Aktuelle Zeit: Di 4. Aug 2020, 18:25


Corbières - ein okzitanischer Traum

Pic Saint Loup, Montpeyroux, Faugeres, Minervois, La Clape, Fitou und Co.
Limoux und Umgebung von Carcassonne
Roussillon, Tautavel, Collioure, Rivesaltes, Maury und Banyuls und Co.
  • Autor
  • Nachricht
Offline

Bernd Schulz

  • Beiträge: 4698
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 00:55

Re: Corbières - ein okzitanischer Traum

BeitragDi 9. Jan 2018, 00:14

Offenkundig gibt es im Delinat-Angebot auch Produkte mit einem guten PLV:

Bild

An und für sich stehe ich nicht so sehr auf Weine, die zum größten Teil von ihrer schieren Kraft leben. Aber dieses Erzeugnis aus Demeter-Anbau stellt eine Ausnahme dar, weil das Powerplay hier so selbstverständlich und stilistisch konsequent wirkt. Wenn dieser Wein über mehr Finesse verfügen würde, wäre er für mich ein Kandidat für 95 und noch mehr Punkte - in seiner etwas ungehobelten, den Konsumenten fast erschlagenden Art finde ich ihn trotz einiger Abstriche immer noch ausgesprochen attraktiv. Der offizielle Delinat-Preis von 13,50 geht für meine Begriffe problemlos in Ordnung.

Herzliche Grüße

Bernd
Offline
Benutzeravatar

Dilbert

  • Beiträge: 583
  • Bilder: 17
  • Registriert: Di 7. Dez 2010, 17:33
  • Wohnort: Bad Kreuznach

Re: Corbières - ein okzitanischer Traum

BeitragDi 24. Jul 2018, 14:31

Hallo allerseits,

da wir nun zwei Jahre in Folge in den Corbieres in Urlaub waren (Embres et Castelmaure), möchte ich den dazugehörigen Thread nochmal etwas wiederbeleben.

Die Cave Cooperative in Embres et Castelmaure sind sehr rege und erzeugen durchaus respektable Qualitäten. Im Groben gibt es drei Produktlinien:

- Alltagsweine in rot, weiß und rose
- Premiumcuvees in drei Abstufungen: La Pompadour, La Grande Cuvee, N°3 (allesamt im Holz ausgebaut)
- eine zweite Premiumlinie (Une autre Route): die drei genannten Premiumcuvees - aber komplett ohne Holzausbau

Neben den aktuellen Jahrgängen der Premiumcuvees (2015) wird auch von allen drei Weinen jeweils ein älterer Jahrgang angeboten:
- La Pompadour 2007
- La Grande Cuvee 2004
- N°3 2005

Die Weine basieren alle auf den klassischen Rebsorten des Südens: Carignan, Grenache und Syrah. Dabei zeigt gerade die Grande Cuvee aus 2004 wie alterungsfähig die Weine sind. Blind hätte ich den Weine niemals Richtung Languedoc verortet. Mein erster Gedanke war gereifter Bordeaux (zumindest von der Stilistik).

Der N°3 aus 2005 ist ebenfalls sehr gut und mit knapp über 20 EUR als Spitzenwein der Cooperative noch relativ fair bepreist. Diese Cuvee ist wohl in Zusammenarbeit mit Michel Tardieu entstanden, ob er heute immer noch als Berater tätig ist, vermag ich nicht zu sagen.

Der Qualitätsmotor der Cooperative, Bernard Pueyo, hat sich nun in den Ruhestand verabschiedet, so dass ich gespannt bin, wie es dort in den nächsten Jahren weitergehen wird.

Ein Highlight des Sommers in Embres et Castelmaure sind die regelmäßigen Food-Truck-Veranstaltungen in der Cooperative. Zum Unmut Aller fanden die in 2018 aber nur am Eröffnungswochenende statt, da die neue Crew der Köche wohl nicht harmonierte.
IMG_2345.JPG

IMG_2346.JPG


Gutes Essen, absolut lockere Atmosphäre, gute Weine!! Die Crew aus dem letzten Jahr hat jetzt ein Restaurant in Perpignan eröffnet - bleibt fast zu hoffen, dass das nicht läuft!! :o

Mehr zum Foodtruck:
https://www.midilibre.fr/2014/08/05/les-vignerons-servent-leurs-nectars-au-food-truck,1034023.php

Neu in diesem Jahr neben den bereits erwähnten Produktlinien:

IMG_2438.jpg


SANSA heißt "Sans Sulfites Ajoutés". Der Wein ist das, was ich mir im Besten Sinne unter einem solchen Wein vorstelle: extrem trinkig, fruchtig leichte Gerbstoffe - leicht gekühlt der ideale Wein zum Gegrillten!

Soweit zum Ersten! Etwas abseits der Touristenpfade lässt sich auch in Frankreich ein sehr entspannter Urlaub verbringen!

Gruß,
Jochen
„Eine Magnum-Flasche? Genau die richtige Größe für einen schönen Abend. Vorausgesetzt, man beginnt mit einem Champagner, man endet das Menu mit einem Sauternes, und man ist allein daheim…“
(Anthony Barton)
Offline

amateur des vins

  • Beiträge: 2145
  • Bilder: 5
  • Registriert: Sa 10. Mär 2012, 22:47
  • Wohnort: Berlin

Re: Corbières - ein okzitanischer Traum

BeitragDi 24. Jul 2018, 14:46

Schön, mal etwas anderes zu lesen! :)
Corbières kommt bei mir leider viel zu kurz, weil wir nur sehr wenige Gerichte kochen, die mit diesen Weinen harmonieren würden. Vielleicht muß ich im Herbst/Winter mal den einen oder anderen zum Navarin einplanen... :)
Besten Gruß, Karsten
Offline
Benutzeravatar

Dilbert

  • Beiträge: 583
  • Bilder: 17
  • Registriert: Di 7. Dez 2010, 17:33
  • Wohnort: Bad Kreuznach

Re: Corbières - ein okzitanischer Traum

BeitragDi 24. Jul 2018, 15:57

amateur des vins hat geschrieben:Schön, mal etwas anderes zu lesen! :)
... weil wir nur sehr wenige Gerichte kochen, die mit diesen Weinen harmonieren würden ...


Aus meiner Sicht sind die Weine sogar recht vielseitig einsetzbar. Kräftige, würzige Rotweine - aber keine rustikalen Gerbstoffmonster, wie das vielleicht vor Jahren noch war!

Werde demnächst im entsprechenden Thread auch noch etwas zu Mas Amiel posten - dort waren wir auch! ;)

Gruß,
Jochen
„Eine Magnum-Flasche? Genau die richtige Größe für einen schönen Abend. Vorausgesetzt, man beginnt mit einem Champagner, man endet das Menu mit einem Sauternes, und man ist allein daheim…“
(Anthony Barton)
Offline

amateur des vins

  • Beiträge: 2145
  • Bilder: 5
  • Registriert: Sa 10. Mär 2012, 22:47
  • Wohnort: Berlin

Re: Corbières - ein okzitanischer Traum

BeitragDi 24. Jul 2018, 16:02

Dilbert hat geschrieben:
amateur des vins hat geschrieben:... weil wir nur sehr wenige Gerichte kochen, die mit diesen Weinen harmonieren würden ...

Kräftige, würzige Rotweine
Eben! ;)
Besten Gruß, Karsten
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 3436
  • Bilder: 9
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 17:17
  • Wohnort: BY

Re: Corbières - ein okzitanischer Traum

BeitragMi 27. Feb 2019, 15:51

...wenn jemand sowas noch hat, besser nicht mehr allzu lange warten:

Bild
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline

Ostbelgier

  • Beiträge: 331
  • Registriert: Do 27. Jan 2011, 13:59
  • Wohnort: Raeren, Belgien

Re: Corbières - ein okzitanischer Traum

BeitragFr 19. Jul 2019, 18:48

Hallo zusammen,

zum Huhn mit Knofel und frischen Pfifferlingen wünschte sich Frau Ostbelgier einen würzigen Weißen mit einem dezent limettigen Touch - et voila, Cellier des Demoiselles: Demoiselles Blanc 2018 passte schon ganz ordentlich dazu. Es handelt sich um eine Genossenschaft in der Gegend zwischen Narbonne und Carcassonne. Wir finden hier Marsanne, Macabeu und Grenache blanc als Rebsorten, lt. Etikett Handlese. Aufgrund der Jugend bekam der Wein eine Sauerstoffdusche im Dekanter und zeigt sich dann schön würzig mit einem Geschmack von Mirabellen, Reineklauden, feiner Würze und ja, einem Hauch Limette, der ihm trotz 13 Vol.% etwas spritziges verleiht. Ich finde ihn tadellos und würde ih nächstens erneut zur gebackenen Kräuterforelle versuchen. Kostet in einigen belgischen Delhaize-Märkten 5,99 Euro und ist für meinen Geschmack ein ziemlicher PLV-Knüller.

Viele Grüße

Markus
Offline

stollinger

  • Beiträge: 698
  • Bilder: 0
  • Registriert: Sa 10. Dez 2016, 10:22

Re: Corbières - ein okzitanischer Traum

BeitragMi 26. Feb 2020, 18:15

Hallo,

am Wochenende gab es auch diesen Wein, Château La Voulte-Gasparets - Cuvée Reservée - AOP Corbieres 2013:

Bild

Der Wein hat nichts von einem Kraftprotz, auch ist er nicht rustikal oder gerbstoffgeprägt. Eine feiner Süßeeindruck, und eine saftige, reife dunkle Beerenfrucht, wenig lang aber animierend für den nächsten Schluck. Die Gerbstoffe weich und die Malo ergeben einen auffällig sanften Wein ohne laktischen Eindruck. Harmonisch und etwas lecker mit wenig Spannung. Ist nicht unbedigt ein Wein für jeden Tag, zumindest für mich, aber für 9€, ein paar Flaschen für kalte Abende, sind sehr empfehlenswert.

Grüße, Josef
Vorherige

Zurück zu Languedoc, Roussillon

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen