Aktuelle Zeit: Di 22. Okt 2019, 00:43


Graubünden / Bündner Herrschaft / Churer Rheintal

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

dazino

  • Beiträge: 457
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 12:08
  • Wohnort: Grossraum Winterthur, Schweiz

Re: Graubünden / Bündner Herrschaft / Churer Rheintal

BeitragMi 10. Aug 2011, 08:59

Hoi zäme

Ich hatte vor etwas mehr als einer Woche einen wunderschönen Wein im Glas der eindrücklich beweist, dass auch Schweizer Pinots schön reifen können:

Ganteinbein - Fläscher Blauburgunder 2001
Das war ein unglaublicher sexy Wein und mit Sicherheit der beste Schweizer Pinot den ich bis jetzt im Glas hatte. In der Nase zuerst sehr zurückhaltend, drehte aber immer mehr auf. Im Mund burgundisch mit Kirschen und Himbeeren, schönem Schmelz und sehr langem samtigen Abgang. Kein Powerwein aber doch sehr komplex. Das Holz ist spürbar, harmoniert aber schön mit der Frucht. Bravo.
95/100. Jetzt bis 2013.

Gruss
David
Offline
Benutzeravatar

vanvelsen

  • Beiträge: 787
  • Bilder: 4
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 11:22
  • Wohnort: Windisch
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Graubünden / Bündner Herrschaft / Churer Rheintal

BeitragMi 10. Aug 2011, 11:06

Hi David,

bestätigt mein Eindruck von letztem Jahr. http://vvwine.blogspot.com/2010/04/gantenbein-2001.html

Die letzte Flasche 01er Gantenbein in meinem Keller ist für ein Treffen mit dir reserviert :-)

Cheers,

A.
Offline
Benutzeravatar

dazino

  • Beiträge: 457
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 12:08
  • Wohnort: Grossraum Winterthur, Schweiz

Re: Graubünden / Bündner Herrschaft / Churer Rheintal

BeitragMi 10. Aug 2011, 12:36

:) :D
Offline

Harper

  • Beiträge: 109
  • Registriert: So 27. Feb 2011, 11:30

Re: Graubünden / Bündner Herrschaft / Churer Rheintal

BeitragSa 24. Sep 2011, 13:26

Hallo,

gestern hatte ich bei einer Spätburgunder/ Pinot Noir-Verkostung (Adeneuer, Fritz Becker, Andi Knauß, Holger Koch, Dr. Heger) im Anschluss die Gelegenheit, auch noch einen St. Paul von Becker sowie den Fläscher Pinot Noir 2009 von Gantenbein zu verkosten. Letzterer war einfach überwältigend in seiner Rafinesse und Geschmackstiefe. Von den Weinen der Gantenbeins habe ich bereits viel gehört und gelesen, genossen hatte ich noch keinen. Eine Kiste wandert jetzt zum Reifen in den Keller.
Ich bin begeistert.
Beste Grüße
Harper
Offline
Benutzeravatar

Oberpfälzer

  • Beiträge: 1298
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 20:07
  • Wohnort: Deutschland

Re: Graubünden / Bündner Herrschaft / Churer Rheintal

BeitragMi 12. Okt 2011, 23:03

Hallo zusammen,

heute habe ich einer Empfehlung folgend ein paar Pinot Noir's von Annatina Pelizzatti gekauft. Unter anderem den Jeninser Eichholz Barrique 2005, 2006 und 2008. Hat jemand Erfahrung damit? Schon antrinkbar? Wenn keine Reaktion kommt, werde ich wohl demnächst mal einen Versuch wagen.
Servus
Wolfgang
Offline
Benutzeravatar

Mr. Nebbiolo

  • Beiträge: 880
  • Bilder: 2
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 17:44
  • Wohnort: Mühldorf

Re: Graubünden / Bündner Herrschaft / Churer Rheintal

BeitragDo 13. Okt 2011, 07:28

Oberpfälzer hat geschrieben: Wenn keine Reaktion kommt, werde ich wohl demnächst mal einen Versuch wagen.


Ach,

aber nicht etwa am 22. Oktober, oder ? ;) :D

Nur noch eine Woche, wann startest du den thread ? Ich bin schon so gespannt auf Land, Wein und leute, und genaz speziell auf die Braui.
Grüße

Klaus
Offline
Benutzeravatar

Oberpfälzer

  • Beiträge: 1298
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 20:07
  • Wohnort: Deutschland

Re: Graubünden / Bündner Herrschaft / Churer Rheintal

BeitragDo 13. Okt 2011, 09:59

Hallo Klaus,

Pelizzatti ist nicht im Pflichtprogramm, dafür Gantenbein.

Mal sehen, ob ich noch den thread rechtzeitig eröffnen kann.
Servus
Wolfgang
Offline
Benutzeravatar

Oberpfälzer

  • Beiträge: 1298
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 20:07
  • Wohnort: Deutschland

Re: Graubünden / Bündner Herrschaft / Churer Rheintal

BeitragDo 1. Dez 2011, 22:33

Hallo zusammen,

keine Reaktion auf Pelizzatti. Na, dann wage ich mich mal ran. In den Gläsern sind:

Jeninser Pinot Noir Barrique 2006, Annatina Pelizzatti, Graubünden
Sehr kräftige Nase, vielschichtig nach viel roter Beerenfrucht aber auch feinröstigem Holz, minzig-ätherische Nuancen. Sehr animierend. Am Gaumen ebenfalls ein Spassmacher ohne banal zu wirken. Recht voluminös, kräftig, feine Gerbstoffe die noch etwas Grip zeigen, knapp lebhafte Säure, sehr gute Struktur; sehr harmonisch, neigt zu Eleganz und hat Finesse, vielschichtig mit wiederum viel Frucht aber sehr ausgewogenem minzig-röstigem Holz; mittlerer Abgang. Für mich eine moderne, eher dichte, fruchtbetonte Interpretation mit viel Charme und Trinkfluss. 92 OpfP

Jeninser Pinot Noir Barrique 2008, Annatina Pelizzatti, Graubünden
Unverkennbar aus gleichem Hause; etwas weniger Extrakt/-süsse, Säure und Tiefe. Kommt an den 06er nicht ganz heran. 90 OpfP

Beide sind wohl noch etwas zu jung.
Servus
Wolfgang
Offline
Benutzeravatar

Oberpfälzer

  • Beiträge: 1298
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 20:07
  • Wohnort: Deutschland

Re: Graubünden / Bündner Herrschaft / Churer Rheintal

BeitragMi 7. Dez 2011, 22:02

Hallo zusammen,

über 3 Abende die Spitzen-Cuvee von Annatina Pelizzatti probiert:
Sorso 2008 aus Merlot, Cabernet Sauvignon, Pinot Noir, Syrah und Zweigelt.

Die Nase sehr animierend, kräftig, vielschichtig nach viel roter Frucht, neuem Holz, Kaffee und Vanille. Am Gaumen recht voluminös, kräftiger Körper, die 13,55 alc. sind absolut passend, lebhaft mit etwas Extraktsüsse, noch etwas Grip ohne adstringent zu sein, ohne prägnante Ecken und Kanten, gut strukturiert; sehr harmonisch und vielschichtig analog der Nase. Gut mittellanger Abgang. Ein modern wirkender Wein mit tollen Anlagen. Es überwiegt schon etwas das neue Holz und Vanille. Kann vielleicht noch etwas reifen obwohl die Gerbstoffe schon recht gut abgeschmolzen sind. Gibt von mir 91-92 OpfP.
Servus
Wolfgang
Offline

slowcook

  • Beiträge: 253
  • Registriert: Mo 20. Dez 2010, 19:48

Re: Graubünden / Bündner Herrschaft / Churer Rheintal

BeitragDo 8. Dez 2011, 12:39

Hallo Wolfgang

Eine hervorragend gelungene Beschreibung des Sorso, die dem Charakter des Weines bestens gerecht wird. Selber habe ich ihn nicht im Keller, aber in Restaurants getrunken. Persönlich würde ich weniger neue Barriques vorziehen, die Neuholznoten mag ich nicht so.

Eigentlich meinte ich, dass Annatina Pelizzattis Eichholz, den du weiter oben erwähnst, im grossen Holzfass ausgebaut wird, wie auch ihr "normaler" Pinot Noir, den ich sehr schätze. Dafür reift dann der von dir beschriebene Jeninser Pinot Noir wohl wieder im Barrique.

Wie dem auch sei: Ich lese deine VKNs immer wieder sehr gerne.

Gruss
Werner
VorherigeNächste

Zurück zu Schweiz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen