Aktuelle Zeit: Do 12. Dez 2019, 05:09


Sizilien

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

OsCor

  • Beiträge: 481
  • Registriert: Do 4. Okt 2012, 17:36
  • Wohnort: Oberrhein

Re: Sizilien

BeitragFr 4. Jan 2019, 08:48

Mit Nero d´Avola als Sorte hast du sonst aber keine Probleme? Hin und wieder habe ich die Rebsorte im Glas und bin noch nicht warm geworden damit.

Gruß
Oswald
Offline
Benutzeravatar

austria_traveller

  • Beiträge: 2839
  • Bilder: 6
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 06:52
  • Wohnort: Wien

Re: Sizilien

BeitragFr 4. Jan 2019, 08:57

OsCor hat geschrieben:Hin und wieder habe ich die Rebsorte im Glas und bin noch nicht warm geworden damit.

Wieso eigentlich ?
Beste Grüße
Gerhard aus Wien
Offline

Bernd Schulz

  • Beiträge: 4171
  • Registriert: Sa 11. Dez 2010, 23:55

Re: Sizilien

BeitragFr 4. Jan 2019, 10:39

OsCor hat geschrieben:Mit Nero d´Avola als Sorte hast du sonst aber keine Probleme?


Dieser Vertreter der Sorte z.b. hat mir sehr gut gefallen:

Bild

Klar, der Terra delle Sirene befindet sich in einer anderen Preisklasse als der Disueri, aber ich nehme erst einmal an, dass ich kein Grundsatzproblem mit Nero d´Avola habe.

Herzliche Grüße

Bernd
Offline

olifant

  • Beiträge: 3039
  • Registriert: Mi 8. Dez 2010, 08:58
  • Wohnort: Bayern

Re: Sizilien

BeitragFr 4. Jan 2019, 10:57

Nero d'Avola "aus der Ebene / Tiefland" können fast gar nicht anders als "dick" sein. Vom Ätna schaut's da halt anders aus.
Bspw. können Cos oder Occhipinti bei Nero d'Avola auch nicht zaubern, bringen aber deutlich Nuancenreicheres auf die Flasche.
Leichter trinkbares aus Nero d'Avola gibt's in der Cuvée mit Frappato oder gleich als Cerasulo di Vittoria.

Auf einen leichten beschwingten trinkfreudigen Primitivo, um vergleichbar auf's stieflige Festland zu wechseln, werde ich wohl auch für den Rest meines Lebens warten :lol:
Grüsse

Ralf
Offline

Bernd Schulz

  • Beiträge: 4171
  • Registriert: Sa 11. Dez 2010, 23:55

Re: Sizilien

BeitragFr 4. Jan 2019, 12:26

olifant hat geschrieben:Auf einen leichten beschwingten trinkfreudigen Primitivo, um vergleichbar auf's stieflige Festland zu wechseln, werde ich wohl auch für den Rest meines Lebens warten


Ralf, hast du diesen hier https://www.vinocentral.de/weine/rotwei ... glia-2015/ schon mal probiert? Den habe ich mit seinen lediglich 12,5 Volt durchaus als trinkfreudig empfunden:

Bild

Damit hatte ich deutlich mehr Spaß als mit dem nur unwesentlich günstigeren Disueri!

Dezent offtopische :oops: Grüße

Bernd
Offline
Benutzeravatar

OsCor

  • Beiträge: 481
  • Registriert: Do 4. Okt 2012, 17:36
  • Wohnort: Oberrhein

Re: Sizilien

BeitragFr 4. Jan 2019, 13:54

austria_traveller hat geschrieben:
OsCor hat geschrieben:Hin und wieder habe ich die Rebsorte im Glas und bin noch nicht warm geworden damit.

Wieso eigentlich ?
Wenn ich´s nur wüsste… es ist sehr wahrscheinlich, dass ich bisher nur „mindere” Qualitäten getrunken habe - und ich habe mich bisher einfach mit der Erfahrung zufrieden gegeben, dass das halt nicht mein Geschmack ist. Selber gekauft habe ich den nach 3 oder 4 Versuchen in den letzten Jahren nicht mehr.

Gruß
Oswald
Offline

olifant

  • Beiträge: 3039
  • Registriert: Mi 8. Dez 2010, 08:58
  • Wohnort: Bayern

Re: Sizilien

BeitragFr 4. Jan 2019, 14:49

Bernd Schulz hat geschrieben:
olifant hat geschrieben:Auf einen leichten beschwingten trinkfreudigen Primitivo, um vergleichbar auf's stieflige Festland zu wechseln, werde ich wohl auch für den Rest meines Lebens warten


Ralf, hast du diesen hier https://www.vinocentral.de/weine/rotwei ... glia-2015/ schon mal probiert? Den habe ich mit seinen lediglich 12,5 Volt durchaus als trinkfreudig empfunden:

Bild

Damit hatte ich deutlich mehr Spaß als mit dem nur unwesentlich günstigeren Disueri!

Dezent offtopische :oops: Grüße

Bernd


... natürlich OT, aber den kenne ich durchaus, war und ist immer wieder mal beim hiesigen Discounter NORMA in Aktion ... durchaus ein ordentlicher Wein fürs Geld. Würde aber dennoch nicht mein Jedentagswein werden. Bekäme man den in der Pizzeria um's Eck wär das zumeist wünschenswert.
Grüsse

Ralf
Offline
Benutzeravatar

austria_traveller

  • Beiträge: 2839
  • Bilder: 6
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 06:52
  • Wohnort: Wien

Re: Sizilien

BeitragFr 4. Jan 2019, 15:33

olifant hat geschrieben:Würde aber dennoch nicht mein Jedentagswein werden.

Weil du auch jeden Tag dasselbe trinken würdest :lol: :lol: :lol:
Beste Grüße
Gerhard aus Wien
Offline

Bernd Schulz

  • Beiträge: 4171
  • Registriert: Sa 11. Dez 2010, 23:55

Re: Sizilien

BeitragFr 4. Jan 2019, 22:43

Der Disueri (ich habe doch noch mal einen Schluck probiert ;) ) präsentiert sich heute abend etwas besser als gestern - möglicherweise ist er einfach noch zu jung.

Weiter geht es mit dem Shamaris:

Bild

Nicht völlig freudlos; der Nachkaufreflex hält sich aber auch hier in sehr engen Grenzen. Die laut PdP ziemlich euphorischen Medienbewertungen (92 Punkte im WineSpectator, 91 im Falstaff) kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen.

Herzliche Grüße

Bernd
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 2558
  • Bilder: 7
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 16:17
  • Wohnort: BY

Re: Sizilien

BeitragSa 5. Jan 2019, 10:07

...so vor 10 bis 20 Jahren war Cusumano regelmäßig bei mir Keller vertreten, meist Sàgana, Noà, Benuara, Jalé, Cubìa und Angimbé. Der Jalé (Chardonnay) war auch der erste Weißwein, bei dem ich so richtig bewußt erlebt habe, wie gut Luft auch einem Weißen tun kann, damals hatte ich aber auch noch gut 90 % rot im Glas, heute ist's fast umgekehrt. Mittlerweile sind die Weine aber nicht mehr so ganz meine Kragenweite, neulich habe ich den letzten Noà vernichtet, für sich betrachtet ein sehr schöner Wein, aber nur noch mit sehr geringem Einsatzpotential bei mir...
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
VorherigeNächste

Zurück zu Sizilien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen

cron