Aktuelle Zeit: Sa 17. Nov 2018, 01:18


Künstler

  • Autor
  • Nachricht
Offline

Michi

  • Beiträge: 21
  • Registriert: Di 4. Jul 2017, 13:20
  • Wohnort: München

Re: Künstler

BeitragFr 16. Feb 2018, 11:05

Hatte kürzlich das Vergnügen mit dem Chardonnay 2016 Kalkstein von Künstler. Ich muss sagen das ich echt beeindruckt bin. Im glas satte goldgelbe Farbe und eine tolle betörende Nase. Am Gaumen sehr kräftige breite Fruchtaromen von Melone und reifen gelben Früchten. Trotzdem hat der Wein eine gute mittlere Säure die ihn nie behäbig oder Breit werden lässt. Abgang sehr ordentlich lang. Hatte den Chardonnay auf anraten des Verkäufers "blind" gekauft und werde ihn wieder kaufen. Deutlich kräftiger als auf der filigranen Seite.
Offline
Benutzeravatar

Herr S.

  • Beiträge: 654
  • Bilder: 6
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 14:11
  • Wohnort: Bockenheim a.d. Weinstrasse

Re: Künstler

BeitragFr 14. Sep 2018, 21:10

Moin moin,

gerade im Glas:

Bild

Große Klasse aus dem östlichen Zipfel des Rheingau.

Viele Grüße,
Björn
--------------------------------------------
"Tout homme a droit à vingt quatre heures de liberté par jour"
(Wandspruch im "Het Goudblommeke in Papier")
Offline

Invest

  • Beiträge: 103
  • Registriert: Do 6. Jan 2011, 21:21

Re: Künstler

BeitragSo 4. Nov 2018, 19:56

Guten Abend zusammen,

heute zu Corvina (Adlerfisch) und Bratkartoffeln Bekanntschaft mit meinem ersten Riesling vom WG Künstler aus 2017 gemacht:

Hölle Riesling Kabinett tr.
12,5% Alk.
Preis 13,70 Euro

Voller Kraft und dabei hochelegant. Der Wein ruht erhaben und völlig bläschenfrei im Glas. Die Nase intensiv mit Tiefe. Es dominieren Aromen von weissem Pfirsich und kraftvoller Aprikose, die mit feinen Aromen von Zitrone zu perfekter Eleganz verschmelzen. Am Gaumen eine feine gepufferte Mineralität, wunderbarer Geschmack von gelben und weissen Steinfrüchten gepaart mit einer hocheleganten Säure. Toller Trinkfluss, gute Länge und Nachhall. 93 Pkte.

Die Qualität ist beeindruckend! Bin gespannt auf das GG aus gleichnamiger Lage.

Weinfreundliche Grüsse
Christian
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 1202
  • Bilder: 3
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 16:17
  • Wohnort: BY

Re: Künstler

BeitragSo 4. Nov 2018, 20:01

Interessante und animierende Beschreibung! Den 2014er fand ich zwar auch recht schön, aber an deine Bewertung kam der damals nicht 'ran...

Bild
Viele Grüße
Erich


Über Geschmack soll man nicht streiten, vorausgesetzt man hat einen...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline

Invest

  • Beiträge: 103
  • Registriert: Do 6. Jan 2011, 21:21

Re: Künstler

BeitragSo 4. Nov 2018, 20:22

Guten Abend Erich,

ich glaube, dass auch bei Günter Künstler die 'Neue Moderne' in 2017 Einzug gehalten hat. Der Ausbaustil 2014 ist demnach mit 2017 möglicherweise nur noch eingeschränkt zu vergleichen. Reduktiver(er) Ausbau, weniger Alkohol mit einem gewünschten Geschmacksbild von mehr Mineralität und weniger Frucht. Ich finde, dass Künstler hier beim Kabinett Hölle eine perfekte Balance gefunden hat, die mich wirklich begeistert hat. Der Wein ist imho nahezu auf Augenhöhe mit Liesers GG Niederberg Helden aus 2017. Ist bisher das einzige GG, was ich aus 2017 probiert habe.

Die unbeantwortete Frage bleibt, wie sich diese Änderung hin zur Neuen Moderne im Alter auswirkt. Ich hatte früher schon tr. Kabinette von Künstler, die mir nach über 10 Jahren Lagerung die Schuhe ausgezogen haben, so begeistert war ich nach deren Genuss ;-)

Viele Grüsse
Christian
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 1202
  • Bilder: 3
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 16:17
  • Wohnort: BY

Re: Künstler

BeitragSo 4. Nov 2018, 21:01

Invest hat geschrieben:Die unbeantwortete Frage bleibt, wie sich diese Änderung hin zur Neuen Moderne im Alter auswirkt. Ich hatte früher schon tr. Kabinette von Künstler, die mir nach über 10 Jahren Lagerung die Schuhe ausgezogen haben, so begeistert war ich nach deren Genuss

Na, mal sehen was passiert. Die Ausgangslage scheint ja nicht gerade besorgniserregend :D
Hab' ich mal auf die (lange) Wunschliste gesetzt...
Viele Grüße
Erich


Über Geschmack soll man nicht streiten, vorausgesetzt man hat einen...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline

Invest

  • Beiträge: 103
  • Registriert: Do 6. Jan 2011, 21:21

Re: Künstler

BeitragSa 10. Nov 2018, 20:02

Guten Abend,

gerade im Glas gehabt:

WG Künstler
Hochheimer Stielweg 'Alte Reben' 2017
13% Alk.,
Preis etwa 15 Euro

Im Glas ein wenig Bläschenbildung, feine fruchtige Nase nach gelbem reifem Steinobst. Straff und geradlinig, feine präzise Säure, klassischer Ausbau mit einer wundervollen Harmonie und viel Charme aller Geschmackskomponenten. Ein trockener Bilderbuch Kabinett oder doch viel mehr!? Vom Stil und Charakter erinnert mich der Stielweg an Keller's 2017er von der Fels. Nur nicht so kompromisslos, sondern zumindest im Jetzt charmanter. 92 Pkte.

Weinfreundliche Grüsse
Christian

P.S.: Das GG Hölle aus 2017 hatte ich ganz kurz am letzten Montag im Glas. Tja, was soll ich sagen. Mich hat der Wein dabei nicht überzeugt. Very easy drinking, sehr saftig, keine Spannung.
Vorherige

Zurück zu Rheingau

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen