Aktuelle Zeit: Mo 30. Nov 2020, 11:53


La Rioja Alta

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Lorne Malvo

  • Beiträge: 115
  • Registriert: Sa 26. Okt 2019, 23:43
  • Wohnort: NRW

Re: La Rioja Alta

BeitragMi 21. Okt 2020, 11:35

Hallo zusammen,

teilweise kann ich eure Beobachtungen bestätigen.
Als ich noch mehr Spanien getrunken habe, waren die Weine von la rioja alta für mich so ziemlich der Idealtyp eines sehr klassischen und eleganten, Ausbau geprägten Rioja und immer eine Bank.

Eure Ausführungen zur Arana Gran Reserva 2012 tun etwas weh, denn an dieser Reserva bestach vor allem die große Eleganz. Zuletzt habe ich laut meinen Notizen in 2015 den Arana 2006er getrunken und der war sehr elegant und wunderbar ausgewogen.
Beim Ardanza sind ja nun seit einigen Jahrgängen statt 100% Tempranillo auch 20% Garnacha in der Cuvee. Soll der Stil einen Soft-Change erfahren oder ist es nur dem Klimawandel geschuldet bzw. Einer erhöhten Nachfrage? Wäre mal interessant.
Da werden ja insgesamt schon sehr amtliche Mengen produziert.

Vom Ardanza habe ich 01,04,05 und 09 getrunken (10 bislang nur im Keller) und muss sagen, dass mir das seit 2005 etwas weniger gefallen hat als zuvor. Zwar immer noch gut, aber jetzt 2009 mutete mir der Wein auch weniger klassisch und spannungsgeladen, sondern etwas voller (internationaler :roll: ) als zuvor an.
Und die weine hatten +- eigentlich immer ähnliche Reife.
Ich hoffe sehr, dass sich das nicht weiter bestätigt bzw. fortsetzt, denn so wie es dann aussieht, muss man dann schon zum 904 greifen, der ja immer noch ein Schnäppchen für die Qualität ist, aber für sehr gehobenen Alltagsgenuss waren die beiden anderen Reservas für mich eigentlich immer sehr schön.

Ich hoffe, dass la rioja alta nicht zu weit von ihrem ehemals tollen Hausstil, eventuell auch für größere internationale Mehrheitsfähigkeit, abweicht. Das wäre ein Jammer.
Gut Schluck
Lars
Offline
Benutzeravatar

Lars Dragl

  • Beiträge: 186
  • Registriert: Mo 3. Okt 2016, 22:24

Re: La Rioja Alta

BeitragSo 29. Nov 2020, 17:17

Hallo!

Ich mag LRA-Weine ja nach wie vor sehr gerne, also musste ich mir auch ein paar Probeflaschen von der Ardanza Reserva 2010 bestellen. So kamen 6 Fl. bei 3 unterschiedlichen Bestellungen und unterschiedlichen Händlern zusammen. Mittlerweile habe ich 4 Fl. geöffnet und bin einigermaßen ratlos.

Die 1. Fl. hatte eine himmlischen Nase, war aber am Gaumen etwas derb mit deutlich Bauernhof.
Fl. Nr. 2 war in der Nase zurückhaltender, fruchtiger und kühler. Im Mund dann die totale Finesse mit feinem Säurenerv und Potential bis zum abwinken.
Die 3. Fl. hatte einen straken Korkfehler und die
4. Fl. zeigte sich in der Frucht fast schon etwas kitschig süßlich, ich vermute von der Garnacha.

Die 3 trinkbaren Fl. hatten am 2. bzw. 3. Tag stets deutlich zugelegt und der Einfluß vom Eichenholz war nie überzogen. Ansonsten hatte ich den Eindruck 3 verschieden Weine getrunken zu haben. Die Säure war nur in der 2 Fl. so, wie man das bei einigen VKNs liest, ansonsten habe ich sie als eher niedrig empfunden.

Ich habe nicht die leiseste Ahnung, ob das alles nur unterschiedliche Ausprägungen einer stumpfen Phase, Auswirkungen durch den Transport, oder tatsachlich Flaschenvarianzen sind, doch zu einem Nachkauf regt mich das jetzt nicht unbedingt an.

Zur 3. Fl. habe ich eine Bikana Reserva 2010 aufgezogen und diese fand ich damals besser.

Ich hoffe andere haben mehr Glück mit diesem Wein.

Grüße

Lars
Offline
Benutzeravatar

austria_traveller

  • Beiträge: 3035
  • Bilder: 6
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 06:52
  • Wohnort: Wien

Re: La Rioja Alta

BeitragMo 30. Nov 2020, 07:26

Lorne Malvo hat geschrieben:Soll der Stil einen Soft-Change erfahren oder ist es nur dem Klimawandel geschuldet bzw. Einer erhöhten Nachfrage? Wäre mal interessant.

Ich denke das kommt vom Klimawandel.
Auch in Spanien ist es heiß und trocken und irgendwie dürften sie den Alkohol nicht mehr wegbekommen.
Die Temperaturen sind am Tag sehr hoch und mittlerweile scheinbar auch Nachts.
Ich hatte wegen des höheren Alkoholgehalts und des volleren Mundgefühls mal bei Rioja Alta nachgefragt; allerdings ging es dabei um eine Alberdi Crianza
Beste Grüße
Gerhard aus Wien
Vorherige

Zurück zu Rioja

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen