Aktuelle Zeit: Do 3. Dez 2020, 15:31


2010 - ten years after

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

thvins

Administrator

  • Beiträge: 4500
  • Bilder: 1539
  • Registriert: Mo 28. Jun 2010, 14:29
  • Wohnort: Coswig /Anhalt, Sachsen-Anhalt
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: 2010 - ten years after

BeitragFr 20. Nov 2020, 11:26

Hier noch das aktualisierte Zwischenranking:

http://www.torsten-hammer-priorat-guide ... m-ranking/

60 von 66 Weinen verkostet, 54 aufgedeckt...
Beste Grüße

Torsten

http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com
jetzt mit richtiger Startseite...
Offline
Benutzeravatar

thvins

Administrator

  • Beiträge: 4500
  • Bilder: 1539
  • Registriert: Mo 28. Jun 2010, 14:29
  • Wohnort: Coswig /Anhalt, Sachsen-Anhalt
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: 2010 - ten years after

BeitragSa 21. Nov 2020, 14:20

der nächste aufgedeckte Flight, überraschend gute Weine...

Flight 14

Wein 40

Aixalà Alcait; Pardelasses; Priorat – Torroja del Priorat; 2010 rot;
14°; 50% Grenache, 50% Carignan aus eigenen Weinbergslagen; 12 Monate Ausbau in Fässern aus französischer Eiche

Runde 1 (blind): Sehr dunkles Rubinrot mit schönem Funkeln. Ein sehr schönes Nasentier, nobel und tief, rote und schwarze Frucht, wandelt sich dauernd. Am Gaumen sehr harmonisch, tief und sehr elegant, bereits sehr gut zu trinken. Sanfter Verführer, vielschichtig und sehr zärtlich den Gaumen streichelnd, ganz feines Tannin und eine gute Länge. Harmonie in Bestform. 97+/100 Th. Weltklassewein.

Runde 2 (blind): Unverändert. Den Eindrücken der ersten Runde ist nichts hin zu zu fügen. Tiefe und Harmonie, sehr feiner konzentrierter Stoff mit guter Schieferfrische, würzig und mit guter Frucht. Toll entwickelter Wein. 97+/100 Th. Weltklassewein.

Runde 1, blind: Wunderbare rote Früchte, feine Mineralik, feines Holz, schöne Würze, sehr betörend und jugendlich. Am Gaumen dichte klare rote Frucht, feiner Extrakt, sehr feines Tannin, würzige Holznoten, schöner Körper, sehr langer Abgang, extrem jugendlich mit Reserven für die nächsten 10 Jahre. 95+ VP

Runde 2, blind: Dichte rote Frucht, frisch, ein Hauch Minze und Kräuter, feines Holz, schöne Würze, sehr jugendlich, aber sehr betörend. Am Gaumen sehr klar, frisch, sehr feiner und dichter Extrakt, sehr feines Tannin, schöne Würze, voller Körper, noch sehr jugendlich , bestätigt die Eindrücke der 1. Runde, legt aber insgesamt noch eine Schippe drauf. 96+ VP


Wein 41

Celler Escoda-Pallejà; Palet - Herau de les Planes; Priorat-Vi de la Vila de Torroja del Priorat; 2010 rot;
14°, Vi de Vila de Torroja del Priorat

Runde 1 (blind): Recht helles Rot, durchscheinend. Grenacheorientierte Nase, Himbeerkompott und Kirschlikör, anfänglich etwas alkoholisch und warm, braucht viel Luft und wird dann besser. Am Gaumen eine reife süße Grenachefrucht, auch hier wieder viel Himbeere, aber auch jede Menge Schiefer, dadurch eine schöne angenehme Frische. Dennoch wirkt der Wein etwas sättigend alkoholisch. Gefällt mir nicht ganz so, obwohl es schon auf hohem Niveau gemeckert ist, er hat halt auch sehr fordernde Flightpartner. Eleganz und Kraft. Gut zu trinken. Mineralischer Nachhall. 93+/100 Th. Exzellenter Wein.

Runde 2 (blind): Heute sehr offen in der Nase und auch harmonischer und weniger alkoholisch. Am Gaumen grenachebetont mit eingekochtem Himbeerkompott, wirkt etwas gereifter aber läßt sich heute auch sehr gut trinken. 94/100 Th. Exzellenter Wein.

Runde 1, blind: Intensiv fruchtige Nase, wunderbar und sehr betörend. Wird mit Luft dann eher leiser und sanfter nach einiger Zeit dann wieder dichter, springt hin und her. Genial. Am Gaumen dichte rote und schwarze Frucht, sehr jugendlich, fast etwas ungestüm, feine Säure, feiner Extrakt, feine Länge mit etwas Tannin. Entwickelt sich im Laufe der Zeit brilliant, wird dichter und dichter. 94+ VP

Runde 2, blind: Tief betörende und sehr animierende Nase, sehr elegant und harmonisch, mineralisch und vielschichtig. Gaumenwässernd. Am Gaumen dichte Frucht, betörende Würze mit sehr feinem Extrakt und Tannin, legt wieder im Glas zu und bestätigt die Eindrücke der 1.Runde. 94+ VP



Wein 42

Rar; Vins Singulars Nr.4; Priorat – Escaladei; 2010 rot;
14,5°, 100% Garnacha, ausgebaut im 500l Fass

Runde 1 (blind): Rubinrot mit schönem Funkeln. Komplexe feine Erzählnase, sanft und immer wieder neue Facetten bietend, nobel und kühl. Am Gaumen sehr ausgewogen und mit Tiefe, enorme Eleganz, von einer süßen reifen Frucht geprägt und mit dem Schlürfen explosiv in der sich stetig wandelnden Aromatik. Sehr feines Tannin, sehr harmonisch und leuchtend... meditativ und zärtlich. 98+/100 Th. Weltklassewein.

Runde 2 (blind): Unverändert. Rotfruchtig und würzig, von grandioser Tiefe und Aromatik. Macht sehr viel Spaß und hat noch Reserven. 98+/100 Th. Weltklassewein.

Runde 1, blind: Dichte rote Frucht, schwarzer Pfeffer, ein Hauch Lorbeer, wunderbare Mineralik, betörend und gaumenwässernd, explodiert nach einiger Zeit förmlich im Glas. Großartig! Am Gaumen feine, dichte, rote Frucht, betörende Mineralik, messerscharfer Extrakt, voller Körper, sehr elegant, noch jugendlich mit Reserven. 98+ VP

Runde 2, blind: Wunderbar dicht verwobene Frucht, schwarzer Pfeffer und Lorbeer, feine Mineralik, ein tief betörender Riechtraum. Am Gaumen wunderbar feine dichte rote Frucht mit betörender Schiefermineralik, Top Extrakt, feines Tannin, sehr elegant mit langem Abgang, hat noch Reserven. 98 + VP
Beste Grüße

Torsten

http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com
jetzt mit richtiger Startseite...
Offline
Benutzeravatar

thvins

Administrator

  • Beiträge: 4500
  • Bilder: 1539
  • Registriert: Mo 28. Jun 2010, 14:29
  • Wohnort: Coswig /Anhalt, Sachsen-Anhalt
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: 2010 - ten years after

BeitragSa 21. Nov 2020, 14:23

... und noch ein Flug über Porrera:

Flight 18

Wein 52

Familia Nin-Ortiz; Planetes de Nin; Priorat-Vi de la Vila de Porrera; 2010 rot;
15°, Vi de la Vila de Porrera, 70% Garnache, 30% Carinyena

Runde 1 (blind): Rubinrot mit schönem Funkeln. Noch recht verschlossene Nase, rotfruchtig, grenachebetont. Öffnet sich mit Luft etwas mehr und wird tiefer. Schöne rotfruchtige Aromatik am Gaumen, elegant und harmonisch. Süße reife rote Frucht und noch gutes samtenes Tannin. Baut mit dem Schlürfen etwas Druck am Gaumen auf. Schöner mineralischer Nachhall. Sehr ausgewogen. 94+/100 Th. Exzellenter Wein.

Runde 2 (blind): Öffnet sich in der Nase heute mehr als in der ersten Runde, schöne Grenachefrucht und tolle Schiefer – Mineralik. Druck und Harmonie. Legt zu. 95+/100 Th. Großer Wein.

Runde 1, blind: Rote Frucht, Graphitnoten und wunderbare Schiefermineralik, feine Kräuter und ein Hauch Schokolade. Am Gaumen frische, süße Frucht, eine durchaus präsente Säure, feiner Extrakt und feines Tannin, etwas Kräuter, sehr fein und elegant. Macht enorm viel Spaß und legt mit Luft an Nase und Gaumen immer mehr zu. 96+ VP

Runde 2, blind: Welch betörende Nase, feine rote Frucht, wunderbare Schiefermineralik, feine Kräuter, Graphitnoten, Klasse! Am Gaumen sehr elegant und ausgewogen, frische Frucht, feiner Extrakt und feines Tannin, feine Kräuter. Macht so viel Spaß, großartig! 96+ VP



Wein 53

Clos Dominic; Vinyes Altes; Priorat-Porrera; 2010 rot;
15°

Runde 1 (blind): Schwarzrot mit leuchtendem Kern. Offene Nase, animierend und tief. Rote und schwarze Früchte. Am Gaumen ein Korb süßer reifer Früchte, etwas Schokolade und samtenes Tannin, hat noch gute Reserven, lässt sich aber schon gut trinken. Stoffig und sehr ausgewogen. Baut mit dem Schlürfen leichten Druck auf. Mineralischer Nachhall. 95+/100 Th. Großer Wein.

Runde 2 (blind): Legt in der Nase und auch am Gaumen zu, eine wunderbare Harmonie, eine süße reife Kirschfrucht, sehr ausgewogen und harmonisch. 96+/100 Th. Großer Wein.

Runde 1, blind: Mineralische Explosion, Schiefer satt, dichte schwarze Frucht und edle Würze in der Nase. Dreht mit Luft so richtig auf, wird besser und besser. Am Gaumen dichte, süße Kirschfrucht, sehr feiner Extrakt, flauschiges Tannin, sehr feiner langer Abgang, ein wunderbares Dessert, legt mit Luft noch eine Schippe drauf und ich gehe in den Meditationsmodus. 97+ VP

Runde 2, blind: Dichte schwarze Frucht, betörende Schiefermineralik. Am Gaumen wieder diese dichte süße Kirschfrucht, wunderbar weiches Tannin, sehr dichter langer Abgang. Definitiv ein Meditationswein für lange kalte Winternächte. 97+ VP



Wein 54

Celler Cal Pla; Planots; Priorat – Porrera; 2010 rot;
14,5°; Trauben aus alten Reben

Runde 1 (blind): Schwarzrot, blickdicht. Leicht offene dunkle Nase, gibt noch nicht alles preis, deutet aber eine noble Tiefe an. Am Gaumen noch sehr jung wirkend mit noch sehr viel Tannin und süßer reifer dunkler Frucht. Ein wahres Baby, das Tannin trocknet im Abgang leider noch etwas, was eine höhere Bewertung verhindert. 94+/100 Th. Exzellenter Wein.

Runde 2 (blind): Legt deutlich in der Nase und am Gaumen zu. Springt mich heute an und zeigt sich als herrlicher Porrera-Gothic Stoff vom Feinsten. Das Tannin trocknet heute nicht mehr, alles sehr rassig und vielschichtig mit süßer reifer dunkler Frucht und Bitterschokolade. 98+/100 Th. Weltklassewein.

Runde 1, blind: Sofort anspringende tief mineralische Nase, ein Schieferberg im Glas. dazu rote und schwarze Früchte, dunkle Schokolade, edles Holz, ein animierendes Nasentier zum Schnüffeln über den ganzen Abend. Heavy Schiefer im Glas! Am Gaumen dichte Frucht, voluminös mit mächtigem Extrakt, Top Schiefermineralik, dunkle Schokolade, ein großartiger vielschichtiger Meditationswein. Umwerfende Länge, Trinkseide. Das ist garantiert einer der ganz großen Knallerweine aus Porrera. 100 VP

Runde 2, blind: Wahoo, was für eine Nase, Porrera in Vollendung, schwarze Frucht, Power-Schiefermineralik, Zartbitterschokolade, wunderbar animierend, verursacht Gänsehaut. Am Gaumen total faszinierend, da sehr dicht und konzentriert mit unfassbarem Extrakt und feinstem Tannin, gleichzeitig sehr frisch und elegant. Pure Trinkseide, Faszination Priorat, alte Reben, Carinyena und Garnacha, Chapeau Joan! 100 VP
Beste Grüße

Torsten

http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com
jetzt mit richtiger Startseite...
Offline
Benutzeravatar

thvins

Administrator

  • Beiträge: 4500
  • Bilder: 1539
  • Registriert: Mo 28. Jun 2010, 14:29
  • Wohnort: Coswig /Anhalt, Sachsen-Anhalt
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: 2010 - ten years after

BeitragSa 21. Nov 2020, 15:22

http://www.torsten-hammer-priorat-guide ... m-ranking/

60 von 66 verkostet, 60 aufgedeckt...

und die Top 10 vor dem Grande Finale (welches die Top10 noch einmal deutlich aufmischen könnte):

10 - Gratavinum; GV5; Priorat – Gratallops; 2010 rot = 96,75/100
9 - Terres de Vidalba; Tocs; Priorat – Poboleda; 2010 rot = 97,25/100
7 - Ficaria Vins; Pater; Montsant – La Figuera; 2010 rot = 97,5/100
7 - Balaguer I Cabre; Cèrcol Daurat; Priorat – Gratallops; 2010 rot = 97,5/100
6 - Costers del Siurana; Clos de l´ Obac; Priorat – Gratallops; 2000 rot = 97,75/100
3 - Rar; Vins Singulars Nr.4; Priorat – Escaladei; 2010 rot = 98/100
3 - Sangenis I Vaque; Clos Monlleo Gran Reserva; Priorat – Porrera; 2000 rot = 98/100
3 - Celler Cal Pla; Planots; Priorat – Porrera; 2010 rot = 98/100
2 - Mas Martinet; Cami Pesseroles; Priorat – Falset; 2010 – rot = 98,25/100
1 - Portal del Priorat; Tros del Clos – The Scarecrow; Priorat – El Molar; 2010 rot = 99,5/100
Beste Grüße

Torsten

http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com
jetzt mit richtiger Startseite...
Offline
Benutzeravatar

thvins

Administrator

  • Beiträge: 4500
  • Bilder: 1539
  • Registriert: Mo 28. Jun 2010, 14:29
  • Wohnort: Coswig /Anhalt, Sachsen-Anhalt
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: 2010 - ten years after

BeitragMi 2. Dez 2020, 10:14

Die beiden letzten Flights haben wie erwartet vorne noch mal alles völlig durcheinander gebracht, getreu nach dem Motto "Das Beste zum Schluß" haben wir uns 6 Weine aufgehoben, die in unser beider Kellern schlummerten...

Flight 21

Wein 61

Burgos Porta; Mas Sinén Coster; Priorat – Poboleda; 2010 rot;
15°; Grenache und Carignan; 12 Monate Ausbau im Fass

Runde 1 (blind): Schwarzrot, blickdicht. Ein verführendes Nasentier, sich wandelnd und intensiv, aber immer brav und zärtlich bleibend. Die Nase allein macht schon eine Gänsehaut. Was für eine
Tiefe, man möchte darin versinken und sich verlieren. Am Gaumen Eleganz und Kühle, wird explosiv beim Schlürfen bei mittelgewichtigem Körper, sportliche Leidenschaft, ein süßer reifer Cocktail roter und schwarzer Früchte, nobles Holz und blumige Aromen, noch gute Tanninreserven und feine Schiefersplitter. Bereits wunderbar zu trinken, aber noch mit vielen Reserven. Wahoo! 99+/100 Th. Weltklassewein.

Runde 2 (blind): Eine betörende Geschichtenerzählernase, die nicht von dieser Welt ist. Was für eine noble Kühle dann am Gaumen. Schiefer ohne Ende, ein Muster für einen der Besten aus Poboleda. Insgesamt unverändert zur ersten Blindprobe. 99+/100 Th. Weltklassewein.

Runde 1, blind: Sehr dichte, mineralisch anspringende Nase, Schiefer pur, genial. Dreht mit Luft völlig am Rad, ein einziger Schieferblock im Glas, nach wiederum einiger Zeit verschwindet der Schiefer und es wabert eine sehr dichte und elegante Frucht aus dem Glas. Gaumenwässernd.
Am Gaumen pure Eleganz, feine Frucht, betörende Mineralik, feine Säure, dichter Extrakt, feines Tannin. Feiner langer Abgang, vielschichtig und betörend. 98+ VP

Runde 2, blind: Was für eine vielschichtige schiefermineralische Knallernase. Ein Wein erst mal nur zum Riechen, wie genial! Was für eine betörende Mineralik am Gaumen, ein Wein für Schieferliebhaber und Prioratfreaks, super elegant, ganz feiner dichter Extrakt und sehr feines Tannin. Noch sehr jugendlich, vielschichtig und betörend mit lang anhaltendem Abgang. 98+ VP



Wein 62

Celler de l´ Encastell; Roquers de Porrera; Priorat – Porrera; 2010 rot;
15°; je 40% Grenache und Carignan aus alten Reben aus der eigenen Lage Mas d´ en Cazador, 20% Merlot und Syrah; 16 Monate Ausbau in neuen Fässern aus französischer Allier – Eiche.

Runde 1 (blind): Schwarzrot, blickdicht. Dunkle sehr noble Nase, kompakt und dicht, noch nicht all zu offen, aber sehr animierendes Parfüm. Macht mit Luft immer weiter auf und zeigt eine tolle Tiefe und wird sexy. Am Gaumen ein schwarze Messe der Sinnlichkeit, verrucht und betörend. Schwarze Tapenade, Lakritz, Holunder und Mokka, enorme Konzentration, zugleich aber auch zärtlich den Gaumen streichelnd, ein Prioratfreakstoff, der auf ganzer Linie begeistert. Langer intensiver Nachhall. Grandios. Man muss sich Zeit nehmen, denn er legt immer weiter zu und hat sehr viel zu erzählen. Nahe der Perfektion. 99+/100 Th. Weltklassewein.

Runde 2 (blind): Auch hier erneut eine unfassbar dichte und tiefe Nase, die nach Luft giert und sich stetig weiter entwickelt. Noch ein Baby, aber was für ein Monsterwein. Mit viel Luft darf man ihn antrinken, aber er hat nichts gegen weitere Kellerruhe, um vielleicht zur Perfektion heran zu reifen. Momentan sehe ich ihn kurz davor, aber noch nicht angekommen. Unverändert. 99+/100 Th. Weltklassewein.

Runde 1, blind: Sehr dichte rote Frucht, dunkle Schokolade, mineralisch und sehr betörend. Legt mit Luft weiter zu, wird dichter und vielschichtiger, die Nase explodiert förmlich. Am Gaumen dichte fein verschmolzene Frucht, betörende Mineralik, spicy, vielschichtig, sehr feiner Extrakt und feines Tannin. Sehr feiner, langer Abgang. 97+ VP

Runde 2, blind: Heute eine tief betörende wunderbar dichte Nase, herrliche Mineralik, feine Frucht.
Am Gaumen noch so jung, fast ungestüm, dichte Schiefermineralik, dichter Extrakt, feinstes Tannin. Noch Berge von Reserven, die nächste Flasche werde ich frühestens in 5 Jahren öffnen. Wahnsinn. 97+ VP



Wein 63

Portal del Priorat; Somni; Priorat – EL Molar; 2010 rot;
14°; 14 Monate Ausbau in Fässern aus französischer Eiche; unfiltriert; 4.256 Flaschen

Fl. 2.362 von 4.256
Runde 1 (blind): Schwarzrot, blickdicht. Eine offene, sehr wandelbare und komplexe Nase, parfümiert und von großartiger Noblesse. Ein schwarzer Riechtraum, man möchte gar nicht mehr die Nase aus dem Glas nehmen. Entwickelt sich mit Luft immer weiter und zeigt immer neue Facetten. Am Gaumen eine ungeheure elegante Strahlkraft, eher leichter Körper, eine sehr reife, süße Frucht, Brombeere, Heidelbeere, Schwarzkirsche, dazu Vollmilchschokolade und Milchkaffee. Dunkelt am Gaumen mit Luft noch nach und wird voller und noch tiefer. 98+/100 Th. Weltklassewein.

Runde 2 (blind): Was für eine Eleganz und Tiefe, dazu ein Riechtraum. Der Notiz der ersten Runde kann ich nichts hinzu fügen, unverändert grandioser Wein. Intensiver mineralischer Nachhall. 98+/100 Th. Weltklassewein.

Flasche 2350/4256
Runde 1, blind: Sehr würzige und betörende Nase, legt mit Luft weiter zu. Dichte rote Frucht, feine Würze, wirkt noch sehr jugendlich. Am Gaumen schwarze Frucht, sehr dicht und elegant mit wunderbarem Extrakt und sehr dichtes Tannin, wunderbar langer Abgang. Jugendlich mit viel Reserven. 97+ VP

Runde 2, blind: Wunderbar würzige und vielschichtige Nase, will viel Zeit haben und wird dann von Minute zu Minute besser. Am Gaumen sehr fein, elegant und wunderbar ausgewogen, absolut jugendlich, auch hier gilt, Zeit, Zeit und nochmals Zeit, ein Wein für eine ganz lange Meditation. Definitiv noch nicht am Ende seiner Möglichkeiten, Faszination Priorat pur, heute 98+ VP
Beste Grüße

Torsten

http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com
jetzt mit richtiger Startseite...
Offline
Benutzeravatar

thvins

Administrator

  • Beiträge: 4500
  • Bilder: 1539
  • Registriert: Mo 28. Jun 2010, 14:29
  • Wohnort: Coswig /Anhalt, Sachsen-Anhalt
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: 2010 - ten years after

BeitragMi 2. Dez 2020, 10:21

und hier der Abschlußflight:

Flight 22

Wein 64

Celler de l´ Encastell; Roquers de Samsó; Priorat – Porrera; 2010 rot;
15°; 100% Carignan aus der eigenen Lage Mas d´en Cazador, 70 bis 100 Jahre alte Reben; 16 Monate Ausbau in neuen Fässern aus französischer Allier – Eiche; 500 Flaschen

Fl. 130 von 500
Runde 1 (blind): Schwarzrot, blickdicht. Noble, sehr dichte und packende Nase, rassig und tief. Schwarz als Programm. Sehr schöne reife dunkle Frucht mit verführender Süße und nobler Frische, extrem elegant bei zugleich viel Druck. Ein perfekter Genusswein, alle Sinne fordernd und befriedigend. Die zu Wein gewordene sinnliche Leidenschaft im Glas. Bedankt sich für intensives Schlürfen mit der Perfektion. Setzt einen der Maßstäbe für den Jahrgang. 100/100 Th. Perfekter Wein.

Runde 2 (blind): Braucht eine Weile Luft im Glas, dreht dann aber wieder auf wie in der ersten Runde. Ganz einfach perfekt. Nicht mehr, nicht weniger. Wahnsinn, welche tolle Entwicklung dieser Wein genommen hat. Und vor der Zukunft ist ihm nicht bange. Im Gegenteil. Der Stoff, aus dem die Träume sind. 100/100 Th. Perfekter Wein.

Runde 1, blind: Dichte, rote Frucht, sehr betörend, dichte Mineralik, geheimnisvoll und vielschichtig. Am Gaumen dicht und sehr elegant, feine betörende jugendliche Frucht, sehr feiner und dichter Extrakt mit wunderbarer Länge. Schöner Nachhall. 98+ VP

Runde 2, blind: Wunderbare, dichte und unfassbar mineralische Nase, Schiefer Pur! Carinyena Alarm! Am Gaumen ebenfalls eine unfassbare Sciefermineralik, flüssiger Schiefer. Sehr fein, elegant mit dichtem Extrakt und sehr feinem Tannin. Jugendlich mit vielen Reserven. Langer Nachhall . 98+ VP




Wein 65

Germans Duran; Trosset de Porrera; Priorat – Vi de la Vila de Porrera; 2010 rot;
14,5°; Vi de la Vila; 1.100 Flaschen

Fl. 981 von 1.100
Runde 1 (blind): Schwarzrot, blickdicht. Noble dunkle Nase, anfangs erst wenig offen, aber sie entwickelt sich mit Luft immer weiter. Gothic pur. Carignan – Alarm. Am Gaumen sehr fein und von kühler nobler Eleganz, ein sanfter sich anschleichender edler Panther, der dann zu packt, aber hier bin ich gern Beute und lasse mich gefangen nehmen. Finessebetont und sehr tief. Tapenade, Kaffee, Rohkakao und schwarze Fruchtaromen. Ganz großes Kino, samtenes Tannin und viel Schiefer. 98+/100 Th. Weltklassewein.

Runde 2 (blind): Unverändert. Grandioser Carignan – Stoff mit Druck und auch mit Finessen. Der Notiz der ersten Runde ist nichts hinzu zu fügen. 98+/100 Th. Weltklassewein.

Flasche 208 / 1.100
Runde 1, blind: Absolut geniale und betörende Nase, Oliventapenade, sehr elegant, dicht, mineralisch, großartig. Am Gaumen dicht, betörend, schwarze frische Frucht, Zartbitterschokolade, Kräuter, dichter Extrakt und wunderbare Länge. 98+ VP

Runde 2, blind: Faszinierend geniale Nase, dichte Frucht, Oliventapenade, Marzipan, dunkle Schokolade, feine Mineralik, Knaller! Am Gaumen dichte Mineralik, tief und betörend, so frisch, schwarze Frucht, Zartbitterschokolade mit Marzipan, Oliven, feine Kräuter, dichter Extrakt, wunderbares feines Tannin. Noch sehr jugendlich mit Riesenreserven. 98+ VP



Wein 66

Celler Ripoll Sans; Gratallops 5 Partides; Priorat – Vi de la Vila de Gratallops; 2010 rot;
15°; 5 Parzellen in Costers-Hängen im Familienbesitz (Mas d´en Pallarès, Capella, Vinyals, Coma und Camp d´ en Pique) mit bis zu 100 Jahren alten Carignan; 2.844 Flaschen

Runde 1 (blind): Schwarzrot, blickdicht. Bereits die Nase macht keine Gefangenen, mit etwas Luft dreht sie mehr und mehr auf und wird leidenschaftlich und ekstatisch. Carignan Nasendope vom Feinsten, Schnüffelstoff par excellence. Wandelt sich stetig, unfassbar. Macht Gänsehaut. Am Gaumen perfekter meditativer Stoff, frisch und kühl, schwarz mit Ansage... zum darin Versinken. 99+/100 Th. Weltklassewein.

Runde 2 (blind): Schon die Nase macht sprachlos und plättet regelrecht, am Gaumen dann ein Feuerwerk der Aromen, immer wieder neue Nuancen, schwer zu fassen und in tiefer Harmonie. Die pure Leidenschaft, sinnlich elegant, aber auch perfekter Gaumensex. Heute zeigt er, dass es nur noch anders, aber nicht mehr besser geht. Das ganz große Erlebnis. 100/100 Th. Perfekter Wein.

Runde 1, blind: Sehr betörende dichte Nase, wunderbare Mineralik, dichte Frucht, Carinyena-Alarm. Am Gaumen betörend dichte Frucht, sehr elegant, frisch, feiner Extrakt und feines Tannin, wunderbare Länge. Großartig. 98+ VP

Runde 2, blind: Unfassbare geniale mineralische Nase, dichte rote Frucht, Graphitnoten, Marzipan. Betörend und Gänsehaut machend. Am Gaumen fast ein bisschen schwebend, feinste Mineralik, ganz feiner Extrakt, ganz feines Tannin, ein großartiger Wein, großes Prioratkino, noch so viele Reserven. 98+ VP



Nun sind alle 66 Weine zwei mal blind verkostet worden.

Demnächst geht es weiter mit der dritten Runde, offen verkostet nach dem Blindprobenranking. Wir haben nämlich jeder von allen 66 Weinen noch jeweils ein Minifläschchen, um die Feinabstimmung vornehmen zu können.

Wo jeder der Weine dann im Einzelnen landet, können Interessierte jeweils gern auf meinem Blog nachlesen und dort bekommen sie natürlich auch noch zu sehen, von welchem der Weine ich noch das eine oder andere Fläschchen abgeben kann.
Beste Grüße

Torsten

http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com
jetzt mit richtiger Startseite...
Offline
Benutzeravatar

thvins

Administrator

  • Beiträge: 4500
  • Bilder: 1539
  • Registriert: Mo 28. Jun 2010, 14:29
  • Wohnort: Coswig /Anhalt, Sachsen-Anhalt
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: 2010 - ten years after

BeitragMi 2. Dez 2020, 10:27

Hier noch das Gesamtranking der 66 Weine nach den Blindproben:

http://www.torsten-hammer-priorat-guide ... m-ranking/
Beste Grüße

Torsten

http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com
jetzt mit richtiger Startseite...
Vorherige

Zurück zu Priorat und Montsant

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen