Aktuelle Zeit: Mi 23. Okt 2019, 22:51


Graubünden / Bündner Herrschaft / Churer Rheintal

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Oberpfälzer

  • Beiträge: 1298
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 20:07
  • Wohnort: Deutschland

Re: Graubünden / Bündner Herrschaft / Churer Rheintal

BeitragDo 8. Dez 2011, 12:48

Hallo Werner,

danke für die "Blumen".

Welche Restaurants haben Pelizzatti auf der Karte? Bist Du Schweizer oder dauerhaft/gelegentlich hier? Kann das aus Deinen Anmeldeinfos nicht erkennen ;)
Servus
Wolfgang
Offline

slowcook

  • Beiträge: 253
  • Registriert: Mo 20. Dez 2010, 19:48

Re: Graubünden / Bündner Herrschaft / Churer Rheintal

BeitragDo 8. Dez 2011, 16:57

Hallo Wolfgang

Ja, ich bin seit mehr als 61 Jahren Schweizer ohne t :P und wohne in Seengen am Hallwilersee.

Die Pelizzatti-Weine gibts in meiner Nähe im Restaurant Seebrise in Birrwil.

In der Region Zug müsste aber eigentlich auch was zu finden sein...

Gruss
Werner
Offline
Benutzeravatar

Mr. Tinte

  • Beiträge: 668
  • Registriert: Mi 1. Dez 2010, 09:50
  • Wohnort: Luzern, Schweiz
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Graubünden / Bündner Herrschaft / Churer Rheintal

BeitragMo 2. Jan 2012, 11:20

Am Sylvester Gantenbein Fläscher Chardonnay 2004 im Glas:

Reife, goldgelbe Farbe. Die Nase hin zum Glas und die Explosion! Geniales Bouquet, welches ich so in dieser Art zum ersten Mal überhaupt rieche. Unglaublich komplex, Litschi, Ananas, Mango, zerlassene Butter, dann auch wenig Minze, die dem Ganzen eine neue Dimension verleiht. Die Nase lässt mich einen schweren Chardonnay erwarten doch der Gaumen spricht eine andere Sprache. Dieser ist schlank, ungemein frisch, süss-salzig, mineralisch und trotzdem wird die gleiche Aromatik getragen. Der Abgang schier endlos und macht Lust auf mehr. Ich hatte schon ein paar Mal das Vergnügen einen roten Ganti zu trinken. Fand die Weine immer gut aber nie dem Preis gerecht. Anders gesagt: ich bin eher bei Fromm wenn es um Schweizer Pinot geht als bei Ganti. Doch dieser Chardonnay hat mich einfach umgehauen. Liegt auf gleichem Niveau wie der vor 4 Jahren getrunkene Montrachet Grand Cru 1996 von Drouhin, wenn auch ganz andere Stilistik. Denn hier haben wir die Nase eines grossen Californiers mit dem Gaumen des wohl feinsten Grand Crus aus dem Burgund! Also der zweitbeste Weisswein ever tasted bei mir....

Trinken jetzt-2015

Von mir 96 GPoints
Liebe Grüsse,

Goce
Offline

slowcook

  • Beiträge: 253
  • Registriert: Mo 20. Dez 2010, 19:48

Re: Graubünden / Bündner Herrschaft / Churer Rheintal

BeitragSo 5. Feb 2012, 11:24

Die Schweizer Chardonnay-Szene ist in meinem Keller seit Jahren nur mit wenigen Exemplaren präsent. Dieses hier macht Lust, das zu ändern:

Malanser Chardonnay "Selvenen" 2002, Reserve Barriques, Donatsch

Sehr dunkles Gold, etwas Lindenblüten und dann Haselnuss, Nuss, Haselnuss; füllt den ganzen Mund, ist aber nicht zu schwer. Ein prächtiger Solist. Da kommen bei mir Erinnerungen an die Meursaults aus den 70er Jahren auf... :roll:

Gruss
Werner
Offline

Neuppy

  • Beiträge: 209
  • Registriert: Do 4. Aug 2011, 16:48
  • Wohnort: Gräfelfing

Re: Graubünden / Bündner Herrschaft / Churer Rheintal

BeitragMo 12. Mär 2012, 13:56

Hallo in die Runde,
am Samstag hatte ich den 2009er Chardonnay von Gantenbein im Glas.
Ein grandioses Erlebnis, zuerst ein starker Duft nach Zigarre, Tabak und Zedernholz - das Holz kann nicht verleugnet werden. Dann aber immer stärkerer Durft nach Blüten. Daneben ein leichter fruchtiger Duft, der für mich nicht ganz klar zuzuorndnen war. Der Wein war nicht dekantiert und wurde über den ganzen Abend getrunken. Er war von Anfang an sehr zugänglich, da die Säure sehr gut eingebunden war. Mit zunehmender Wärme kam dann jedoch ein leichter Bitterton auf, der jedoch nicht wirklich störte und mit zunehmender Reife wohl verschwinden wird. Der Abgang war enorm lang. Ein sehr körperreicher Vertreter, der am ehesten mit Hubers SChlossberg zu vergleichen ist.
Toll von mir 94 Punkte.
Grüße Peter
Offline
Benutzeravatar

Mr. Tinte

  • Beiträge: 668
  • Registriert: Mi 1. Dez 2010, 09:50
  • Wohnort: Luzern, Schweiz
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Graubünden / Bündner Herrschaft / Churer Rheintal

BeitragDo 5. Jul 2012, 15:04

Hi all am Weekend einige Bündner Weissweine und Rotweine gehabt, gestern zur Nachjustierung den einfachen Pinot klassisch (neu Villages :D ) vom Fromm:

Sauvignon Blanc Manfred Meier Zizers 2007

In der Nase feiene Frucht, dezente Blütennoten, gelbfruchtig, karamellig. Im Gaumen leicht und beschwingt mit eher tiefer Säure und eher süsser, gelber Frucht. Mittellanger, leiser Abgang. Mir persönlich fehlt der Charakter und die Typizität (es köntte auch ein Chardonnay gewesen sein). Sicherlich ein guter aber eher auf die Masse abgestimmter, abgerundeter Wein.

Von mir 88 GPoints

Sauvignon Blanc Manfred Meier Zizers 2008

In der Nase extrem wuchtig, reif, Banane, Beeren, Birne, Zitrusfrüchte. Weckt hohe Erwartungen, die er im Gaumen nicht erfüllen kann. Es fehtl Dichte, Extrakt und Säure, wirkt süss und eher flach.

Von mir 87 GPoints

Sauvignon Blanc Manfred Meier Zizers 2009

Feine Zitrusfrucht, ein Hauch Stachelbeere und Cassis, wirkt schon in der Nase sehr nobel und filigran. Im Gaumen mit schöner Balance, rauchige Zitrusfrucht und schöner, tragender, sortentypischer Säure. Der längste Abgang bisher....

Von mir 90+ GPoints

Sauvignon Blanc Manfred Meier Zizers 2010

Wirkt sehr wuchtig, frisch und ist für mich der typischste Sauvignon bisher. Erinnert an einem krautigen Entre-Deux-Mers, der aber im Gaumen mit Eleganz und frischen Aromen überrascht. Schöner langer Abgang mit würzigen Noten und lknackiger Säure.

Von mir 89+ GPoints

Sauvignon Blanc Manfred Meier Zizers 2011

Sehr verhaltene Nase, süsse Zitrusfrucht, wirkt kompakt und offenbart noch nicht viel. Im Gaumen eine Mischung aus 2009 und 2010. Damit Balance gepaart mit frischer Säure und Würze.

Von mir 88+ GPoints

Danach kamen ein paar Rotweine im Glas:

Maienfelder Pinot Noir 2010 von Markus Stäger

In der Nase rote und schwarze Kirschen bei mittlerer Intensität, wirkt frisch und beschwingt. Im Gaumen eher leicht, mit schöner Lakrtitznote und eher kurzem Abgang.

Von mir 88 GPoints

Schloss Salenegg Baluburgunder traditionell 2009

Wirkt eine Spur frischer als der Vorgänger, hat eine rassige Säure und flockiges Tannin. Wirkt eine Spur kräftiger bei eher dunklen Beeren.

Von mir 89 GPoints

Pinot Noir Reserve von Christian Hermann 2010

Hier spürt man die kleinen Fässer. Kaffee, Lakritze und schwarze Kirschen sowie Himbeeren. Ist noch sehr jung und muss das Holz erst verdauen, wirkt aber delikat und fein im Gaumen. Hier wieder Himbeeren. Eher tiefe Säure.

Von mir 89+ GPoints

Pinot Noir Uris Andrea Davaz 2009

Sehr verhaltener Duft nach Himbeeren, schwarze Kirschen und Sauerkirschen. Im Gaumen hohe Viskosität, eingebundene Säure, zeigt extrem hohen Schmelz und Dichte bei gleichzeitig molligem Tannin. Gibt aromatisch aber eher wenig Preis. Dürfte aber der langlebigste Pinot sein dieser Probe und wirkt ein bisschen abgeschaut (von Fromm ;) ).

Von mir 90+ GPoints

Dann die gestrige Justierung

Pinot Noir Villages 2011 Georg Fromm

In der Nase rote Kirschen und Himbeeren, wirkt sehr klar und präzise. Rauchig unterlegt und im besten Sinne burgundisch. Im Gaumen fast schwerelos, wenig Tannin spürbar, Säure verleiht Länge und nur an den Gaumenrändern prickelnd, dabei extrem aromatisch mit 1:1 retrospektivem Nachhall, wieder leicht rauchig hinterlegt mit sehr langem Nachhall. Wird sicherlich kein Langläufer ist aber im Gegensatz zum eigenen 2010er und erst Recht zum 2009er trinkbereit und auf dem Höhepunkt! Grossartig dieser Wein und das noch in dieser Preisklasse. Ich vermute Georg Fromm hat im schwierigen 2011 Teile seiner besseren Parzellen im Villages assemblieren müssen, da diese nicht die geforderte Qualität erlangt haben für den Barrique und den Schöpfiwingert...

Von mir 90 GPoints!
Liebe Grüsse,

Goce
Offline
Benutzeravatar

Mr. Tinte

  • Beiträge: 668
  • Registriert: Mi 1. Dez 2010, 09:50
  • Wohnort: Luzern, Schweiz
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Graubünden / Bündner Herrschaft / Churer Rheintal

BeitragSo 4. Nov 2012, 16:18

Als Trost zu einer Enttäuschung aus Bordeaux musste etwas Gutes im Glas heute!
Also Korken raus und Mattmann 2008 "Der Mattmann" ins Glas:

Genialer Duft, erinnert stark an Burgund, blind hätte ich diesen Wein nie als Schweizer erkannt. Geniale Nase, rote, süsse Beeren, Himbeersirup, leicht trüffelig, rauchig, einen Hauch Waldboden in der sehr eleganten, stylischen Nase. Im Gaumen setzt sich der Eindruck fort, sehr viel Frucht bei burgundischer Struktur, mineralisch, schöne sehr gut eingebundene Säure, ganz am Schluss auch Tannin spürbar, sehr fein verteilt, lang. Trinken jetzt-2019

Das ist ein Pinot, der mich wirklich beeindruckt. Elegant, duftig, süss in der Nase, balanciert im Gaumen.

Von mir 92 GPoints
Liebe Grüsse,

Goce
Offline
Benutzeravatar

Mr. Tinte

  • Beiträge: 668
  • Registriert: Mi 1. Dez 2010, 09:50
  • Wohnort: Luzern, Schweiz
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Graubünden / Bündner Herrschaft / Churer Rheintal

BeitragSo 4. Nov 2012, 17:29

Nach einer Stunde entwickelt sich der Mattmann gewaltig, asiatische Gewürze, Nelken, Trüffel! Sehr gross!
Liebe Grüsse,

Goce
Offline
Benutzeravatar

Mr. Tinte

  • Beiträge: 668
  • Registriert: Mi 1. Dez 2010, 09:50
  • Wohnort: Luzern, Schweiz
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Graubünden / Bündner Herrschaft / Churer Rheintal

BeitragSo 4. Nov 2012, 19:54

Nachtrag: der Mattmann 2008 kriegt von mir 94 GPoints! Sehr gross mit enormen Druck und geniales Süsse-Säure Spiel. :idea:
Liebe Grüsse,

Goce
Offline
Benutzeravatar

Mr. Tinte

  • Beiträge: 668
  • Registriert: Mi 1. Dez 2010, 09:50
  • Wohnort: Luzern, Schweiz
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Graubünden / Bündner Herrschaft / Churer Rheintal

BeitragSo 18. Nov 2012, 21:50

Heute zum absolut besten Zürcher Geschnetzeltes (Dank an meine Dame!!! :shock: ) eine 0.5l Flasche Malanser Gewürztraminer 2011 von Fromm. Sehr schöne, typische Nase, Restsüsse, viel Frucht und Schmelz im Gaumen, dahinter auch erfrischende Säure. Ein schöner, langer Abgang, ein würdiger Begleiter zu dieser Top-Version des Gerichtes (Kalbsfilet, Rahmsauce mit Weissweine und anstatt Champignons, Steinpilze, dazu Butterrösti - mein Gott, das war echt das Beste dieser Art!!!). Trinken jetzt-2015

Von mir 90 GPoints (für das Gericht 97 GPoints)
Liebe Grüsse,

Goce
VorherigeNächste

Zurück zu Schweiz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen