Seite 1 von 1

Alsace Sonstige (Cremant, Chasselas, Complantation, etc.)

BeitragVerfasst: Do 10. Feb 2011, 10:59
von octopussy
Die getrunkenen Alsace Cremants fand ich ok, aber nicht sensationell. Notizen gemacht habe ich mir nur zu dem Cremant des Biodynamik-Pioniers Pierre Frick:

Bild

Die wenigen complantation Weine, die es gibt, habe ich noch etwas umgangen. Nur den 2009 GypsE Terroir Unique von Sylvie Spielmann (Pinot Gris, Pinot Blanc und Pinot Noir eng nebeneinander in einer Parzelle auf Gipsböden angebaut und zusammen vinifiziert) habe ich probiert. Für meinen Weingeschmack war er dann doch etwas zu abenteuerlich.

Bild

Re: Alsace Sonstige (Cremant, Chasselas, Complantation, etc.

BeitragVerfasst: So 6. Mai 2012, 23:03
von octopussy
Ein echt toller Wein war heute der 2007 Vin de Table "Zind" aus dem Hause Zind-Humbrecht. Restsüßehasser werden die Nase rümpfen. Den genauen Wert kenne ich nicht, aber 10-15 g/l werden sicher zusammenkommen in dieser Cuvée aus Auxerrois und Chardonnay. Schmecken tut man die Restsüße aber kaum, sie gibt dem Wein eher ein bisschen Geschmeidigkeit. Zum Spargel mit Kartoffeln, Butter und Katenschinken passte der Wein jedenfalls hervorragend. Die halbe Flasche zu zweit war deutlich zu wenig.

Bild

Re: Alsace Sonstige (Cremant, Chasselas, Complantation, etc.

BeitragVerfasst: Mo 1. Apr 2013, 22:47
von octopussy
Hallo zusammen,

wirklich begeistert war ich an Ostern vom 2002 Engelgarten von Marcel Deiss, der sensationell gereift ist, höchste Eleganz versprühte und einfach herrlich vielschichtig und nuanciert war. Ein wirklich wunderbarer Wein.

Bild

Re: Alsace Sonstige (Cremant, Chasselas, Complantation, etc.

BeitragVerfasst: Fr 2. Aug 2013, 14:08
von octopussy
Mindestens ebenbürtig zum 2002er Deiss Engelgarten finde ich denselben Wein aus 2001. Blind hatte ich auf einen gereiften Riesling von Heymann-Löwenstein getippt :oops:. Aber auch Grüner Veltliner Smaragd wurde in die Runde geworfen. Einig waren wir uns jedenfalls, dass der Wein ein paar Jahre auf dem Buckel hat und dass ein bisschen Botrytis mit im Spiel ist. Diese Deiss Weine sind natürlich fies für Blindproben. Man kann nicht mal bei der Rebsorte anfangen zu raten ;). Egal: auch von dem 2001er Engelgarten war ich total begeistert.

Bild

Re: Alsace Sonstige (Cremant, Chasselas, Complantation, etc.

BeitragVerfasst: Di 17. Dez 2013, 15:10
von octopussy
Bin ich eigentlich der Einzige, der hier Marcel Deiss Weine trinkt?

Am Wochenende war der Altenberg de Bergheim Grand Cru 2004 dran, offenbar ein Mischsatz aus Riesling, Pinot Gris, Muskat und Pinot Noir. Den Altenberg habe ich mir schon einmal kurz live angeschaut. Den Kalkmergel kann man sehr gut sehen. Den Wein wollten wir eigentlich zu einem badischen Schäufele mit Linsen trinken. Ich hatte aber nicht damit gerechnet, dass er so viel Restsüße hat (in etwa Riesling Auslese restsüß Niveau). Deshalb haben wir den Wein während des Essens nach hinten hinter das Dessert geschoben, was die richtige Entscheidung war. Denn auch ein bisschen Luft tat dem Wein enorm gut. Er wirkte weniger plump, deutlich filigraner, und auch die Restsüße fiel weniger auf. Am Ende ist der Wein allerdings noch deutlich zu jung. Weitere 4-5 Jahre Flaschenreife dürften nicht schaden.

Bild

Re: Alsace Sonstige (Cremant, Chasselas, Complantation, etc.

BeitragVerfasst: So 2. Mär 2014, 21:03
von Herr S.
Hallo zusammen,

ist Sylvaner aus dem Elsass häufig doch eher austauschbar (und das macht an der Grenze zur BRD nicht Halt), habe ich hier mal ein Beispiel für einen mehr als gelungenen Sylvaner:

Bild

Klasse Wein, die Flasche war ruck-zuck leer und es war nicht leicht, eine ansprechende Konter-Flasche zu finden. Domaine Bruno Sorg steht auf Wiedervorlage, ein paar GG habe ich noch im Keller.

Viele Grüße,
Björn