Aktuelle Zeit: Mo 18. Jan 2021, 20:46


Deutschland 2019

Berichte, Erfahrungen, Prophezeiungen
  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 4031
  • Bilder: 9
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 16:17
  • Wohnort: BY

Re: Deutschland 2019

BeitragDo 9. Mai 2019, 06:26

Bernd Schulz hat geschrieben:Herzliche offtopische Grüße

...tatsächlich! Wir sind mittlerweile vom eigentlichen Thema Deutschland 2019 signifikant weit abgeschwoffen... :lol: :lol: :lol:
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
Online

Bernd Schulz

  • Beiträge: 4961
  • Registriert: Sa 11. Dez 2010, 23:55

Re: Deutschland 2019

BeitragDo 9. Mai 2019, 07:36

EThC hat geschrieben:...tatsächlich! Wir sind mittlerweile vom eigentlichen Thema Deutschland 2019 signifikant weit abgeschwoffen...


Macht nichts - wo gar keine Unordnung ist, ist auch kein Leben!

Und zudem bietet das Thema zur Zeit noch nicht so wahnsinnig viel Diskussionsstoff. An der Spätburgunderrebe auf meiner Terrasse entwickelt sich gerade das Blattwerk richtig. Und über Frostschäden jammern jedes Jahr irgendwelche Winzer.

Herzliche Grüße

Bernd
Offline
Benutzeravatar

Dilbert

  • Beiträge: 643
  • Bilder: 21
  • Registriert: Di 7. Dez 2010, 16:33
  • Wohnort: Bad Kreuznach

Re: Deutschland 2019

BeitragDo 9. Mai 2019, 08:49

amateur des vins hat geschrieben:
Dilbert hat geschrieben:was bedeutet denn IIRC?
EThC hat geschrieben:...eher "If I recall correctly" oder "If I remember correctly"... :ugeek:
this (SCNR = sorry could not resist)
@Dilbert Tut mir leid mit dem Kürzel, das hat sich so eingeschlichen. Ich versuch's zu vermeiden. Ich chatte beruflich viel auf Englisch, da setzt sich das fest...

Kein Problem, Du musst Dich nicht entschuldigen! :lol: Man lernt nie aus!! :oops:
Bernd Schulz hat geschrieben:
Dilbert hat geschrieben: ... wenn man nicht unbedingt hinter dem einen Wein herjagen muss!!

Genau das Hinterherjagen habe ich mir mittlerweile gründlich abgewöhnt. Wenn ich zu spät dran bin und der eine Wein schon ausverkauft ist, greife ich stattdessen zu einem anderen Wein, der für mich auch sehr interessant ist. Irgendwas sehr Tolles verpasst man zwangsläufig dauernd - stattdessen erlebt man dann eben etwas anderes Tolles. Wenn der M-F-Richter-Kabi, von dem gerade alle so schwärmen, an mir vorbeigeht, kann ich damit bestens leben.

So gehts mir inzwischen auch! Die meisten Newsletter, die ich bekommen, landen ungelesen im Mailpapierkorb!!
Wie heißt es so schön: auch andere Mütter haben schöne Töchter!! :lol:
Bernd Schulz hat geschrieben: Wagner-Stempel, Emrich-Schönleber, Schloss Lieser - klar, diese Weingüter sind mir mehr als ein Begriff! Aber wer oder was ist Meinhard? Sollte man den kennen? :oops:

Das Weingut Steffen Meinhard - bzw. inzwischen firmiert es nur noch unter dem Namen Meinhard - ist unser Haus- und Hof-Weingut in Bad Kreuznach-Winzenheim - der Stadtteil in dem ich wohne. Steffen macht - inzwischen mit seinem Neffen Matthias Schabler - sehr ordentliche Weine. Der Fokus liegt tendenziell eher auf den Burgundersorten. Die Burgunderspezialisten der Nahe aus Windesheim (Poss, Sinß, Lindenhof) liegen direkt auf "der anderen Seite des Berges". Die Weingüter pflegen einen regen Austausch. Inzwischen sehe ich die Weine von Steffen auch absolut auf Augenhöhe zu den Windesheimer Weingütern. Zur Zeit gibt es einen sehr guten Grauburgunder R aus 2016 und auch die Spätburgunder werden immer besser (speziell der Jahrgang 2015 gefällt mir sehr gut). Ich war am 1. Mai auf der Jahrgangsverkostung und fand auch dort die Weine sehr ordentlich. Speziell der Sylvaner Literwein ist für mich der Knaller. Der gehört eigentlich in eine andere Ausstattung und ist allemal sein Geld wert.

Wenn's interessiert bzw. wer Wert drauf legt: das Weingut ist auch in den einschlägigen Weinführern vertreten (GM, Vinum, Eichelmann) und hat in diesem Jahr im GM zweimal eine Top Ten-Bewertung bei den PGV-Weinen unter 10 EUR erhalten.

Sein Sohn David bewirtschaftet die angeschlossene Weinstube. Dort gibt es eine kleine Karte mit sehr guten und immer frisch zubereiteten Speisen. Speziell das Wiener Schnitzel ist zu empfehlen (da merkt man dass er seine Ausbildung als Koch auf der Stromburg bei Johann Lafer gemacht hat!! ;) ).

Soweit so gut - soll ja hier keine Werbeveranstaltung werden!!

Gruß von der Nahe,
Jochen
„Eine Magnum-Flasche? Genau die richtige Größe für einen schönen Abend. Vorausgesetzt, man beginnt mit einem Champagner, man endet das Menu mit einem Sauternes, und man ist allein daheim…“
(Anthony Barton)
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 4031
  • Bilder: 9
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 16:17
  • Wohnort: BY

Re: Deutschland 2019

BeitragDo 9. Mai 2019, 08:51

Bernd Schulz hat geschrieben:Und über Frostschäden jammern jedes Jahr irgendwelche Winzer.

Ich verfolge das zwar nicht mit höchster Inbrunst, aber gefühlt bewegt sich die Zahl der Frostschadensmeldungen bis jetzt doch deutlich unter denen von 2016 oder 2017. Oder hat da jemand einen anderen Eindruck bzw. auch "harte Fakten"?
Weiters erinnert mich der Jahresverlauf bisher ein bißchen an 2014, ein Jahr, das mir weinmäßig nach wie vor sehr gut gefällt...
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline
Benutzeravatar

Dilbert

  • Beiträge: 643
  • Bilder: 21
  • Registriert: Di 7. Dez 2010, 16:33
  • Wohnort: Bad Kreuznach

Re: Deutschland 2019

BeitragDo 9. Mai 2019, 09:03

Was Frost anbelangt, kann ich von der Nahe Fehlanzeige melden!
Zumindest habe ich diesbezüglich nichts mitbekommen!! ;)

Gruß,
Jochen
„Eine Magnum-Flasche? Genau die richtige Größe für einen schönen Abend. Vorausgesetzt, man beginnt mit einem Champagner, man endet das Menu mit einem Sauternes, und man ist allein daheim…“
(Anthony Barton)
Offline
Benutzeravatar

Herr S.

  • Beiträge: 875
  • Bilder: 6
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 14:11
  • Wohnort: Bockenheim a.d. Weinstrasse

Re: Deutschland 2019

BeitragDo 9. Mai 2019, 09:25

Moin,

ich habe am vergangenen Wochenende ja aktiv am Weingeschehen teilgenommen. Und ich hatte kurzfristig Zweifel, ob ich Pflanzen sollte, das DLR RLP warnte vor Frostschäden gerade bei Junganlagen. Am Ende hat es dann aber keinen Frost gegeben, es waren minimal 3°C hier in der Nordpfalz.

Viele Grüße,
Björn
--------------------------------------------
"Tout homme a droit à vingt quatre heures de liberté par jour"
(Wandspruch im "Het Goudblommeke in Papier")
Offline

Muellimov

  • Beiträge: 231
  • Registriert: Do 17. Jan 2013, 09:44

Re: Deutschland 2019

BeitragDo 9. Mai 2019, 10:09

Hallo Björn,

Du hättest auch mit Frost keine Probleme bekommen, da Deine gerade gesetzten Reben noch nicht ausgetrieben sind. Die betroffenen Junganlagen wurden entweder im Herbst gepflanzt oder bereits früh dieses Jahr im April oder sind einjährig und haben somit wenig Reservestoffe.

Die Mosel ist je nach Lage mehr oder weniger stark betroffen. An der Obermosel gibt es Parzellen (u.a. im Saarland), die 100% frostgeschädigt sind. Auch im Ruwertal sind teils erhebliche Schäden festzustellen, ohne das beziffern zu können.

https://www.volksfreund.de/region/wirts ... d-38629697

https://www.swr.de/swraktuell/rheinland ... 30626.html

Teils sollen die Schäden sogar noch heftiger als 2017 sein:

https://www.dlr-mosel.rlp.de/Internet/g ... 9_2019.pdf

Bernd Schulz hat geschrieben: Und über Frostschäden jammern jedes Jahr irgendwelche Winzer.

Herzliche Grüße

Bernd


So ein Statement muss echt nicht sein...

Viele Grüße
Markus
Online

Bernd Schulz

  • Beiträge: 4961
  • Registriert: Sa 11. Dez 2010, 23:55

Re: Deutschland 2019

BeitragDo 9. Mai 2019, 11:06

Muellimov hat geschrieben:So ein Statement muss echt nicht sein...


Sorry, war nicht zynisch gemeint! Aber in der Tat gibt es viele Jahre, in denen irgendwo Frostschäden gemeldet werden. Dieses Jahr hat es offenbar das Saarland erwischt, und für die betroffenen Winzer ist das natürlich hart. Diesen Winzern hilft es aber nicht, wenn wir hier infolge solcher Nachrichten über eine deutsche Gesamtentwicklung von 2019 herumspekulieren....

Um Missverständnisse zu vermeiden: Das ist jetzt auch nicht gegen den Threaderöffner gerichten. Einen Faden ""Deutschland 2019" kann natürlich jeder aufmachen, wann immer es ihm beliebt.

Herzliche Grüße

Bernd
Offline

Muellimov

  • Beiträge: 231
  • Registriert: Do 17. Jan 2013, 09:44

Re: Deutschland 2019

BeitragDo 9. Mai 2019, 11:17

Hallo Bernd,

Ist schon okay.

Es sind nicht nur die Winzer im Saarland betroffen. Auch der im Ruwertal ansässige Raiffeisenleiter berichtete mir per Email über "erhebliche Frostschäden" vor Ort (O-Ton). Ebenso sind viele Seitentäler der Mosel betroffen. Vermutlich dürften in den nächsten Tagen genauere Abschätzungen kommen.

Du hast natürlich recht, dass eine einzelne Region wie MSR nicht ganz Deutschland ist. Aber nochmals: es ist eben nicht nur das Saarland betroffen.

Viele Grüße
Markus
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 4031
  • Bilder: 9
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 16:17
  • Wohnort: BY

Re: Deutschland 2019

BeitragDo 9. Mai 2019, 11:38

...nur eine kleine Klugsch...erei am Rande: im Saarland gibt es keinen (nennenswerten) Weinbau. An der Saar natürlich schon, aber flußaufwärts befinden sich die letzten Lagen -soweit ich weiß- in Serrig (ca. 15 km von der Mosel / Konz entfernt) und das ist noch Rheinland-Pfalz. Die Saar ist so gesehen wie die Ruwer auch nur ein Seiten(fluß)tal der Mosel, beide Flußtäler liegen -soweit weintechnisch bewirtschaftet- in einem Raster von ca. 15 x 15 km, da sind also wettermäßig keine allzu großen Unterschiede zu erwarten...
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
VorherigeNächste

Zurück zu Jahrgangsprognosen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen