Aktuelle Zeit: Mo 27. Mai 2019, 07:18


Wittmann

  • Autor
  • Nachricht
Offline

Bernd Schulz

  • Beiträge: 3866
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 00:55

Re: Wittmann

BeitragFr 7. Dez 2018, 22:30

Björn, bei dem Wein kann ich leider nicht mitreden, denn der letzte Wittmannsche Morstein, den ich im Keller hatte, war das 2004er GG (davon hatte ich gleich 12 Flaschen als Geburtstagsgeschenk erhalten - es gibt schlimmere Geschenke!). Aber mir ist natürlich diese Bemerkung aufgefallen:

Herr S. hat geschrieben: Zur Info, ich lagere stehend....


Und da würde mich - da ich ja auch zur eher kleinen Fraktion der Stehendlagerer gehöre - schon interessieren, was für mittel - bis langfristige Erfahrungen du mit dieser Art der Lagerung gemacht hast! Du kannst gerne in einem anderen Thread antworten (aber meinetwegen auch ebenso gerne hier - ich bin kein Ordnungsfreak ;)).

Herzliche offtopische Grüße

Bernd
Offline
Benutzeravatar

Herr S.

  • Beiträge: 707
  • Bilder: 6
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 15:11
  • Wohnort: Bockenheim a.d. Weinstrasse

Re: Wittmann

BeitragSo 9. Dez 2018, 21:15

Bernd Schulz hat geschrieben:
Herr S. hat geschrieben: Zur Info, ich lagere stehend....[/quote

Und da würde mich - da ich ja auch zur eher kleinen Fraktion der Stehendlagerer gehöre - schon interessieren, was für mittel - bis langfristige Erfahrungen du mit dieser Art der Lagerung gemacht hast! Du kannst gerne in einem anderen Thread antworten (aber meinetwegen auch ebenso gerne hier - ich bin kein Ordnungsfreak ;)).

Herzliche offtopische Grüße

Bernd


Hallo Bernd,

ich lagere erst seit ca. 3 Jahren stehend, daher sind meine Beobachtungen nicht wirklich aussagekräftig. Bisher habe ich keine Probleme mit undichten Korken. Ich habe allerdings auch einen optimalen Keller hinsichtlich des Mikroklimas.

Viele Grüße,
Björn
--------------------------------------------
"Tout homme a droit à vingt quatre heures de liberté par jour"
(Wandspruch im "Het Goudblommeke in Papier")
Offline

Käfi

  • Beiträge: 180
  • Registriert: Mo 2. Feb 2015, 21:22

Re: Wittmann

BeitragDi 11. Dez 2018, 16:50

Habe gestern Abend eine Flasche Morstein 2016 aufgezogen und war leider etwas enttäuscht, nachdem mich der 15er so umgehauen hat und der 16er (jedenfalls bei FB) noch höher gelobt wurde. Finde ihn sehr verschlossen. Mal sehen ob sich nach einer Nacht im Kühlschrank was tut.. :(
Offline
Benutzeravatar

AmonA

  • Beiträge: 186
  • Bilder: 1
  • Registriert: Di 28. Aug 2012, 12:35

Re: Wittmann

BeitragSa 19. Jan 2019, 20:42

Bernd Schulz hat geschrieben:...Und da würde mich - da ich ja auch zur eher kleinen Fraktion der Stehendlagerer gehöre - schon interessieren, was für mittel - bis langfristige Erfahrungen du mit dieser Art der Lagerung gemacht hast! Du kannst gerne in einem anderen Thread antworten (aber meinetwegen auch ebenso gerne hier - ich bin kein Ordnungsfreak ;)).

Herzliche offtopische Grüße

Bernd

Langzeiterfahrung habe ich nur mit 3,0l Flaschen Spumante (B. Giacosa), die ich über 10 Jahre lang in meinem "normalen" Keller (Temperaturschwankung 10°C ... 20°C übers Jahr gesehen) notgedrungen stehend gelagert hatte. Der Füllstand hatte sich nicht augenfällig verändert, allerdings der Kohlensäuredruck schon. Das war beim Öffnen der Flaschen zu bemerken, am Gaumen war die Kohlensäure nach wie vor präsent auch der Geschmack war 1a (wie bei den Normalflaschen Spumante). Bzgl. Spumante bzw. Schaumwein also keine negativen Erfahrungen! :D
Grüße
AmonA (aka Volker)
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 1848
  • Bilder: 4
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 17:17
  • Wohnort: BY

Re: Wittmann

BeitragSo 20. Jan 2019, 16:11

hier ein ganz ordentlicher Orts-Riesling vom Wittmann:

Bild
Viele Grüße
Erich


Über Geschmack soll man nicht streiten, vorausgesetzt man hat einen...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline

Leo

  • Beiträge: 164
  • Registriert: So 4. Dez 2011, 18:59

Re: Wittmann

BeitragDi 19. Feb 2019, 16:28

Hallo Forum,

habe gerade meinen ersten 18er im Glas :

18er Riesling trocken Gutswein von Wittmann

ich war etwas überrascht, daß jetzt schon 18er Riesling von Wittmann angeboten wird, aber die Neugier hat gesiegt. Bei 11,5o Euro ab Erzeuger mit gutem Namen ist das Risiko ja doch überschaubar.

Und enttäuscht wurde ich wirklich nicht. Das ist für eine Basisqualität ( lt.Wittmann : erste Füllung, da folgen wohl noch weitere ) schon eine Ansage.Der Wein wirkt schon sehr gut trinkbar, für seine Jugend fast schon zu gut.
12,5 Vol. Alk. sind gut verpackt, die paar Gramm Restzucker sind stimmig und die Säure wirkt erstaunlich reif.
Keine Ecken und Kanten, wie ich sie bei einem so jungen Tropfen erwartet hätte. Macht schon Spaß, aber ich frage mich ( weil auch die Farbe nicht gerade "jugendlich" wirkt ) und bin gespannt, ob sich dieser Eindruck beim Verkosten weiterer Premierenweine aus anderen Gütern bestätigen wird.

Gruß Leo
Offline
Benutzeravatar

puschel

  • Beiträge: 1043
  • Bilder: 0
  • Registriert: Sa 23. Apr 2016, 21:17

Re: Wittmann

BeitragMi 20. Mär 2019, 19:07

Philipp's Wittmann Scheurebe trocken , als Gutswein VDP deklariert, ueberzeugt.
Fuer einen Gutswein ungemein feingliedrig, vielschichtig und durchaus eigenständig,
mit sehr vielen unterschiedlichen Noten, sprich Aromen, wow!

Bild
Gruß Adi
Save water, drink riesling
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 1848
  • Bilder: 4
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 17:17
  • Wohnort: BY

Re: Wittmann

BeitragMi 20. Mär 2019, 19:40

puschel hat geschrieben:Fuer einen Gutswein ungemein feingliedrig, vielschichtig und durchaus eigenständig,
mit sehr vielen unterschiedlichen Noten, sprich Aromen, wow!

...hab' ich aus früheren Jahren noch sehr gut in Erinnerung!
Viele Grüße
Erich


Über Geschmack soll man nicht streiten, vorausgesetzt man hat einen...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline

amateur des vins

  • Beiträge: 1211
  • Bilder: 5
  • Registriert: Sa 10. Mär 2012, 22:47

Re: Wittmann

BeitragDo 21. Mär 2019, 17:30

Besten Gruß, Karsten
Offline
Benutzeravatar

Moselglück

  • Beiträge: 811
  • Registriert: Do 31. Dez 2015, 15:38

Re: Wittmann

BeitragSo 12. Mai 2019, 00:00

Ich habe letztes Wochenende den 2018 Wittmann 3 Gewanne trocken probiert.
Es ist ein Cuveé aus 3 hochwertigen Parzellen, sehr zu empfehlen, ich muss jetzt gerade mal (m)ein 6-Pack bestellen :D

Hat bei Vicampo übrigens 95P bekommen :!:

Gruß,

Daniel
Bild ...Medizin für Feinschmecker! :D
VorherigeNächste

Zurück zu Rheinhessen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen