Aktuelle Zeit: Fr 26. Feb 2021, 07:10


Wein und Hof, Hügelheim

  • Autor
  • Nachricht
Offline

SchwarzerZierfahlner

  • Beiträge: 97
  • Registriert: So 19. Dez 2010, 13:04

Wein und Hof, Hügelheim

BeitragDi 12. Jan 2021, 22:11

Am 6.2.2021 19:00 Online-Weinprobe im Forum

https://www.weinundhof.de/wein/82/rotwe ... -2020?c=10
Rotweinpaket »Entdeckung des Jahres 2020«
Ausgezeichnet bei VINUM "Deutscher Rotweinpreis"
6 Flaschen im Paket frei Haus für 70,00€ (€/l: 15,56) - Lieferung frei Haus!
1 Flasche Artikel 8326HW - 2017 Cuvée Rot QbA trocken -Hofwein-
1 Flasche Artikel 8416EM - 2018 Pinot Noir QbA trocken »Edition M«
1 Flasche Artikel 8456BL - 2017 Hügelheimer Höllberg Spätburgunder Rotwein QbA trocken -Beste Lagen-
1 Flasche Artikel 8456BL - 2013 Hügelheimer Höllberg Spätburgunder Rotwein QbA trocken -Beste Lagen-
1 Flasche Artikel 8256BL - 2016 Badenweiler Römerberg Spätburgunder Rotwein QbA trocken -Beste Lagen-
1 Flasche Artikel 8856BL - 2018 Hügelheimer Schlossgarten Merlot QbA trocken - Beste Lagen-

Gibt es auch als 3-er Paket:
https://www.weinundhof.de/wein/86/3er-r ... -2020?c=10
Entdeckung des Jahres 2020«
Ausgezeichnet bei VINUM "Deutscher Rotweinpreis" - Unsere Top-Rotweine im Probierpaket
1 Flasche 8456BL - 2017 Hügelheimer Höllberg Spätburgunder Rotwein QbA trocken -Beste Lagen-
1 Flasche 8256BL - 2016 Badenweiler Römerberg Spätburgunder Rotwein QbA trocken -Beste Lagen-
1 Flasche 8856BL - 2018 Hügelheimer Schlossgarten Merlot QbA trocken -Beste Lagen-
3 Flaschen á 0,75 l im Paket nur 47,50€ - Lieferung frei Haus

Wem das 6-er Paket zu viel ist, der braucht nur das 3-er Paket bestellen oder
auch nur einzelne Flaschen. Dies Weine werden wir zusammen verkosten.
Zuletzt geändert von SchwarzerZierfahlner am Do 14. Jan 2021, 20:00, insgesamt 2-mal geändert.
Offline
Benutzeravatar

OsCor

  • Beiträge: 736
  • Registriert: Do 4. Okt 2012, 17:36
  • Wohnort: Oberrhein

Re: Wein und Hof, Hügelsheim

BeitragMi 13. Jan 2021, 09:10

Vielleicht könnte man den Thread-Titel korrigieren. Es handelt sich um den Ort Hügelheim im Markgräflerland.

Gruß
Oswald
Offline

SchwarzerZierfahlner

  • Beiträge: 97
  • Registriert: So 19. Dez 2010, 13:04

Re: Wein und Hof, Hügelheim

BeitragMi 13. Jan 2021, 17:03

Hallo Oswald,

Danke für die Info, habe ich gleich korrigiert.

Viele Grüße
SZ
Offline

SchwarzerZierfahlner

  • Beiträge: 97
  • Registriert: So 19. Dez 2010, 13:04

Re: Wein und Hof, Hügelheim

BeitragSa 23. Jan 2021, 08:41

Es gibt Neuigkeiten:

Martin Schneider, Kellermeister von Wein und Hof, wird unsere Runde bereichern.
Offline

SchwarzerZierfahlner

  • Beiträge: 97
  • Registriert: So 19. Dez 2010, 13:04

Re: Wein und Hof, Hügelheim

BeitragMo 1. Feb 2021, 10:32

Hallo,

mixalhs war so freundlich, einen Online-Konferenzraum für uns zu organisieren:

https://video.mailbox.org/Michael-Berlin

und das Passwort lautet 600Berlin600

Es sind keine Installationen notwendig.


Frage:
Wer möchte mit 6, wer mit dem 3-er Rotweinpaket teilnehmen?

Viele Grüße
SZ
Offline

mixalhs

  • Beiträge: 1485
  • Bilder: 0
  • Registriert: Mi 7. Sep 2011, 10:29

Re: Wein und Hof, Hügelheim

BeitragMo 1. Feb 2021, 10:58

.... ich habe mir das 6er-Paket besorgt und interessiere mich besonders für die Spätburgunder.

Grundsätzlich bin ich für alles offen: nur die Weine aus dem 3er-Paket, nur die Spätburgunder, alle sechs Weine oder irgendeine Kombination. Die Reste aus den geöffneten Flaschen verteile ich dann auf die Folgetage.
Offline

LaVo

  • Beiträge: 56
  • Registriert: Do 31. Dez 2020, 21:32

Re: Wein und Hof, Hügelheim

BeitragDo 4. Feb 2021, 17:32

Hallo,
mir ist ziemlich spontan ein Essen "dazwischengekommen", zu dem die Weine nicht so passen würden.
Ich habe aber das 6er Paket und werde nach und nach mal was öffnen. Ich wünsche euch viel Spaß mit den Weinen!
Offline

mixalhs

  • Beiträge: 1485
  • Bilder: 0
  • Registriert: Mi 7. Sep 2011, 10:29

Re: Wein und Hof, Hügelheim

BeitragMo 8. Feb 2021, 09:37

Danke an Susanne aka SchwarzerZierfahlner für die Initiative! Und großes Dankeschön ebenso an Martin Schneider, den Kellermeister der WG, der sich Zeit für uns genommen hat. Wein und Hof ist eine kleine WG mit etwa 50 Mitgliedern, die sich alle gut kennen. Dies trägt laut Herrn Schneider dazu bei, dass die typischen Anreizprobleme einer WG, "Wozu soll ich mich anstrengen, hohe Qualität zu liefern, wenn mein Wein eh' im großen See landet, in dem sich alles mischt?" gering gehalten werden können. Hinzu kommen Beratungsleistungen der WG für ihre Mitglieder sowie ein qualitätsbasiertes Zahlungssystem.

Zu den Weinen. Die Cuvée aus SpB, Me und Cabernet Mitos war sauber und nett, aber auch nicht mehr, mir ein wenig zu restsüß. Der Pinot Noir "M" 2018 war in Ordnung, ein sehr erfreulicher Wein in der 8€-Klasse. Der 2018er Merlot aus dem Schlossgarten hatte in meinem Fall eine Spur TCA, wirklich nur sehr wenig, aber war für mich dann doch nicht in seinen eigentlichen Qualitäten zu beurteilen. Beim Vinum-Rotweinpreis hatte dieser Wein 16,5 Punkte bekommen und dazu beigetragen, dass "Wein und Hof" als Entdeckung des Jahres ausgezeichnet wurde. Sehr erfreulich dann die Lagen-Spätburgunder. Höllberg 2017 sehr dunkel für einen SpB mit deutlichem Holzeinfluss (Vanillenoten), verhaltener Säure und Aromen von reifen Kirschen. Gut gemacht aber mir zu "weichgespült". Toll dagegen der 2013er von der gleichen Lage, heller, mehr Säure, weniger vordergründige Frucht, dafür eine spannende Espressonote in der Nase und vorn im Mund. Römerberg 2016 war dann wieder dunkler, auch holzgeprägt, aber mit deutlich mehr Komplexität als Höllberg 2017. Kaufempfehlung!

Fazit: Sechs gelungene Weine, von denen zwei mir so gut gefallen haben, dass ich mir noch ein paar Flaschen bestellen werde. Der 2013er Höllberg steht auf der Liste mit anderem Etikett und mit dem Epitheton " SL". Laut Herrn Schneider ist es aber der Wein, den wir am Samstag im Glas hatten.

Geändert: Der 2013er ist in anderer Aufmachung (anderes Etikett, Kennzeichnung mit "SL") doch noch erhältlich.
Offline

LaVo

  • Beiträge: 56
  • Registriert: Do 31. Dez 2020, 21:32

Re: Wein und Hof, Hügelheim

BeitragSo 14. Feb 2021, 19:28

Spätburgunder, Hügelheimer Höllberg 2017
Gleich nach dem Öffnen in der Nase Nelke und im Geschmack Wacholder (bzw. weißer Pfeffer), Lorbeer und relativ verhalten Kirsche. Fand den Wein zu Beginn ziemlich unausgeglichen.
Habe ihn dann karaffiert und ihm eine Stunde Zeit gegeben. In der Folge präsentierte er sich deutlich harmonischer, die kräftige Nelke nur noch sehr schwach, jetzt in der Nase vor allem Vanille. Im Geschmack war der Wein deutlich runder, weniger würzig, mehr kirschig, mittellang. Durchaus ein guter Wein. Bin auf die anderen fünf Roten aus dem Paket gespannt!
Offline

LaVo

  • Beiträge: 56
  • Registriert: Do 31. Dez 2020, 21:32

Re: Wein und Hof, Hügelheim

BeitragMo 15. Feb 2021, 18:12

mixalhs hat geschrieben:Toll dagegen der 2013er von der gleichen Lage, heller, mehr Säure, weniger vordergründige Frucht, dafür eine spannende Espressonote in der Nase und vorn im Mund.

Habe gerade den 13er Höllberg im Glas. Kann deine Eindrücke genau so bestätigen. Finde ihn deutlich besser als gestern den 17er. Viel geradliniger, die Säure (die gestern dem 17er fehlte) tut dem Wein sehr gut, deutlich stimmiger. Sehr guter Wein, von dem ich wohl etwas nachkaufen werde. Aber erstmal verkoste ich noch die übrigen vier.
Nächste

Zurück zu Baden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen