Aktuelle Zeit: Di 17. Sep 2019, 11:14


Bozner Weinkost 2012

  • Autor
  • Nachricht
Offline

Heri

  • Beiträge: 55
  • Registriert: Mi 6. Apr 2011, 16:09

Bozner Weinkost 2012

BeitragFr 1. Jun 2012, 10:08

Die Bozner Weinkost war diesmal zweigeteilt: Fassmuster gab es im Merkantilmuseum zu verkosten, die abgefüllten Muster im Hotel Laurin.
Es wurde sich auf die typischen Sorten bei der Ausstellung konzentriert: Weissburgunder, Sauvignon Blanc, Gewürztraminer, Vernatsch, Blauburgunder, Lagrein.
Zudem konnten Weine aus dem Eisacktal verkostet werden. Diese kühlere Region konnte vom warmen Herbst 2011 proftieren und zeigte 2 schöne Gewürztraminer sowie einen eleganten Müller-Thurgau vom Weingut Egger-Ramer.

Weissburgunder:
tendenziell zu hoch im Alkohol. Die schönsten Exemplare notierte ich den Terlaner Riserva Vorberg 2011, Anna Turmhof von Tiefenbrunner 2011 sowie den Terlaner Weissburgunder von Peter Sölva.

Sauvignon Blanc:
klare Unterteilung in fruchtige, vordergründige Exemplare, für die ich häufig Stachelbeere notierte. Ganz anders die Kategorie, welche mit Holzeinsatz und längerem Hefelager ausgebaut wurde. Hier zeigt der SB seine wahre Qualitäten.
Sehr beeindruckend Kirchleiten 2011 von Tiefenbrunner, Andrius 2010 der Kellerei Andrian sowie Flora 2010 der Kellerei Girlan, der von 3 verschiedenen Bodenarten stammt und seine ganze Finesse ausspielen kann.

Gewürztraminer:
Man merkt, dass diese Sorte sich in Südtirol heimische fühlt. Eigentlich keine qualitativen Ausreisser bis auf den Kastelaz 2011 von Elena Walch mit einem Aroma an Geranien erinnernd.
Ganz groß waren: Doss 2011 von Niedermayer, Atisis Cornell 2010 von Schreckbichl, Movado 2011 der Kellerei Andrian und die benchmark bildete der Nusbaumer 2010 der Kellerei Tramin, der trotz 15% Vol eine verblüffende Finesse aufzeigt. Der hat von allem etwas und davon gerade richtig proportioniert. Exzellent.

Vernatsch:
Nicht mein Ding. Selbst als Durstlöscher oder Sommerwein nichts für meinen Geschmack. Häufig notierte ich Himbeere, Himbeere und sonst nichts..
Ausnahme der St. Magdalener klassisch vom Ansitz Waldgries.

Blauburgunder:
Von der Sorte hätte ich aus diesem Angebot mehr erwartet. Viele Muster litten ganz einfach unter dem zu hohen Alkoholgehalt, sodass die Finesse weitgehend auf der Strecke blieb. Positive Ausnahmen waren der Linticlarus 2009 von Tiefenbrunner sowie der Luziafeld 2010 der Kellerei St Pauls. Auch hier fiel der Blauburgunder von Elena Walch mit einem seltsamen Duft nach Apotheke aus dem Rahmen.

Lagrein:
ählich wie beim Gewürztraminer: der Lagrein spielt in Südtirol groß auf. Negative Ausreiser auch hier eigentlich Fehlanzeige. Dafür etliche Muster, die Begeisterung bei mir auslösten.
Sehr gut die Reserve 2009 von Peter Zemmer, Urban 2009 der Kellerei Tramin, Riserva Tor di Lupo 2009 der Kellerei Andrian, Riserva Linticlarus 2009 von Tiefenbrunner. Überstrahlt vom Mirell 2010 von Ansitz Waldgries. Dieser Lagrein ist noch sehr jung, hat aber schon jetzt eine hochfeine Nase nach Sauerkirsch, Veilchen, Gewürzen. Exzellent.

Zu einigen verkosteten Weinen habe ich mir die Eindrücke genauer notiert, falls das jemand interessieren sollte.

Heri
Offline

olifant

  • Beiträge: 2990
  • Registriert: Mi 8. Dez 2010, 09:58
  • Wohnort: Bayern

Re: Bozner Weinkost 2012

BeitragFr 1. Jun 2012, 14:26

Heri hat geschrieben:Die Bozner Weinkost war diesmal zweigeteilt: Fassmuster gab es im Merkantilmuseum zu verkosten, die abgefüllten Muster im Hotel Laurin.
...
Zu einigen verkosteten Weinen habe ich mir die Eindrücke genauer notiert, falls das jemand interessieren sollte.

Heri


Hallo Heri,

aber gerne doch! Nur zu, Interesse besteht auf jeden Fall von meiner Seite.
Grüsse

Ralf
Offline

olifant

  • Beiträge: 2990
  • Registriert: Mi 8. Dez 2010, 09:58
  • Wohnort: Bayern

Re: Bozner Weinkost 2012

BeitragMo 11. Jun 2012, 11:36

Hallo Heri,

kommt da noch was?
Grüsse

Ralf

Zurück zu Südtirol

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: amateur des vins und 3 Gäste

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen