Aktuelle Zeit: Mo 9. Dez 2019, 03:08


Bassermann-Jordan

  • Autor
  • Nachricht
Offline

BerlinKitchen

  • Beiträge: 1535
  • Bilder: 199
  • Registriert: Di 23. Nov 2010, 19:21

Bassermann-Jordan

BeitragFr 11. Nov 2011, 18:28

2010 Bassermann-Jordan "Jesuitengarten" GG

Sleeper of the vintage! Momentan wird zu Recht viel über das pfälz. Weingut von Winning berichtet, aber ich möchte mal den Blick auf ein anderes Deidesheimer Weingut lenken, welches ebenfalls im Besitz von Achim Niederberger ist. Der 2010 „Jesuitengarten“ von Bassermann-Jordan war eine Entdeckung bei der GG-Vorpremiere in Wiesbaden Ende August und hat darüberhaus beim „Berlin Riesling Cup“ einen famosen 9. Platz belegt mit 93 Punkte.

Jesuitengarten ist am Ortsrand von Forst gelegen und der Boden ist geprägt von sandigem Ton mit Kalk und stellenweise hohe Konzentration von Basaltverwitterungen.

Lage: http://www.weinlagen-info.de/#lage_id=1562

Duftet prägnant nach Kalk und Blüten. Nach dem ersten Schluck merkt man sofort, daß man hier nicht das bekannte pfälz. Kraftpaket im Glas hat, sondern eindeutig ein Riesling für Finessen&Eleganz-Trinker. Feingliedrig, grazil und wie nicht anders zu erwarten für 2010 mit einer knackigen Säure ausgestattet. Lindenblüten, Pfirsich und Kalk. Bottom-line, überzeugend auf ganzer Linie.

92/100

Bild
"Ein Leben ohne Riesling ist zwar möglich, aber sinnlos!"
Offline
Benutzeravatar

Allegro

  • Beiträge: 833
  • Bilder: 4
  • Registriert: Fr 4. Feb 2011, 18:48
  • Wohnort: Hessen

Re: Bassermann-Jordan

BeitragMo 23. Jul 2012, 20:46

Gestern und heute im Glase: den einfachen Chardonnay 2010.

Frisch, fruchtig, vollmundig, würzig, trotzdem eher elegant, ohne Holz, nicht buttrig, säuretechnisch gerade an der Grenze des (für mich) Verträglichen und "nur" 12 % alkohol - insgesamt ein schöner Vertreter seiner Art. :D
Am zweiten Tag noch etwas geschmackvoller als gestern.

Leider preislich nicht mehr ganz in meiner Alltagsweinkategorie.

Viele Grüße - Allegro
Viele Grüße - Allegro
Offline
Benutzeravatar

Herr S.

  • Beiträge: 755
  • Bilder: 6
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 14:11
  • Wohnort: Bockenheim a.d. Weinstrasse

Re: Bassermann-Jordan

BeitragSa 31. Mai 2014, 18:09

Hallo zusammen,

gerade im Glas:

Bild

Gerne mehr davon!

Viele Grüße,
Björn
--------------------------------------------
"Tout homme a droit à vingt quatre heures de liberté par jour"
(Wandspruch im "Het Goudblommeke in Papier")
Offline

BerlinKitchen

  • Beiträge: 1535
  • Bilder: 199
  • Registriert: Di 23. Nov 2010, 19:21

Re: Bassermann-Jordan

BeitragSa 17. Dez 2016, 16:30

Meininger Verlag hat Recht

2015 Bassermann-Jordan "Forster Kirchenstück" GG
http://www.bassermann-jordan.de

Hat anscheinend 95 Punkte bekommen. Ich muß zugeben die Performance vom 2015 Kirchenstück hat mich am Freitag abend ebenfalls überrascht. Überzeugt durch Ruhe&Power&Eleganz und Frische. Insbesondere die Mitte war am Gaumen beeindruckend präsent. Ist das gut! Ist das schön!!

94/100
"Ein Leben ohne Riesling ist zwar möglich, aber sinnlos!"
Offline

manubi

  • Beiträge: 306
  • Registriert: Fr 17. Feb 2012, 12:38
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Bassermann-Jordan

BeitragMi 4. Apr 2018, 19:37

Heute die 2. Flasche (von) dieses Stoffes aufgemacht:

Bild

"allabonnör" :lol: :lol: würde der normale Franzose wohl sagen. Im Ernst: unter den Gutsrieslingen (als solcher beschreibt ihn ausdrücklich das Rücketikett) ist dieser schon von herausragender Qualität, in einer Reihe mit Saar-Riesling (vV), Schiefersteil (Molitor) und dem Beurer Riesling trocken. Um nur mal die besten von denen, die ich kenne, zu nennen.

Gruß

Manfred
Offline
Benutzeravatar

anonymouse

  • Beiträge: 117
  • Registriert: So 25. Jun 2017, 19:52

Re: Bassermann-Jordan

BeitragMi 4. Apr 2018, 20:29

Hm, interessant, bei Gelegenheit werde ich den dann nochmal probieren. Als er raus kam fand ich ihn nämlich schon grenzwertig in seiner Säure, die so gar nicht integriert war.
Wir haben aber gar keine Pistolen, unterbrach ihn Momo bekümmert.
Dann machen wir es eben ohne Pistolen, antwortete Gigi großartig.
Offline

manubi

  • Beiträge: 306
  • Registriert: Fr 17. Feb 2012, 12:38
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Bassermann-Jordan

BeitragMi 4. Apr 2018, 20:46

Hallo Christian,

mir ging das (siehe Vorbemerkung zur VKN) ganz ähnlich. Aber inzwischen ist aus dem ein richtig sehr guter Riesling geworden. Die Säure ist jetzt tatsächlich schön eingebettet in die allgemeine Struktur und von Fruchtsüße gut abgepuffert. Und: er hat nicht die häufig zu findenden "schweren Füße", so nenne ich das mal, wenn ich die Pfälzer mit filigranen Mosel+Saar-Weinen vergleiche.

Gruß

Manfred
Offline
Benutzeravatar

Jochen R.

  • Beiträge: 1523
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 19:53
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Bassermann-Jordan

BeitragSo 17. Mär 2019, 18:06

Vorletzte Woche habe ich bei Bassermann-Jordan die aktuell
verfügbaren Rieslinge (hauptsächlich ´17, bisschen ´18) verkostet.
M. M. eine ganz starke Kollektion, von der Basis bis zu den GGs.

Jetzt den Deidesheimer Mäushöhle 2016, Erste Lage, nachverkostet.
Helles gelb mit grünen Reflexen. Geniale, mittelkräftige, Nase: Florale
Noten und Gewürze, Zedern. Dahinter Nectarinen, Pfirsich. Nach ca.
45 min auch bisschen Tabak & Minze. Tolle Entwicklung mit Luft,
komplex!
Mittlerer Körper mit Druck, sehr würzig/kräutrig, frisch, gelbfruchtig,
florale Noten, schöne Adstringenz, sehr lang. Hervorragend, top PLV!
91 P.

Viele Grüße,
Jochen

PS: Was meinen denn die Riesling-Experten zum 2017er Ungeheuer GG?
Offline

Leo

  • Beiträge: 166
  • Registriert: So 4. Dez 2011, 17:59

Re: Bassermann-Jordan

BeitragSo 17. Mär 2019, 19:16

Hallo Jochen,
zum 17er Ungeheuer kann ich mangels Erfahrung leider nichts berichten, dafür aber zum 17er Pechstein und vor allem zum 17er Kirchenstück.
Beide Wein tragen deutlich die Handschrift von Kellermeister U. Mell:
glockenklare Rieslinge, ungemein feine Forster Gewächse,das Kirchenstück noch einen Tick rassiger als der etwas fülligere Pechstein. Natürlich noch zu jung und gewiß mit sehr guter Zukunft. Aber was solls,die B-J Weine liegen mir sehr, meine Nr.1 in der Pfalz.

Gruß Leo
Offline

Ollie

  • Beiträge: 1288
  • Registriert: Mo 6. Jun 2011, 11:54

Re: Bassermann-Jordan

BeitragSo 17. Mär 2019, 19:52

Kann jemand der 2017-Erfahreren die Weine mit denen von von Winning vergleichen?

Danke & Cheers,
Ollie
Die Erde ist flach, und wir leben auf ihrer Innenseite.
Nächste

Zurück zu Pfalz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: SemrushBot und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen