Aktuelle Zeit: Mo 18. Nov 2019, 15:25


Ribera del Duero

  • Autor
  • Nachricht
Offline

dr. ramino

  • Beiträge: 123
  • Registriert: Di 18. Jun 2013, 08:07
  • Wohnort: Marbella, Spanien
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Ribera del Duero

BeitragDi 4. Nov 2014, 20:52

Sei Solo 2012- wer die Möglichkeit hat, diesen Wein zu bekommen, sollte unbedingt zuschlagen! Was für ein traumhafter Wein.
Sei Solo bezieht sich im übrigen auf Solo- Violinen Sonaten von J.S. Bach von 1720, und genau wie dessen Musik ist auch dieser Wein perfekt durchkomponiert und genial! So ziemlich das Beste, was ich in letzter Zeit aus Ribera del Duero probiert habe. Nicht auszudenken, wie sich dieser noch sehr junge Wein in den nächsten Jahren entwickeln wird.
Bleibt, leider wie so häufig, als einziger Wermutstropfen der hohe Preis (54€)

http://drraminoskitchenalchemy.blogspot ... duero.html
Offline

Volker

  • Beiträge: 166
  • Registriert: Sa 26. Feb 2011, 23:22
  • Wohnort: Osnabrück

Re: Ribera del Duero

BeitragMo 12. Jan 2015, 21:51

Mesa 6.6 (dürfte der Tridente Tempranillo nach RE Nummer und analytischen Werten sein)

wie schon damals geschrieben nicht wirklich Ribera del Duero sondern aus der Tíerra del Vino de Zamora.

So langsam findet sich der Wein. Immer noch intensiv aber alles ist deutlich besser miteinander verbunden und das to much of all hat er abgelegt. Das Holz ist sehr gut eingebunden, dunkle Beerenfüchte prägen sowohl Nase wie auch den Geschmack. Klar durch die Frucht dominiert. Guter, langer Abgang. Sensorisch nicht total trocken. Lässt sicher ein wenig Komplexitöät vermissen aber für das Geld inzwischen ein klasse Wein, der jetzt auch seinen regulären Preis wert wäre.

Manchmal hilft Zeit eben doch.

Volker
Offline
Benutzeravatar

austria_traveller

  • Beiträge: 2814
  • Bilder: 6
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 06:52
  • Wohnort: Wien

Re: Ribera del Duero

BeitragDi 13. Jan 2015, 06:26

Guten Morgen Volker,
Sag mal welcher Jahrgang war es denn ?
Beste Grüße
Gerhard aus Wien
Offline

Volker

  • Beiträge: 166
  • Registriert: Sa 26. Feb 2011, 23:22
  • Wohnort: Osnabrück

Re: Ribera del Duero

BeitragDi 13. Jan 2015, 15:40

Hallo Gerhard,

eine Jahrgangsangabe gibt es beim Mesa nicht aber setzt man Zeitpunkt des Kaufes, Alkoholgehalt etc. voraus, dürfte es sich um den 2009'er gehandelt haben. Die RE Nummern beim spanischen Wein sind schon ganz praktisch, wenn man bei einem white label Produkt wie den Mesas wissen will, von welcher Bodiga der Wein denn kommt.

Volker
Offline

Cocodrillo

  • Beiträge: 44
  • Registriert: So 24. Nov 2013, 19:49
  • Wohnort: Darmstadt

Re: Ribera del Duero

BeitragMi 14. Jan 2015, 23:05

Hallo Volker,

vielen Dank für die Einschätzung zum Mesa 6.6. Bei mir lagern noch so einige Mesas im Keller, vom 6.6 aber nur zwei Flaschen. Ich werde demnächst auch mal eine öffnen und dann darüber berichten. Über die Mesa-Weine liest man sonst nicht sehr viel, umso mehr freut mich der Beitrag. Die Idee finde ich ganz reizvoll und es macht Spaß, die Hersteller hinter den weißen Etiketten herauszufinden.

Gruß
Reinhard
Offline

Volker

  • Beiträge: 166
  • Registriert: Sa 26. Feb 2011, 23:22
  • Wohnort: Osnabrück

Re: Ribera del Duero

BeitragDo 15. Jan 2015, 15:15

Hallo Reinhard,

also Eile ist beim 6.6 m.E nicht nötig. Der hat sich aus meiner Sicht gerade erst gefunden.

mal ein wenig OT falls Dich die Abfüller einiger Mesas interessieren

Mesa 8.5 - Bierzo - Dominio de Tares
Mesa 6.5 - Yecla - Castaño
Mesa 15.5 - Yecla - Castaño
Mesa 11.9 - Emporda - Castillo Perelada (5 Fincas)
Mesa 13 - Emporda - Castillo Perelada
Mesa 18.5 - Emporda - Castillo Perelada (Finca Espolla)
Mesa 7.2 - Montsant - Capcanes
Mesa 17.9 - Montsant - Capcanes
Mesa 6.8 - Jumilla - Juan Gil
Mesa 6.6 - Tierra del Vino Zamora – Bodegas Triton (Tridente Tempranillo)
Mesa 9.5 - I.G.P. Castilla - Pago de Vallegarcía (Petit Hipperia)
Osculum Weine - Hijos de A. Barcelo
Osculum Reserva - Ribera del Duero – Vina Mayor (Vina Mayor Reserva)
Prometus Weine - I.G.P. Castilla y León - Abadía Retuerta

Volker
Offline

Cocodrillo

  • Beiträge: 44
  • Registriert: So 24. Nov 2013, 19:49
  • Wohnort: Darmstadt

Re: Ribera del Duero

BeitragDo 15. Jan 2015, 20:13

Hallo Volker,

wow, Du bist ja ein richtiger Experte, ich danke Dir sehr herzlich. Die Informationen sind sehr wichtig für mich. Bei den Pereladas ist das wohl recht einfach an den 4 Quadraten auf dem Korken zu erkennen. Übrigens habe ich mal auf einer Weinmesse einen Mitarbeiter der Bodega Perelada auf den Mesa 11.9 angesprochen, er hat jeden Zusammenhang kategorisch abgelehnt, was soll er auch sagen ;)
Einen Wein kann ich wohl noch hinzufügen: Bei dem Mesa 15 handelt es sich wohl um den Vallegarcia Hipperia, ich vermute mal, es ist der Jahrgang 2006. Künftig werde ich dann mal in den passenden Rubriken meine Mesa-Eindrücke mitteilen. Ich hoffe, ich höre auch von Dir noch einiges zum Thema.

Beste Grüße
Reinhard
Offline

graves

  • Beiträge: 399
  • Bilder: 2
  • Registriert: Do 23. Aug 2012, 22:10

Re: Ribera del Duero

BeitragDo 15. Jan 2015, 23:01

Volker hat geschrieben:Mesa 8.5 - Bierzo - Dominio de Tares
Mesa 6.5 - Yecla - Castaño


Ist bekannt, welche Jahrgänge das waren? Hatte im November von beiden Weinen Flaschen erworben und geöffnet.

Der 6.5 gefiel mir ziemlich gut, zu dem Preis fand ich ihn weit mehr als das. Zwar mit Körper nicht geizend aber mit schlankem Tanningerüst, dass mir gut zusagte, Tippe auf fortgeschrittene Reife. Für mich ein (Nach-)Kauf.

Der 8.5 verursachte mir hingegen Schluckbeschwerden von einer Sorte, dass ich die Reste zurückschicken musste. Und das kommt bei mir selten vor. Schätze meine Retourenquote auf max. 2%. Er schien mir suppig, extrahiert und langweilig.

@Cocodrillo: Danke für den Demi-Tip Villacreces 2006. Habe heute Abend eine Flasche geöffnet, ganz ausgezeichnet!
Offline

Cocodrillo

  • Beiträge: 44
  • Registriert: So 24. Nov 2013, 19:49
  • Wohnort: Darmstadt

Re: Ribera del Duero

BeitragSa 17. Jan 2015, 12:08

Hallo Jan-Henning,

über die Jahrgänge kann man anders als bei der Herkunft nur spekulieren, dem Mesa 6.5 kenne ich gar nicht, den 8.5 habe ich probiert und fand ihn ebenfalls sehr enttäuschend und unharmonisch, werde meine Restbestände erst mal zwei, drei Jahre ruhen lassen. Zuletzt habe ich die Mesas nicht mehr so sehr verfolgt wie zuvor.
Um wieder zum Thema Ribera del Duero zu kommen. Ich freue mich, dass Dir der Finca Villacreces 2006 so gut gefällt. Im Moment ist er aus der halben Flasche in einem sehr schönen Reifezustand und bietet für den Preis eine ganz hervorragende Qualität. Jay Miller hat übrigens geschrieben, dass der Wein am besten zwischen 2025 und 2031 :o sein wird, bin mal gespannt, ob so ein eher kleiner Wein so lange durchhält. Ich fürchte, meine Vorräte werden nicht so lange reichen.

Gruß
Reinhard
Offline
Benutzeravatar

austria_traveller

  • Beiträge: 2814
  • Bilder: 6
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 06:52
  • Wohnort: Wien

Re: Ribera del Duero

BeitragDo 12. Feb 2015, 18:05

Guten Abend Forum,
Seit langem wieder etwas von Alejandro Fernandez im Glas, nämlich einen 2009er Condado de Haza
mineralisch, recht viele Tannine noch (wie immer die Weißeiche), Röstaromen, etwas Schokolade, in der Nase eine undefinierbare rote Frucht, die sich aber am Gaumen nicht wiederfindet, feine Säure, gar nicht mal so schlecht, aber im Abgang kommt dann wieder dieses Tannin, das als Einziges von dem Wein zurückbleibt.
Wenn die Tannine sich noch integrieren, kann das nochmals was werden mit dem Wein. Momentan kriegt man um das Geld in Spanien deutlich besseres, aber ich hab da noch Hoffnung ;)
Beste Grüße
Gerhard aus Wien
VorherigeNächste

Zurück zu Ribera del Duero

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen