Aktuelle Zeit: Fr 7. Aug 2020, 22:40


Rosso di Montalcino

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

AmonA

  • Beiträge: 250
  • Bilder: 1
  • Registriert: Di 28. Aug 2012, 12:35

Re: Rosso di Montalcino

BeitragMo 13. Apr 2020, 13:23

Hallo Chris,
spontan fallen mir folgende Weine ein:
Lisa Bunn - St. Laurent und Spätburgunder
Domaine Pierre Clavel - Copa Santa, Pic Saint Loup, Garrigues
Teso la Monja - Almirez
....
Bis auf den kräftigeren Almirez sind das "schlanke" Weine mit Frucht und Struktur, die für Nase und Gaumen viel bieten - meiner Meinung nach ;)
Viel Vergnügen
Grüße
AmonA (aka Volker)
Offline

Gecko

  • Beiträge: 26
  • Registriert: Mi 9. Dez 2015, 10:35

Re: Rosso di Montalcino

BeitragMo 13. Apr 2020, 14:10

Super, Danke Volker!
Hättest Du ggf. auch einen Tipp Richtung Sangiovese (RdM, BdM, Chianti)?

Danke und Grüße
Chris
Offline
Benutzeravatar

AmonA

  • Beiträge: 250
  • Bilder: 1
  • Registriert: Di 28. Aug 2012, 12:35

Re: Rosso di Montalcino

BeitragMo 13. Apr 2020, 16:13

Hallo Chris,
tja, da bin ich nicht mehr auf dem neuesten Stand. Da können dir andere im Forum bestimmt mehr helfen.
Früher habe ich selber Weine von Felsina und Casa Emma (beides Chianti) importiert. Die waren immer eine Bank.
Bei den RdM probiere ich mich in den nächsten Wochen durch u.a.
Constanti Conti, Siro Pacenti, Vasco Sassetti.
BdM hängt davon ab, wieviel du ausgeben möchtest.
Lisini, il Poggione, Talenti, im "unteren" Preissegment, dann Constanti Conti und Siro Pacenti (moderner Stil, teuer aber sehr gut). Von weiteren Erzeugern habe ich noch etwas im Keller, habe die Weine aber noch nicht probiert.
Von Altesino fand ich den einfachen Brunello nicht so überzeugend, kann man besser einen Bourgogne oder die o.g. Weine von Lisa Bunn trinken :mrgreen:
Grüße
AmonA (aka Volker)
Offline

Gecko

  • Beiträge: 26
  • Registriert: Mi 9. Dez 2015, 10:35

Re: Rosso di Montalcino

BeitragMo 13. Apr 2020, 17:48

Hallo Volker,

nochmals Danke für Deine Tipps!

Chianti mag ich von Fontodi und Castello Monsanto (Riserva).

RdM von Siro Pacenti ebenfalls, sowie BdM von Lisini, Il Poggione und San Polo. Conti Costanti und Ciacci Piccolomini habe ich auch, jedoch noch nicht probiert. Genau wie den Rancia von Felsina (Chianti), die sind alle noch zu jung...

Danke und Grüße
Chris
Offline
Benutzeravatar

AmonA

  • Beiträge: 250
  • Bilder: 1
  • Registriert: Di 28. Aug 2012, 12:35

Re: Rosso di Montalcino

BeitragDo 16. Apr 2020, 22:15

Gestern und heute RdM 2017 Vasco Sassetti:
transparentes Granatrot, mittlere Farbtiefe, Kirschen, etwas Kompott, am Gaumen adstringierend und alkoholisch. 24 h später kaum Änderungen, im Abgang rau und alkoholisch brandig, sehr unangenehm. Der erste und letzte Wein von diesem Erzeuger für mich :evil:
Grüße
AmonA (aka Volker)
Offline

Rotundweiss

  • Beiträge: 127
  • Registriert: Do 30. Dez 2010, 17:43
  • Wohnort: Niedersachsen

Re: Rosso di Montalcino

BeitragFr 17. Apr 2020, 15:06

AmonA hat geschrieben:RdM 2017 Vasco Sassetti:
sehr unangenehm.


Hallo Volker,

kann ich auch für den 2016er bestätigen - ist halt ein ehemaliger Metzger,
der gute Vasco; die können schon mal unangenehm werden :D .
Gefallen hat mir kürzlich der RdM C.d.Neri 2016, lieferte jedenfalls das,
was ich erwartet habe, sprich: Guter Essensbegleiter zur Pasta.

Viele Grüße,
Georg
Offline
Benutzeravatar

AmonA

  • Beiträge: 250
  • Bilder: 1
  • Registriert: Di 28. Aug 2012, 12:35

Re: Rosso di Montalcino

BeitragFr 17. Apr 2020, 15:30

Rotundweiss hat geschrieben:...
kann ich auch für den 2016er bestätigen - ist halt ein ehemaliger Metzger,
der gute Vasco; die können schon mal unangenehm werden :D .
Gefallen hat mir kürzlich der RdM C.d.Neri 2016, lieferte jedenfalls das,
was ich erwartet habe, sprich: Guter Essensbegleiter zur Pasta.

Viele Grüße,
Georg


Hallo Georg,
gibt's da nicht den Spruch "Metzger, bleib bei deinen Leisten?" :)
Der RdM von Casanova di Neri steht auch auf der Wunschliste - gut zu wissen, dass der Wein trinkbarer ist!
Heute ist der 2016er von Conti Constanti eingetroffen - in 14 Tagen mache ich mal eine Flasche auf. Falls dieser Wein dem Metzger ähnelt, fahre ich mal ins Nachbarland, um einen gewissen "hasi" zu interviewen :mrgreen:
(PS: "hasis" Empfehlung hat meine Erwartungen ins Fabulöse gesteigert!) :lol:
Grüße
AmonA (aka Volker)
Offline

Gecko

  • Beiträge: 26
  • Registriert: Mi 9. Dez 2015, 10:35

Re: Rosso di Montalcino

BeitragSa 18. Apr 2020, 20:00

Hallo,

den RdM von Casanova di Neri, allerdings Jahrgang 2015, hatte ich vor 3 Wochen im Glas, kann ich auch uneingeschränkt empfehlen! Dieser mußte gut belüftet werden.

@Volker: vielleicht kannst Du von Conti Costanti berichten, würde mich auch interessieren.
Hast Du bei hispavinus bestellt? Die haben meine ich 10 Euro Versandgebühren (ab 200 € frei....).

Danke und Grüße
Chris
Offline
Benutzeravatar

AmonA

  • Beiträge: 250
  • Bilder: 1
  • Registriert: Di 28. Aug 2012, 12:35

Re: Rosso di Montalcino

BeitragSa 18. Apr 2020, 20:20

Gecko hat geschrieben:...
@Volker: vielleicht kannst Du von Conti Costanti berichten, würde mich auch interessieren.
Hast Du bei hispavinus bestellt? Die haben meine ich 10 Euro Versandgebühren (ab 200 € frei....).

Danke und Grüße
Chris

Hallo Chris,
ja, habe bei hispavinus etwas über 200,-- bestellt (constanti und ein paar spanische Weine ;)
Werde natürlich berichten...
Grüße
AmonA (aka Volker)
Offline

Hasi

  • Beiträge: 118
  • Registriert: So 17. Nov 2013, 00:18

Re: Rosso di Montalcino

BeitragMo 20. Apr 2020, 19:17

@ Georg und Volker: Vasco Sassetti ist 2009 an Krebs gestorben, der letzte Jahrgang den er selbst im Keller mitbetreut hat war 2003. Sein Neffe, der die Kellerei führt kam an Vascos „goldenes Händchen” nie heran!

Näheres auch hier: http://www.hasis-wine-world.at/93099161

Ciao
Hasi
VorherigeNächste

Zurück zu Toskana

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen