Seite 36 von 36

Re: Rioja

BeitragVerfasst: Do 11. Okt 2018, 19:57
von nahebub
Dilbert hat geschrieben:Hallo Michl,

ja, glücklicherweise habe ich noch ein paar Flaschen von den Weinen. :mrgreen:

Derzeit habe ich folgende Riojas für längere Lagerung vorgesehen:

Vina Tondonia, 2001 Reserva 2-3 Flaschen
Vina Tondonia, 2004 Reserva 1-2 Flaschen
Vina Tondonia, 2005 Reserva 1-2 Flaschen
Vina Tondonia, 2005 Reserva blanco 1 Flasche
Vina Tondonia, 2008 Gran Reserva rosado 1-2 Flaschen

Vina Ardanza, 2001 Reserva Especial 1-2 Flaschen
Gran Reserva 904, 2001 1 Flasche (meine einzige)
Gran Reserva 904. 2004 1 Flasche
Gran Reserva 904, 2005 2 Flaschen

Castillo Ygay, 2001 Gran Reserva 1-2 Flaschen

Muga Seleccion Especial, 2005 Reserva 1 Flasche

Bin schon sehr gespannt, wie sich die entwickeln!!

Gruß,
Jochen


Änlich verhält es sich bei mir. Auch ich habe noch einige der 2001er Vina Ardanza R ES und Tondias und bin ebenfalls auf die weitere Entwicklung gespannt. Irgendwie mag ich das auch, "alte" Weine zu trinken. Leider war ich zuletzt bei PdP zu langsam und habe den Tondonia Rosado und Blanco zum kaufen verpasst. Dafür hab ich noch 3 Flaschen vom 2001 blanco. Ich finde auch, dass sowohl der Tondonia GR und Castillo Ygay GR vom Preis her extrem zugelegt haben. Interessant finde ich, dass es die wohl bei spanischen Händlern o. in Spanien noch gut günstigeren Kursen gibt. Da ich nächstes Jahr endlich mal wieder nach Spanien möchte, werde ich da ausschau halten. Danke für den Hinweis.

Re: Rioja

BeitragVerfasst: Fr 12. Okt 2018, 09:53
von Dilbert
Hallo Nahebub,

das mit dem "alte Weine trinken" geht mir auch so!! ;)

Neben dem Geschmackserlebnis finde ich einfach auch das emotionale Erlebnis toll, wenn man sich vergegenwärtigt was in diesem Jahr passiert ist, in der Welt, in der eigenen Biographie...!!

Btw: wohnst Du noch an der Nahe oder kommst Du "nur" von dort? Wohne selbst in KH - vielleicht ergibt sich ja mal eine Gelegenheit, die ein oder andere Flasche zusammen zu trinken!!

Gruß,
Jochen

Re: Rioja

BeitragVerfasst: Fr 12. Okt 2018, 10:05
von Dilbert
Tannat hat geschrieben:Servus zusammen,

angeregt durch die letzten Postings hatte ich gestern auch mal wieder einen La Rioja Alta 904 von 2001 im Glas klasse Wein ich mag diese ursprünglichen Riojas sehr.

Ob der Wein jetzt noch großartig besser wird ?
Aber etliche Jahre auf dem Niveau wird er schon bleiben.
Preislich bin ich da mittlerweile raus... gerade der Ygay ist schon heftig.
Da freue ich mich noch ein paar Jahre an den Beständen die man sich mal zugelegt hat und wer weis schon was bis dann ist.

Schönen Abend allen

P.S. Heute gibt es einen simplen Cote du Rhone zu 4,95 der mir aber auch sehr gut schmeckt.


Hallo Marc,

schön mal wieder etwas von Dir zu hören!
Vom La Rioja Alta 904 aus 2001 hab' ich "leider" nur eine Magnum! Irgendwie hab ich's immer verpennt als die Eintel noch günstig (unter 30 EUR) zu bekommen waren. Dafür hab ich mich bei Tondonia Reserva 2001 gut eingedeckt.

Ich trinke die klassischen Rioja auch sehr gerne, weil sie elegant, nicht zu schwer und meist mit einer belebenden Säure ausgestattet sind. Einfach weil sie dafür stehen, was die Region berühmt gemacht hat und nicht für gleichförmige Rotweine, die so auch in vielen anderen Ländern erzeugt werden könnten.

Meine mich erinnern zu können, dass Du auch immer mal wieder über Marquez de Riscal Reserva bereichtet hast. Laufen die in die gleiche Richtung?

Gruß,
Jochen

Re: Rioja

BeitragVerfasst: Fr 12. Okt 2018, 11:28
von Tannat
Hallo Jochen,

Tondonia hab ich deutlich weniger da ich ihn nicht ganz so sehr mag ... aber ist natürlich Geschmacksache.
Was allerdings in positiver Erinnerung geblieben ist, der Weiße Tondonia mit Sicherheit kein Schnäppchen aber absolut beeindruckend.

Den Maques de Riscal kaufe ich auch heute immer mal wieder gerne weil er beständig gut ist und auch vom Preis her nicht völlig abdreht genauso wie der Faustino 1 der geht eigentlich auch immer.
Man muss aber dazusagen das ein 904er von Rioja Alta oder der Ygay schon in einer anderen Liga spielt.

Re: Rioja

BeitragVerfasst: So 14. Okt 2018, 20:43
von nahebub
Dilbert hat geschrieben:Hallo Nahebub,

das mit dem "alte Weine trinken" geht mir auch so!! ;)

Neben dem Geschmackserlebnis finde ich einfach auch das emotionale Erlebnis toll, wenn man sich vergegenwärtigt was in diesem Jahr passiert ist, in der Welt, in der eigenen Biographie...!!

Btw: wohnst Du noch an der Nahe oder kommst Du "nur" von dort? Wohne selbst in KH - vielleicht ergibt sich ja mal eine Gelegenheit, die ein oder andere Flasche zusammen zu trinken!!

Gruß,
Jochen


Hallo Jochen,
bin in Bockenau aufgewachsen und lebe jetzt in Mainz. In KH bin ich eher selten, aber weil ein großer Teil der Familie, aber auch mein Keller, noch in der alten Heimat ist, doch öfters mal vor Ort. Mainz ist ja nicht so weit entfernt, um ggf. die ein oder andere Flasche mal zusammen zu trinken :-). Viele Grüße Kai

Re: Rioja

BeitragVerfasst: Fr 23. Nov 2018, 15:20
von EThC
Für einen roten Rioja < 10 EUR gar nicht mal soo schlecht:

Bild

Re: Rioja

BeitragVerfasst: Do 6. Dez 2018, 18:10
von austria_traveller
Gerade im Glas
Bai Gorri Reserva Blanco Fermentado en Barrica 2014
Nase Fehlanzeige, bissl Schmelz am Gaumen, wenig druckvoll, eher verhalten, etwas mineralisch, Holz nicht üppig spürbar,
kein besonderer Abgang - bricht bei der Hälfte der Zunge ab. Eher fad.
Vielleicht zu jung, da die Roten aus dem Hause eher Langstreckenläufer sind - war aber die einzige Flasche.
Löst keinen Nachkaufreflex aus.

Re: Rioja

BeitragVerfasst: Do 24. Jan 2019, 09:55
von Jürgen
Ein Marques de Riscal - Baron de Chirel 1994 zeigte sich am Wochenende über zwei Tage in hervorragender Verfassung. Er zeigte die üblichen Tertiäraromen aber auch noch Fruchtnoten. An seinem Lebensende ist der Wein noch nicht angekommen.
Vor einigen Jahren habe ich meine einzige Flasche des Erstlingsjahrgangs 1988 getrunken. Die war - ähnlich alt - schon ziemlich hinüber aber wohl auch schlechter gelagert. Den 1988er hatte ich in ebay geschossen. Aus guter Lagerung halten die Teile.
Die Jahrgänge 1994 und 1996 hatte ich übrigens schon sehr oft im Glas. Der 1994er bekommt aktuell 93-94 Punkte von mir.

Re: Rioja

BeitragVerfasst: Mo 29. Apr 2019, 15:19
von EThC
...ganz nett, für den Preis aber doch zu beliebig:

Bild