Aktuelle Zeit: Do 4. Jun 2020, 19:51


Koehler-Ruprecht

  • Autor
  • Nachricht
Offline

BerlinKitchen

  • Beiträge: 1535
  • Bilder: 199
  • Registriert: Di 23. Nov 2010, 20:21

Re: Koehler-Ruprecht

BeitragMo 6. Feb 2017, 09:33

Hallo,

Heute war es so weit mein erster Saumagen

Kabinett trocken 2014, geöffnet sehr verschlossen , doppelt dekantiert und wow

Er unterscheidet sich wirklich stark von den gängigen Rieslingen . Moderate Säure bei anderen Rieslingen würde ich das bemängeln aber hier ist es stimmig. In der Nase und am Gaumen Gewürze , jede Menge Obst lacht nicht aber ich finde Melone, Zitrone, Orange , Pfirsiche bei jedem schnuppern kommen andere Eindrücke Zwetschge es hört einfach nicht auf super. Auf der Zunge auch Mineralität und ein langer Abgang . Ich habe jetzt 2x nachgeschaut ob ich nicht doch einen von den R oder RR geöffnet habe zum Glück nicht, die werden noch lange schlummern. 91-92 Punkte habe wirklich lange überlegt und alte Notizen geschaut , aber von der Komplexität ist das mit Abstand der beste Kabinett den ich getrunken habe. Ein neuer Fan ist dem Gut sicher

Tschau

Sascha

Edit: Am besten kommt das Aroma in einem großen Glas, Bordeaux oder Burgunder, und lasst ihn im Glas warm werden




I told you!

"Weiter ging es mit den 2014er. Fazit, die bisher beste Kollektion von Dominik Sona, der seit 2008 auf dem Weingut tätig ist. Der Saumagen Kabinett trocken war beeindruckend gut. Was für eine Tiefe&Komplexität für einen Kabinett. Unbedingt kaufen! Die Spätlese war noch ein bißchen verhalten, aber die 2014 Saumagen Auslese trocken war der Hammer. Der erste WOW Moment des Tages."

viewtopic.php?f=29&t=4355


Grüße aus Berlin,
Martin Zwick
"Ein Leben ohne Riesling ist zwar möglich, aber sinnlos!"
Offline

Rieslunder

  • Beiträge: 58
  • Registriert: Do 27. Mär 2014, 16:47
  • Wohnort: Hannover

Re: Koehler-Ruprecht

BeitragMo 6. Feb 2017, 10:56

Den Saumagen Kabinett 2014 hatte ich neulich auch. Obwohl im Gefrierschrank einmal durchgefroren, Korken rausgedrückt und dann im Kühlschrank aufgetaut, ein toller Wein. Habe nochmal aufgestockt, der kostet aktuell ja nur noch 9€...
Cheers,
Martin
Offline

Bradetti

  • Beiträge: 644
  • Registriert: Do 20. Nov 2014, 11:34
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Koehler-Ruprecht

BeitragDo 9. Feb 2017, 22:39

Na dann musste ich gestern auch mal einen 2014er Saumagen Kabinett öffnen. Nicht mein erster Saumagen von K-R, aber mein erster Kabinett von K-R.
Hab ihn nicht dekantiert und entsprechend verhalten war er am gestrigen Abend. Heute zieht er nun doch ziemlich auf. Und ja, sehr vielschichtig und wirklich langer Abgang. Die Tiefe ist durchaus beeindruckend - Früchte, Mineralik und Würze. In einer Blindverkostung würde ich auf das doppelte Preisniveau tippen.
Wobei mir in der Tat die Säure einen klitzekleinen Tick präsenter sein könnte.
Trotzdem traue ich dem Wein noch einige Jahre zu - eben aufgrund dieser Komplexität, die durchaus kraftvoll wirkt, eigenartigerweise eben auch ohne präsente Säure. Komisch aber faszinierend gut.
Und entgegen Sascha´s Wahrnehmung / Vorliebe lasse ich ihn nicht warm werden ;-)
Aber jeder hat halt ein anderes Geschmacksempfinden bzw eine andere Vorliebe. Auf alle Fälle ein toller Kabinett, der mir 90 Punkte wert ist.
Das sind halt so Weinwerte wo ich sagen muss: "Einfach herrlich - Genuss pur und das zu einem sensationellen Preis."
Auf alle Fälle ein Danke an Sascha, da ich ohne seinem Posting den Wein noch nicht aufgemacht hätte.

Kennt jemand den "Tradition" Kabinett von K-R? Hatte mir ob des schönen Sonderangebots paar Flaschen des 2015ers gegönnt.
Offline

duhart09

  • Beiträge: 400
  • Registriert: So 11. Nov 2012, 12:37

Re: Koehler-Ruprecht

BeitragDi 14. Feb 2017, 11:31

Bradetti hat geschrieben: Kennt jemand den "Tradition" Kabinett von K-R? Hatte mir ob des schönen Sonderangebots paar Flaschen des 2015ers gegönnt.


Das hatte mich auch interessiert. Daher hatte ich beim Weingut angefragt und die Auskunft erhalten, der Wein unterscheide sich nur unwesentlich vom Kallstadter Kabinett trocken. Von letzterem gefiel mir der 2015er übrigens recht gut, kostete aber ab Hof auch glaube ich nur 7 Euro (und der "Tradition" wird ja offenbar eher teurer verkauft).

Gruß
Uli
__________________________________________________________
We're just two lost souls swimming in a fishbowl year after year
Offline

Rieslunder

  • Beiträge: 58
  • Registriert: Do 27. Mär 2014, 16:47
  • Wohnort: Hannover

Re: Koehler-Ruprecht

BeitragDi 14. Feb 2017, 23:28

Der Koehler-Ruprecht Tradition Riesling Kabinett trocken von Vicampo ist sicher eine Füllung für Vicampo, nicht mal notwendigerweise auf dem Niveau des Saumagen Kabinett trocken. Die haben den dann für regulär 12,90€ im Programm und können den ohne Verlust auch für 8-9€ anbieten, Paketen bemischen usw, können damit immer auf "saftige Nachlässe" anbieten. Wie auch der Weißburgunder Tradition wird er nur aus Vicampolagern verschickt, während die regulären Weine vom Weingut versandt werden.

Vicampo hat viele Weine namhafter Erzeuger für 12-14€ im Programm die dann regelmäßig mit Rabatten angepriesen werden. Auf den Seiten der Erzeuger finden sich diese Weine aber idR. nicht.

Ich habe mich daher lieber mit 18 Flaschen Saumagen Kabinett trocken teils zu 10,50€, teils für 9€ plus Gutschein eingedeckt. Da kaufe ich dann nicht die Katze im Sack...

edit:

Welch Zufall, ab heute im Angebot, Weißburgunder Tradition für 8,50€ statt 12,90€, 34% gespart...
Cheers,
Martin
Offline
Benutzeravatar

UlliB

  • Beiträge: 3003
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 19:27

Re: Koehler-Ruprecht

BeitragSa 11. Mär 2017, 12:22

Gestern abend im Glas, und ich war alles andere als begeistert: 2014er Kallstadter Saumagen Kabinett trocken (12,5% Vol.) Für einen immer noch recht jungen Wein ziemlich dunkles Gelb. Würzige, wenig fruchtige Nase, ansprechend. Nach dem ersten Schluck habe ich irritiert zur Flasche gegriffen - habe ich versehentlich den restsüßen Kabinett erwischt? Nein, da steht eindeutig "trocken", aber der Wein hat spürbar Restsüße. Verstärkt wird der süßlich-breitelnde Eindruck noch durch eine ausgesprochen weiche, beinahe lasche Säure. Erwartet hatte ich einen knackigen, echt trockenen pfälzer Riesling und nicht so ein Labberwasser. Da kann auch die interessante und durchaus schöne Aromatik nichts mehr retten.

Zur kräftigen Pfälzer Küche war das ein absoluter Flop. Mag als Solist besser sein, wenn einem gerade nach einem milden Wein ist, aber dolle ist das vermutlich auch dann nicht.

Gruß
Ulli
Offline

BerlinKitchen

  • Beiträge: 1535
  • Bilder: 199
  • Registriert: Di 23. Nov 2010, 20:21

Re: Koehler-Ruprecht

BeitragSa 11. Mär 2017, 13:28

UlliB hat geschrieben:Gestern abend im Glas, und ich war alles andere als begeistert: 2014er Kallstadter Saumagen Kabinett trocken (12,5% Vol.) Für einen immer noch recht jungen Wein ziemlich dunkles Gelb. Würzige, wenig fruchtige Nase, ansprechend. Nach dem ersten Schluck habe ich irritiert zur Flasche gegriffen - habe ich versehentlich den restsüßen Kabinett erwischt? Nein, da steht eindeutig "trocken", aber der Wein hat spürbar Restsüße. Verstärkt wird der süßlich-breitelnde Eindruck noch durch eine ausgesprochen weiche, beinahe lasche Säure. Erwartet hatte ich einen knackigen, echt trockenen pfälzer Riesling und nicht so ein Labberwasser. Da kann auch die interessante und durchaus schöne Aromatik nichts mehr retten.

Zur kräftigen Pfälzer Küche war das ein absoluter Flop. Mag als Solist besser sein, wenn einem gerade nach einem milden Wein ist, aber dolle ist das vermutlich auch dann nicht.

Gruß
Ulli




Quelle surprise! Du bist bisher der EINZIGE der diesen Kabi nicht mag. Bei meiner Saumagen-Vertikale im letzten Jahr waren alle begeistert. Und auch sonst liest man nur Gutes. Selbst als David Schildknecht bei mir zu Besuch war wollte er fast nur diesen Kabi trinken.
"Ein Leben ohne Riesling ist zwar möglich, aber sinnlos!"
Offline
Benutzeravatar

UlliB

  • Beiträge: 3003
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 19:27

Re: Koehler-Ruprecht

BeitragSa 11. Mär 2017, 13:46

BerlinKitchen hat geschrieben: Du bist bisher der EINZIGE der diesen Kabi nicht mag.

Vermutlich bin ich nur der einzige, der das auch öffentlich schreibt. Ich bin mir ziemlich sicher, dass dieser säurearme Stil (vermutlich hat der Wein einen BSA durchgemacht) auch von einigen anderen Leuten kritisch gesehen wird. Die Säurearmut wurde übrigens auch schon weiter oben im Thread von anderen thematisiert (einfach mal lesen), aber offensichtlich als weniger störend empfunden. Mich stört sie aber, besonders zum Essen.

Gruß
Ulli
Offline

Weinschlumpf

  • Beiträge: 603
  • Bilder: 2
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 17:36
  • Wohnort: Berlin

Re: Koehler-Ruprecht

BeitragSa 11. Mär 2017, 15:53

UlliB hat geschrieben:
BerlinKitchen hat geschrieben: Du bist bisher der EINZIGE der diesen Kabi nicht mag.

Vermutlich bin ich nur der einzige, der das auch öffentlich schreibt. Ich bin mir ziemlich sicher, dass dieser säurearme Stil (vermutlich hat der Wein einen BSA durchgemacht) auch von einigen anderen Leuten kritisch gesehen wird. Die Säurearmut wurde übrigens auch schon weiter oben im Thread von anderen thematisiert (einfach mal lesen), aber offensichtlich als weniger störend empfunden. Mich stört sie aber, besonders zum Essen.

Gruß
Ulli


Hallo Ulli,

da Deine Beschreibung bis auf die würzige Nase diametral zu Eindrücken steht (habe diesen Wein bestimmt schon 25-30 Mal getrunken), musste ich sofort eine Flasche aufziehen. Der Wein im Glas zu meiner Rechten hat viel Spiel, eine tolle Säure und ist damit Vieles, aber bestimmt kein Labberwasser. Hast Du noch eine zweite Flasche zur Hand?

Viele Grüße

Niko
Bild
Offline

Michl

  • Beiträge: 771
  • Registriert: Di 22. Okt 2013, 19:04

Re: Koehler-Ruprecht

BeitragSa 11. Mär 2017, 17:37

BerlinKitchen hat geschrieben:Selbst als David Schildknecht bei mir zu Besuch war wollte er fast nur diesen Kabi trinken


Na dann muss es ja ein toller Wein sein!
Viele Grüße

Michl
VorherigeNächste

Zurück zu Pfalz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen