Aktuelle Zeit: Fr 20. Sep 2019, 18:20


2007 – das magische Jahr im Priorat

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

thvins

Administrator

  • Beiträge: 4373
  • Bilder: 1539
  • Registriert: Mo 28. Jun 2010, 15:29
  • Wohnort: Coswig /Anhalt, Sachsen-Anhalt
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: 2007 – das magische Jahr im Priorat

BeitragDi 4. Feb 2014, 09:47

Hallo Bernd,

schön, dass auch dir der Noster gefällt. Mit den Namen von Weinen ist es ja eh immer so eine Sache -"Noster" bedeutet im Katalan nichts weiter als "unserer", womit Charles ausdrücken wollte, dass er aus eigenem Rebbestand stammt. La Perla del Priorat ist eine klösterliche Gründung gewesen, es war dereinst "der Garten des Priorats", abgeschieden aber oben auf relativ flacher Kuppe gelegen, wo man einfacher Landwirtschaft betreiben konnte als an vielen anderen Stellen des Priorats. Die ganze Anlage ist vom Grundriß her auch wie ein Kloster ausgebaut.

Charles hatte natürlich damit ein wenig gespielt, als er Wein und Etikettt kreierte, aber mehr auch nicht.

Leider gab es nach dem Tode von Charles einen Bruch - in kommerzieller Hinsicht, die neuen Eigentümer zeigen kein Interesse mehr, alte Beziehungen fort zu führen - schade. Und so kann ich auch nichts zu neueren Jahrgängen sagen, für die Charles nicht mehr verantwortlich sein konnte.

Die letztgekauften Weine wurden nach Charles Tod mir zwar noch geliefert, aber unter recht abenteuerlichen Umständen (der Nachbarwinzer von Mas Garrian kümmerte sich darum, übersetzte den sprachunkundigen Katalanen alles und nahm die Weine auch mit, weil sie nicht in der Lage gewesen wären, irgendetwas irgendwohin zu liefern).

Letztes Jahr machte ich letztmalig einige vergebliche Anläufe, zu schauen, ob und wie es dort weiter gehen könnte. Aber man scheint kein Interese zu haben, weder etwas zu präsentieren, noch Geschäftskontakte bei zu behalten.

Daher wird meinerseits verkauft, was noch da ist (alles Weine von Charle Pirenne himself und zum Teil legendär, wie der große 2001er Comte Pirenne) und dann gibt es genug junge Winzer oder neue Projekte, die es wert sind, dass man ihre Weine kennenlernt. Das Andenken an den leider viel zu früh verstorbenen Winzer lebt in zahllosen schönen Erinnerungen und in Flaschen wie dem Noster 2007 (für mich der beste Jahrgang, nachdem auch 2006 schon toll war und 2004 als Erstling sich überraschend gut entwickelt hat) weiter.
Beste Grüße

Torsten

http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com
jetzt mit richtiger Startseite...
Offline

Bernd Schulz

  • Beiträge: 4046
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 00:55

Re: 2007 – das magische Jahr im Priorat

BeitragDi 4. Feb 2014, 20:31

Hallo Torsten,

vielen Dank für die Informationen zum Betrieb und zum Winzer!

"Noster" bedeutet im Katalan nichts weiter als "unserer"


Auch ohne Leistungskurs Latein hätte ich das schon vermutet... :mrgreen:

Ich würde einen Wein trotzdem nicht so nennen. In Kombination mit dem schwarzroten Etikett weckt das in mir unwillkürlich bizarre Assoziationen.

Aber egal: Es handelt sich um hervorragenden Stoff mit einem sehr guten PGV. Gerade habe ich noch mal einen Schluck genommen - nach etwas 20 Stunden in der geöffneten Flasche dreht der "Noster" weiter auf, so dass er mir jetzt auch 91 oder 92 Pünktchen wert wäre.

Herzliche Grüße

Bernd
Offline
Benutzeravatar

thvins

Administrator

  • Beiträge: 4373
  • Bilder: 1539
  • Registriert: Mo 28. Jun 2010, 15:29
  • Wohnort: Coswig /Anhalt, Sachsen-Anhalt
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: 2007 – das magische Jahr im Priorat

BeitragDi 4. Feb 2014, 22:14

Bernd,

lass dir Zeit mit dem Trinken des Noster, da brennt so schnell nichts an - wenn der auf Touren kommt, macht er chon richtig Spaß für das Geld.
Beste Grüße

Torsten

http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com
jetzt mit richtiger Startseite...
Offline
Benutzeravatar

VillaGemma

  • Beiträge: 816
  • Bilder: 19
  • Registriert: Do 17. Nov 2011, 14:28
  • Wohnort: Berlin
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: 2007 – das magische Jahr im Priorat

BeitragSo 9. Feb 2014, 13:43

Vor 3 Wochen genossen:

Roca de los Dotze; Roca Bruixa; Priorat - La Morera de Montsant; 2007 rot;

Ich denke, den kann man getrost auch noch 2-3 Jahre reifen lassen. Mir schien der Wein noch nicht reif. Am ersten Abend noch sehr zurückhaltend und verschlossen. Über die Tage beobachtet, gefiel er mehr mit der schon typischen Priorat-Nase.

Im Geschmack schon sehr kühl, strukturiert. Nicht so auftrumpfend wie ein Pater oder Roques de Porrera. Auf jeden Fall sein Geld wert und lecker. Sicher eine schöne Alternative zu den mir bekannten Weinen aus dem Priorat. Ich mag es lieber wärmer, daher landet der bei mir eher bei 91,5 Punkten...bei meiner Frau 92,5. Vielleicht ein guter Einstieg für Bordeaux-Trinker ;)
"wine is sunlight held together by water" (Galileo Galilei)

Auch eine Enttäuschung, wenn sie nur gründlich und endgültig ist, bedeutet einen Schritt vorwärts. (Max Planck)
Offline
Benutzeravatar

Herr S.

  • Beiträge: 735
  • Bilder: 6
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 15:11
  • Wohnort: Bockenheim a.d. Weinstrasse

Re: 2007 – das magische Jahr im Priorat

BeitragSo 2. Mär 2014, 19:40

Hallo zusammen,

obwohl ich mich wegen akuten Zeitmangels und eines neuen Hobbys in letzter Zeit im Weinkeller als auch in diesem Forum arg rar gemacht habe, wollte ich so doch zumindest meine letzten, getrunkenen Weine einstellen:. Das neue Hobby ist auch Schuld am Verfall meines Weinkonsums ... ich mache nämlich seit neuestem selber Bier und in dem Maße wie der Bierkonsum gestiegen ist, musste halt der Weinkonsum sinken. Positiver Effekt: Ich bin partiell von Wein abgefixt und gebe daher signifikant weniger Geld für Wein aus. Lange Rede, wenig Sinn, heute im Glas:

Bild

Klasse Wein, da freue ich mich schon auf den großen Bruder aus gleichem Jahr, der auch noch im Keller liegt. 91 Punkte vergebe ich dafür.

Viele Grüße,
Björn
--------------------------------------------
"Tout homme a droit à vingt quatre heures de liberté par jour"
(Wandspruch im "Het Goudblommeke in Papier")
Offline
Benutzeravatar

thvins

Administrator

  • Beiträge: 4373
  • Bilder: 1539
  • Registriert: Mo 28. Jun 2010, 15:29
  • Wohnort: Coswig /Anhalt, Sachsen-Anhalt
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: 2007 – das magische Jahr im Priorat

BeitragSo 2. Mär 2014, 20:49

Schön zu hören...

Ich habe zu viele 2007er Prioratos im Trinkregal derzeit, also gibt es über die nächsten Tage einige Weine blind ins Glas... - hab gerade den 2. Wein im Glas und ich weiß schon wieder, was mich an diesem Jahrgang so fasziniert... Ich denke, ich werde in den kommenden Tagen viel Spaß haben... Heute habe ich vier Weine vor mir und jeden Tag wird ein neuer dazu kommen... (bis alle 10 Weine weg sind) - ich habe auch ernsthaft vor, den Blindstrumpf jeweils erst zu ziehen, wenn die jeweilige Flasche leer ist... Der Isaral ist leider nicht dabei. Ich hab mir aber im Vorfeld auch gar nicht notiert, was das alles ist, was da jetzt dem Korkenzieher zum Opfer fiel - von preiswert bis recht teuer ist alles dabei. Schaun wir mal.
Beste Grüße

Torsten

http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com
jetzt mit richtiger Startseite...
Offline
Benutzeravatar

Herr S.

  • Beiträge: 735
  • Bilder: 6
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 15:11
  • Wohnort: Bockenheim a.d. Weinstrasse

Re: 2007 – das magische Jahr im Priorat

BeitragSo 2. Mär 2014, 21:06

Hallo Torsten,

ich bin wie immer gespannt auf Deine Eindrücke, ein paar 2007er schlummern auch noch in meinem keller (Pater, La Fuina, Prior Pons etc.). Je mehr 2007er ich trinke, desto "magiscer" wird dieser Jahrgang für mich. Durchgägngig haben die Weine Spannung, Eleganz aber auch Kraft, Finesse, Mineralität ... alles in Balance par excellence.

Viele Grüße,
Björn
--------------------------------------------
"Tout homme a droit à vingt quatre heures de liberté par jour"
(Wandspruch im "Het Goudblommeke in Papier")
Offline

Einzelflaschenfreund

  • Beiträge: 587
  • Bilder: 2
  • Registriert: Mi 15. Dez 2010, 13:31

Clos Martinet

BeitragFr 21. Mär 2014, 18:15

Kürzlich habe ich in schöner Runde den im Weihnachtsrätsel gewonnenen Clos Martinet 2007 von Mas Martinet seiner Bestimmung zugeführt.

Sechs Stunden vor Genuss geöffnet (aber nicht dekantiert) und schön kühl gehalten (ging anfangs wohl mit ca. 13/14 Grad ins Glas), zeigte er eine kräftige, aber sehr harmonische Struktur, bereits gut eingebundene Gerbstoffe, beachtliche Säure und ein Geschmacksspiel mit Leder, etwas Lakritz, dunklen Beeren und südlichen Kräutern. Die zunächst etwas irritierende Lösungsmittel-Note in der Nase setzte sich im Glas Gott sei Dank nicht fort und verflog später auch.
Erstaunlich war zudem der für 14,5% bemerkenswerte Trinkfluss. Natürlich kein Leichtwein, aber an keiner Stelle fett, schwülstig oder gar brandig.
Und zur Lammkeule mit Schafskäsefüllung (mit viel Rosmarin und auch Knoblauch) war das ein kongenialer Begleiter.

Punkte? 93, vielleicht sogar 94. Es fehlte hier allerdings ein Probenkontext; es war auch der einzige Rote an diesem Abend.

Viele Grüße
Guido
Offline
Benutzeravatar

thvins

Administrator

  • Beiträge: 4373
  • Bilder: 1539
  • Registriert: Mo 28. Jun 2010, 15:29
  • Wohnort: Coswig /Anhalt, Sachsen-Anhalt
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: 2007 – das magische Jahr im Priorat

BeitragSa 22. Mär 2014, 20:11

Inzwischen bin ich dazu gekommen, das Protokoll zur erwähnten 2007er Probe zu schreiben und man darf gern ausführlich dazu auf meinem Blog nachlesen:
http://www.torsten-hammer-priorat-guide ... lindprobe/

Was gab es Schönes? In Rankingreihenfolge:

Sehr Gute Weine:

Celler Pahí; Pahí – Poboleda; Priorat – Poboleda; 2007 rot
Marco Abella; Mas Mallola; Priorat – Porrera; 2007 rot

Exzellente Weine:


Roca de les Dotze; Roca Bruixa; Priorat – La Morera de Montsant; 2007 rot
(Robert, du hattest Recht, besser noch liegen lassen, er ist derzeit noch nicht auf der Höhe seiner Möglichkeiten)
Pardelasses; Pardelasses; Priorat – Torroja del Priorat; 2007 rot
Alvaro Palacios; Camins del Priorat; Priorat – Gratallops; 2007 rot

Große Weine:

Ficaria Vins; Èlia; Montsant – La Figuera; 2007 rot
La Perla del Priorat; Noster Crianza; Priorat – El Molar; 2007 rot
Terra de Verema; Corelium; Priorat – La Vilella Baixa; 2007 rot
Celler Castellet; Empit; Priorat – Porrera; 2007 rot

Weltklassewein:


Celler Ardèvol I Associats; Terra d´ Hom; Priorat – Porrera; 2007 rot
Beste Grüße

Torsten

http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com
jetzt mit richtiger Startseite...
Offline
Benutzeravatar

octopussy

  • Beiträge: 4371
  • Bilder: 135
  • Registriert: Do 23. Dez 2010, 11:23
  • Wohnort: Hamburg
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Clos Martinet

BeitragDi 25. Mär 2014, 22:47

Einzelflaschenfreund hat geschrieben:Sechs Stunden vor Genuss geöffnet (aber nicht dekantiert) und schön kühl gehalten (ging anfangs wohl mit ca. 13/14 Grad ins Glas), zeigte er eine kräftige, aber sehr harmonische Struktur, bereits gut eingebundene Gerbstoffe, beachtliche Säure und ein Geschmacksspiel mit Leder, etwas Lakritz, dunklen Beeren und südlichen Kräutern. Die zunächst etwas irritierende Lösungsmittel-Note in der Nase setzte sich im Glas Gott sei Dank nicht fort und verflog später auch.
Erstaunlich war zudem der für 14,5% bemerkenswerte Trinkfluss. Natürlich kein Leichtwein, aber an keiner Stelle fett, schwülstig oder gar brandig.
Und zur Lammkeule mit Schafskäsefüllung (mit viel Rosmarin und auch Knoblauch) war das ein kongenialer Begleiter.

Punkte? 93, vielleicht sogar 94. Es fehlte hier allerdings ein Probenkontext; es war auch der einzige Rote an diesem Abend.

Hallo Guido,

deiner Notiz kann ich nur zustimmen. Mir hat der Wein auch ausgezeichnet gefallen, gerade zum Essen. Die Kräuter, die in der Lammkeule besonders aromatisch hervorkamen, hat der Wein - fand ich - sehr gut aufgenommen. Wie viele andere Weine dieser Stilistik hätte ich Schwierigkeit, davon zu zweit ohne Essen eine Flasche zu leeren. Aber in unserer Rund zum Essen war der Wein einfach großartig.

Bild
Beste Grüße, Stephan
VorherigeNächste

Zurück zu Priorat und Montsant

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen