Aktuelle Zeit: Sa 7. Dez 2019, 04:49


Côtes du Rhône-Villages Rasteau

nördliche Rhône (Côte Rôtie, Hermitage, Cornas und Co.) und südliche Rhône (Châteauneuf du Pape, Gigondas, Tavel und Co.), Ardeche, Vivarais, Vaucluse und Isere, Côstieres de Nîmes, Provence, Korsika
  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Chris

  • Beiträge: 636
  • Bilder: 5
  • Registriert: Mo 22. Nov 2010, 11:49
  • Wohnort: Catalunya

Côtes du Rhône-Villages Rasteau

BeitragSa 4. Dez 2010, 23:01

Heute im Glas gehabt. Ein sehr schöner Wein der mich voll und ganz anspricht. Alte Grenache und Syrah zu gleichen Anteilen in einem super Jahr, das muss ja was Gutes bei rauskommen:


Bild
Grüße, Chris
Offline
Benutzeravatar

Mr. Nebbiolo

  • Beiträge: 880
  • Bilder: 2
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 16:44
  • Wohnort: Mühldorf

Re: Côtes du Rhône-Villages Rasteau

BeitragMo 20. Dez 2010, 06:49

Hallo,

jetzt bin ich nicht sicher, ob das hierher gehört, aber ich will keinen "französischen" thread aufmachen :P

Ist kein Rasteau aber CdRV:

Cote du Rhone Villages "Cuvee Philippine" 2007 - Domaine les Grands Bois

Der Wein würde auch wunderbar in den thread passen "was kann ich Weinkenner und -laien gleichzeitig servieren".

In der Nase Johannisbeeren und Vanille; am Gaumen ebenfalls schwarze Beeren, Vanille. Der Wein hat einen mittleren Körper, wenig Tannin, milde Säure einen mittleren Abgang und ist rund und ausgeglichen.

Rund, ausgeglichen, harmonisch, alles was ein Wein haben soll.... ? Nein, für mich nicht wirklich. Es ist zwar nicht ganz fair, aber ich würde diese Attribute fast mit "langweilig, einsilbig, austauschbar" tauschen. Ich weiß wirklich nicht, wozu ich den Wein trinken soll. Zum Essen hat er mir zu wenig frische, zu wenig Säure und zu wenig Struktur, solo ist er mir zu wenig komplex und zu langweilig.

Nein, das ist kein schlechter Wein, es ist einfach ein runder Schmeichler, der mich aber nicht im geringsten beeindruckt (gut, beeindrucken muss er mich für 7,- € auch nicht :oops: )


@ Don: Falls du das liest: Es tut mir leid, dass ich deine Empfehlung nicht mehr schätzen kann :oops:
Grüße

Klaus
Offline
Benutzeravatar

Chris

  • Beiträge: 636
  • Bilder: 5
  • Registriert: Mo 22. Nov 2010, 11:49
  • Wohnort: Catalunya

Re: Côtes du Rhône-Villages Rasteau

BeitragMo 20. Dez 2010, 08:00

Hallo Klaus,

Cuvee Philippine 2007 ist, wie du schon sagst ein guter Wein, wenn auch ein wenig einfach gestrickt. Für einen Euro mehr gibt es aus dem gleichen Hause den Cairanne, der auch mehr Tiefe mitbringt. Der aktuelle Jahrgang 2009 ist vom Preis her dann auch direkt mal teurer geworden mit 8,50 respektive 9,90 Euro für den Cairanne bei einem Kölner Händler. Die hohen Parler Bewertungen haben auch hier Auswirkungen :P
Grüße, Chris
Offline

Moulis

  • Beiträge: 1355
  • Registriert: Mo 9. Aug 2010, 11:22
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Côtes du Rhône-Villages Rasteau

BeitragMo 20. Dez 2010, 08:37

Chris hat geschrieben:Heute im Glas gehabt. Ein sehr schöner Wein der mich voll und ganz anspricht. Alte Grenache und Syrah zu gleichen Anteilen in einem super Jahr, das muss ja was Gutes bei rauskommen:


Bild



Hallo Chris.

Wie siehst du das Potential?
Ich habe auch einige Flaschen im Keller, fand ihn aber zu vordergründig fruchtig. hatte ich jetzt aber auch schon länger nicht mehr. Ich wollte die restlichen eigentlich noch ein paar Jahre liegen lassen.
Offline
Benutzeravatar

Chris

  • Beiträge: 636
  • Bilder: 5
  • Registriert: Mo 22. Nov 2010, 11:49
  • Wohnort: Catalunya

Re: Côtes du Rhône-Villages Rasteau

BeitragMo 20. Dez 2010, 08:55

Vordergründige Frucht konnte ich nicht erkennen, aber in dem Stadium verändern sich die Weine recht schnell. Mir hat er jetzt schon viel spass bereitet. Der kann natürlich noch liegen, muss aber nicht. Die 92-94 PP sind m.E. hier gerechtfertigt.
Grüße, Chris
Offline

Moulis

  • Beiträge: 1355
  • Registriert: Mo 9. Aug 2010, 11:22
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Côtes du Rhône-Villages Rasteau

BeitragMo 20. Dez 2010, 09:20

Dann muss ich nochmal ran :mrgreen:
Für 14,90 € auf jeden Fall ein Hammerteil.
Offline
Benutzeravatar

Don Miguel

  • Beiträge: 426
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 18:01

Re: "Cuvee Philippine" 2007 - Domaine les Grands Bois

BeitragMo 20. Dez 2010, 12:47

[/color]
Mr. Nebbiolo hat geschrieben:[b]Der Wein würde auch wunderbar in den thread passen "was kann ich Weinkenner und -laien gleichzeitig servieren".
...
Nein, das ist kein schlechter Wein, es ist einfach ein runder Schmeichler, der mich aber nicht im geringsten beeindruckt (gut, beeindrucken muss er mich für 7,- € auch nicht :oops: )

@ Don: Falls du das liest: Es tut mir leid, dass ich deine Empfehlung nicht mehr schätzen kann :oops:

Servus Klaus,

Ich werde es verschmerzen und ab und zu passiert es sogar dir, dass du eine Perle nicht erkennst :o , nobody is perfect :D ! Es dürfte auch generell nicht einfach sein, einem Hardcore-Nebbiolo-Schlürfer wie dir einen einfachen CdR schmackhaft zu machen :roll: !

Deinem ersten Satz stimme ich übrigens uneingeschränkt zu, ich hatte selbst schon diesen Wein in dem genannten Thread erwähnen wollen.

Ansonsten erlaube ich mir, eine eigene Sicht auf diesen Wein zu haben, der zu der Einschätzung von dir und Chris etwas abweicht. Ich habe aus dem Jahrgang 2007 mehrere Weine von Grands Bois probiert und verglichen: Cuvee Marc Villages Rasteau, Les Trois Soeurs, Cuvee Maximilien Cairanne Villages und eben Cuvee Philippine Village!

Die Cuvee Philippine war mein (unser) Favorit, sowohl qualitativ, als auch – als günstigster Wein – im PGV. Ein geschmeidiger, fruchtiger, hervorragend ausbalancierter Wein war mir letztes Jahr 90 DMP plus das Attribut „enormer Trinkspaß“ wert. Über die Punktehöhe kann man wie immer debattieren (die 93 Punkte von Parker erachte ich aber definitiv als übertrieben). Im Vergleich jedenfalls lagen die drei anderen – ebenfalls sehr guten Weine ! – bei mir bei 87 –88 DMP.

Grüße
Don
Offline
Benutzeravatar

Chris

  • Beiträge: 636
  • Bilder: 5
  • Registriert: Mo 22. Nov 2010, 11:49
  • Wohnort: Catalunya

Die Cuvee Philippine war mein (unser) Favorit....

BeitragMo 20. Dez 2010, 13:20

Das war bei mir am Anfang (letztes Jahr) auch so. Ich fand den Philippine trinkspassiger. Ich hatte aber vor kurzem mal eine Flasche von dem Cairanne aufgemacht und fand das der sich gut entwickelt hat. Momentan würde ich den auch vor dem Philippine sehen. Man müsste die aktuell mal nebeneinander stellen.

Die 93PP fand ich auch etwas übertrieben, aber es bleibt ein sehr guter Wein.
Grüße, Chris
Offline
Benutzeravatar

Don Miguel

  • Beiträge: 426
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 18:01

Re: Die Cuvee Philippine war mein (unser) Favorit....

BeitragMo 20. Dez 2010, 13:48

Servus Chris,

die –überhöhten- Parkerpunkte haben mich allerdings erst aufmerksam gemacht auf das Weingut und allein dafür war ich Parker schon dankbar. Alles, was mir 88 oder mehr DMP in dieser Preisklasse wert ist, stellt für mich ein tolles PGV dar. Und so gesehen ist die Domaine les Grands Bois eine schöne Entdeckung mit einer sehr ausgewogenen Palette an trinkigen Weine. CdR verfolge ich eigentlich nur noch am Rande, aber wenn meine Philippines ausgetrunken sind und ich wieder ein paar CdR für den Keller besorgen möchte, sind die Weine diese Gutes sicher ein heißer Kandidat, neben Cristia, die gefallen mir eigentlich auch immer (dort auch der Ch9dP).

Grüße
Don
Offline
Benutzeravatar

Chris

  • Beiträge: 636
  • Bilder: 5
  • Registriert: Mo 22. Nov 2010, 11:49
  • Wohnort: Catalunya

Re: Die Cuvee Philippine war mein (unser) Favorit....

BeitragMo 20. Dez 2010, 14:24

Don Miguel hat geschrieben:die –überhöhten- Parkerpunkte haben mich allerdings erst aufmerksam gemacht auf das Weingut und allein dafür war ich Parker schon dankbar.


Das ging mir genauso. 93PP für damals 6,90Euro wäre auch zu schön um wahr zu sein, aber ich bin auch so mit der Entdeckung sehr zufrieden. Was mich wundert das dir die Cuvee Marc nicht zugesagt hat. Ich bin leider nie in Genuss gekommen diesen 2007er probieren zu dürfen. Der war sehr schnell ausverkauft.
Grüße, Chris
Nächste

Zurück zu Rhône und Provence

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen