Aktuelle Zeit: Fr 23. Aug 2019, 18:14


Weingart

  • Autor
  • Nachricht
Offline

Ralf Gundlach

  • Beiträge: 1241
  • Registriert: Mo 31. Jan 2011, 00:13

Re: Weingart

BeitragDi 22. Jan 2019, 22:31

Ich wollte gar nicht schreiben, aber es ging nicht anders:
2017 Spay in der Zech Kabinett feinherb
Sehr schöne Orangennase. Am Gaumen gefällt der mir richtig gut. Orangen, etwas Grapefruit, gepaart mir einer sehr schönen mineralischen Note. Die feine Säure unterstützt das Gesamtprojekt perfekt ;) .Dezente Süsse. Das ist ein richtig schöner Kabinett! Könnte auch als Essensbegleiter für diverse asiatische Speisen gut passen. 87 Punkte.

Gruß

Ralf
Offline

Bernd Schulz

  • Beiträge: 4028
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 00:55

Re: Weingart

BeitragDi 22. Jan 2019, 23:33

Wenn wir einmal bei Weingart sind ;) :

Bild

Dass dieser großartige Gutsriesling angesichts seines Preise von lediglich 7 Euro nicht schon längst ausverkauft ist, liegt vermutlich daran, dass einfach nur "2016 Riesling" auf dem Etikett steht. Zu Recht spricht Florian Weingart auf seiner Preisliste von einer "übersehenen Perle"....

Herzliche Grüße

Bernd
Offline
Benutzeravatar

puschel

  • Beiträge: 1182
  • Bilder: 0
  • Registriert: Sa 23. Apr 2016, 21:17

Re: Weingart

BeitragMi 23. Jan 2019, 00:03

Hallo Bernd,
hallo Ralf,
danke fuer Eure VKN.
Mache in diesem Jahr Urlaub am Rhein- Rheingau/Mittelrhein, an der Ahr und an der Mosel.
Wenn wir am Mittelrhein residieren, St.Goar, ist auch ein Abstecher nach Spay zu Florian Weingart geplant.
Freu mich schon :D
Gruß Adi
Save water, drink riesling
Offline

Bernd Schulz

  • Beiträge: 4028
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 00:55

Re: Weingart

BeitragMi 23. Jan 2019, 00:18

Hallo Adi,

die Fahrt von St. Goar nach Spay sollte sich auf jeden Fall lohnen - ich bin mir ziemlich sicher, dass dich einige der Weingart-Rieslinge begeistern werden!

Oberhalb von St. Goar findet sich in Urbar der Aussichtspunkt "Loreleyblick - Maria Ruh". Vor zehn Jahren war das fast noch ein Geheimtipp, mittlerweile herrscht dort schon etwas mehr Andrang, aber besonders an Werktagen ist es nach wie vor nicht allzu voll - unbedingt hinfahren, denn der Blick von dort ist wirklich ein Traum!

Weiterhin sehr empfehlen kann ich einen Abstecher zum nach wie vor eher wenig frequentierten Werlauer Pilz:

http://www.wetterpilze.de/Werlau.shtml

Herzliche Grüße

Bernd
Offline
Benutzeravatar

puschel

  • Beiträge: 1182
  • Bilder: 0
  • Registriert: Sa 23. Apr 2016, 21:17

Re: Weingart

BeitragMi 23. Jan 2019, 08:36

Hallo Bernd,
danke für deine Empfehlungen :!:

Wir residieren 5 Tage zwischen Werlauer Pilz und Chalet Marie Ruh- auf Schloss Rheinfels,
dann geht's weiter... Besuchen ein open air Konzert auf Marie Ruh mit Blick auf die Loreley
und werden auch einige Wanderungen auf der anderen Rheinseite /Loreleyseite vornehmen,
nach einer Fährfahrt von St.Goar aus oder Oberwesel/Kaub , aber das ist ein anderes Thema :D
Vor Ort werden natürlich ein paar Weine verkostet, wie auch Weingart in Spay
besucht... freuen uns
Gruß Adi
Save water, drink riesling
Offline

Ralf Gundlach

  • Beiträge: 1241
  • Registriert: Mo 31. Jan 2011, 00:13

Re: Weingart

BeitragDo 28. Mär 2019, 23:39

Ich habe heute ( den Restsüsen) und vor zwei Tagen (den Halbtrockenen) die beiden 2017er Kabinette aus dem Ohlenberg getrunken:
Fazit: Der Restsüsse gefällt mir besser als der Halbtrockene. Da kann ich Florian Weingarts Einschätzung nicht ganz teilen, er hält ja den halbtrockenen Ohlenberg als den besten Kabi aus seinem Programm.
Den Restsüssen sehe ich bei 90 Punkten nach wie vor (das ist so ein Badewannenkabinett), den Halbtrockenen derzeit bei 87+ Punkten (vielleicht legt er ja noch in den nächsten Jahren zu, wirkt auf jeden Fall noch verschlossener als der Restsüsse).

Gruß

Ralf
Offline

kristof

  • Beiträge: 839
  • Registriert: So 28. Nov 2010, 16:55
  • Wohnort: Berlin

Re: Weingart

BeitragFr 29. Mär 2019, 10:31

Bernd Schulz hat geschrieben:
Oberhalb von St. Goar findet sich in Urbar der Aussichtspunkt "Loreleyblick - Maria Ruh". Vor zehn Jahren war das fast noch ein Geheimtipp, mittlerweile herrscht dort schon etwas mehr Andrang, aber besonders an Werktagen ist es nach wie vor nicht allzu voll - unbedingt hinfahren, denn der Blick von dort ist wirklich ein Traum!


Auch wenn es da oben wirklich kein Geheimtipp ist, Bernd, möchte ich bei dieser Gelegenheit jedem Besucher des Mittelrheins die Tour von Oberwesel über den Oelsbergsteig vorbei an obigem Aussichtspunkt nach St. Goar ans Herz legen. Retour mit Schiff oder Bahn.

Wunderschön – und der Steig ist leicht zu machen!
Viele Grüße,

Christoph
Offline

Ralf Gundlach

  • Beiträge: 1241
  • Registriert: Mo 31. Jan 2011, 00:13

Re: Weingart

BeitragMi 3. Apr 2019, 20:32

Gottseidank habe ich mir davon noch ein paar Flaschen gekauft:
2016 Riesling
Schon die Nase ist genial: feinster Pfirsich und eine dezente Spontinote. Am Gaumen ein Spaßwein der allerersten Kategorie. Delikate Fruchtnoten ( Pfirsich, Orange) verbinden sich mit einer feinen Mineralität und einer dezenten Würze. Die Säure ist perfekt eingebunden. Die Süsse ist eher im unteren Level für einen restsüssen, tendiert Richtung feinherb. Der Wein ist unglaublich saftig. Diese ausgewogene Verbindung zwischen genialen Spaßwein auf der einen Seite und ernsthaften, individuellen Wein auf der anderen Seite macht ihn so spannend. Ein Hammerwein für einen Gutsriesling. Passt aber trotzdem in die Weingartsche Linie, da die Kabinette in der Regel etwas komplexer sind.
88 Punkte, kostet ab Hof 7 Euro

Gruß

Ralf
Offline

Ralf Gundlach

  • Beiträge: 1241
  • Registriert: Mo 31. Jan 2011, 00:13

Re: Weingart

BeitragSa 6. Apr 2019, 22:50

Leider gab es den 16er feinherb nicht mehr, zu lange gewartet, selbst schuld, also:
2017 Riesling feinherb
Die Nase noch zurückhaltend, dezent Pfirsich. Am Gaumen Mirabellen, Zitrus, mineralisch. Schöne Säure. Insgesamt eher schlank, aber mit mehr als genügend Substanz. Eher halbtrocken. In sich ein sehr stimmiger Einstiegsriesling von Florian Weingart.
86-87 Punkte, kostet ab Hof 7 Euro

Gruß

Ralf
Offline

Je-Mi

  • Beiträge: 73
  • Registriert: Mi 25. Nov 2015, 21:23

Re: Weingart

BeitragSa 13. Apr 2019, 21:20

Gaston hat geschrieben:Nach einer stressigen Arbeitswoche der verdiente Lohn:

Bild

Wieder zeigt sich, dass Weingart ein veritabler Restzuckermagier ist. Diese schätzungsweise 12-13g RZ sind derart elegant verpackt, dass ich von diesem Wein einfach nicht genug bekommen kann.

Als ich den Wein seinerzeit frisch gefüllt bei Weingarts Jahgangspräsentation probiert habe, war ich skeptischer, verschlossen und deutlich phenolisch präsentierte er sich, das Potenzial war aber natürlich deutlich spürbar. Heute bin ich froh, mehr als eine Flasche von diesem Wein besorgt zu haben und freue mich schon auf die nächste!


Ich kann den Beitrag voll bestätigen. Vor allem, dasss der Wein durchaus kräftig ist und dabei absolut harmonisch. Die ersten Flaschen haben mich nicht so beeindruckt. Aber die beiden letzten in 2018 und heute waren spitze. Heute zu Rotbarsch, Bratkartoffeln, Rahmspinat ein Genuss.
Halbtrockene Weine von diesem Kaliber wünsche ich mir öfter zum Essen.
Grüße Jens
VorherigeNächste

Zurück zu Mittelrhein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen