Aktuelle Zeit: So 7. Jun 2020, 05:25


Ribera del Duero

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

austria_traveller

  • Beiträge: 2953
  • Bilder: 6
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 07:52
  • Wohnort: Wien

Re: Ribera del Duero

BeitragMo 29. Mai 2017, 07:04

Am Samstag zu passendem Essen im Glas
Montecastro y Llanahermosa 2012
Der Wein wurde 2 Stunden vorher karaffiert.
Stilwechsel !
Scheinbar braucht der Wein heute nicht mehr ewig lang für eine Entwicklung und muß sich durch Massen von Holz beißen.
Schon jung sehr stoffig, rote Früchte, noch etwas ungestüm, etwas fleischig, sehr guter Trinkfluss.
Ab diesem Jahrgang werden die Weine vom Team von Hacienda Monasterio betreut.
Beste Grüße
Gerhard aus Wien
Offline

Neuppy

  • Beiträge: 209
  • Registriert: Do 4. Aug 2011, 16:48
  • Wohnort: Gräfelfing

Re: Ribera del Duero

BeitragFr 2. Jun 2017, 21:11

Hallo in die Runde,

nach langer Zeit mal wieder ein Posting von mir.
Heute im Glas: Alenza Gran Reserva 2006

Mein Weinleidenschaft begann 1997 bei einem Praktikum in Spanien und wurde durch die Roten aus Rioja und Ribeira del Duero ausgelöst.
Mit der Zeit wechselte jedoch mein Geschmack und die Spanier verschwanden von meinem Radar. Das ging soweit, dass ich zuletzt feststellen musste, dass in meinem Keller keine einzige Flasche mehr vorrätig war. So begann ich wieder einmal nach spanischen Weinen zu suchen und musste dabei mit Erschrecken feststellen, dass wohl gerade im Rioja ein enormer Preisanstieg bei den mir vertrauten Weinen festzustellen war. Der Castillo Ygay 2007 sollte nun ab 75 Euro aufwärts kosten. Mein letzter Jahrgang war da 2000 und kostete damals 30 Euro. Nun gut, muss man wohl akzeptieren.

Ausgelöst durch dieses Forum suchte ich zunächst nach Lopez de Heredia und La Rioja Alta und wurde in Spanien fündig. Um die Versandkosten auf mehrere Flaschen zu verteilen suchte ich auch noch nach Ribeiras und wurde mit diesem Wein fündig. Kostenpunkt 35,90 EUR.

Als Lückenfüller gekauft bin ich mehr als überrascht. So viel Trinkfluss trotz 14,5% Alkohol. Eine leichte und vor allem kühle Nase. Zu Beginn nach dunklen Beeren, dann floral-Kräutrige Töne. Mit Luft etwas vegetabiler werdend, fast tabakig. Eine tolle Nase.
Im Mund setzt sich der ungewöhnlich elegante und erfrischende Eindruck fort. Noch etwas Tanniin, aber nicht rauh. Vielleicht drei Jahre zu früh für den absolut perfekten Genuss, aber was solls.

Heute für mich perfekt zur Einstimmung auf meinen Spanien-Urlaub. Wenn ich muss, würde ich 93 Punkte geben, aber ich muss ja nicht.
Offline
Benutzeravatar

maha

  • Beiträge: 990
  • Bilder: 3
  • Registriert: Di 18. Jun 2013, 15:56
  • Wohnort: FFM

Re: Ribera del Duero

BeitragDo 20. Jul 2017, 14:42

Gestern haben wir in kleiner geselliger Runde blind ein paar Weine aufgezogen. In der Winebank Frankfurt ließ es sich bei den Außen-Temperaturen gestern auch prima bei 13 Grad Innenraum-Temp. aushalten 8-) .
Nach dem Huber Chardonnay GG 2014 und dem Malartic-Lagravière 1998 folgte an 3. Stelle dieser schöne Wein:

Ribera del Duero, Val Sotillo Gran Reserva 1999 (Danke an Reinhard)

Blind ware sich hier wieder alle unsicher. Eine Bordeaux Cuvee? Cabernet? Oder doch Tempranillo? Ich war zugegebebenermaßen weit weg von Tempranillo, eher bei Sangiovese und bei einem Supertuscan.

Wunderschöne Kirschnase, vielschichtig und tief. Springt einen sofort an. Fast keine tertiär Aromen, für sein Alter sehr frisch wirkend. Auch hier hätte ich nie auf einen fast 20-jährigen Wein getippt. Am Gaumen eben so frisch, dunkelbeerig und auch hier sehr vielschichtig. Gutes Säuregerüst, feine seidige Tannine und dezente Holznoten. Voller Körper, leichtes Leder und auch hier ganz wenige Altersnoten. Schöne Würzigkeit im Abgang, der sich auch durchaus sehen lassen kann. Die Ähnlichkeit zu einem guten gereiften Bordeaux ist schon frappierend.
Ein wunderschöner gereifter Spanier, der bestimmt noch ne Zeit lang große Freude bereitet.
Fügt sich auch sehr harmonisch in unser kleines Blind-Tasting ein. Ungewollt an die Stelle nach dem BDX platziert, war es nicht einfach hier blind auf Tempranillo zu kommen

Gruss
Marko
Der schönste Sport ist der Weintransport!
Offline
Benutzeravatar

austria_traveller

  • Beiträge: 2953
  • Bilder: 6
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 07:52
  • Wohnort: Wien

Re: Ribera del Duero

BeitragDo 20. Jul 2017, 15:52

Servus Marko,
Ich denke 1999 war auf dem Weingut noch alles in Ordnung.
Ich habe mich früher sehr für dieses Weingut interessiert und bekam dann von einem Wissenden folgende Info:

Bis 2002 lebte man von zugekauftem Weingut, auch und gerade für die Topweine.
Die wirklich guten Parzellen waren fast alle in Händen von Weinbauern, die nicht selbst kelterten.
Mit dem Boom, den neben Pesquera auch Arroyo initiiert hat, begannen viele Weinbauern, sich selbständig zu machen, was gerade Weinen wie dem
ValSotillo etwas den Boden wegzog. Die eigenen Weinberge der Bodega waren noch sehr jung, und zudem nicht gerade an den Spitzenplätzen gelegen. Daher kam es zu einem gewissen Bruch.
Beste Grüße
Gerhard aus Wien
Offline
Benutzeravatar

maha

  • Beiträge: 990
  • Bilder: 3
  • Registriert: Di 18. Jun 2013, 15:56
  • Wohnort: FFM

Re: Ribera del Duero

BeitragDo 20. Jul 2017, 16:25

Interessant, vielen Dank für diese Zusatz Infos
Der schönste Sport ist der Weintransport!
Offline
Benutzeravatar

Lars Dragl

  • Beiträge: 140
  • Registriert: Mo 3. Okt 2016, 23:24

Re: Ribera del Duero

BeitragSo 30. Jul 2017, 19:56

Hallo,

bei mir gab es heute Pesquera Tinto 2004: Perfekter Kork. Mittleres bis dunkles Kirschrot, recht dicht mit wenig Brauntönen. In der Nase zuerst altfassig (Brett.) und zunehmend Kirschlikör, Rumtopf und Brombeeren, zudem Röstaromen und ein zarter Reifeton. Im Mund mittelkräftig und erkennbar Brett., was dem Wein aber rustikalen Charme und etwas Authentizität verleiht. Eher kurzer bis mittlerer und vom Holz gezeichneter Abgang. Kann sicherlich noch 5 Jahre halten, wird aber immer eine aufgemotzter Alltagswein mit Brett-Spoiler bleiben, der gerne anspruchsvoller wäre. 85P. und wer auf Brett. empfindlich reagiert, wird wohl weitere Punkte abziehen.

LG

Lars
Offline
Benutzeravatar

austria_traveller

  • Beiträge: 2953
  • Bilder: 6
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 07:52
  • Wohnort: Wien

Re: Ribera del Duero

BeitragMo 21. Aug 2017, 19:44

Vina Sastre Crianza 2010
Seit Sonntag im Glas. Leicht kühle Nase, noch recht verschlossen, etwas austrocknende Tannine, verhalten, kaum Frucht. Auch am zweiten Tag nicht besser. Deutlich zu jung.
Beste Grüße
Gerhard aus Wien
Offline
Benutzeravatar

blueroom

  • Beiträge: 21
  • Registriert: Mo 20. Mär 2017, 15:13

Re: Ribera del Duero

BeitragMi 25. Okt 2017, 14:21

Nachdem mich Torsten Priorat-mässig jetzt sehr gut ausgestattet hat, möchte ich etwas tiefer in die Schätze des Ribera del Duero eintauchen. Speziell suche ich Rotweine von eher kleineren Bodegas, von denen nicht gerade >10.000 Flaschen produziert werden. Habt ihr ein paar gute Online-Quellen wo man kleine Bodegas findet und auch etwas über die Winzer und deren Philosophie?
Offline

Volker

  • Beiträge: 203
  • Registriert: So 27. Feb 2011, 00:22
  • Wohnort: Osnabrück

Re: Ribera del Duero

BeitragFr 16. Feb 2018, 11:06

El Pedrosal 2009 Vina Pedrosa

Gab es vor kurzem mal wieder im Glas. Den Wein über knapp eine Woche getrunken, finde ich ihn nach 1-2 Tagen am Besten. Eher klassischer Stil, also keine fette Bombe aber mit guter Dichte am Gaumen. Die Nase am ersten Tag ein wenig verschlossen, danach aber sehr schön, dunkle Kirsche, Johannisbeere über die Tage kommt das Holz mehr zum tragen. Die Nase setzt sich am Gaumen fort auch wenn hier insbesondere zum Ende die Frucht etwas in den Hintergrund tritt.

Kein großer Wein sondern ein schöner every day Wein, der sowohl zum Essen als auch solo funktioniert.

Gruß

Volker
Offline
Benutzeravatar

austria_traveller

  • Beiträge: 2953
  • Bilder: 6
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 07:52
  • Wohnort: Wien

Re: Ribera del Duero

BeitragMo 9. Apr 2018, 19:37

Pago de los Capellanes Crianza 2010
Gestern geöffnet. Nicht schlecht, allerdings sehr metallisch und wenig verwoben. Alles lief ein bissl extra, Säure, Frucht, Holz.
Heute alle perfekt, macht viel Spaß. Also noch weiter lagern. Ist wohl ein Langstreckenläufer ;)
Beste Grüße
Gerhard aus Wien
VorherigeNächste

Zurück zu Ribera del Duero

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen

cron