Aktuelle Zeit: Mo 19. Aug 2019, 14:31


Weisswein

  • Autor
  • Nachricht
Online

Bernd Schulz

  • Beiträge: 4024
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 00:55

Re: Weisswein

BeitragSo 28. Jan 2018, 10:18

Meine ebenfalls interessierte Standardfrage lautet: Hau matsch? Quanta costa?

Die Lassak-Homepage bietet dazu eher spärliche Informationen, wenn ich nichts übersehen habe.... :(

Herzliche Grüße

Bernd
Offline
Benutzeravatar

Tackleberry

  • Beiträge: 199
  • Registriert: Mi 25. Mai 2011, 19:51
  • Wohnort: Ludwigsburg

Re: Weisswein

BeitragSo 28. Jan 2018, 11:21

OsCor hat geschrieben:Hallo Alex,

auch hier meine interessierte Standardfrage: Hast du zu diesem Wein etwas gegessen?

Gruß
Oswald


Guten Morgen Oswald,
den Wein gab es über zwei Tage. Am ersten Tag zum solo trinken, am zweiten gab es eine Dorade mit selbstgemachten Pommes und Antipasti zum Wein (dazu). ;) Gerade die starke Säure des Weines passte gut zum Fisch.

Bernd Schulz hat geschrieben:Meine ebenfalls interessierte Standardfrage lautet: Hau matsch? Quanta costa?

Die Lassak-Homepage bietet dazu eher spärliche Informationen, wenn ich nichts übersehen habe.... :(

Herzliche Grüße

Bernd


Hallo Bernd,
der Gutsriesling macht 12,50 Euronen, der Ortsriesling (Hessigheim) kostet 16 €.

Beste Grüße,

Alex
Zuletzt geändert von Tackleberry am Mo 29. Jan 2018, 18:28, insgesamt 1-mal geändert.
Online

Bernd Schulz

  • Beiträge: 4024
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 00:55

Re: Weisswein

BeitragSo 28. Jan 2018, 12:42

Angesichts der Tatsache, dass der Betrieb noch ziemlich unbekannt ist und die Lagen am Neckar auch nicht gerade Weltruf besitzen, finde ich die Preisgestaltung schon ziemlich ambitioniert (der hervorragende Gutsriesling von Beurer ist günstiger). Nun ja, die Lassaks werden schon wissen, welche Kurse sie nehmen müssen, um vernünftig von ihrer Arbeit leben zu können.

Die Weinbeschreibung klingt jedenfalls so, als ob der Gutsriesling genau nach meinem Geschmack wäre. Ich denke mal vorsichtig über eine Bestellung nach...

Herzliche Grüße

Bernd
Offline
Benutzeravatar

Tackleberry

  • Beiträge: 199
  • Registriert: Mi 25. Mai 2011, 19:51
  • Wohnort: Ludwigsburg

Re: Weisswein

BeitragSo 28. Jan 2018, 13:19

Bernd Schulz hat geschrieben:Angesichts der Tatsache, dass der Betrieb noch ziemlich unbekannt ist und die Lagen am Neckar auch nicht gerade Weltruf besitzen, finde ich die Preisgestaltung schon ziemlich ambitioniert (der hervorragende Gutsriesling von Beurer ist günstiger). Nun ja, die Lassaks werden schon wissen, welche Kurse sie nehmen müssen, um vernünftig von ihrer Arbeit leben zu können.

Die Weinbeschreibung klingt jedenfalls so, als ob der Gutsriesling genau nach meinem Geschmack wäre. Ich denke mal vorsichtig über eine Bestellung nach...

Herzliche Grüße

Bernd


Da gebe ich dir Recht. 12,50 Euronen sind für einen Gutsrieling ne Stange Geld! Jedoch qualitativ meiner Ansicht nach den Preis wert. ;)

Beste Grüße,

Alex
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 2144
  • Bilder: 6
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 17:17
  • Wohnort: BY

Re: Weisswein

BeitragDi 29. Jan 2019, 13:40

...leider kein Aushängeschild für die Felsengartenkellerei:

Bild
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 2144
  • Bilder: 6
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 17:17
  • Wohnort: BY

Re: Weisswein

BeitragDi 29. Jan 2019, 13:53

...noch einer, zwar ein bißchen schöner (ist ja auch ein VDP-Weingut :!: ), aber dennoch nicht so wirklich das, was ich mir auch in den unteren Ebenen von einem Grauburgunder erwarte:

Bild
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 2144
  • Bilder: 6
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 17:17
  • Wohnort: BY

Re: Weisswein

BeitragDi 29. Jan 2019, 14:11

...und wieder ein Trollinger, der meine langjährige Skepsis gegenüber dieser Rebsorte bestätigt:

Bild
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 2144
  • Bilder: 6
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 17:17
  • Wohnort: BY

Re: Weisswein

BeitragMi 6. Feb 2019, 14:37

Vor ein paar Tagen kam mir zum Kochen ein Wein unter, der für 6,99 Euronen für diesen Zweck beim Edegga gekauft wurde. Es wurden von mir keinerlei Erwartungen an den Wein gestellt, außer daß er sich eben gut für den Kücheneinsatz eignet. Vom Etikett bzw. Netzquellen erfährt man zu diesem Wein folgendes:

Am Gaumen vereinen sich florale Aromen von Ananas, weißem Pfirsich und Aprikose mit feiner Säurestruktur zu einer ausgewogenen Balance. Die Fülle dieses Weines und ein feiner Touch Fruchtsüße bilden ein besonderes Genusserlebnis.

sowie

Mit der Zusammenstellung aus verschiedenen Cabernet-Sorten haben die Winzer die optimale Balance für das Produkt gefunden. Herausgekommen sei ein Geschmacksprofil, das die goldene Mitte zwischen dem fruchtigen »deutschen Typ« und dem gerbstoffbetonten, internationalen Weinprofil treffe.

So hab' ich ihn dann mittels Probierglas erlebt:

Bild

Daß der weiße Lesestoff dann -auch angesichts des für LEH-Verhältnisse nicht ganz günstigen Preises- gleich so daneben ist, hätte ich jetzt nicht erwartet; Dichtung und Wahrheit halt. Ich hab' mich dann geweigert, den zum Kochen herzunehmen, es gab noch einen portugiesischen Plan B...
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline
Benutzeravatar

puschel

  • Beiträge: 1177
  • Bilder: 0
  • Registriert: Sa 23. Apr 2016, 21:17

Re: Weisswein

BeitragDo 25. Apr 2019, 19:32

Kurz im Glas:
Es fehlt mir bei diesem Riesling vor allem an Säurestruktur,
Frische und Lebendigkeit.
Bild
Gruß Adi
Save water, drink riesling
Offline

Ralf Gundlach

  • Beiträge: 1233
  • Registriert: Mo 31. Jan 2011, 00:13

Re: Weisswein

BeitragDo 25. Apr 2019, 20:01

puschel hat geschrieben:Kurz im Glas:
Es fehlt mir bei diesem Riesling vor allem an Säurestruktur,
Frische und Lebendigkeit.
Bild
Gruß Adi


Solltest du mal einen richtig guten Riesling aus Württemberg trinken wollen, dann kann ich dir den Besigheimer Wurmberg trocken*** von Dautel empfehlen, der hat mir in der Preisklasse ( um die 15 Euro) immer richtig gut gefallen. Sehr klar ausgebaut, Kraft vereint mit Eleganz und einer feinen Säure. Das ist das, was ich abgespeichert habe.

Gruß

Ralf
VorherigeNächste

Zurück zu Württemberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen