Aktuelle Zeit: Mo 16. Sep 2019, 08:47


Rotweine aus Baden - diverse Winzer

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

anonymouse

  • Beiträge: 115
  • Registriert: So 25. Jun 2017, 20:52

Re: Rotweine aus Baden - diverse Winzer

BeitragDi 18. Sep 2018, 19:39

Ich hatte mich sogar daran erinnert, dass jemand hier mal erwähnt hat, dass ihm das auch passiert ist, als ich nach ewigem Suchen rausgefunden habe, warum ich einen Wein habe, den ich definitiv nicht bestellt hab. Ich wollte mich eh ganz langsam an die nördliche Rhone herantasten, das passt also ganz gut (und der Syrah ist jetzt auch ausverkauft, das freut mich dann irgendwie noch mehr).
Wir haben aber gar keine Pistolen, unterbrach ihn Momo bekümmert.
Dann machen wir es eben ohne Pistolen, antwortete Gigi großartig.
Offline

Georg R.

  • Beiträge: 260
  • Registriert: Mi 26. Okt 2016, 20:59
  • Wohnort: Hochrhein

Re: Rotweine aus Baden - diverse Winzer

BeitragSa 3. Nov 2018, 18:32

Michl hat geschrieben:Große Überraschung beim 15er Spätburgunder von Kopp: Hier hat jemand gelernt, mit Holz umzugehen. Deutlich weniger Holz als beim 13er, was den Wein vielleicht etwas einfacher erscheinen lässt, mir persönlich aber besser gefällt. Ist in seiner Liga gut, muss man aber auch nicht getrunken haben...


Den 15er Basispinot hatte ich neulich im Glas und war ebenso positiv überrascht, wie gut das Holz eingebunden war - im Vergleich zum 14er.
Der Wein hat Kraft und Substanz ohne breit zu sein, das ist schon richtig gut gemacht für die Preisklasse um 10€
Auch wenn ich eher den eleganten Typ bevorzuge, hat er mir sehr gut gefallen.
Der dürfte auch zu einem kräftigen Wildgericht gut passen, was man in dieser Preisklasse eher selten findet.

Gruß
Georg
Offline
Benutzeravatar

anonymouse

  • Beiträge: 115
  • Registriert: So 25. Jun 2017, 20:52

Re: Rotweine aus Baden - diverse Winzer

BeitragFr 7. Dez 2018, 19:36

stollinger hat geschrieben:kein Wein, der meinen Geschmack getroffen hat:

Bild

Klar, bei 8.90€ sollte man die Ansprüche nicht zu hoch schrauben. Aber in zwei Tagen wollten nur 0.1L in mich reinwandern und ich bin mir ziemlich sicher, dass es nicht signifikant mehr wird. Daraus ergibt sich für mich persönlich ein schlechtes PLV.
Kann ich jetzt komplett so unterschreiben. Außer, dass ich's schon geschafft habe, ihn auszutrinken. :D
Wir haben aber gar keine Pistolen, unterbrach ihn Momo bekümmert.
Dann machen wir es eben ohne Pistolen, antwortete Gigi großartig.
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 2271
  • Bilder: 6
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 17:17
  • Wohnort: BY

Re: Rotweine aus Baden - diverse Winzer

BeitragMi 20. Mär 2019, 17:29

Ein 2009er Spätburgunder sollte eigentlich etwas runder daher kommen:

Bild
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline

Bernd Schulz

  • Beiträge: 4043
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 00:55

Re: Rotweine aus Baden - diverse Winzer

BeitragMi 20. Mär 2019, 18:51

Erich, von Rudolf Bosch habe ich in meinem Leben noch nie etwas gehört (geschweige denn getrunken). Wie bist du auf diesen Winzer und an diesen Wein gekommen?

Herzliche Grüße

Bernd
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 2271
  • Bilder: 6
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 17:17
  • Wohnort: BY

Re: Rotweine aus Baden - diverse Winzer

BeitragMi 20. Mär 2019, 19:27

Hallo Bernd,
den hat der Gastgeber unserer letzten Weinrunde nach dem eigentlichen Programm noch aus seinen Beständen gezogen...
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline

Georg R.

  • Beiträge: 260
  • Registriert: Mi 26. Okt 2016, 20:59
  • Wohnort: Hochrhein

Re: Rotweine aus Baden - diverse Winzer

BeitragMo 22. Apr 2019, 22:50

Shelter Winery Spätburgunder 2016

In letzter Zeit hab ich richtig Glück mit den Roten, egal was ich aufmache - es ist richtig gut.
So auch dieser Basispinot der Shelter Winery.
Da ist nichts Grobes, nein alles fein aufeinander abgestimmt, frische Säure, schlank und doch mit Substanz.

Im Vergleich zu 14 und 15 nochmals eine Steigerung - so mein Eindruck.
Mein persönlicher "best ever " Spätburgunder unter 10€

Gruß
Georg
Offline
Benutzeravatar

Der Wein-Schwede

  • Beiträge: 348
  • Registriert: Sa 12. Mai 2018, 12:28

Re: Rotweine aus Baden - diverse Winzer

BeitragMo 22. Apr 2019, 23:14

Ja, der Spätburgunder von Shelter Winery ist auch für mich der beste Spätburgunder unter 10 Euro.
Offline

stollinger

  • Beiträge: 380
  • Bilder: 0
  • Registriert: Sa 10. Dez 2016, 10:22

Re: Rotweine aus Baden - diverse Winzer

BeitragSo 12. Mai 2019, 15:46

Hallo,

ich habe dieses Wochenende den Spätburgunder von Daniel Bach aus 15' und 16' getrunken. Die Reben wachsen in Riegel am Kaiserstuhl auf Lössboden. Gereift werden die Weine im Barrique. Eine Bio-Zertifizierung ist angestrebt. Daniel Bach betreibt Weinbau im Nebenerwerb, hauptberuflich ist er beim Weingut Berhard Huber angestellt.

Der Spätburgunder 2015 ist m.M. nach der etwas kräftigere:

Bild

Am ersten Tag (ohne Belüftung, direkt aus der Flasche) fiel mir positiv die klare Aromatik und die Frische, für den doch recht warmen Jahrgang, auf. Insgesamt wirkte er der Wein sehr jung, hatte jedoch keine Balance. Ein weicher, molliger Körper mit kräftigem Extrakt an der einen Seite, dagegen eine pikante Säure. Beides stand recht alleine da. Die Gerbstoffe zu hintergründig, und die Konzentration reicht auch nicht, um die Bestandteile zu verbinden. Ich hatte meine Zweifel.

Am 2. Tag hatte sich der Wein ausgesprochen zum positiven gewandelt. Schöner Grip, der dem Wein eine gute Struktur und Länge verleiht. Der Wein jetzt ausgewogen, komplex und auch mit Spannung.

Der Spätburguner 2016 ist im Vergleich feiner und eleganter:

Bild

Auch dieser Wein hat deutlich von Luft profitiert, wenn er auch noch nicht ganz so gut zusammen kommt wie der 2015er. Wahrscheinlich braucht er einfach noch etwas Reifezeit, die Komponenten sind jedenfalls vorhanden. Im Moment ist das Fass noch relativ präsent. Die Säure m.M. nach aber schöner als vom 15er.

Beide Weine sind betont klar, frisch (die Säure und die Frucht), präzise und intensiv im Geruch. Der 15er etwas rotfruchtiger und wärmer, der 16er dunkelfruchtiger und elegant/kühler. Mir gefällt die Machart. Die Weine wirken mit Alkohol, glykolischen Extrakten und etwas Restzucker im Mund etwas voller und weicher als die Gesamtkonzentration, trotzdem finder ich es für 10€ schon fast unangenehm günstig. Es gibt auch noch den Spätburgunder - Alte Reben, wenn der noch ein Mehr an Dichte mitbringt, hoffentlich ein großer Wein.

Grüße, Josef
Offline

Ralf Gundlach

  • Beiträge: 1250
  • Registriert: Mo 31. Jan 2011, 00:13

Re: Rotweine aus Baden - diverse Winzer

BeitragDi 14. Mai 2019, 20:01

Der 2017 Pinot Noir von Enderle&Moll gefällt mir im jetzigen Stadium nicht besonders. Vor allem die Säure ist mir zu heftig und ist in Verbindung mit dem schlanken Körper nicht gerade förderlich. Der Wein wirkt dadurch unausgewogen und zu schlank, trotz allem aber noch spannend. Erinnert mich an einen garstigen, uncharmanten Pinot Noir aus Burgund. Ich weiß auch nicht, ob das mit etwas Reife deutlich besser wird. 83 Punkte

Gruß

Ralf
VorherigeNächste

Zurück zu Baden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen