Aktuelle Zeit: Do 22. Aug 2019, 01:12


Diverse Winzer

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 2156
  • Bilder: 6
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 17:17
  • Wohnort: BY

Re: Diverse Winzer

BeitragSa 15. Sep 2018, 20:06

Beim Edegga gibt's seit einiger Zeit zwei Exclusiv-Weine von den "VDP-Winzertalenten". Der rote davon ist der

Bild

Sowohl Riesling als auch Spätburgunder heißen „Pr8stück“ mit dem Untertitel „Das beachtliche Zusammenspiel der VDP.Spitzentalente“. Näheres zu den an der Weinwerdung beteiligten erfährt man allerdings nicht. Bezüglich des Vertriebs gibt's noch den Hinweis auf die „Rheinberg Kellerei GmbH“, eine Edeka-Tochter. Als Abfüller wird „D-RP 065 114“ genannt, die AP-Prüfnummer enthält die gleiche Ziffernfolge. Mit nicht wenig Netz-Recherche habe ich mir dann einige Info-Bausteine zusammengeklaubt, dabei kam heraus, daß die Weine wohl vom Wein und Sekthaus Alois Kiefer GmbH abgefüllt wurden. Auch die „VDP-Spitzentalente“ konnte ich herausfiltern, es handelt sich um

Frank Ackermann vom Weingut Ackermann
Philipp Kiefer vom Aloisiushof (hängt mit dem Wein- und Sekthaus Alois Kiefer zusammen)
Jürgen Krebs vom Weingut Krebs
Andreas Meyer vom Weingut Karl-Heinz und Andreas Meyer
Alexander Pfüger vom Weingut Pfüger
Andreas Porzelt vom Weingut Porzelt
Stephan (und Georg) Schwedhelm vom Weingut Klosterhof,
Markus Spindler vom Weingut Heinrich Spindler

Was die Winzer aber jeweils zu den Weinen beigetragen haben, ob alle bei beiden Weinen mitgewirkt haben oder nur einzelne jeweils bei Riesling bzw. Spätburgunder, ist nirgendwo dokumentiert. Das finde ich ehrlich gesagt ein bißchen komisch, wenn man sich einerseits die Nachwuchsförderung auf die Fahnen schreibt, anderseits aber nichts Konkretes dazu veröffentlicht und den Abfüller sogar hinter der o.g. Nummer regelrecht verschleiert.
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 2156
  • Bilder: 6
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 17:17
  • Wohnort: BY

Re: Diverse Winzer

BeitragMi 10. Okt 2018, 17:07

jetzt habe ich auch mal den Riesling zum Kochen verwendet:

Bild
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline

Ralf Gundlach

  • Beiträge: 1241
  • Registriert: Mo 31. Jan 2011, 00:13

Re: Diverse Winzer

BeitragSo 2. Dez 2018, 21:23

Hallo Zusammen,

komme gerade nach drei Tagen aus Birkweiler zurück. Probiert habe ich bei Jürgen Leiner in Ilbesheim und im selben Ort richtig gut gegessen beim Hubertushof, absoluter Tipp! Im Supermarkt in Birkweiler habe ich mir eine Flasche von diesem Wein gekauft:
2016 Birkweiler Kastanienbusch Riesling trocken Weinwerkstatt
Von der Nase her würde ich auf Spontangärung tippen. Am Gaumen Zitrus, etwas Pfirsich. Zeigt deutlich mineralische Noten. Knackige, gut eingebundene Säure. Hat Power, die durch die straffe Art aber nicht ausbricht ;) . Viel Substanz. Ernsthaft. Steht am Anfang seiner Entwicklung. Insgesamt durchaus gelungen. Und man spürt durchaus Ambitionen nach oben.Das ist ein sehr gelungener Riesling, der für mich wie ein kleines GG schmeckt.
88+ Punkte. Kostet 11 Euro.

Gruß

Ralf
Offline

Ralf Gundlach

  • Beiträge: 1241
  • Registriert: Mo 31. Jan 2011, 00:13

Re: Diverse Winzer

BeitragSo 2. Dez 2018, 22:31

So, Leiner im Glas:
2016 Spätburgunder trocken Handwerk Weingut Jürgen Leiner
In der Nase dezente Beerenaromen und etwas Kirsche. Am Gaumen kann ich gar nicht sagen, warum der mir so gefällt. Er zeigt nicht eine besonders elegante Seite. Aber es ist ein unglaublich ehrlicher Spätburgunder. Nichts an ihm will mehr sein, als er ist. Zeigt dezente Kirschnoten. Aber die wirken perfekt plaziert. Dazu etwas Brombeere. Mit mineralischer Note und feiner Säure. Dazu dezente Tannine. In der Einstiegsklasse ist das für mich eine Ansage: vor allem diese ungeschminkte Art mag ich, da ist nichts gewollt. 87 Punkte. Kostet 9,50 Euro. Ich bin sehr gespannt auf Bernd`s Urteil.

Gruß

Ralf
Offline

Bernd Schulz

  • Beiträge: 4025
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 00:55

Re: Diverse Winzer

BeitragMi 5. Dez 2018, 22:19

Der Spätburgunder kommt gleich noch dran, einstweilen habe ich den Gutsriesling von Sven Leiner im Glas:

Bild

Logischerweise handelt es sich nicht um einen Ausbund an Komplexität, aber der Wein zeigt mit seinen feinen Kräuternoten und seiner Mineralität durchaus Charakter und repräsentiert genau den Typ trockenen Riesling, den ich im Alltag richtig gerne trinke. Vom ungeschminkten, aber nicht ungeschliffenen Stil her fühle ich mich irgendwie an Florian Weingart erinnert - klare Kaufempfehlung angesichts eines Preises von 8,50!

Herzliche Grüße

Bernd
Offline

Bernd Schulz

  • Beiträge: 4025
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 00:55

Re: Diverse Winzer

BeitragMi 5. Dez 2018, 22:53

Meine Notiz zum Spätburgunder:

Bild

Ich schließe mich Ralfs Meinung an: Der Wein wirkt alles andere als elegant, aber macht trotzdem (oder gerade auch deswegen ;)) genug Freude beim Trinken. Perfekt geeignet finde ich ihn als Begleiter einer deftigen Vesper; gerade habe ich mir noch ein Brot mit hessischer Wurst (grobe Leberwurst aus dem Glas vom Teichhof, sehr empfehlenswerte Metzgerei übrigens!) dazu gemacht -die Kombination passt einfach hervorragend!

Aber nachkaufen würde ich weit eher eine Kiste vom obenstehenden Riesling als von diesem Spätburgunder, bei dem ich mir nicht sicher bin, ob ich ihn blind überhaupt als Spätburgunder identifizieren würde.....

Herzliche Grüße

Bernd
Offline

Ralf Gundlach

  • Beiträge: 1241
  • Registriert: Mo 31. Jan 2011, 00:13

Re: Diverse Winzer

BeitragMo 10. Dez 2018, 00:51

Bernd Schulz hat geschrieben:Der Spätburgunder kommt gleich noch dran, einstweilen habe ich den Gutsriesling von Sven Leiner im Glas:

Bild

Logischerweise handelt es sich nicht um einen Ausbund an Komplexität, aber der Wein zeigt mit seinen feinen Kräuternoten und seiner Mineralität durchaus Charakter und repräsentiert genau den Typ trockenen Riesling, den ich im Alltag richtig gerne trinke. Vom ungeschminkten, aber nicht ungeschliffenen Stil her fühle ich mich irgendwie an Florian Weingart erinnert - klare Kaufempfehlung angesichts eines Preises von 8,50!

Herzliche Grüße

Bernd


Hallo Bernd,

ich habe den Riesling gerade im Glas, sehe in punktemäßig genauso wie du. Was mir gerade, aber auch beim Probieren im Weingut aufgefallen ist: der Wein zeigt eine sehr schöne Orangennote, die ich sonst eher selten bei Riesling finde (außer im Mittelrhein) . Den Vergleich mit Florian Weingarts Rieslinge kann ich schon deswegen durchaus nachvollziehen, trotz vollkommen anderer Böden.

Gruß

Ralf
Offline

Bernd Schulz

  • Beiträge: 4025
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 00:55

Re: Diverse Winzer

BeitragMo 10. Dez 2018, 22:08

Gerade trinke ich den Ilbesheimer Spätburgunder von Leiner:

Bild

Der Wein kostet im Vergleich zum "Handwerk" zwar das Doppelte, aber er spielt auch klar in einer höheren Liga und ist für meinen Geschmack seine 17 Euro locker wert. Daumen hoch!

Herzliche Grüße

Bernd
Offline
Benutzeravatar

puschel

  • Beiträge: 1181
  • Bilder: 0
  • Registriert: Sa 23. Apr 2016, 21:17

Re: Diverse Winzer

BeitragFr 14. Dez 2018, 18:11

Aus der Südpfalz, südl. Weinstraße auf Löss-Lehm gewachsen
Bild
Gruß Adi
Save water, drink riesling
Offline

Philst

  • Beiträge: 250
  • Registriert: Fr 5. Dez 2014, 13:52

Re: Diverse Winzer

BeitragMo 17. Dez 2018, 18:53

Hallo Adi,

schön, mal eine Verkostungsnotiz von einem Wein aus meinem Nachbarort zu lesen und dann noch eine erfreuliche.

Ich finde die Weine in der Umgebung um Altdorf/Venningen/Fischlingen zwar oft recht ordentlich trinkbar, aber meist leider belanglos und wenig aussagekräftig. Bei den Erträgen, die oft an der Obergrenze liegen und den nicht allzu spektakulären Bodengegebenheiten, ist oft auch nicht mehr zu erwarten. Das spiegelt sich natürlich auch in einem Preissegment von 3 bis 7 € wider. Leider fehlt mir bei vielen Winzern auch einfach die Ambition mal etwas stärker die Erträge zu reduzieren, von Hand zu lesen, spontan zu vergären oä. Die Winzer sind oft einfach damit zufrieden, wenn sie mehrere 10.000 Liter in einen Tankwagen einer großen Weinkellerei aus Bernkastel-Kues pumpen können.

Beste Grüße

Philipp
VorherigeNächste

Zurück zu Pfalz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen