast aus neuen Fässern, haben das aber immer f.m. geschmack sehr gut bis perfekt integriert - ob das aktuell so ist weis ich aber nicht.

Manche Brunello-Winzer pflegen einen derart reifen Stil, dass für mein Empfinden deren RdM geschmacklich ihren BdM reichlich nahe kommen. Pieve di Baumann und Fanti sind, aus der Hüfte geschossen, in meiner Erinnerung so verortet. Mir wird das u.U. etwas too much, anderen gefällt das sehr gut. Geschmäcker sind verschieden und wandeln sich auch mit der Zeit.

Weiterhin viel Spass am Wein.
Grüsse

Ralf
Offline

kristof

  • Beiträge: 847
  • Registriert: So 28. Nov 2010, 16:55
  • Wohnort: Berlin

Re: Rosso di Montalcino

BeitragDi 7. Jan 2020, 12:03

olifant hat geschrieben: Baricci hatte in manchen früheren Jahren auch mal deutlich Toast aus neuen Fässern, haben das aber immer f.m. geschmack sehr gut bis perfekt integriert - ob das aktuell so ist weis ich aber nicht.


Also, beim vor ein paar Tagen getrunkenen 2016er RdM war das der Fall!
Viele Grüße,

Christoph
Offline
Benutzeravatar

innauen

  • Beiträge: 3435
  • Bilder: 8
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 12:33
  • Wohnort: Berlin

Re: Rosso di Montalcino

BeitragMi 8. Jan 2020, 08:56

kristof hat geschrieben:
olifant hat geschrieben: Baricci hatte in manchen früheren Jahren auch mal deutlich Toast aus neuen Fässern, haben das aber immer f.m. geschmack sehr gut bis perfekt integriert - ob das aktuell so ist weis ich aber nicht.


Also, beim vor ein paar Tagen getrunkenen 2016er RdM war das der Fall!


Hallo,

ich hatte diesen Vertreter zuletzt vor sechs Monaten im Glas und da war er noch viel zu jung - geradezu unzugänglich.

Grüße,

wolf
„Es war viel mehr.“

Johnny Depp dementiert, 30.000 Dollar im Monat für Alkohol ausgegeben zu haben. (Quelle: „B.Z.“)
Offline

Rotundweiss

  • Beiträge: 127
  • Registriert: Do 30. Dez 2010, 17:43
  • Wohnort: Niedersachsen

Re: Rosso di Montalcino

BeitragMo 20. Jan 2020, 07:18

innauen hat geschrieben:
kristof hat geschrieben:
olifant hat geschrieben: Baricci hatte in manchen früheren Jahren auch mal deutlich Toast aus neuen Fässern, haben das aber immer f.m. geschmack sehr gut bis perfekt integriert - ob das aktuell so ist weis ich aber nicht.


Also, beim vor ein paar Tagen getrunkenen 2016er RdM war das der Fall!


Hallo,

ich hatte diesen Vertreter zuletzt vor sechs Monaten im Glas und da war er noch viel zu jung - geradezu unzugänglich.

Grüße,

wolf


Am Samstag den 2016er zur Pasta Puttanesca getrunken. Alles so, wie ich´s mir von einem RdM erhoffe.
Kein Verschluss, so gut wie kein Toast, balanciert, herrliche Sangiovese-Frucht, einfach nur ein unkomplizierter Essensbegleiter.

Viele Grüße,
Georg
Offline

olifant

  • Beiträge: 3140
  • Registriert: Mi 8. Dez 2010, 09:58
  • Wohnort: Bayern

Re: Rosso di Montalcino

BeitragMo 6. Apr 2020, 14:00

... vor Kurzem im Glas ...

RdM 2012, Fanti - Montalcino, NK

ohne grosse Notizen: dichtes Rubinrot; gereifte würzige dichte Kirschnase mit etwas Unterholz und Leder; angenehm gereifte würzige dichte Frucht, keine unangenehmen Altersnoten, wenn auch deutlich gereift, rundes Tannin, stimmige Säure; animierender Abgang - 16,5/20 op

Für einen RdM moderner Prägung sehr angenehm gereift, den leichten Flaschenvarianzen gemäß jetzt austrinken, wird keinesfalls mehr besser, war er aber m.E. auch nie - nur anders ;)
Perfekter unkomplizierter Begleiter für Pasta mit fleischbasiertem Sugo oder Kurzgebratenen / Gegrillten, oder durchaus auch solo.
Grüsse

Ralf
Offline
Benutzeravatar

AmonA

  • Beiträge: 249
  • Bilder: 1
  • Registriert: Di 28. Aug 2012, 12:35

Re: Rosso di Montalcino

BeitragSo 12. Apr 2020, 17:25

RdM 2016, Lisini
transparentes granatrot, mittlere Farbtiefe, anfangs rauchig, Weichselkirschen, am Gaumen Kirsche, frische Säure. Trocknende Tannine, rel. Kurz im Abgang, wirkt leicht trotz der 14 %.
Trinktemperatur 17,3 °C :mrgreen:
Unkomplizierter Rosso. Für das Geld (und weniger) bekomme ich allerdings interessantere Weine...
Grüße
AmonA (aka Volker)
Offline

Gecko

  • Beiträge: 24
  • Registriert: Mi 9. Dez 2015, 10:35

Re: Rosso di Montalcino

BeitragMo 13. Apr 2020, 12:24

Hallo Volker,

was für ein Zufall, den RdM 2016 von Lisini hatten wir am Samstag und gestern auch im Glas!
Gestern deutlich besser als einen Tag zuvor.

Was mich interessieren würde und vielleicht wärst Du so nett, mir ein paar Namen der interessanteren Weine zu nennen? Ich bin immer an alternativen interessiert.

Ich wäre sehr dankbar!

Viele Grüße, Chris
VorherigeNächste

Zurück zu Toskana

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen