Aktuelle Zeit: Mo 21. Jan 2019, 16:40


Dönnhoff

  • Autor
  • Nachricht
Offline

BerlinKitchen

  • Beiträge: 1485
  • Bilder: 199
  • Registriert: Di 23. Nov 2010, 19:21

Re: Dönnhoff

BeitragMo 12. Nov 2018, 10:02

"ich hab jetzt mal ein bisschen durch den Vinum-Weinguide (ehemals Gault Millau) geblättert und mich über einige Bewertungen doch sehr gewundert.
So konnte ich etwa( als ein Beispiel unter vielen) die Bewertung vieler Dönnhoff-Weine überhaupt nicht nachvollziehen.
Generell schien mir das Niveau bei der Jahrgangspräsentation trocken wie fruchtig hoch, und ein Wein wie der Kahlenberg trocken zum Beispiel hat mich auch bei einer erneuten Begegnung in der Bad Kreuznacher Nahe-Vinothek kürzlich regelrecht begeistert- sehr trocken, hoch mineralisch, gutes, cremiges Mundgefühl...würde ich Punkte vergeben, käme irgendwas um die 90 heraus- die im Weinguide vergebenen 84 erscheinen mir geradezu bösartig..."




JA, die Bewertungen im VINUM sind schwer nachvollziehbar, insbesondere beim Felsenberg 89 Punkte und natürlich auch bei der Hermannshöhle 91 Punkte.

Hab verspätet den aktuellen Newsletter von MoselFineWines am Wochenende gelesen und selbst da bekommt der Felsenberg 95 Punkte und die Hermannshöhle 96 Punkte.

Wie bereits erwähnt, ich bin kein Dönnhoff-Fan, aber die 2017 GGs sind aus meiner Sicht vielleicht die bisher Besten auf dem Weingut.


Grüße,
Martin Zwick
"Ein Leben ohne Riesling ist zwar möglich, aber sinnlos!"
Offline

Invest

  • Beiträge: 128
  • Registriert: Do 6. Jan 2011, 21:21

Re: Dönnhoff

BeitragSo 25. Nov 2018, 14:33

Guten Tag zusammen

Nach so viel Grossem zurück in die bodenständigen Niederungen. Heute Mittag zu einem herrlichen Steinbeisserfilet:

Dönnhoff
Tonschiefer Riesling 2017
12% Alk.
Preis 13,70 Euro

Das ist für mich der beste Tonschiefer, den ich je von Dönnhoff hatte. Trocken, wenig Alkohol, sehr mineralisch, feine Säure, salin und doch nicht ganz ohne Frucht von gelbem und weissem Steinobst. Für mich einfach nur perfekt und äusserst stilvoll als Essensbegleiter. Die Flasche war schnell leer und die Dame des Hauses hätte gerne noch mehr ;-)

Weinfreundliche Grüsse
Christian
Offline

Leo

  • Beiträge: 155
  • Registriert: So 4. Dez 2011, 17:59

Re: Dönnhoff

BeitragSo 25. Nov 2018, 17:11

Hallo Forum,

das GG aus der Hermannshöhle 2017 habe ich gerade zum dritten Mal seit September im Glas. Und muß leider meine Erstmeinung bestätigt finden :

Verglichen mit den Granaten aus 2013 und 2015 ist das hier ein gut gemachtes Riesling GG ohne Ecken und Kanten,gut zu trinken, aber ohne die Faszination, für die ich Dönnhoff-Weine seit vielen Jahren so schätze und liebe. Beliebig, austauschbar in meinen Augen." Ruht in sich selbst", hat ein Weinkritiker wohlwollend befunden. Na ja, da werde ich meine restlichen Flaschen wohl am besten mal ein paar Jahre in Ruhe heranreifen lassen.

P.S.: die Punkte von Vinum kann ich gut nachvollziehen für diesen Wein, der Tonschiefer aber hätte schon etwas besser wegkommen müssen!

Gruß Leo
Offline

niers_runner

  • Beiträge: 610
  • Registriert: Sa 18. Dez 2010, 18:36
  • Wohnort: Niederrhein

Re: Dönnhoff

BeitragFr 11. Jan 2019, 22:11

Heute Abend im Glas:

Bild

Schöner Nahe Wein.

Beste Grüße

Peter
Nur die Götter gehen zugrunde, wenn wir endlich gottlos sind (Konstantin Wecker)
Offline

niers_runner

  • Beiträge: 610
  • Registriert: Sa 18. Dez 2010, 18:36
  • Wohnort: Niederrhein

Re: Dönnhoff

BeitragDi 15. Jan 2019, 19:32

Gestern im Glas:

Bild

Einen Tick besser als der Leistenberg.

Beste Grüße

Peter
Nur die Götter gehen zugrunde, wenn wir endlich gottlos sind (Konstantin Wecker)
Vorherige

Zurück zu Nahe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen