Aktuelle Zeit: Do 12. Dez 2019, 05:36


Mosbacher

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Herr S.

  • Beiträge: 756
  • Bilder: 6
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 14:11
  • Wohnort: Bockenheim a.d. Weinstrasse

Mosbacher

BeitragDi 3. Dez 2013, 15:24

Hallo zusammen,

das Weinugt Mosbacher hat meines Erachtens einen eigenen Fred verdient. Zuletzt fand folgendes Gewächs den Weg in mein Glas (und den Schlund ;) ):

Bild

Klasse Wein, so darf Riesling als GG aus deutschen Landen schmecken, ganz klar ein Top-Wein. 93 Punkte war mir das wert.

Viele Grüße,
Björn
--------------------------------------------
"Tout homme a droit à vingt quatre heures de liberté par jour"
(Wandspruch im "Het Goudblommeke in Papier")
Offline

Invest

  • Beiträge: 225
  • Registriert: Do 6. Jan 2011, 21:21

Re: Mosbacher

BeitragMo 10. Mär 2014, 21:46

Den ersten Mosbacher, den ich getrunken habe, war das 96er Ungeheuer, damals ohne Zusatz GG. Ich war dennoch begeistert! Seitdem habe ich in vielen Jahrgängen die Weine probieren können. Engagierte und sympathische Winzerleute und die Qualität stets durchgängig sehr gut,...wenn auch vielleicht nicht ganz in der obersten Topliga spielend, was aber bekanntlich wie immer auch am individuellen Gaumen des Weinliebhabers gelegen ist.

Heute meinen ersten 2012er von diesem Weingut im Glas gehabt:

Deidesheimer Maushöhle
Riesling trocken
12,5 Alk.

Frische dezente feinwürzige Nase, die Farbe blassbernsteingelb mit leichten grünen Reflexen. Am Gaumen Zitrusaromen und feine Zitruszesten, leichtes Bitterl, harmonische Würze, langanhaltend der Abgang. Ein sehr schöner stimmiger Wein, der Trinkfreude bereitet und von seiner Frische und Lebendigkeit getragen wird (87-88Pkte).

Weinfreundliche Grüsse
Christian
Offline
Benutzeravatar

Herr S.

  • Beiträge: 756
  • Bilder: 6
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 14:11
  • Wohnort: Bockenheim a.d. Weinstrasse

Re: Mosbacher

BeitragSo 19. Mär 2017, 19:19

Hallo zusammen,

das erste Mal bin ich - auf hohem Niveau - etwas enttäuscht von einem Mosbacher-Wein:

Bild

Der etwas pummelige Habitus steht dem Wein nicht gut Gesicht.

Viele Grüße,
Björn
--------------------------------------------
"Tout homme a droit à vingt quatre heures de liberté par jour"
(Wandspruch im "Het Goudblommeke in Papier")
Offline
Benutzeravatar

volldau

  • Beiträge: 107
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 10:14
  • Wohnort: 83679 Sachsenkam (bei München)

Re: Mosbacher

BeitragSo 4. Jun 2017, 09:05

Guten Morgen,

gestern gab es bei mir, als Solist, einen Riesling

Weingut Georg Mosbacher
Wachenheimer Gerümpel 2012
Riesling trocken, 13% vol


Für mich ein sehr opulenter, üppiger Wein, mehr aus der gelbfruchtigen Ecke (Pfirsich, Mirabellen) mit kräutriger Würze, denn aus der zitrusfruchtigen Riege;
spricht im Mund alle Bereiche an, spürbare Süße (mir ein Ticken zuviel),wärmend, langer würziger Nachhall nach dem Schlucken;
Viel länger lagern werde ich die übrigen Flaschen nicht mehr.

Den Alkohol empfinde ich als minimal zu stark. Aber diesenEindruck hatte ich bei den, in diesem Jahr getrunkenen 2012ern (Pfalz und Franken), schon ein paarmal.

Ein schönes Pfingstfest wünsche ich,
Volker
Offline
Benutzeravatar

Herr S.

  • Beiträge: 756
  • Bilder: 6
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 14:11
  • Wohnort: Bockenheim a.d. Weinstrasse

Re: Mosbacher

BeitragFr 16. Jun 2017, 20:23

Moin moin,

gerade im Glas:

Bild

Lecker!

Viele Grüße,
Björn
--------------------------------------------
"Tout homme a droit à vingt quatre heures de liberté par jour"
(Wandspruch im "Het Goudblommeke in Papier")
Offline
Benutzeravatar

Herr S.

  • Beiträge: 756
  • Bilder: 6
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 14:11
  • Wohnort: Bockenheim a.d. Weinstrasse

Re: Mosbacher

BeitragSa 25. Nov 2017, 20:02

Moin moin,

gerade im Glas:

[url=http://www.verkostungsnotizen.net/vkn_details.php?ID=61911]

Ein toller Wein auf GG-Niveau, der Jahrgang macht‘s möglich!

Viele Grüße,
Björn
--------------------------------------------
"Tout homme a droit à vingt quatre heures de liberté par jour"
(Wandspruch im "Het Goudblommeke in Papier")
Offline

manubi

  • Beiträge: 306
  • Registriert: Fr 17. Feb 2012, 12:38
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Mosbacher

BeitragFr 2. Mär 2018, 21:08

Mit manchen Pfälzer Rieslingen stehe ich regelrecht auf Kriegsfuß. Sie sprechen meine Geschmacksrezeptoren einfach nicht an. Das hier ist so einer: von Georg Mosbacher (VDP)

2016er Deidesheimer Herrgottsacker "Schafböhl" Riesling Erste Lage.


Carsten Stammen von Vicampo beschreibt ihn überaus euphorisch bewertet ihn mit 94 Punkten. Von den vielen positiven Adjektiven finde ich kaum etwas in dem Wein. Statt dessen eine ausgeprägte Salbeinote, die ich in dieser Form bisher bei keinem Riesling gefunden habe. Schlecht ist er sicher nicht, aber m.M. verdient er 87/88 mP. Außerdem steht steht er auf "breiten Pfälzer Füßen"; von der tänzerischen Eleganz eines erstklassigen Mosel ist er meilenweit entfernt. Die aufgerufenen € 18,90 sind angesichts des Gebotenen heftig. Vielleicht bringen 1 - 2 Jahre Lagerung noch eine gewisse Abrundung.

Gruß

Manfred
Offline

Michl

  • Beiträge: 695
  • Registriert: Di 22. Okt 2013, 18:04

Re: Mosbacher

BeitragMo 14. Mai 2018, 19:02

Mosbacher trinke ich jetzt schon seit vielen Jahren, nicht häufig und bisher immer max. auf Ebene der Ortsweine, aber jedes Mal gefallen sie mir richtig gut. Unreflektiert habe ich sie als schlankere Vertreter eines ziemlich prototypischen pfälzer Rieslings abgespeichert, als vielleicht etwas zu massenkompatibel, zu wenig individuell, mit zu wenigen Reibungspunkten, aber vielleicht ist gerade das auch ihre große Stärke, dass man sie gedankenlos aufmachen kann und mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht enttäuscht sein wird.
Auch heute bin ich sehr angetan, erstaunlich wenig Frucht zeigt der Wein und die jugendliche Schärfe mag ich eigentlich sehr gern. Für 11 € findet man kaum einen überzeugenderen, aber natürlich zig anders geartete Rieslinge.

Bild
Viele Grüße

Michl
Offline

Michl

  • Beiträge: 695
  • Registriert: Di 22. Okt 2013, 18:04

Re: Mosbacher

BeitragDi 25. Dez 2018, 22:00

Und auch dieser Mosbacher gefällt mir wieder rundum. Sehr guter pfälzer Rielsing mit einem gewissen moselhaften Spiel. Das ist vielleicht nicht sonderlich individuell, dafür aber in sich in jeder Hinsicht stimmig. In seiner Preisklasse top.

Bild
Viele Grüße

Michl
Offline

stollinger

  • Beiträge: 451
  • Bilder: 0
  • Registriert: Sa 10. Dez 2016, 09:22

Re: Mosbacher

BeitragSo 7. Jul 2019, 15:11

Hallo,

zwei Einträge weiter oben schreibt Michl über den 16er, hier meine Eindrucke zum Deidesheimer Mäushöhle - Riesling trocken 2017 Georg Mosbacher:

Bild

Ich sehe den 2017er recht ähnlich zu Michls Beschreibung. Lebhaft, straffer Wein mit der Säure als wesentliches Element. Dabei zurückhaltende, aber harmonische Aromatik. Hat für meinen Geschmack aber defenitiv noch Luft gebraucht.

Grüße, Josef

Zurück zu Pfalz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: SemrushBot und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen