Aktuelle Zeit: Mo 21. Jan 2019, 16:40


Suche Einsteigerhinweise zu (angereiften) Moselrieslingen

  • Autor
  • Nachricht
Offline

Käfi

  • Beiträge: 157
  • Registriert: Mo 2. Feb 2015, 20:22

Suche Einsteigerhinweise zu (angereiften) Moselrieslingen

BeitragDo 3. Jan 2019, 09:35

Hallo Ihr Lieben,

ich suche etwas Starthilfe in das obig genannte Thema.

Ich hatte vor ein paar Tagen einen 2007 Bernkastel Badstube Riesling Kabinett fruchtig süß vom Weingut Wegeler im Glas und daraufhin beschlossen, mich etwas näher mit (an)gereiften (rest)süßen Moselrieslingen beschäftigen zu müssen. Dieses süß-säure Spiel, diese herrlichen Petrolnoten bei gleichzeitiger Saftigkeit und endlosem Abgang haben mich richtig begeistert.

Nur habe ich lieder gar keine Ahnung, wo ich anfangen soll. Sowohl die Prädikate als auch deren konkrete Ausgestaltung (besagter Kabi ist mit 61,6g RZ wohl eher am oberen Ende der Süßeskala?), wie auch schließlich die Wahl der Jahrgänge sind einfach zu viele Variabeln, um einfach mal drauf los zu kaufen. Vielleicht kann ich hier ja von zahlreicher Erfahrung profitieren.

Was suche ich also? Weine mit schmeckbarer Reifenote (ich mag das petrolige), die noch gut als Solist getrunken werden können, ich denke süßer als obiger Kabi sollte es also nicht sein. Gerne aber auch trockener.

Mir ist klar, dass das Thema viel zu komplex ist, um hier genaue Empfehlungen auszusprechen, ich suche nur eine Starthilfe, wo ich anfangen könnte mich einzutrinken. Bei Kierdorf gibt es z.B. Prüm runter bis 1988, nur weiß ich nicht mal, ob ich dort mit einer Auslese oder einem Kabi starten sollte - denn die Kabis haben dort regelmäßig den halben RZ-Gehalt wie obiger Wein. Orientiere ich mich also an den Prädikaten, oder an den analytischen Werten? In welchem Jahrgangszeitraum soll ich suchen? Gibt es neben Kierdorf und Wegeler Vintage Collection andere Bezugsquellen für reife Weine?

Bin für jeden Tipp dankbar,

lieben Dank und viele Grüße!
Offline

mixalhs

  • Beiträge: 1323
  • Bilder: 0
  • Registriert: Mi 7. Sep 2011, 10:29

Re: Suche Einsteigerhinweise zu (angereiften) Moselrieslinge

BeitragDo 3. Jan 2019, 10:29

In Berlin gibt es in mehreren (mindestens zwei) Weingeschäften sehr schöne gereifte Sachen von Kesselstatt, zum Beispiel diesen:

Bild

Ich vermute, dass man solche Weine auch woanders im Fachhandel finden kann. Bisher haben mir all diese Weine - vom Kabinett bis zur Auslese - sehr gut gefallen.
Offline
Benutzeravatar

Moselglück

  • Beiträge: 687
  • Registriert: Do 31. Dez 2015, 14:38

Re: Suche Einsteigerhinweise zu (angereiften) Moselrieslinge

BeitragDo 3. Jan 2019, 11:24

Hallo Käfi,

je nachdem wo du wohnst, würde ich mal zur jährlichen Verkostung gereifter Weine zu Martin Müllen fahren.

Gruß

Daniel
Bild ...Medizin für Feinschmecker! :D
Offline
Benutzeravatar

puschel

  • Beiträge: 887
  • Bilder: 0
  • Registriert: Sa 23. Apr 2016, 20:17

Re: Suche Einsteigerhinweise zu (angereiften) Moselrieslinge

BeitragDo 3. Jan 2019, 16:11

Hallo Käfi,
zwei Empfehlungen aus dem Hause Wegeler-Bernkastel
Der 2. Wein ist ein sehr schöner jetzt reifer "Gutswein" 8-) zu einem Superpreis :!:
https://www.verkostungsnotizen.net/vkn_ ... p?ID=65666
https://www.verkostungsnotizen.net/vkn_ ... p?ID=55268
Beide passen zu deiner Rz - Grenze und werden Dich "glaub ich" begeistern.
Viele renommierte Weingüter haben gereifte "Vintage" Weine im Keller,
einfach nachfragen. Wie von Daniel schon empfohlen, sind Martin Müllen 's
gereifte eine Hausnummer von trocken bis .....
Bei den von dir angesprochenen Prüm's würde ich mit den Kabinett und Spätlesen
aus "kühlen" Jahrgängen starten :D
Gruß Adi
Save water, drink riesling
Offline

Lurchus

  • Beiträge: 59
  • Registriert: Di 13. Mai 2014, 17:15

Re: Suche Einsteigerhinweise zu (angereiften) Moselrieslinge

BeitragMi 9. Jan 2019, 11:53

Erstmal, schön,dass du dich für das Thema interessierst.
Dann kommt bei mir vor allem die Frage, wo du bist, was für Händler da sind etc.pp.
Was die ganzen Variablen betrifft: Da hilft am Anfang nur probieren,probieren, probieren, um ein Gespür dafür zu bekommen, was dir passt, das ist nämlich subjektiv sehr,sehr unterschiedlich...
Ich würd nur davon absehen, mir selbst Limitationen aufzulegen wie "mehr als xyz g Restzucker/l sollte es nicht haben", gerade wenn du dich mit weiter gereiften Weinen beschäftigst,wirst du merken, we krass relativ das sein kann.

Den Tipp mit Martin Müllen kann ich nur unterschreiben, da gibts auch gereiftes trockenes zu probieren. Das hat mich persönlich am meisten fasziniert, wie gut nach 10+ Jahren ne große trockene Spätlese kommt.

Auch bei Mythos Mosel gab es letztes Jahr die Möglichkeit, viele gereifte Dinge zu probieren.

Und genau das würde ich erstmal tun, bevor ich mir den Keller vollpack:Probieren,probieren,probieren;)
Offline
Benutzeravatar

Moselglück

  • Beiträge: 687
  • Registriert: Do 31. Dez 2015, 14:38

Re: Suche Einsteigerhinweise zu (angereiften) Moselrieslinge

BeitragMi 9. Jan 2019, 13:05

Ja, Mythos Mosel ist DIE Riesling Veranstaltung überhaupt, wir sind jedes Jahr dort :D

Herrlich!

Gruß,

Daniel
Bild ...Medizin für Feinschmecker! :D
Offline
Benutzeravatar

Lars Dragl

  • Beiträge: 78
  • Registriert: Mo 3. Okt 2016, 22:24

Re: Suche Einsteigerhinweise zu (angereiften) Moselrieslinge

BeitragMi 9. Jan 2019, 15:03

Hallo Käfi!

Ich habe im Sommer eine Kiste Reiler Goldlay Riesling Spätlese feinherb 2014 vom Weingut Brohl in Pünderich getrunken und dieser Wein könnte auch was für dich sein. Angereift, Zitrusfrüchte (Limette), gelagerter Apfel, ganz leichter Petrolton....., vor allem aber sehr ausgewogen und zudem ein ordentliches Maul voll Mosel-Riesling. Kam im Zalto-Universal-Glas gut zur Geltung. Nicht zu süß und nicht zu herb.
Ist auf dem Weingut (Onlineshop) für preiswerte 9€ zu haben und hält sich in der angebrochenen Fl. recht gut. Ich würde den Wein aber zum trinken und nicht zum lagern kaufen!!!

LG

Lars

Zurück zu Mosel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen