Aktuelle Zeit: Mi 20. Jan 2021, 00:39


Priorat und Montsant 2015

  • Autor
  • Nachricht
Offline

Sauternes

  • Beiträge: 618
  • Bilder: 4
  • Registriert: Di 31. Jan 2017, 11:40
  • Wohnort: bei Berlin

Re: Priorat und Montsant 2015

BeitragMo 19. Aug 2019, 19:35

Hallo Klaus-Peter,
in der Tat liegst du richtig das sich der Wein mit der Zeit verbessert, gestern abend das letzte Glas war nun wieder auf dem Niveau, wie ich ihn vom vorigen Jahr im Gedächnis habe.
Das heißt für mich, doch besser jetzt mal 4-5 Jahre liegen lassen.

Grüße Heiko :)
Offline

Sauternes

  • Beiträge: 618
  • Bilder: 4
  • Registriert: Di 31. Jan 2017, 11:40
  • Wohnort: bei Berlin

Re: Priorat und Montsant 2015

BeitragSa 20. Jun 2020, 13:30

Neues zum Nit de Nin Coma d'en Romeu 2015
da dieses WE im Zeichen kühler Witterung steht, im Moment Regen und 16°C , wollte ich diesen Wein mal wieder probieren.
Ich muss sagen, nach 2 Std. Luft kommt er jetzt schon sehr schön daher, die Komplexität ist gut zu spüren und der Abgang wunderbar lang, kein Anzeichen von Verschluss, echt erstaunlich.
Das wird mit weiter Flaschenreife sicher ein ganz großer Wein.
Ich bin begeistert, heute Abend das nächste Glas, mal sehen wie die Entwicklung ist.

Grüße Heiko
Offline
Benutzeravatar

UlliB

  • Beiträge: 3298
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 18:27

Re: Priorat und Montsant 2015

BeitragFr 20. Nov 2020, 11:18

Eigentlich ist das Priorat nun gar nicht meine Baustelle, aber aus Interesse hat der hier als Beipack den Weg in meinen Keller gefunden:

Artigas 2015 (Mas Alta) 15,5%Vol. In einem Nachbarthread schwärmt ein Insider vom neuen Priorat-Stil, Zitat: "Eleganz, Schlanker Körper, Kühl..." Nun, genau das zeigt dieser Wein alles nicht. Ein wirklich dickes Geschoss, fette Frucht hart am Rand zur Überreife, Backpflaume. Der riecht nicht nur süß, der schmeckt dummerweise auch noch so; fett, wenig Säure, träge, sättigend. Im Abgang sehr warm und klebrig nachtönend.

Och nö, das ist nun überhaupt nicht meins. Ich habe ernsthaft überlegt, den Inhalt der Flasche nach dem ersten Glas in die Spüle zu befördern, aber da meine Frau den Wein mochte (sie schätzt solche Konzentrationsmonster mehr als ich) und der vorwinterliche Abend auch irgendwie zur Stilistik passte, wurde die Flasche dann doch noch irgendwann leer. Danach war ich dann dank der 15,5% einigermßen geköpft, was mir sonst nach einer halben Flasche Rotwein eher nicht passiert.

Der war jetzt alles andere als animierend, um sich mit dem Priorat mal näher zu befassen.

Gruß
Ulli
Offline

Sauternes

  • Beiträge: 618
  • Bilder: 4
  • Registriert: Di 31. Jan 2017, 11:40
  • Wohnort: bei Berlin

Re: Priorat und Montsant 2015

BeitragFr 20. Nov 2020, 12:54

Von einem Wein mit 15,5% Alkohol einen schlanken Körper und Kühle zu erwarten, egal aus welchen Gebiet er her kommt, das ist aber schon etwas Ambitioniert.
Das diese Aussage nicht verallgemeinert werden kann, das versteht sich doch von selbst. Nimm einen Wein mit max. 14,5% und die Sache sieht ganz anders aus, der Artigas war dafür einfach völlig falsch gewählt.

Grüße Heiko
Offline
Benutzeravatar

UlliB

  • Beiträge: 3298
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 18:27

Re: Priorat und Montsant 2015

BeitragFr 20. Nov 2020, 13:37

Sauternes hat geschrieben:Von einem Wein mit 15,5% Alkohol einen schlanken Körper und Kühle zu erwarten, egal aus welchen Gebiet er her kommt, das ist aber schon etwas Ambitioniert.

Das habe ich auch überhaupt nicht erwartet. Das obige Zitat aus dem Nachbarthread hat sich für mich nur so gelesen, als ob es im Priorat einen generellen Stilwechsel in der genannten Richtung gegeben hätte. Wie dieser Wein sehr deutlich zeigt, ist das nicht der Fall. Durchaus erwarteterweise.

Im Übrigen ist es mit der Korrelation von Alkoholgehalt und Geschmackseindruck so eine Sache. Ich kenne etliche Vintage Ports mit 19 oder 20%Vol., die tatsächlich wesentlich eleganter und trinkanimierender daherkommen und in der Frucht deutlich kühler sind als dieser zähe Weinkleister. Schlank sind die dann aber natürlich auch nicht... :lol:

Gruß
Ulli
Offline
Benutzeravatar

Trapattoni

  • Beiträge: 300
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 12:04

Re: Priorat und Montsant 2015

BeitragFr 20. Nov 2020, 16:04

UlliB hat geschrieben:Danach war ich dann dank der 15,5% einigermßen geköpft, was mir sonst nach einer halben Flasche Rotwein eher nicht passiert.

Sind die Kopfschmerzen wieder einigermaßen verflogen? :mrgreen:
Ich hatte neulich einen Brummschädel von zwei Gläsern 2012 Mas la Plana - und der hat "nur" 14,5%. :?
Mit Bordeaux und Burgund passiert mir das nie.
Prosit und schönes Wochenende
Dieter
Die besten Vergrößerungsgläser für die Freuden dieser Welt sind jene, aus denen man trinkt.
(Joachim Ringelnatz)
Offline
Benutzeravatar

UlliB

  • Beiträge: 3298
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 18:27

Re: Priorat und Montsant 2015

BeitragFr 20. Nov 2020, 16:18

Trapattoni hat geschrieben:Sind die Kopfschmerzen wieder einigermaßen verflogen? :mrgreen:

Danke der Nachfrage, ja, ist wieder ok ;)

Aber bekömmlich geht wirklich anders. Das hat wohl mit dem Alkoholgehalt eher weniger zu tun.

Gruß
Ulli
Vorherige

Zurück zu Priorat und Montsant

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen

cron