Aktuelle Zeit: Mo 30. Nov 2020, 21:08


Pasta und Wein

Rezepte, Erfahrungsberichte, "the perfect match"
  • Autor
  • Nachricht
Offline

amateur des vins

  • Beiträge: 2313
  • Bilder: 6
  • Registriert: Sa 10. Mär 2012, 21:47
  • Wohnort: Berlin

Re: Pasta und Wein

BeitragSo 21. Jul 2019, 17:38

Ostbelgier hat geschrieben:hier eine fast vegetarische und saisonale Pasta-Variation.
[...]
Dazu ein kraftvoller Weißwein aus dem Süden, hier ein Cotes du Roussillion von Chapoutier.
Ah, sehr schön, daß Du den Thread reanimierst!
Die "Marriages" sollten eh mehr Platz einnehmen imho...
Besten Gruß, Karsten
Offline

Ostbelgier

  • Beiträge: 334
  • Registriert: Do 27. Jan 2011, 12:59
  • Wohnort: Raeren, Belgien

Re: Pasta und Wein

BeitragMo 22. Jul 2019, 17:08

Hallo Karsten,

das ist doch eine schöne Idee. Ich trinke Wein hauptsächlich, um perfekte Kombinationen zu finden. Hier wird gerne gefragt, was zu allen möglichen Dingen passen könnte. Aber ich fände es genauso interessant, darüber zu berichten, was perfekt gepasst hat. Oder ? :?:

Viele Grüße

Markus
Offline

amateur des vins

  • Beiträge: 2313
  • Bilder: 6
  • Registriert: Sa 10. Mär 2012, 21:47
  • Wohnort: Berlin

Re: Pasta und Wein

BeitragMo 22. Jul 2019, 17:31

Unbedingt!
Ein paar verstreute Versuche gibt es ja hier. Vielleicht kann man das ja bündeln und so leise am Köcheln halten. Es gibt eigentlich immer mal mundwässernde Einwürfe.
Besten Gruß, Karsten
Offline
Benutzeravatar

maha

  • Beiträge: 1007
  • Bilder: 3
  • Registriert: Di 18. Jun 2013, 14:56
  • Wohnort: FFM

Re: Pasta und Wein

BeitragMo 22. Jul 2019, 18:07

Danke Markus. Das hört sich lecker an.
Darf ich fragen ob du mit dem Olivenöl im Koch Wasser wirklich einen Unterschied merkst? Ich habe mal gelernt dass das eh nur oben schwimmt und mit der Pasta ohnehin nicht in Berührung kommt.
Wahrscheinlich aber wie bei vielen Kochgeschichten eher eine Glaubensfrage :-)

Grüße Marko
Der schönste Sport ist der Weintransport!
Offline

olifant

  • Beiträge: 3173
  • Registriert: Mi 8. Dez 2010, 08:58
  • Wohnort: Bayern

Re: Pasta und Wein

BeitragDi 23. Jul 2019, 09:00

(Oliven-) Öl im Nudel-Kochwasser? Sorry, bringt nix, je nach Wasserqualität (pH) und Salzmenge allenfalls geringe Anteile des Öls zum verseifen.
Besser richtig gutes Olivenl über die fertig gekochten Nudeln geben ... jm2ct

... ansonsten finde ich die Bohnen- / Palmkohl-Variation recht apart. Danke für's Rezept.
Noch eins: Palmkohl? Ist das eher "Brokkoli" oder eher "Stängelkohl"?
Grüsse

Ralf
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 3767
  • Bilder: 9
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 16:17
  • Wohnort: BY

Re: Pasta und Wein

BeitragDi 23. Jul 2019, 09:18

olifant hat geschrieben:Öl im Nudel-Kochwasser?

...mach' ich auch nicht. Wenn dann nach dem Kochen. Außerdem crackt dann ja das vorher temperaturkontrolliert gepreßte, teure Olivenöl bei den hohen Temperaturen, ist ja auch nicht Sinn der Sache. Ansonsten hemmt das nur die spätere Saucen-Aufnahme...
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline
Benutzeravatar

Gerald

Administrator

  • Beiträge: 7003
  • Bilder: 32
  • Registriert: Do 24. Jun 2010, 07:45
  • Wohnort: Wien
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Pasta und Wein

BeitragDi 23. Jul 2019, 10:53

Hallo Ralf,

olifant hat geschrieben:(Oliven-) Öl im Nudel-Kochwasser? Sorry, bringt nix, je nach Wasserqualität (pH) und Salzmenge allenfalls geringe Anteile des Öls zum verseifen.


zum Verseifen muss das Wasser aber schon einen sehr hohen pH-Wert haben, die darin gekochten Nudeln würde ich auch nicht so gerne essen ...

olifant hat geschrieben:Noch eins: Palmkohl? Ist das eher "Brokkoli" oder eher "Stängelkohl"?


Palmkohl alias Schwarzkohl ist doch ein typisch italienisches Gemüse, kennst du bestimmt, vielleicht unter dem ital. Namen cavolo nero? Für eine Ribollita beispielsweise fast unverzichtbar.

Hat mit Brokkoli oder Cima di Rapa nicht viel gemeinsam, eher noch mit Grünkohl (schmeckt aber deutlich anders).

https://de.wikipedia.org/wiki/Palmkohl

Ich baue ihn selbst im Garten an, da man ihn in Ö leider nur selten zu kaufen bekommt.

Grüße,
Gerald
Offline

Ostbelgier

  • Beiträge: 334
  • Registriert: Do 27. Jan 2011, 12:59
  • Wohnort: Raeren, Belgien

Re: Pasta und Wein

BeitragDi 23. Jul 2019, 17:59

Au weia !
Es war nicht meine Absicht, eine Diskussion über Öl im Kochwasser loszutreten. Dazu nur kurz 3 Dinge: Zum einen benutze ich Olivenöle unterschiedlicher Qualität für unterschiedliche Aufgaben, das Mega- Öl aus les Beaux de Provence kommt nur an den Salat, zum anderen benutze ich keine Riesenkessel zum Nudelkochen und ich bilde mir ein, dass die Nudeln in kleineren Kesseln weniger aneinander kleben. Nach dem Kochen schwenke ich dann immer noch ein Stück hervorragender belgischer Rohmilchbutter für den Geschmack durch (gibts in D ja leider nicht). Und das alles addiert hat sicher etwas mit Glauben zu tun, wie Marko schreibt, und erhebt keinen Anspruch auf vollkommene Weisheit ;) .

Palmkohl ist meines Wissens nach eine italienische Variante des Wirsingkohls, die Blätter erinnern an Palmwedel, der Mittelstrunk ist sehr kräftig und bitter, ich schneide ihn hinaus.

Viele Grüße

Markus
Vorherige

Zurück zu Wein und Kochen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen