Aktuelle Zeit: Mi 19. Jun 2019, 08:00


Martin Müllen

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

puschel

  • Beiträge: 1086
  • Bilder: 0
  • Registriert: Sa 23. Apr 2016, 21:17

Re: Martin Müllen

BeitragSa 22. Dez 2018, 07:55

Hallo Daniel,
...auch für mich ein exzellenter Riesling.
Martin Müllen kann auch "trocken" und wie :D
https://www.verkostungsnotizen.net/vkn_ ... p?ID=62270
Gruß Adi
Save water, drink riesling
Offline

Philst

  • Beiträge: 243
  • Registriert: Fr 5. Dez 2014, 13:52

Re: Martin Müllen

BeitragFr 11. Jan 2019, 12:43

Bernd Schulz hat geschrieben:Ein weiterer 2017er von Martin Müllen:

Bild

Objektiv gesehen ist das ein sehr guter Wein zu einem vergleichsweise günstigen Kurs (bei den meisten VDP-Erzeugern muss man inzwischen für diese Qualität deutlich mehr berappen). Subjektiv gesehen handelt es sich nicht unbedingt um den Typ von trockenem Riesling, der mir besonders entgegenkommt. Für mich selber kaufen würde ich weit eher den trockenen Kabi aus dem Trabener Würzgarten.

Herzliche Grüße

Bernd



Bernd hat den Steffensberg ** aus 2017 super beschrieben. Als ich im Weingut den Wein probiert habe, kam er mir nicht so süß vor, wie ich ihn letztes Wochenende erlebt habe. Ich glaube, dass der Restzucker ganz nah an der Grenze zu halbtrocken liegen dürfte. Aber auch hier ist der RZ überhaupt nicht störend und passt einfach zu dem Wein.

Die Frucht war meiner Meinung nach deutlich exotisch (Ananas, Mango, Papaya) und hat super zum Rezept "Jakobsmuschel auf Mandarinensahne" von Michl gepasst.

Spannend war die nach der Frucht kommende dunkle Mineralik, die einen interessanten Gegensatz zur üppigen reifen Frucht gesetzt hat. Hier dürften auch Riesling-Trinker, die mit trockenen Weinen normalerweise ihre Probleme haben, voll auf ihre Kosten kommen.
Offline

Lurchus

  • Beiträge: 63
  • Registriert: Di 13. Mai 2014, 18:15

Re: Martin Müllen

BeitragSo 20. Jan 2019, 13:19

Ist wer bei der Altweinprobe Ende Februar dabei?
Bin selbst noch mit mir am Hadern, aus nem recht banalen Grund: Kein einziger Kabi dabei, und auch sonst eher Dinge wo ich von vornherein nicht so das Kaufinteresse habe, irgendwie schade......
Offline

nahebub

  • Beiträge: 62
  • Registriert: Fr 7. Nov 2014, 00:31

Re: Martin Müllen

BeitragMo 21. Jan 2019, 22:26

Lurchus hat geschrieben:Ist wer bei der Altweinprobe Ende Februar dabei?
Bin selbst noch mit mir am Hadern, aus nem recht banalen Grund: Kein einziger Kabi dabei, und auch sonst eher Dinge wo ich von vornherein nicht so das Kaufinteresse habe, irgendwie schade......


Ich werde das wohl rel. spontan entscheiden. Lust hätte ich schon, ich hab es leider bisher noch nicht geschafft.
Offline

weinaffe

  • Beiträge: 890
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 14:19
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Martin Müllen

BeitragDi 29. Jan 2019, 18:37

Hallo zusammen,

manchmal muss es mal wieder ein "Müllen" sein:

Bild

LG
Bodo
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 1916
  • Bilder: 5
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 17:17
  • Wohnort: BY

Re: Martin Müllen

BeitragDi 29. Jan 2019, 21:56

Hallo Bodo,
da könnte das trockene Kabinett vom gleichen Berg vielleicht eher alltagstauglich für Dich sein, kennst Du das?
Viele Grüße
Erich


Über Geschmack soll man nicht streiten, vorausgesetzt man hat einen...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline

weinaffe

  • Beiträge: 890
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 14:19
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Martin Müllen

BeitragMi 30. Jan 2019, 19:55

EThC hat geschrieben:Hallo Bodo,
da könnte das trockene Kabinett vom gleichen Berg vielleicht eher alltagstauglich für Dich sein, kennst Du das?


Hallo Erich,
ja den hab ich natürlich auch im Keller. Ist in der Tat etwas trinkiger..

LG
Bodo
Offline

nordmann

  • Beiträge: 17
  • Registriert: Di 30. Mai 2017, 07:51

Re: Martin Müllen

BeitragSo 3. Feb 2019, 18:02

Jetzt hatten wir auch mal Pech mit einem Wein von Martin Müllen.

Mittlerweile ist der 2016er Kröver Paradies Kabinett (2553) einer unserer Standards, gerade auch wenn wir Gäste haben. Gestern brach erst der Korken beim Öffnen, danach haben wir festgestellt, dass der Wein einen deutlichen Korkfehler hat. Schade.
Offline

niers_runner

  • Beiträge: 754
  • Registriert: Sa 18. Dez 2010, 19:36
  • Wohnort: Niederrhein

Re: Martin Müllen

BeitragSo 3. Feb 2019, 19:49

nordmann hat geschrieben:Jetzt hatten wir auch mal Pech mit einem Wein von Martin Müllen.

Mittlerweile ist der 2016er Kröver Paradies Kabinett (2553) einer unserer Standards, gerade auch wenn wir Gäste haben. Gestern brach erst der Korken beim Öffnen, danach haben wir festgestellt, dass der Wein einen deutlichen Korkfehler hat. Schade.


Den Korkfehler hatte leider auch die 16er Kröver Paradies Spätlese :(
Vielleicht eine fehlerhafte Charge :?:
Nur die Götter gehen zugrunde, wenn wir endlich gottlos sind (Konstantin Wecker)
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 1916
  • Bilder: 5
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 17:17
  • Wohnort: BY

Re: Martin Müllen

BeitragSo 3. Feb 2019, 22:29

Kommt bei Müllen anscheinend öfters vor, zumindest ist meine Wahrnehmung so...
Viele Grüße
Erich


Über Geschmack soll man nicht streiten, vorausgesetzt man hat einen...
https://ec1962.wordpress.com/
VorherigeNächste

Zurück zu Mosel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen