Aktuelle Zeit: Sa 27. Feb 2021, 07:55


Benjamin Lewin MW - In Search of Pinot Noir

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

octopussy

  • Beiträge: 4404
  • Bilder: 135
  • Registriert: Do 23. Dez 2010, 10:23
  • Wohnort: Hamburg
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Benjamin Lewin MW - In Search of Pinot Noir

BeitragMi 21. Dez 2011, 10:33

Salut zusammen,

wer noch nicht weiß, was er sich von Gatte/Gattin/Freund/Freundin/Eltern, usw. schenken lassen soll und wer Pinot Noir Freak ist, dem möchte ich das Buch In Search of Pinot Noir von Benjamin Lewin MW empfehlen, das absolut lesenswert ist. Ich fange mit der negativen Seite an: Das Buchcover ist völlig misslungen und sieht nach Fotodrucker der früheren Generation aus ;). Der Inhalt kann sich aber sehen lassen.

Benjamin Lewin ist um die Welt gereist, um die Eigenheiten, Alterungsfähigkeit, regionalen und lokalen Unterschiede von Pinot Noir in der Theorie und Praxis zu untersuchen. Das Buch beginnt im Burgund, dann geht es an die Loire (Sancerre), in die Champagne, kurz ins Elsass, ausführlicher nach Deutschland und in die Schweiz, nach Südtirol, von dort über den Atlantik nach Oregon und Kalifornien, dann nach Neuseeland und Australien und zum Schluss wieder zurück ins Burgund zum Holy Grail, einer Richebourg und Romanée St-Vivant Querverkostung von DRC und Leroy.

Ganz besonders interessant fand ich die Beschreibungen von Benjamin Lewin der Faktoren, die für Pinot Noir eine besondere Rolle spielen: Klone, Boden, Mikroklima, Rebalter, usw. Um Kellermaßnahmen kümmert er sich gar nicht so sehr. Vielmehr geht es darum, wie die Klone, das Rebalter, der Boden und das Mikroklima den Wein beeinflussen. Dass der Winzer auch eine Rolle spielt, verdeutlicht er anhand einer Querverkostung verschiedener Jahrgänge des Gevrey-Chambertin Clos St.-Jacques von Armand Rousseau, Sylvie Esmonin, Bruno Clair, Louis Jadot, und Fourrier. Weitere thematisch gut zusammengestellte Verkostungen verdeutlichen andere Aspekte.

Nach der Lektüre fühle ich mich jedenfalls jetzt erheblich schlauer und habe auch noch ganz viel Spaß beim Lesen gehabt :D.
Beste Grüße, Stephan
Offline
Benutzeravatar

Oh Dae-Su

  • Beiträge: 724
  • Bilder: 2
  • Registriert: Di 1. Nov 2011, 14:00
  • Wohnort: BW
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Benjamin Lewin MW - In Search of Pinot Noir

BeitragMi 21. Dez 2011, 11:39

Das MUSS ich haben :D .

Gruss

Chris

PS: Das Cover sieht wirklich absoult besch.... aus ;)
Offline
Benutzeravatar

octopussy

  • Beiträge: 4404
  • Bilder: 135
  • Registriert: Do 23. Dez 2010, 10:23
  • Wohnort: Hamburg
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Benjamin Lewin MW - In Search of Pinot Noir

BeitragMi 21. Dez 2011, 22:13

Oh Dae-Su hat geschrieben:Das MUSS ich haben :D .

Wenn ich deine Beiträge hier und deine Begeisterung für die Traube so lese, glaube ich das auch ;).

Es lohnt sich wirklich. Im Burgund Kapital ist auch eine schöne historische Aufarbeitung des Weinbaus und -handels enthalten. Natürlich ist das Buch etwas fußnotenlastig, lässt sich dabei aber wirklich gut lesen. Als nächstes möchte ich mir "What Price Bordeaux?" von Benjamin Lewin zulegen. Hat das schon jemand gelesen?
Beste Grüße, Stephan

Zurück zu Pinot Noir / Spätburgunder

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen