Aktuelle Zeit: Sa 17. Nov 2018, 16:35


Weingut Dr. Randolf Kauer

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Gaston

  • Beiträge: 826
  • Registriert: Mi 15. Dez 2010, 13:53

Re: Weingut Dr. Randolf Kauer

BeitragDi 17. Okt 2017, 20:06

Ich hatte in den letzten Tagen ein paar Kauersche 16er im Glas, ohne Notizen, deshalb aus dem Gedächtnis.

Den trockenen Kabi aus der Wolfshöhle finde ich gerade etwas schwierig. Verschlossen, sehr reduzierte Frucht, puristisch und strend wirkend, Substanz ist da, aber irgendwie alles noch nicht so richtig beieinander. Am nächsten Tag verbessert, deutlichere Frucht, etwas runder. Braucht wohl noch etwas Zeit.

Sehr viel freundlicher zeigte sich der trockene Kabinett aus dem Kloster Fürstental. Schöne, präsente Frucht, Zitrus und Honigmelone, würzig-mineralisches Fundament, schöne Säure, hat Zug, macht Spaß.

Sehr angenehm zu trinken ist jetzt auch der Kauer-Riesling, die Basis des Sortiments. Frische Limettenfrucht, mineralisch geprägt, präzise, spritzige Säure, balanciert und harmonisch, sehr trinkanimierend. Sehr gutes PGV - 7,80 Euro ab Weingut -- man muss natürlich diesen etwas kantigeren Riesling-Stil mögen :mrgreen:
Beste Grüße
Gaston
Offline

kristof

  • Beiträge: 816
  • Registriert: So 28. Nov 2010, 15:55
  • Wohnort: Berlin

Re: Weingut Dr. Randolf Kauer

BeitragMi 18. Okt 2017, 08:52

Danke für den Wasserstand zu den Kabis!
Viele Grüße,

Christoph
Offline
Benutzeravatar

Gaston

  • Beiträge: 826
  • Registriert: Mi 15. Dez 2010, 13:53

Re: Weingut Dr. Randolf Kauer

BeitragMi 18. Okt 2017, 19:25

Gern geschehen.
Übrigens: Die Wolfshöhle heute nach ca. 6 Tagen im Kühlschrank nachprobiert: Ganz deutlich verbessert! Sogar richtig schön. Also: der wird auf jeden Fall noch was! :D
Beste Grüße
Gaston
Offline
Benutzeravatar

Gaston

  • Beiträge: 826
  • Registriert: Mi 15. Dez 2010, 13:53

Re: Weingut Dr. Randolf Kauer

BeitragDi 24. Okt 2017, 21:31

Gaston hat geschrieben:Kurzes Update zur 14er Oelsberg-Spätlese:

Bild

Es geht in die richtige Richtung. Im Sommer hatte ich ja noch gewisse Mühe mit dem Wein, da stand alles noch ziemlich nebeneinander. Jetzt bekommt das alles schon feine Konturen, wobei noch sicherlich "mehr drin" ist. Nach wie vor finde ich den Wein für Kauer-Verhältnisse realtiv "süß" (nominell um die 7g RZ), aber im Vergleich zum Juli ist diese schon viel harmonischer integriert. Macht jetzt durchaus Spaß, legt aber sicherlich noch zu.


Gestern nochmal im Glas gehabt, jetzt richtig schön, bereits ganz dezente, aber delikate Reifetöne, klassische Oelsbergsche Riesling-Aromatik, gar nicht mehr "süß" wirkend, schöne Länge, harmonisch, mit großem Vergnügen getrunken, 89 P.
Beste Grüße
Gaston
Offline

Michl

  • Beiträge: 521
  • Registriert: Di 22. Okt 2013, 18:04

Re: Weingut Dr. Randolf Kauer

BeitragMi 29. Nov 2017, 19:59

Die 15er Oelsberg Spätlese beeindruckt mich gerade sehr, steht aber allenfalls am Anfang der Trinkreife. Kauer gehört für mich zu den Winzern, dessen Weine man einfach nicht jung trinken sollte, sie brauchen richtig Zeit, um sich zu finden. Dann aber gehören sie für mich zu den charakterlich spannendsten deutschen Rieslingen überhaupt. Und These: Charakter ist wichtiger als Qualität!

Bild
Viele Grüße

Michl
Offline
Benutzeravatar

Gaston

  • Beiträge: 826
  • Registriert: Mi 15. Dez 2010, 13:53

Re: Weingut Dr. Randolf Kauer

BeitragMi 7. Feb 2018, 22:22

Die 14er Oelsberg-Spätlese trocken habe ich bewusst eine Weile nicht angerührt, und das hat sich ausgezahlt:

Bild

Kauers Rieslinge sind im Jungweinstadium oft schwierig, für den ohnehin schwierigeren Jahrgang 2014 galt das umso mehr. Jetzt ist dieser Oelsberg der reinste Genuss, ein schöner, typischer, authentische Riesling aus einer für meine Begriffe Toplage des Mittelrheins. Besonders schön finde ich diese tolle Balance aus dichter, intensiver Struktur einerseits und eleganter Feinheit andererseits. Und die Nase! Sollte ich nur diese bewerten, gäbe es locker 92 Punkte.

Könnte sein, dass der Wein noch zulegt, Potential ist da noch, zumindest traue ich ihm zu, sich auf diesem oder ähnlichem Niveau noch einige Jahre zu halten. Jedenfalls bin ich froh, noch einige Flaschen im Keller zu haben :D
Beste Grüße
Gaston
Offline
Benutzeravatar

Gaston

  • Beiträge: 826
  • Registriert: Mi 15. Dez 2010, 13:53

Re: Weingut Dr. Randolf Kauer

BeitragDi 17. Apr 2018, 22:27

Die letzte Flasche dieses Weins wurde nun ihrer Bestimmung zugeführt:

Bild

Ich war ja nie so der Riesen-Fan des Jahrgangs 2011, tendenziell fiele er mir etwas zu üppig und reif aus, manche Weine bauten auch relativ schnell ab. Mit der Entwicklung des vorliegenden Exemplars bin ich jedoch ganz zufrieden. Es ist freilich nicht mehr ganz das, was ich mir unter einem Kabinett trocken vorstelle, aber ich habe den Wein (über drei Tage – dabei kaum verändert) mit ziemlichem Vergnügen getrunken.

Dennoch würde ich zu einem zeitnahem Konsum raten, ich bin nich sicher, ob der Wein noch wirklich besser wird. Aber man weiß nie: Ein im vergangenen Jahr getrunkener Kabi trocken 2004 aus der Wolfshöhle war grandios; 2004 aber natürlich auch ein gänzlich anderer Jahrgangscharakter als 2011.
Beste Grüße
Gaston
Offline
Benutzeravatar

Gaston

  • Beiträge: 826
  • Registriert: Mi 15. Dez 2010, 13:53

Re: Weingut Dr. Randolf Kauer

BeitragFr 22. Jun 2018, 20:34

Heute habe ich mir mal ein ordentlich gereiftes Exemplar gegönnt:

Bild

Unglaublich gut! 1998 ist ein Jahrgang aus "vor meiner Weinzeit", ein 20 Jahre alter kleiner Kabinett, der mich gerade ungemein begeistert. Blind wäre ich nie auf dieses Alter gekommen, der Wein wirkt trotz Reifenoten dermaßen frisch und lebendig, dass es kaum zu glauben ist. Ich ziehe alle meine Hüte vor diesem kleinen Riesling-Kunstwerk!

Einziges Ärgernis war mal wieder die elende Baumrinde, die mir natürlich trotz gefühlvollster Annäherung in die Flasche schwuppte. :evil: Aber die Freude über diesen wunderbaren Riesling konnte selbst dieser dämliche Korken nicht schmälern. Wie gut, dass Kauer bereits seit 2006 auf Schrauber umgestellt hat.
Beste Grüße
Gaston
Offline
Benutzeravatar

Gaston

  • Beiträge: 826
  • Registriert: Mi 15. Dez 2010, 13:53

Re: Weingut Dr. Randolf Kauer

BeitragMo 2. Jul 2018, 20:53

Neulich im Glas:

Bild

Klasischer Kauer-Kabinett, der jetzt schön aufgemacht hat und Trinkvergnügen auf gutem Niveau bietet. Eile ist hier aber nicht angebracht, der Wein hat sicherlich noch einige schöne Jahre vor sich. Es gilt wie immer: Kauer-Rieslinge zeigen sich im ganz jungen Stadium oft suboptimal und brauchen mindestens ein Jahr um ihre schönen Seiten zu zeigen. Nach hinten raus zeigen sich die Weine dann oft als veritable Langstreckenläufer (siehe vorhergehenden Beitrag).
Beste Grüße
Gaston
Offline
Benutzeravatar

Gaston

  • Beiträge: 826
  • Registriert: Mi 15. Dez 2010, 13:53

Re: Weingut Dr. Randolf Kauer

BeitragDi 14. Aug 2018, 19:48

Neulich im Glas:

Bild

Als ich den Wein das erste Mal kurz nach der Füllung probiert hatte, war er dermaßen zugenagelt, dass eine seriöse Bewertung (für mich) nicht möglich war. Mittleweile zeigt sich dieser schlanke Kabi auf dem richtigen Weg, ist aber immer noch etwas verschlossen und wird sich m.E. erst in ein paar Monaten von seiner richtig schönen Seite zeigen.
Beste Grüße
Gaston
VorherigeNächste

Zurück zu Mittelrhein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen