Aktuelle Zeit: Sa 17. Nov 2018, 01:14


Kapitaler Hirnschiss

Hohe Brisanz, kurzes Verfallsdatum
  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Desmirail

  • Beiträge: 883
  • Registriert: Mo 20. Dez 2010, 12:30
  • Wohnort: Essen
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Kapitaler Hirnschiss

BeitragFr 19. Okt 2018, 17:44

WARUM???


... noch nicht mal Saft???


Wir kommen alle in die Hölle, alle!
-----------------------
Deep And House
-----------------------
Offline
Benutzeravatar

Gerald

Administrator

  • Beiträge: 6811
  • Bilder: 32
  • Registriert: Do 24. Jun 2010, 07:45
  • Wohnort: Wien
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Kapitaler Hirnschiss

BeitragFr 19. Okt 2018, 18:02

Vielleicht magst du uns Unwissenden ja noch den tieferen Sinn des Beitrags erklären und wo der Zusammenhang mit Wein ist (außer dass man davon nicht zu große Mengen auf einmal konsumieren sollte)?

Grüße,
Gerald
Offline

Holzfass

  • Beiträge: 176
  • Registriert: Do 1. Mai 2014, 11:08

Re: Kapitaler Hirnschiss

BeitragFr 19. Okt 2018, 18:14

Gerald, klick mal auf das große "WARUM???" in Desmirails Beitrag, das erklärt den Zusammenhang mit Wein... ;)
Offline
Benutzeravatar

weingeist

  • Beiträge: 877
  • Registriert: Mi 28. Mär 2012, 19:37
  • Wohnort: Wien
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Kapitaler Hirnschiss

BeitragFr 19. Okt 2018, 18:25

Tja, wir lösen dieses Problem "österreichisch".... :roll:

Normal:
Der zur Qualitätssicherung festgeschriebene Hektarhöchstertrag für österreichischen Qualitätswein beträgt 9.000 kg Trauben beziehungsweise 6.750 l Wein pro Hektar.

Ernte 2018:
"Das Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT) hat deshalb in Abstimmung mit dem Nationalen Weinkomitee den Hektarhöchstertrag für die heurige Ernte um 20% angehoben"

Ob das eine gute oder schlechte Idee war, darüber streiten, sorry, ich meine natürlich diskutieren, bereits einige Kommentatoren in den Tageszeitungen und Fachmagazinen.
Zuletzt geändert von weingeist am Fr 19. Okt 2018, 18:30, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße
weingeist
Offline
Benutzeravatar

Gerald

Administrator

  • Beiträge: 6811
  • Bilder: 32
  • Registriert: Do 24. Jun 2010, 07:45
  • Wohnort: Wien
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Kapitaler Hirnschiss

BeitragFr 19. Okt 2018, 18:28

Aha danke, den Link habe ich vor lauter Entsetzen ganz übersehen. ;)

Aber wenn es Höchsterträge gibt, dann muss man sie auch einhalten, sonst kann man die Vorgabe ja gleich streichen - kommt ja auch in vielen anderen Weinbaugebieten immer wieder vor.

In Deutschland werden halt Regelungen noch ernst genommen, nicht wie in Österreich (siehe Beitrag von weingeist) ...

Grüße,
Gerald
Offline

Bernd Schulz

  • Beiträge: 3560
  • Registriert: Sa 11. Dez 2010, 23:55

Re: Kapitaler Hirnschiss

BeitragFr 19. Okt 2018, 20:34

Gerald hat geschrieben:Aber wenn es Höchsterträge gibt, dann muss man sie auch einhalten, sonst kann man die Vorgabe ja gleich streichen - kommt ja auch in vielen anderen Weinbaugebieten immer wieder vor.

In Deutschland werden halt Regelungen noch ernst genommen, nicht wie in Österreich (siehe Beitrag von weingeist) ...


Gerald, ich bin da nicht ganz deiner Meinung! Solche die Landwirtschaft betreffenden, von irgendwelchen Normalsituationen ausgehenden Regelungen sollte man in speziellen Fällen auch mal schnell und flexibel von oben ändern (können), wenn deutlich wird, dass sie zu größerem Unfug führen. Ein derartiger Fall scheint mir hier dem ersten Eindruck nach - auch wenn ich diesen Eindruck etwas anders verbalisieren würde als der Threaderöffner ;) - gegeben zu sein; ich fände es äußerst sinnvoll, wenn man behördlicherseits in dem nun mal gebotenen Tempo auf die besondere Lage reagieren würde. Leider mahlen die deutschen Obrigkeitsmmühlen meistenteils heute noch wie zu Kaisers Zeiten mit der berüchtigten deutschen Gründlich- und Behäbigkeit. Die österreichische Nonchalance ist mir da um viele Längen sympathischer.

Überhaupt gäbe es für mich persönlich berufsbedingt gute Gründe, nach Österreich auszuwandern! :mrgreen:

Herzliche unpreußische Grüße

Bernd
Offline
Benutzeravatar

Allegro

  • Beiträge: 762
  • Bilder: 4
  • Registriert: Fr 4. Feb 2011, 18:48
  • Wohnort: Hessen

Re: Kapitaler Hirnschiss

BeitragFr 19. Okt 2018, 21:01

Kann mich jemand über den Sinn dieses seltsamen Gesetztes aufklären, dass die Trauben nicht einmal zu Saft oder sonstwie verarbeitet werden dürfen ? :? Das ist ja wohl ein Unding .... :shock:
Viele Grüße - Allegro
Offline

Muellimov

  • Beiträge: 204
  • Registriert: Do 17. Jan 2013, 09:44

Re: Kapitaler Hirnschiss

BeitragFr 19. Okt 2018, 21:08

Man kann ja noch die Begründung für die Höchstertragsmenge nachvollziehen, dass "die EU nicht mit Alkohol geflutet werden soll", wie es im Artikel steht. Aber Traubensaft und Marmelade/Gelee zählen wohl kaum zu den alkoholhaltigen Produkten. Gerade Traubensaft wäre für die Winzer in der Herstellung kein Problem, zumal viele Winzer eh Traubensaft vermarkten.
Offline

niers_runner

  • Beiträge: 554
  • Registriert: Sa 18. Dez 2010, 18:36
  • Wohnort: Niederrhein

Re: Kapitaler Hirnschiss

BeitragFr 19. Okt 2018, 21:10

wundert mich nicht, dass unsere sogenannten 'Volksparteien' den Bach runter gehen.
Freue mich schon auf die Hessen Wahl. Den Spezialdemokraten wünsche ich 4,9%.

Beste Grüße

Peter
Nur die Götter gehen zugrunde, wenn wir endlich gottlos sind (Konstantin Wecker)
Offline

Bernd Schulz

  • Beiträge: 3560
  • Registriert: Sa 11. Dez 2010, 23:55

Re: Kapitaler Hirnschiss

BeitragFr 19. Okt 2018, 21:20

Allegro hat geschrieben:Kann mich jemand über den Sinn dieses seltsamen Gesetztes aufklären, dass die Trauben nicht einmal zu Saft oder sonstwie verarbeitet werden dürfen ?


Ich schließe mich Allegros Bitte an, denn der Sinn dieser Form der Regelung kann ja nun nicht darin liegen, die Überschwemmung des europäischen Marktes mit alkoholischen Getränken zu unterbinden.

Allegro hat geschrieben:Das ist ja wohl ein Unding ....


Wenn von oben angeordnet wird, die Frucht mühsamer landwirtschaftlicher Arbeit lieber am Stock vergammeln zu lassen als sie zu einem wie auch immer gearteten Produkt zu verarbeiten, kann man sich in der Tat nur an den Kopf packen! Aber das ist eben Deutschland: Hier gilt der Buchstabe der amtlichen Regularien fast immer eiserrrn - im Zweifelsfall auch gegen jede normale menschliche Vernunft.

"Tu felix Austria"......

Herzliche Grüße

Bernd
Nächste

Zurück zu Aktuelle Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen