Aktuelle Zeit: Sa 4. Jul 2020, 13:53


2007 – das magische Jahr im Priorat

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

thvins

Administrator

  • Beiträge: 4429
  • Bilder: 1539
  • Registriert: Mo 28. Jun 2010, 15:29
  • Wohnort: Coswig /Anhalt, Sachsen-Anhalt
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

2007 – das magische Jahr im Priorat

BeitragMi 30. Nov 2011, 19:02

Priorat 2007, das ist schwarze Magie, eine reife, üppige, zum Teil sehr natursüße Frucht, das ist sündiges Verlangen, Walpurgisnacht und Ketzervollversammlung.

Priorat 2007, das ist Stoff, ganz nah am Wahnsinn, man könnte auch von großer Kunst sprechen.

Priorat 2007, das ist verhext, eine verzauberte und verzaubende Droge, das ist sinnlich wie sündig, das ist das, was die katholische Kirche als Ablass zelebriert und wonach die Unläubigen Schamanentänze vollführen.

Schnüffelstoff, der die Nase beherrscht, aber zugleich so trinkig, dass ein Schluck den nächsten fordert. Gaumensex – das bedarf keiner weiteren Erklärungen, einfach nur sich fallen lassen und genießen…

Ein enorm hohes Niveau, bereits auf “den billigen Plätzen” wird hier die Show zelebriert, aber wer sich höher trinkt, fühlt sich irgendwann einem geheimen Zirkel der Auserwählten zugehörig. Faszinierend, in den Bann ziehend und alle Aufmerksamkeit fordernd.

In einem Jahr, wo selbst blinde Hühner genug Körner zum Sattwerden fanden, geht es in der breiten Spitze nur noch um Nuancen. Wirkliche Fehltritte sind sehr selten.

Die vielen außergewöhnlich guten Weine aus dem Priorat im Jahrgang 2007 sind hervorragende Solisten, zum Teil Dessertersetzer und Meditationsweine, aber natürlich begleiten sie auch perfekt ausgefallene moderne katalanische Küche oder bodenständige Enten, Lämmer, Kaninchen, Wildtiere, bald jedes wäre sich der hohen Ehre bewußt. Aber dennoch – der Nuancenreichtum, die Tiefe und Sinnlichkeit empfiehlt kompromisslose Konzentration auf das Wesentliche. Und das strömt teilweise im Übermaß aus den Gläsern.

Egal, ob man dazu Dark Metal, Gothic, Avantgarde oder auch eine Bachsche Fuge auf der Silbermannorgel hört, die Schwingungen zwischen dem Wein und der Musik sind da, nur nichts Banales bitte, keine Böhmische Blaskapelle und keine Schlagerschnulze, hier sind wahre und tiefe Gefühle gefragt – 2007 ist das Jahr im Priorat, welches unter die Haut geht.

Nicht eine Flasche oder zwei oder drei öffnen, wenn die größeren Kaliber auf den Tisch dürfen, dann sollte man sich trauen, vier bis sechs Flaschen zugleich zu öffnen und all die Weine stetig hin und her zu probieren. Den meisten macht auch eine Woche Luft nichts aus, sie lächeln drüber.

Lediglich, wer der Meinung ist, der vermeintlich süßliche Eindruck von süßer, sehr reifer Frucht (kein Likör, keine Marmelade, kein Bonbonkitsch) hat nichts in einem trockenen Wein verloren, der sollte sich vom Jahrgang her Alternativen suchen. Mit 2000, 2001, 2004, 2005, 2006 und 2008 gibt es dabei keine schlechten…

Ich selber habe in den zwei vergangenen Wochen eine stattliche Anzahl von 2007ern über mehrere Tage getestet – dies hat mich zu der euphorischen Ode an den 2007er geführt, ich erstelle jetzt ein Ranking dazu und stelle dann die Notizen zu den Weinen nach diesem Ranking auf meinem Blog oder wenn gewünscht auch zusätzlich hier einzeln ein. Freut euch mit mir auf spannende Weine aus einem wundervollen Jahr im Priorat.

Mit von der Partie sind:

Ficaria Vins – Èlia; Montsant
Noguerals – Corbatera; Montsant
Noguerals – Abellars; Cornudella
La Perla del Priorat – Noster; El Molar
La Perla del Priorat – Noster 2004 als Pirat; El Molar
Celler dels Pins Vers – La Fuina; El Molar
Celler Cecilio – Cecilio Negre; Gratallops
Cesca Vicent – Cesca Vicent; Gratallops
Balaguer I Cabre – La Guinardera; Gratallops
Balaguer I Cabre – La Guinardera 2006 als Pirat; Gratallops
Costers del Ros – Sirona; Gratallops
Bodega Puig Priorat – Odysseus Black Label; Gratallops
Roca de los Dotze – Roca Bruixa; La Morera de Montsant
Terres de Vidalba – Tocs; Poboleda
Les Cousins – Sagesse; Porrera
Celler Ardèvol – Terra d´ Hom; Porrera
Cims de Porrera – Cims Classic; Porrera
Germans Duran – Trosset de Porrera; Porrera


Und wer jetzt meint, der Priorat – Hammer drehe jetzt völlig durch, der kann sich noch am 2. und 3. Adventswochenende auf der Burg Rabenstein im Hohen Fläming von diesem außergewöhnlichen Jahrgang überzeugen. Bereits auf dem Weihnachtsmarkt der Sinne harren in der Folterkammer einige 2007er auf den Korkenzieher und falls der eine oder andere Weinfreund bereit für eine 2007er Probe jeweils am Samstag abend wäre (inklusive Menü und Übernachtung auf der Burg), wären noch weitere interessante 2007er aus meinem Programm exklusiv mitbringbar. Wie wäre es noch mal mit einer zusätzlichen Überprüfung von beispielsweise:

Pater (Ficaria Vins)
La Fuina (Celler dels Pins Vers)
Martinet Bru, Clos Martinet und Cami Pesseroles (Mas Martinet)
Degustaciò 3, 4 und 5 (Mas Martinet Assesoraments)
Akyles (Vinedos de Ithaca(Bodega Puig Priorat)
Cesca Vicent (Cesca Vicent)
Roca Bruixa (Roca de los Dotze)
Isaral und Prior Pons (Prior Pons)
Bujorn (Bujorn)
Roquers de Porrera (Celler de l´Encastell)
Terra d´ Hom (Ardèvol)
Pardelasses (Pardelasses)

Odysseus PX (Vinedos de Ithaca), Lo Coster Blanc (Sangenis I Vaque) in weiß und Rosat des Barriques (Celler de l´ Abadia) in rosé könnten die Auswahl komplettieren.

Für Weinfreunde aus Berlin und Mitteldeutschland, aber eigentlich auch von weiterher wäre das eine gelungene Wei(h)nnachtsprobe… in schönem mittelalterlichen Ambiente und mit guter Essensbegleitung.
Beste Grüße

Torsten

http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com
jetzt mit richtiger Startseite...
Offline
Benutzeravatar

thvins

Administrator

  • Beiträge: 4429
  • Bilder: 1539
  • Registriert: Mo 28. Jun 2010, 15:29
  • Wohnort: Coswig /Anhalt, Sachsen-Anhalt
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: 2007 – das magische Jahr im Priorat

BeitragMi 21. Dez 2011, 14:00

Die Notizen zu den im Rahmen dieser "Jahrgangsüberprüfung" sind jetzt komplett online auf meinem Blog nachzulesen:

http://www.torsten-hammer-priorat-guide ... rathammer/

Hat länger gedauert mit dem Schreiben als mit dem Verkosten der Weine. Wein 1 bis 8 wurden zuerst gemeinsam geöffnet und getrunken, die folgenden Flaschen kamen dann ein kleinen Gruppen zu zwei oder drei Weinen dazu. Alle Weine wurden mindestens vier Mal getestet, davon zwei Mal blind bzw. bei den später geöffneten Flights "halbblind", da ja schon klar war, was schon "raus war"...

Welchen Jahrgang ich als nächstes derart überprüfe, ist noch nicht ganz fest, aus 2006 und 2004 sammelt sich schon wieder so einiges an...

Wer hat denn mit den 2007ern im Priorat schon die eine oder andere Erfahrung gesammelt und was sind eure Favoriten bislang?
Beste Grüße

Torsten

http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com
jetzt mit richtiger Startseite...
Offline
Benutzeravatar

thvins

Administrator

  • Beiträge: 4429
  • Bilder: 1539
  • Registriert: Mo 28. Jun 2010, 15:29
  • Wohnort: Coswig /Anhalt, Sachsen-Anhalt
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: 2007 – das magische Jahr im Priorat

BeitragMi 21. Dez 2011, 14:07

Hier gleich noch mal zusammengefasst das Ranking der jetzt getrunkenen Weine, die sich allesamt auf einem sehr hohen Level befanden:

Exzellente Weine:

Platz 18 – Cesca Vicent – Cesca Vicent; Gratallops – 92,5++ = 93/100 Th. - PG1
Platz 17 – Ficaria Vins – Èlia; Montsant – 93+++ = 93/100 Th. - PG1
Platz 16 – La Perla del Priorat – Noster 2004 als Pirat; El Molar – 93,75++ = 94/100 Th. - PG1
Platz 15 – Celler Cecilio – Cecilio Negre; Gratallops – 94,25++ = 94/100 Th. - PG1
Platz 14 – Cims de Porrera – Cims Classic; Porrera – 94,4++++ = 94/100 Th.- PG4

Große Weine:

Platz 13 – Noguerals – Abellars; Cornudella – 94,5+ = 95/100 Th. - PG2
Platz 12 – Les Cousins Marc I Adria – Sagesse; Porrera – 94,5++++ = 95/100 Th. - PG2-3?
Platz 11 – Balaguer I Cabre – La Guinardera 2006 als Pirat; Gratallops – 94,75+++ = 95/100 Th. - PG2
Platz 10 – Roca de los Dotze – Roca Bruixa; La Morera de Montsant – 95++ = 95/100 Th. - PG2
Platz 09 – Costers del Ros – Sirona; Gratallops – 95+++ = 95/100 Th. - PG 2-3?
Platz 08 – Noguerals – Corbatera; Montsant – 95++++ = 95/100 Th. - PG 2
Platz 07 – Balaguer I Cabre – La Guinardera; Gratallops – 95,5+++ = 96/100 Th. - PG2
Platz 06 – La Perla del Priorat – Noster; El Molar – 95,75+++ = 96/100 Th. - PG1-2
Platz 05 – Germans Duran – Trosset de Porrera; Porrera – 95,8+++++ = 96/100 Th. - PG3
Platz 04 – Celler dels Pins Vers – La Fuina; El Molar – 96,25++ = 96/100 Th. - PG3
Platz 03 – Terres de Vidalba – Tocs; Poboleda – 96,4+++++ = 96/100 Th. - PG3

Weltklasseweine:

Platz 02 – Bodega Puig Priorat – Odysseus Black Label; Gratallops – 96,8++++ = 97/100 Th. - PG3-4?
Platz 01 – Celler Ardèvol – Terra d´ Hom; Porrera – 97,2+++++ = 97/100 Th. - PG3

PG1 = Preis bis 15 €
PG2 = Preis zwischen 15 und 25 €
PG3 = Preis zwischen 25 und 40 €
PG4 = Preis zwischen 40 und 60 €
Beste Grüße

Torsten

http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com
jetzt mit richtiger Startseite...
Offline
Benutzeravatar

hendrik

  • Beiträge: 689
  • Registriert: Mo 22. Nov 2010, 19:36
  • Wohnort: Leusden Niederlande

Re: 2007 – das magische Jahr im Priorat

BeitragMi 21. Dez 2011, 14:32

Whow, 2007 Magisch, was sol das dan mit 2008 und 2009 :mrgreen:

Hendrik
Offline
Benutzeravatar

thvins

Administrator

  • Beiträge: 4429
  • Bilder: 1539
  • Registriert: Mo 28. Jun 2010, 15:29
  • Wohnort: Coswig /Anhalt, Sachsen-Anhalt
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: 2007 – das magische Jahr im Priorat

BeitragDi 13. Mär 2012, 19:58

Ja magisch, lieber Hendrik... - immer noch, wie eine kleine Nachverkostung einiger 2007er zeigte. Die Weine bewiesen sich allesamt auf früherem Niveau, teils besser, der Neix9 sortiert sich ebenfalls sehr gut ein.

An einem Tag hat Martin aus Jena mitgetrunken, er hatte mir die Weine dann auch an dem Tag blind serviert. Er hat die Weine schon in der Verkostungsdatenbank eingetragen. Meine ausführlichen Notizen und die Flaschenfotos sind auf meinem Blog aktuell nachzulesen:

http://www.torsten-hammer-priorat-guide ... er/?p=3352 und die beiden Postings danach jüngeren Datums.

Hier das Ranking kurz und knackig:

Sehr gute Weine

Platz 8

Celler Mas Basté; Peites Jove = 91,75+/100 Th. = 92/100 Th.

Platz 7

Celler Castellet; Empit = 92++/100 Th. = 92/100 Th.

Exzellente Weine


Platz 6

Cesca Vicent; Cesca Vicent = 93,75++++/100 Th. = 94/100 Th.

Platz 5

Ficaria Vins; Pater = 94,2+++/100 Th. = 94/100 Th.

Große Weine

Platz 4

Bodegas Mas Alta; Artigas = 95++++/100 Th. = 95/100 Th.

Platz 3

Pinjol I Sabaté; Neix9 = 95,4+++++/100 Th. = 95/100 Th.

Platz 2

La Perla del Priorat; Noster Crianza = 95,8+++ = 96/100 Th.

Platz 1

Celler dels Pins vers; La Fuina = 96+++++/100 Th. = 96/100 Th.
Beste Grüße

Torsten

http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com
jetzt mit richtiger Startseite...
Offline
Benutzeravatar

sociando

  • Beiträge: 1687
  • Registriert: Do 9. Dez 2010, 23:52
  • Wohnort: Brisbane, Australien
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: 2007 – das magische Jahr im Priorat

BeitragSo 8. Jul 2012, 00:07

nachdem das jahr von torsten nun um 0,xxxxxxxx punkte herabgestuft wurde, war es mir anlass genug, meinen cami pesseroles, damals bei der weihnachtsrätsel aktion 2011 eroberert, zu überprüfen. hier mein eindruck:

Bild

cheers, martin
es lebe die freiheit! es lebe der wein!
(johann wolfgang von goethe, faust, auerbachs keller)
Offline
Benutzeravatar

thvins

Administrator

  • Beiträge: 4429
  • Bilder: 1539
  • Registriert: Mo 28. Jun 2010, 15:29
  • Wohnort: Coswig /Anhalt, Sachsen-Anhalt
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: 2007 – das magische Jahr im Priorat

BeitragSo 5. Aug 2012, 13:02

2007 - das ist nun 5 Jahre her, im Juni war es Zeit, mal wieder einige ( meist kleinere) Weine zu überprüfen, auch zwei Musterflaschen vom Celler Joan Simó habe ich in diese Runde mit reingepackt.

Hier das Ranking zur Probe:

Sehr gute Weine:

Cellers Unió; Enuc; Priorat – Poboleda; 2007 rot;
89/100 Th. = 89/100 Th.

1013 1014

Mystery bottle
91++/100 Th. = 91/100 Th.


Exzellente Weine:

Maius Viticultors; Maius Assemblage; Priorat – La Morera de Montsant; 2007 rot;
92,5/100 Th. = 93/100 Th.

1015 1016

Ficaria Vins; Èlia; Montsant – La Figuera; 2007 rot;
92,75++/100 Th. = 93/100 Th.

1017

Pinol I Sabaté; Sirona; Priorat – El Lloar; 2007 rot;
92,75+++/100 Th. = 93/100 Th.

1018

Celler Mas Basté; Peites; Priorat – Gratallops; 2007 rot;
93,5++/100 Th. = 94/100 Th.

1019 1020

Vinyes d´ en Gabriel; L´ Heravi Crianca; Montsant – Darmos; 2007 rot;
93,75+++/100 Th. = 94/100 Th.

1021 1022

Celler Castellet; Ferral; Priorat – Porrera; 2007 rot;
93,75++++/100 Th. = 94/100 Th.

1023

Celler Joan Simó; Sentius; Priorat – Porrera; 2007 rot;
94++++/100 Th. = 94/100 Th.

1024 1025

Großer Wein:


Celler Joan Simó; Les Eres Especial dels Carners; Priorat – Porrera; 2007 rot;
94,5++++/100 Th. = 95/100 Th.

1026


Wer sich für die Notizen im Detail interessiert, der schaue hier:

http://www.torsten-hammer-priorat-guide ... er/?p=4002 und
http://www.torsten-hammer-priorat-guide ... er/?p=4007
Beste Grüße

Torsten

http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com
jetzt mit richtiger Startseite...
Offline
Benutzeravatar

thvins

Administrator

  • Beiträge: 4429
  • Bilder: 1539
  • Registriert: Mo 28. Jun 2010, 15:29
  • Wohnort: Coswig /Anhalt, Sachsen-Anhalt
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: 2007 – das magische Jahr im Priorat

BeitragMi 7. Nov 2012, 12:11

Hallo allerseits,

erneut wird es im November bei mir in Bernburg und bei Klaus-Peter in Ulm einiges an 2007ern geben, zum Teil öffnen wir auch wieder zeitgleich dieselben Weine. Bei mir wird der Schwerpunkt dabei auf Basisweinen und die Mittelklasse bis 25 € liegen, Klaus-Peter hat auch große Kaliber zum Test vorgesehen.

Da wir laut dem Wine Tasting Lunar Kalender noch mal drei "Muy Bueno" Tage hintereinander haben (heute, morgen und übermorgen) beginne ich auch mit meinen vermeintlichen Favoriten unter den bei mir vorgesehenen Weinen. In Bernburg gibt es:

Pardelasses von Pardelasses aus Torroja
Akyles von Vinedos de Ithaca (Silvia Puig) aus Gratallops und
Roca Bruixa von Roca de los Dotze aus La Morera de Montsant.


Bei mir gibt es dann in zwei weiteren Flights noch

TINA41 von Clos L´ Asentiu aus Porrera
Camins del Priorat von Alvaro Palacios aus Gratallops
Noray von Roca de los Dotze

und einen reinen Gratallops - Flight rings um die Familie Vicent

Cecilio Negre von Celler Cecilio (Altmeister August Vicent)
Billo von Blai Ferre I Just (Schwiegersohn von August Vicent)
Cesca Vicent von Cesca Vicent (Schwester von August Vicent)

An einem weiteren Flight feile ich derzeit noch.

Wre schön, wenn sich noch der eine oder andere mit einklinkt...
Beste Grüße

Torsten

http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com
jetzt mit richtiger Startseite...
Offline

olifant

  • Beiträge: 3140
  • Registriert: Mi 8. Dez 2010, 09:58
  • Wohnort: Bayern

Re: 2007 – das magische Jahr im Priorat

BeitragMi 7. Nov 2012, 13:44

thvins hat geschrieben:...
Da wir laut dem Wine Tasting Lunar Kalender noch mal drei "Muy Bueno" Tage hintereinander haben (heute, morgen und übermorgen) beginne ich auch mit meinen vermeintlichen Favoriten unter den bei mir vorgesehenen Weinen.....


Hallo Torsten,

immer dieses esoterische Zeugs, solltest du eigentlich stets mit einem ;) oder :shock: versehen, oder glaubst du dran?
Ich für meinen Teil halte dies eher für bedenklich. Auch die ständige Wiederholung von Nonsens kann irgendwann seinen Niederschlag in der Meinung der Allgemeinheit finden. Aberglauben braucht man aber keinen Vorschub leisten, wie ich denke.

Deshalb zitiere ich mich mal aus einem anderen Forum und dessen Voodoo-Thread:

olifant hat geschrieben:... 'Logik' gibt es hier auch keine, wird wohl das Elaborat eines spanischen Mondkalenders sein ... ob der Mond wirklich Einfluss hat, oder aber Mondkalender auf tatsächlichem Wissen basieren? - Ein weites Feld.

Zur Sache:
Es gibt eine wissenschaftlichesu Veröffentlichung, die sich mit der Herkunft, dem Sinn und Nutzen von Mondkalendern beschäftigt: Helmut Groschwitz, Mondzeiten - Zu Genese und Praxis moderner Mondkalender, Waxmann: Münster 2008, 356 Seiten, ISBN 978-3-8309-1862-2.
... und eine Kernaussage daraus:

"... die Entstehungsgeschichte der Mondkalender ... fand die ersten Spuren in spätmittelalterlichen Schriften. Nicht Bauern, sondern Ärzte gaben in sogenannten Aderlassbriefen Tipps über den geeigneten Zeitpunkt, Blut zu entnehmen und andere medizinische Untersuchungen durchzuführen. Bauern erfuhren von diesen Mond-Regeln erst rund ein Jahrhundert später. Mondkalender beruhen also nicht auf Erfahrungen und überliefertem Wissen von Landwirten, wie Mondphasen-Fans gerne behaupten. ..."

Will meinen, dass der Einfluss des Mondes (und natürlich der anderen Gestirne) im ausgehenden Mittelalter auf Basis von astrologischen Berechnungen (also, welcher Planet in welchem Haus, in Konjunktion, oder Opposition, oder sonstwie ...) erfolgte.
Astrologie ist nun aber keine Wissenschaft, sondern m.M. eine Form der Wahrsagerei, bzw. esoterischem Gedöns.

Ärzte des ausgehenden Mittelalters haben Körperorgane, bzw. Körperteile, mit Gestirnen gleich gesetzt. Dies wurde später in sog. Bauernkalendern auf 'Pflanzenteile' übertragen, bzw. umgemünzt. Das Ganze ist in gewisser Weise mittelalterliche Esoterik, die sich nun über Umwege, als 'altes überliefertes Wissen' in die Neuzeit gerettet hat und hier nun von dem Wunsch nach Glauben an höhere Zusammenhänge von neuem befeuert wird.
Schön das der Mond nun auch Einfluss auf den richtigen Trinkzeitpunkt hat.


Wann immer du deine Weine trinkst, ich wünsche dir besten Genuss.
Grüsse

Ralf
Offline
Benutzeravatar

thvins

Administrator

  • Beiträge: 4429
  • Bilder: 1539
  • Registriert: Mo 28. Jun 2010, 15:29
  • Wohnort: Coswig /Anhalt, Sachsen-Anhalt
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: 2007 – das magische Jahr im Priorat

BeitragMi 7. Nov 2012, 14:31

Hallo Ralf,

und ich hatte schon gehofft, du trinkst mal was aus dem Priorat mit...


Ob man nun an den Mond - Trink - Kalender glaubt oder nicht, gut, ich sehe es auch mit einem kleinen ;) - Fakt ist, dass einige Leute sich recht streng danach richten und das sind nicht wirklich Leute, die ich alle als esotherische Spinner bezeichnen würde. Gut, viele davon abeiten mit ihren Weinen nach den Methoden der Biodynamik. Und auch unter den biodynamisch orientierten Winzern gibt es viele, die ich nicht für Spinner halte. Im Gegenteil, ich begegne Ihnen gern mit Hochachtung, wenn deren Weine mich überzeugen.

Ich habe einen solchen Kalender halt in dieem Jahr auch mal bekommen und versuche, mich ein wenig derart damit zu beschäftigen, dass ich meine Erfahrungen abgleiche und ja, es stimmt nicht immer 100%ig, aber es gibt schon Phasen, wo Weine mehr überzeugen als in anderen. Nur liegt das an mir? Bin ich z.B. an einem Tag unkonzentrierter, an anderen wacher? Oder ist das der Einfluß des Mondes auf mich und nicht auf den Wein? Ich gehöre auch zu den Leuten, die bei Vollmond schlechter schlafen (dabei ist es unerheblich, ob der Mond mir ins Fenster scheint oder er verdeckt ist...) und die Zusammenhänge von Mond und Gezeiten sind ja doch auch Konsens...

Tatsächlich habe ich Tage gehabt, wo ich unkonzentrierter an den Wein ran ging und eben auch Probleme hatte, dass der Wein nicht so recht zu mir sprechen wollte und beim Nachschauen in den Kalender war das ein "not the best day for tasting" und andere, wo ich von den Weinen mehr geschwärmt habe als im Vorfeld vermutet und dann waren das immer auch solche empfohlenen Tage, wenn ich im Nachgang nachgefragt habe...

Ich bin inzwischen so weit, dass ich das zur Kenntnis nehme und es auch schon mal hinterfrage, ohne Antworten nach dem Warum geben zu können. Ich akzeptiere den Fakt, brauche aber die hochwissenschaftliche Erklärung ebenso wenig wie der gläubige Christ die wissenschaftlichen Beweise für die Existenz / Nichtexistenz Gottes braucht.

Wenn es mir nicht schadet, kann ich auch glauben - aber Glauben ist nicht Wissen... ;)

Vielleicht sollten wir aber bei Bedarf dazu einen extra - Thread aufmachen, um dann dort zu Weinvoodoo 2.0 zu diskutieren...
Beste Grüße

Torsten

http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com
jetzt mit richtiger Startseite...
Nächste

Zurück zu Priorat und Montsant

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen