Aktuelle Zeit: Sa 19. Okt 2019, 09:53


Weisswein

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

puschel

  • Beiträge: 1241
  • Bilder: 0
  • Registriert: Sa 23. Apr 2016, 21:17

Re: Weisswein

BeitragDo 25. Apr 2019, 20:14

Hallo Ralf,
danke fuer Deine Empfehlung. Bin ab und an beruflich im Schwabenländle
und da stößt man dann unweigerlich auf Württemberger Weine.
Deine Empfehlung hab ich abgespeichert :D
Gruß Adi
Save water, drink riesling
Offline

Bernd Schulz

  • Beiträge: 4062
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 00:55

Re: Weisswein

BeitragMo 6. Mai 2019, 21:24

Gerade beschäftige ich mich mit dem Rest des gestern abend zu später Stunde noch geöffneten Weißburgunders von Dautel:

Bild

Auch heute begeistert mich der Wein nicht wirklich. Von Dautel, der über längere Zeit im GM als absoluter Spitzenerzeuger im Ländle geführt wurde, habe ich bislang nur sehr wenig getrunken. Bei einer Württemberg-Probe in Köln hatte ich mal etwas Rotes aus dem Hause Dautel im Glas; daran habe ich zwar nur schwache, aber durchaus eher positive Erinnerungen. Dieser Weißburgunder ist mir dagegen zu gesichtslos, es fehlt an Mineralität und auch sonst an Konturen.

Die Vicampo-Kritiker hatten mit ihrer Skepsis gegenüber dem "Räumungsangebot" vielleicht doch Recht. Naja, schaun mer mal - weiter geht es gleich mit dem Weißburgunder von Müller-Catoir....

Herzliche Grüße

Bernd
Offline

Bernd Schulz

  • Beiträge: 4062
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 00:55

Re: Weisswein

BeitragDo 23. Mai 2019, 23:01

Dieser Dautel-Riesling, den ich bei Wolfgang Kern (zum Glück als Einzelflasche) erworben habe, bestätigt leider das Bild, welches mir schon der Weißburgunder geboten hatte:

Bild

Der Wein ist nicht wirklich schlecht - die Flasche wird spätestens morgen leer werden. Aber das, was ich eigentlich suche, wenn ich Wein mit einigem Anspruch trinken will, finde ich hier nicht. Und für einen unanstrengenden Easy-Drinking-Riesling, den dieser "Gipskeuper" (der auch "Annemarie" heißen könnte :twisted: ), in einer durchaus sehr anständigen Form verkörpert, ist die ganze Angelegenheit schon wieder zu teuer. Nettes Getränk, muss ich aber für knappe 10 Euro ganz sicher nicht noch mal haben!

Meine Versuche mit Dautel sind jetzt wohl fürs Erste beendet....

Herzliche Grüße

Bernd
Offline

Ralf Gundlach

  • Beiträge: 1275
  • Registriert: Mo 31. Jan 2011, 00:13

Re: Weisswein

BeitragDo 23. Mai 2019, 23:12

Bernd Schulz hat geschrieben:Dieser Dautel-Riesling, den ich bei Wolfgang Kern (zum Glück als Einzelflasche) erworben habe, bestätigt leider das Bild, welches mir schon der Weißburgunder geboten hatte:

Bild

Der Wein ist nicht wirklich schlecht - die Flasche wird spätestens morgen leer werden. Aber das, was ich eigentlich suche, wenn ich Wein mit einigem Anspruch trinken will, finde ich hier nicht. Und für einen unanstrengenden Easy-Drinking-Riesling, den dieser "Gipskeuper" (der auch "Annemarie" heißen könnte :twisted: ), in einer durchaus sehr anständigen Form verkörpert, ist die ganze Angelegenheit schon wieder zu teuer. Nettes Getränk, muss ich aber für knappe 10 Euro ganz sicher nicht noch mal haben!

Meine Versuche mit Dautel sind jetzt wohl fürs Erste beendet....

Herzliche Grüße

Bernd


Hallo Bernd,

irgendwie hast du mit Dautel Pech. Ich kann mich bei den Weißen nur an zwei Jahrgänge Riesling Wurmberg erinnern ( ich meine 13 und 14), und die waren richtig gut. Nicht besonders wild, aber auf der geschliffenen Seite fast perfekt- Und der Trollinger war super, wurde aber leider gerodet :o .

Gruß

Ralöf
Offline

Ralf Gundlach

  • Beiträge: 1275
  • Registriert: Mo 31. Jan 2011, 00:13

Re: Weisswein

BeitragDo 23. Mai 2019, 23:16

Ralf Gundlach hat geschrieben:Bis vor nicht allzu langer Zeit hätte ich nicht gedacht, dass es gute Rieslinge in Württemberg gibt, Bercher war der erste, der mich überzeugte, dass hier ist einfach nur toller Stoff : Weingut Dautel 2012er Besigheimer Wurmberg*** ,
, zarter Mandarinenduft, am Gaumen klare Grapefruit und Mandarinennoten, mineralisch, perfekt eingewobenes, feines Säurespiel, finessenreicher, feiner Riesling, mittlerer Körper, für diese Preisklasse (12 Euro) einfach nur toll, 90 Punkte

Gruß

Ralf


Den meinte ich z.B.
Offline

Bernd Schulz

  • Beiträge: 4062
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 00:55

Re: Weisswein

BeitragDo 23. Mai 2019, 23:53

Ralf Gundlach hat geschrieben:Hallo Bernd,

irgendwie hast du mit Dautel Pech. Ich kann mich bei den Weißen nur an zwei Jahrgänge Riesling Wurmberg erinnern ( ich meine 13 und 14), und die waren richtig gut.


Hallo Ralf,

vielleicht hat die Form des Weinguts ja mittlerweile etwas nachgelassen. Oder es gilt das, was Erich eben im Hinblick auf diverse fränkische VDP-Betriebe konstatiert hat: Wirklich interessant wird es erst bei den Lagenweinen!

Im letzteren, mir nicht ganz unwahrscheinlich vorkommenden Fall habe ich mit Dautel allerdings ein erneutes Problem, denn ich bevorzuge ganz entschieden Erzeuger, bei denen das Niveau auch im noch einstelligen Preisbereich durchaus beeindruckend ausfällt. Spontan fällt mir da Jochen Beurer mit seinem Gutsriesling und Trollinger ein....und außerhalb der Geiervereins gibt es dann im Ländle noch Winzer wie Andreas Knauß....

Geizige :oops: Grüße

Bernd
Offline

Michl

  • Beiträge: 668
  • Registriert: Di 22. Okt 2013, 19:04

Re: Weisswein

BeitragFr 24. Mai 2019, 09:14

Ich bin ja aus lokalpatriotischen Gründen durchaus an württembergischen Weinen interessiert, aber Dautel habe ich auch nicht als Weingut abgespeichert, das man immer mal wieder probieren sollte. Wenn ich meine VKN durchlese, dann hat bei mir der 15er Gipskeuper aber deutlich bessere Eindrücke hinterlassen als der 16er bei dir, Bernd. Berücksichtigt man auch Ralfs positiven Erfahrungen, dann ist dem Weingut vielleicht einfach ein bestimmter Jahrgang verhältnismäßig missraten.
Viele Grüße

Michl
Offline
Benutzeravatar

Jochen R.

  • Beiträge: 1481
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 20:53
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Weisswein

BeitragSa 24. Aug 2019, 19:13

Zu Spaghetti mit Meeresfrüchten J. Ellwanger - Riesling Schnaiter
Altenberg GG 2010
im Glas.
Goldgelb. Viel heller Tabak, Grapefruit, Gewürze und florale Noten in
der mittekräftigen Nase.
Mittelgewichtig, Passionsfrucht, Orangen und Grapefruit, frisch und
trinkig mit knackiger Säure, dezent floral/würzig, sehr lang.
Noch so ein wunderbarer 2010er - 90-91 P. - leider die letzte Flasche.

Viele Grüße,
Jochen
Offline
Benutzeravatar

Jochen R.

  • Beiträge: 1481
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 20:53
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Weisswein

BeitragSo 25. Aug 2019, 15:55

Und noch ein Riesling von Jürgen Ellwanger: Beutelsbacher Altenberg
2017, Erste Lage.
In der Nase est mal ein "Schwefel-Stinker", nasses Leder, heller Tabak.
Dazu gelbe Früchte und florale Noten. Klasse!
Druckvoll, ein Korb Limetten und Grapefruit, auch hier (v. a. anfangs)
eine animalische Note, würzig, frische Säure, mittellang bis eher lang.

Ich hatte den Wein schon einmal Nov. ´18 im Glas - jetzt wiederholt sehr
gut, top PLV (12,50 EUR). 90 P.

Viele Grüße,
Jochen
Vorherige

Zurück zu Württemberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen