Aktuelle Zeit: Di 17. Sep 2019, 10:55


Südrhône

nördliche Rhône (Côte Rôtie, Hermitage, Cornas und Co.) und südliche Rhône (Châteauneuf du Pape, Gigondas, Tavel und Co.), Ardeche, Vivarais, Vaucluse und Isere, Côstieres de Nîmes, Provence, Korsika
  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Herr S.

  • Beiträge: 735
  • Bilder: 6
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 15:11
  • Wohnort: Bockenheim a.d. Weinstrasse

Südrhône

BeitragMi 5. Aug 2015, 19:05

Moin,

Ich eröffne mal ein Thema für die mannigfaltigen Weine der südlichen Rhône aus weniger bekannten Appellationen. Den Anfang mache ich mit dem folgenden Wein: Cuvée du Chaos von Dom. de Gressac. Eine Cuvée aus den Resttrauben eines Hagelschadens. Dementsprechend der Name, alles einfach abgepresst, wenig Mazeration, daher wenig Tannine und Farbe, eher ein dunkler Rosé. Kalt recht lecker bei den hier herrschenden Temperaturen.

Viele Grüsse,
Björn
Dateianhänge
WP_20150805_18_51_11_Pro.jpg
--------------------------------------------
"Tout homme a droit à vingt quatre heures de liberté par jour"
(Wandspruch im "Het Goudblommeke in Papier")
Offline
Benutzeravatar

vanvelsen

  • Beiträge: 787
  • Bilder: 4
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 11:22
  • Wohnort: Windisch
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Südrhône

BeitragFr 26. Aug 2016, 17:48

Liebes Forum

ein guter Weinfreund präsentierte mir gestern vier hervorragende Finessenweine aus der Region Ardèche. Domaine des Accoles - ein junges Weingut das von Olivier Leriche erworben worden ist, welcher während über zehn Jahren die Domaine de l'Arlot in Nuit-Saint Georges leitete.

Das Gut arbeitet bio-dynamisch und produziert Finessenweine mit grosser Eleganz wie ich sie nie erwartet hätte: Burgund aus dem Süden quasi. Es sind super frische Weine mit Alkoholgraden zwischen 11.5 und 12.5% und dabei viel Aromatik. Hervorragend und für mich eine Entdeckung im fetten Südbrei...

Meine Eindrücke findet man im Detail hier: http://www.vvwine.ch/2016/08/domaine-de ... 5-vol.html

Gruss,

Adrian
Offline
Benutzeravatar

Lars Dragl

  • Beiträge: 88
  • Registriert: Mo 3. Okt 2016, 23:24

Re: Südrhône

BeitragSa 6. Jan 2018, 16:39

Hallo,

gestern und heute im Glas: Coudoulet de Beaucastel 2007 rot. Perfekter Kork. Sehr kräftiges dunkles Grant. Viel dunkle Frucht in Nase und Mund, aber etwas breit und verwaschen im mittleren Abgang. Kaum Garigue-Aromen am ersten Tag, am zweiten Tag dann mehr davon, aber jetzt auch recht pflaumig. Den hohen Alkohol von (14,5%Vol.) nur eben so im Griff. Sättigend und nicht sehr spannend. Die Aromen verblassen im Glas recht schnell. Trinken. 89 Punkte.

LG

Lars
Offline

amateur des vins

  • Beiträge: 1440
  • Bilder: 5
  • Registriert: Sa 10. Mär 2012, 22:47
  • Wohnort: Berlin

Re: Südrhône

BeitragMo 21. Mai 2018, 19:58

Ich war mal ein Riesenfan der Domaine de la Mordorée. Das hat sich ein wenig relativiert, seit ich meine "infantile" Krafttrinkerzeit hinter mir gelassen habe. Dennoch mag ich die Weine dieses Erzeugers hin und wieder immernoch recht gerne. Heute gab es

Domaine de la Mordorée, Tavel «La Reine des bois» 2014 (14,5%)
(Die Schriftfarbe trifft es nicht: Ein sattes, dunkles Lachsrot steht im Glas.)

14,5 Umdrehungen haben die eigentlich immer. Der 2012er (**❤ im 2014er Guide Hachette) hatte auch jede Menge Kraft und Substanz, um den Alk. zu puffern bzw. zu "verstecken". Bei diesem 2014er gelingt das leider nicht ganz; die schönen Himbeeraromen sind doch mit einer leicht "brandigen" Note hinterlegt. Ok zum Essen, aber kein Nachkaufreflex stellt sich ein. Nachdem auch der hochgelobte 2001er Châteauneuf aus gleichem Hause letztens nicht so richtig überzeugte, tendiere ich dazu, meine Bestände nicht mehr aufzustocken und langsam abzubauen.

Alle Weine der Domaine, die ich kenne, stammen aus der Hand des zu früh verstorbenen Christophe Delorme. Sicherlich ist es eine Überprüfung wert, ob sich seither evtl. ein Stilwechsel eingestellt hat.
Besten Gruß, Karsten
Offline
Benutzeravatar

puschel

  • Beiträge: 1224
  • Bilder: 0
  • Registriert: Sa 23. Apr 2016, 21:17

Re: Südrhône

BeitragSo 21. Okt 2018, 12:32

...aus dem Hause Pascal&Jean Baptiste Lafond Roc Epine , Tavel
Dieser "Meine Vorliebe" Lirac
kann man jetzt schon als sehr gelungen bezeichnen.
Seine 14 Umdrehungen merkt man kaum :D
Bild
Gruß Adi
Save water, drink riesling
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 2273
  • Bilder: 6
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 17:17
  • Wohnort: BY

Re: Südrhône

BeitragMi 22. Mai 2019, 20:08

...ganz nett, wenn man ein passendes Essen dazu hat:

Bild
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline

Ostbelgier

  • Beiträge: 320
  • Registriert: Do 27. Jan 2011, 13:59
  • Wohnort: Raeren, Belgien

Re: Südrhône

BeitragFr 12. Jul 2019, 18:32

Hallo zusammen,

ein Gedicht zu Entenbrust mit Estragonsauce und rotem Camarguereis: Domaine Alary: Cairanne La Brunote 2016. Cairanne ist ein hübsches Dorf in der näheren Umgebung von Rasteau und Gigondas. Der Wein ist öko-zertifiziert und mit 14,5 Vol.% kein Leichtgewicht. Wir haben es hier mit einem blickdichten Rot zu tun, herrlichem Duft nach Brombeeren und anderen Schwarzfrüchten sowie einem ganzen Gewürzbasar und dezent balsamischen Noten. Ein Wunder, wie elegant der Wein, der eine gute Portion Mourvedre aufweist, den Alkohol integriert. Reiche Kirchenfenster, ein fester Kern und ein Geschmack, der den gesamten Gaumen auskleidet. Sehr lang, ziemlich großes Kino von der Rhone.

Viele Grüße

Markus
Offline

amateur des vins

  • Beiträge: 1440
  • Bilder: 5
  • Registriert: Sa 10. Mär 2012, 22:47
  • Wohnort: Berlin

Re: Südrhône

BeitragFr 12. Jul 2019, 20:08

Das klingt gut! Die Weinbeschreibung auch. :lol:
Da sieht man glatt den Alk. nach. Ich mag ja Südfranzosen, in rot gerne auch mit Mourvėdre oder Carignan. Die Domaine kenne ich nicht. Quelle?

Danke für die Notiz!
Besten Gruß, Karsten
Offline

Ostbelgier

  • Beiträge: 320
  • Registriert: Do 27. Jan 2011, 13:59
  • Wohnort: Raeren, Belgien

Re: Südrhône

BeitragSa 13. Jul 2019, 19:06

Hallo Karsten,

laut Etikett handelt es sich um eine alte Domaine, seit 1692. Ich habe ihn beim Händler in der Bucht erstanden, ob es ihn dort aktuell noch gibt, weiß ich leider nicht. Aber die Suche lohnt.

Viele Grüße

Markus
Offline

Bernd Schulz

  • Beiträge: 4043
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 00:55

Re: Südrhône

BeitragSa 13. Jul 2019, 20:08

Hallo Karsten, hallo Markus,

die Domaine Alary befindet sich bei Kössler im Programm. Ich habe unter www.weinhalle.de schon mehrfach Weine von diesem Erzeuger bestellt und war größtenteils sehr zufrieden damit:

Bild

Bild

Bild

Herzliche Grüße

Bernd
Nächste

Zurück zu Rhône und Provence

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen