Aktuelle Zeit: Mo 13. Jul 2020, 01:20


Alsace Riesling

Elsaß, Lothringen, Jura und Savoyen
  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

octopussy

  • Beiträge: 4398
  • Bilder: 135
  • Registriert: Do 23. Dez 2010, 11:23
  • Wohnort: Hamburg
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Alsace Riesling

BeitragDi 30. Jun 2020, 18:07

UlliB hat geschrieben:Aber in Frankreich? Ich kann mich nicht daran erinnern, im Elsass irgendwo eine Bewässerung gesehen zu haben (allerdings ist es jetzt auch schon wieder ein paar Jahre her, dass ich da in den Weinbergen zu Fuß unterwegs war). Kann es sein, dass dort (und vielleicht in ganz Frankreich) Bewässerung im Weinbau verboten ist?

Hallo Ulli,
in Frankreich ist die Bewässerung nur zwischen dem 1. Mai und dem 15.08. erlaubt, nur in bestimmten AOC und nur per Ausnahmegenehmigung des INAO. An der südlichen Rhône zum Beispiel wird quasi jedes Jahr von einer solchen Ausnahmegenehmigung Gebrauch gemacht. Für das Elsass weiß ich es nicht.
Beste Grüße, Stephan
Offline
Benutzeravatar

UlliB

  • Beiträge: 3163
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 19:27

Re: Alsace Riesling

BeitragDi 30. Jun 2020, 20:36

Stephan,

danke erstmal. Vielleicht kann ja noch jemand etwas zum Elsass sagen.

Das mit der quasi-permanenten Ausnahmegenehmigung kennen wir ja auch in Deutschland - hier zwar nicht für die Bewässerung, aber für's Aufsäuern. Seit 2011 ist jedes Jahr ein Ausnahmejahr :twisted:

Gruß
Ulli
Offline
Benutzeravatar

octopussy

  • Beiträge: 4398
  • Bilder: 135
  • Registriert: Do 23. Dez 2010, 11:23
  • Wohnort: Hamburg
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Alsace Riesling

BeitragDi 30. Jun 2020, 21:47

Hier mal die Probe aufs Exempel: Albert Boxler - 2007 Riesling Grand Cru Sommerberg "JV". Das ist die Lagencuvée aus dem Sommerberg von jungen Reben (damals ca. 20 Jahre alt). Daneben gibt es noch den Sommerberg "normal" (Lagencuvée von älteren Reben) und manchmal den Sommerberg Eckberg (E) und den Sommerberg Dudenstein (D). Ich bin begeistert. Den 2007er Brand von Boxler fand ich sehr gut, aber speziell (der hat deutliche Restsüße, ca. 18 g/l). Dieser Sommerberg "JV" ist deutlich zugänglicher und einfach wunderbar harmonisch mit typischen Agrumennoten, fein ausziseliert. Diese Notiz soll nicht die These widerlegen, dass Granitlagen evtl. in heißen Jahrgängen unter Trockenstress leiden können. Denn 2007 war kein außergewöhnlich heißes und trockenes Jahr im Elsass, sondern eher ein normales Jahr. Es geht mir mehr darum, wie in guten Händen der Sommerberg grandiose Weine hervorbringen kann. Interessanterweise fällt mir aber übrigens außer Jean Boxler kein anderer Winzer ein, der einen wirklich guten Riesling Grand Cru Sommerberg erzeugt. Komisch eigentlich,

Bild
Beste Grüße, Stephan
Offline
Benutzeravatar

octopussy

  • Beiträge: 4398
  • Bilder: 135
  • Registriert: Do 23. Dez 2010, 11:23
  • Wohnort: Hamburg
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Alsace Riesling

BeitragDo 2. Jul 2020, 21:17

Eine halbe Flasche Zind-Humbrecht 2003 Riesling Grand Cru Rangen de Thann war leider ein Fall für den Ausguss. Meine andere (halbe) Flasche vor ca. einem halben Jahr war für den Kackjahrgang ganz gut. Bei dieser hier hat schon der Korken versagt - durchgeweicht und bröselig. Trübe ockerbraune Farbe. In der Nase weitgehend oxidiert, im Mund ebenfalls stark von Oxidation geprägt und flach. Ich schiebe das mal auf den Korken.
Beste Grüße, Stephan
Vorherige

Zurück zu Ostfrankreich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen