Aktuelle Zeit: So 26. Mai 2019, 09:26


Weingut Dr. Randolf Kauer

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

AmonA

  • Beiträge: 185
  • Bilder: 1
  • Registriert: Di 28. Aug 2012, 12:35

Re: Weingut Dr. Randolf Kauer

BeitragDi 1. Jan 2019, 19:33

Gerade im "Gläsle":
Kloster Fürstental Riesling Kabinett feinherb 2016
In der Nase kräutrig, „steinig“/schieferwürze, am Gaumen sehr mineralisch, lang anhaltender fruchtiger Abgang gestützt durch die feine Säure.
Sehr feiner Wein :D
Grüße
AmonA (aka Volker)
Offline
Benutzeravatar

Gaston

  • Beiträge: 857
  • Registriert: Mi 15. Dez 2010, 14:53

Re: Weingut Dr. Randolf Kauer

BeitragDi 29. Jan 2019, 22:39

Neulich nochmal aufgemacht:

Bild

Puh, das ist jetzt schon sehr, sehr gut. Ich hoffe nur, dass ich die Geduld aufbringe, meine restlichen vier Flaschen reifen zu lassen. Großes Riesling-Kino.
Beste Grüße
Gaston
Offline
Benutzeravatar

Gaston

  • Beiträge: 857
  • Registriert: Mi 15. Dez 2010, 14:53

Re: Weingut Dr. Randolf Kauer

BeitragSo 21. Apr 2019, 21:19

Gestern im Glas gehabt:

Bild

Für einen 20 Jahre alten "kleinen" Kabi aus einem durchschnittlichen Jahrgang ist dieser Tropfen noch erstaunlich gut in Schuss. Mir fehlt es ein wenig an prägnanterer Säure, wodurch der Wein - verstärkt durch einen wenn auch moderaten Restzucker - für einen Riesling doch sehr weich wirkt. Insgesamt trinkt sich das jedoch recht vergnüglich, als sauberer, klassisch gereifter Riesling vom Schiefer hat das deutlich Typizität. Der Wein hält sicherlich noch ein paar Jährchen, substanzielles Entwicklungspotential sehe ich jedoch nicht mehr.
Beste Grüße
Gaston
Offline
Benutzeravatar

Gaston

  • Beiträge: 857
  • Registriert: Mi 15. Dez 2010, 14:53

Re: Weingut Dr. Randolf Kauer

BeitragSa 27. Apr 2019, 22:52

Heute war mir nach etwas Süßem - was eher selten vorkommt.

Bild

Unabhängig von allen Punkten, habe ich diesen Wein sehr genossen und frage mich dann, warum ich nicht öfter so etwas aufmache. Wahrscheinlich deshalb, weil mir dieser Weintypus erst mit gewisser Reife Spaß macht, jung sind mir diese Weine einfach zu süß. Gereifte restsüße Spätlesen habe ich aber leider nur minimal vorrätig.

Wie sehen das die Restsüß-Trinker? Macht euch das auch schon jung Spaß? Oder was ist da eurer Meinung nach der genussreichste Trinkzeitpunkt?
Beste Grüße
Gaston
Offline
Benutzeravatar

Gaston

  • Beiträge: 857
  • Registriert: Mi 15. Dez 2010, 14:53

Re: Weingut Dr. Randolf Kauer

BeitragDo 2. Mai 2019, 20:56

Mit keinem anderen Kauer-Wein hatte ich in letzter Zeit solche "Probleme" wie mit dem 2017er Bacharacher Kloster Fürstental Riesling Kabinett trocken. Der Wein war monatelang komplett zugenagelt und zeigte immer erst nach einigen Tagen, was in ihm stecken könnte (siehe meine VKNs weiter oben in diesem Thread). Jetzt, so ziemlich genau ein Jahr nach der Füllung zeigt dieser Kabi - nicht erst am dritten Tag, sondern gleich nach dem Öffnen - so etwas wie Normalform.

Die Nase ist imer noch recht zurückhaltend, zeigt aber mittlerweile eine elegante Frucht. Am Gaumen deutlich runder und ausgewogener mit zurückgenommener, aber typischer Riesling-Frucht, viel Kräuter und würziger Schiefermineralität, typisch markante Kauer-Säure, komplett trockenes Geschmacksbild und eine minimale, animierende Bitter-Note im Abgang. Wird sich meiner Meinung nach noch weiter öffnen, eben ein veritabler Spätentwickler. Sehe ich jetzt bei 86-87 P.
Beste Grüße
Gaston
Vorherige

Zurück zu Mittelrhein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen