Aktuelle Zeit: Mo 14. Okt 2019, 07:38


Verkostung mit Graf Neipperg

Messen, öffentliche Verkostungen, Events, Feiern etc.
  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

innauen

  • Beiträge: 3399
  • Bilder: 8
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 12:33
  • Wohnort: Berlin

Verkostung mit Graf Neipperg

BeitragDi 26. Mär 2013, 13:35

Hallo und Achtung. Das könnte Werbung sein. Ist mir aber egal. Die Veranstaltung lohnt in jedem Fall. Ich poste was ich per Mailing zugeschickt bekommen habe:

Weindiner mit Stephan Graf von Neipperg

Am Mittwoch, dem 8.Mai 2013, präsentiert Ihnen Graf Neipperg zunächst als Aperitif eine Horizontale seiner Rotweingüter in Bordeaux (Clos Marsalette, Château d'Aiguilhe, Clos de l'Oratoire, Château Canon La Gaffelière und Château La Mondotte) aus dem schon jetzt legendären Jahrgang 2009.

Zum Menü werden dann folgende Weine serviert:


Clos Marsalette Blanc 2011 (Pessac-Léognan Weiss)
Château d'Aiguilhe 2004
Clos de l'Oratoire 1998
Château Canon La Gaffelière 2000
La Mondotte 2001
Château Guiraud 2002 (Sauternes)


Wie kaum ein anderer Winzer in Bordeaux versteht es der Graf, in unterschiedlichen Budgetklassen Weine von hoher Fruchtintensität, Raffinesse, Vielschichtigkeit, Ausgewogenheit und Länge auf die Flasche zu bringen. Nutzen Sie die Gelegenheit, mit diesem Querschnitt aus seinem Sortiment die Abgrenzungen der einzelnen Terroirs kennenzulernen und bei einer Begegnung mit Château La Mondotte die Begeisterung der Fachwelt für diese großartige Prestigecuvée zu verstehen. Wir freuen uns, dass Graf Neipperg, der gerade im Frühjahr viel in Asien und den USA unterwegs ist, wenn er nicht auf einem seiner sechs (!) Bordelaiser Gütern ist, die Zeit findet, zu uns und damit zu Ihnen nach Bodenheim zu kommen.


Das Ganze kostet natürlich Geld (rund 200 Euro), aber die Weine sind toll und der Graf sehr unterhaltsam. Alles bitte bei Herrn Hilse Aux fins Gourmets bei Interesse in Bodenheim erfragen.

Grüße,

wolf
„Es war viel mehr.“

Johnny Depp dementiert, 30.000 Dollar im Monat für Alkohol ausgegeben zu haben. (Quelle: „B.Z.“)
Offline
Benutzeravatar

susa

Administrator

  • Beiträge: 4163
  • Bilder: 20
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 16:33
  • Wohnort: Niederrhein
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Verkostung mit Graf Neipperg

BeitragDi 26. Mär 2013, 13:44

... und das am französischen Nationalfeiertag ;)

lg
s
Red wine with fish. Well, that should have told me something.
James Bond in From Russia with Love
Offline
Benutzeravatar

Gerald

Administrator

  • Beiträge: 6904
  • Bilder: 32
  • Registriert: Do 24. Jun 2010, 08:45
  • Wohnort: Wien
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Verkostung mit Graf Neipperg

BeitragDi 26. Mär 2013, 13:48

Der Einladungstext kommt mir aber merkwürdig vor, der passt irgendwie nicht zu den sonstigen Weinbeschreibungen von MH. Ist komplett ohne Fremdwörterbuch verständlich :D

Grüße,
Gerald
Offline
Benutzeravatar

susa

Administrator

  • Beiträge: 4163
  • Bilder: 20
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 16:33
  • Wohnort: Niederrhein
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Verkostung mit Graf Neipperg

BeitragDi 26. Mär 2013, 16:57

... *räusper, die Sache mit der entwichenen Einladung musste ich aber auch mehrmals lesen :lol:
(ich hoffe, der Matthias Hilse nimmt's sportlich)

lieben Gruß
susa
Red wine with fish. Well, that should have told me something.
James Bond in From Russia with Love
Offline

Matthias Hilse

  • Beiträge: 259
  • Registriert: Di 30. Nov 2010, 19:12

Re: Verkostung mit Graf Neipperg

BeitragDi 26. Mär 2013, 19:31

susa hat geschrieben:... *räusper, die Sache mit der entwichenen Einladung musste ich aber auch mehrmals lesen :lol:
(ich hoffe, der Matthias Hilse nimmt's sportlich)

lieben Gruß
susa


...ich hoffe, es zählt nicht als unsportlich, wenn ich ergänze, dass es keine "entwichene" sondern eine "entwichte" Einladung ist - auf dem Smartphone nicht durch einen "Wich" entdeckt, zu weit unten, also "entwicht"... :D

Wenn ich das ansonsten richtig verstehe, wäre ich gut beraten, im Nebenerwerb Vertreter für Fremdwörterbücher zu sein. Eine interessante Perspektive....

Herzliche Grüße,
Matthias Hilse
Offline
Benutzeravatar

sorgenbrecher

  • Beiträge: 1136
  • Bilder: 83
  • Registriert: Di 6. Sep 2011, 15:32
  • Wohnort: Ffm.

Re: Verkostung mit Graf Neipperg

BeitragDi 26. Mär 2013, 19:39

/offtopic an:/

ich lese den blog von matthias hilse ja sehr gern, manchmal muss ich schmunzeln, manchmal ist die lektüre sehr anregend, langweilig finde ich sie nie....aber dieser auszug aus dem beitrag von ihm zum verkauf des wa von parker ist schon großartig:

Das Orakel per se muss über zwei unabdingbare Voraussetzungen verfügen: es muss unabhängig sein, darf keiner Einflußnahme unterliegen und es muss ex-ante-Fähigkeiten besitzen.

Nun wurde eines dieser Orakel verkauft. Man müsste meinen, solche Einrichtungen seien, weil mit öffentlichem Interesse gesegnet, unverkäuflich. Da aber die Prognosepotenz einerseits zwar substantiellen, zum Ergon der Person Parker gehörenden Charakter hat, andererseits aber ebenso der Hinfälligkeit des Ephemeren unterliegt wie alle sinnlich-rezeptiven menschlichen Anlagen, verflüchtigt sich der Wert des Orakels mit dem Niedergang seiner ihm wesenhaften besonderen persönlichen Fähigkeit.


http://www.aux-fins-gourmets.de/blog/

/offtopic aus//
Gruß, Marko.
Offline
Benutzeravatar

innauen

  • Beiträge: 3399
  • Bilder: 8
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 12:33
  • Wohnort: Berlin

Re: Verkostung mit Graf Neipperg

BeitragMi 30. Apr 2014, 09:27

Nachtrag aus der FAZ von letzter Woche. Stephan Graf von Neipperg ist ja ein grandioser Plauderer, wie man hier wieder zwangslos nachlesen kann: http://www.faz.net/aktuell/lebensstil/e ... 02760.html
„Es war viel mehr.“

Johnny Depp dementiert, 30.000 Dollar im Monat für Alkohol ausgegeben zu haben. (Quelle: „B.Z.“)

Zurück zu Weintermine / Ankündigungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen