Aktuelle Zeit: Sa 25. Mai 2019, 00:57


Bordeaux 1982

Medoc und seine Appellationen, Bourg und Umgebung, Fronsac, Pomerol, Saint Emilion und Umgebung, Entre Deux Mers, Graves und Pessac-Leognan, Sauternes und Co.
  • Autor
  • Nachricht
Offline

Fasano

  • Beiträge: 34
  • Registriert: Fr 17. Feb 2012, 12:43

Re: Bordeaux 1982

BeitragFr 10. Aug 2018, 20:54

heute im Glas:
Sociando Mallet 1982. Füllstand high fill, perfekt über Jahre klimatisiert gelagert. Kein Korkproblem wie bei manchen älteren Sociandos, Korken max. 3/4 durchgezogen. Schwarze Johannisbeere in der Nase wie am Gaumen, Waldboden, Rauch, Kräuter. ( übrigens genau wie der kürzlich halb so alte Sociando 2000 ) Trocken und unnachgiebig, kein typischer 82er der durch Fülle und Süsse überzeugt. Mehr auf der trockenen Seite mit noch beachtlichen Tanin, Gute Länge, hält sich im Glas, aus so perfeter Flasche noch mindestens 10 weitere Jahre. Bordeaux der alten Machart, heute wohl nicht mehr gefragt. Wer hat schon Zeit 36 jahre zu warten? Für mich ein Erlebnis und das was Bordeaux ausmacht: Eine Entwicklung von Unnachgiebig, rauh, unnahbar, nicht ausgewogen zu etwas Ganzem, in Sich stimmigen. Nicht nur blendende Frucht auf austrocknender Frucht, wie mach moderner Bordeaux.
Grüße
Offline

Georg R.

  • Beiträge: 224
  • Registriert: Mi 26. Okt 2016, 20:59
  • Wohnort: Hochrhein

Re: Bordeaux 1982

BeitragMo 22. Okt 2018, 21:43

Kellerleiche

Château Potensac 1982

Füllstand Into Neck, Korken zu 2/3 durchnässt, bröselt beim Ziehen.
Farbe ein tief dunkles Rot, keinerlei Alterserscheinungen.(surprise)
In der Nase wie auch am Gaumen nicht besonders komplex.
Leichte Süße, etwas Leder, rund, konzentriert, reif.
Trinkt sich schön.

Beim Aufziehen der Flasche war ich innerlich schon darauf vorbereitet, den Inhalt in den Ausguss zu leeren.
So kann man sich irren. Das sind so die kleinen Momente, die das Leben ein wenig bereichern.

Oder nach W. Busch:
Stets findet Überraschung statt.
Da, wo man’s nicht erwartet hat.

Gruß
Georg
Offline
Benutzeravatar

Dilbert

  • Beiträge: 509
  • Bilder: 16
  • Registriert: Di 7. Dez 2010, 17:33
  • Wohnort: Bad Kreuznach

Re: Bordeaux 1982

BeitragDi 23. Okt 2018, 09:53

Hallo Fasano,

habe gerade eben erst Deine Notiz zum Sociando 1982 gelesen.

Habe letztens zum Geburtstag eine 1982 Magnum geschenkt bekommen. Ich weiß, hört sich nach 36 Jahren etwas seltsam an, aber meinst Du der Wein ist schon wirklich trinkreif oder würdest Du ihm aus der Magnum noch etwas Zeit geben? :shock:

Gruß,
Jochen

PS: die Flasche kommt von einem sehr seriösen Händler, gehe mal davon aus, dass die Lagerung sehr gut war!
„Eine Magnum-Flasche? Genau die richtige Größe für einen schönen Abend. Vorausgesetzt, man beginnt mit einem Champagner, man endet das Menu mit einem Sauternes, und man ist allein daheim…“
(Anthony Barton)
Offline

Fasano

  • Beiträge: 34
  • Registriert: Fr 17. Feb 2012, 12:43

Re: Bordeaux 1982

BeitragDi 23. Okt 2018, 14:38

Hallo Jochen,
würde nicht zögern eine Magnum 1982er Sociando zu öffnen. Kurzes Wort zu Händlern: Es gibt keinen Händler der Bordeauxs 36 Jahre lagert und Sie dann verkauft. Jeder Händler kauft alles was er kriegen kann an Bordeaux da es gute Rendiete verspricht. Denen ist die Herkunft egal.
Grüße
Offline
Benutzeravatar

Dilbert

  • Beiträge: 509
  • Bilder: 16
  • Registriert: Di 7. Dez 2010, 17:33
  • Wohnort: Bad Kreuznach

Re: Bordeaux 1982

BeitragDi 23. Okt 2018, 14:56

Hallo Fasano,

danke für die Antwort.

Ganz so pauschal würde ich es nicht ausdrücken was die Händler anbelangt. Bei besagtem Händler weiß ich, dass er auf seriöse Quellen achtet. Der Füllstand der Flasche ist außerdem nahezu perfekt! Also zumindest gute Voraussetzungen!

Gruß,
Jochen
„Eine Magnum-Flasche? Genau die richtige Größe für einen schönen Abend. Vorausgesetzt, man beginnt mit einem Champagner, man endet das Menu mit einem Sauternes, und man ist allein daheim…“
(Anthony Barton)
Offline
Benutzeravatar

innauen

  • Beiträge: 3374
  • Bilder: 8
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 12:33
  • Wohnort: Berlin

Re: Bordeaux 1982

BeitragMi 24. Okt 2018, 12:45

Fasano hat geschrieben:Jeder Händler kauft alles was er kriegen kann an Bordeaux da es gute Rendiete verspricht. Denen ist die Herkunft egal.
Grüße


Hallo,

richtig ist: Das meiste was bei Händlern an Altweinen rumsteht, kommt aus fremden Kellern. Ein guter Händler verdient zwei Mal am Wein: Einmal wenn er ihn bei der Subskription verkauft, ein weiteres Mal, wenn er ihn später zurückauft, weil der Kunde - wie wir alle - Überkapazitäten angehäuft oder bewußt aus spekulativen Gründen gekauft hat. Richtig ist aber auch, dass ein seriöser Händler auf die Herkunft - sprich die Lagerbedingungen - achtet. Da gibt es durchaus Unterschiede.

Grüße,

Wolf
„Es war viel mehr.“

Johnny Depp dementiert, 30.000 Dollar im Monat für Alkohol ausgegeben zu haben. (Quelle: „B.Z.“)
Vorherige

Zurück zu Bordeaux und Umgebung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen