Aktuelle Zeit: Mo 19. Aug 2019, 14:33


Durchnässte Korken

Von Korken, Kapseln, Kellermessern
  • Autor
  • Nachricht
Offline

Dustin90

  • Beiträge: 19
  • Registriert: So 4. Sep 2016, 13:15

Durchnässte Korken

BeitragDi 15. Nov 2016, 23:39

Hallo und guten Abend zusammen,

heute habe ich aufgrund eines Geburtstages eine Trockenbeerenauslese aus dem Jahre 1975 öffnen wollen.
Ich hatte diese Flasche vor zwei Wochen über eBay bezogen und habe mich seitdem auf den Genuss usammen mit der Familie gefreut.
Leider musste ich feststellen, dass der Korken komplett durchnässt und nahezu "aufgelöst" weich war :cry:

Nach gründlicher Säuberung des Flaschenhalses habe ich versucht den Korken zu ziehen, was aufgrund des schlechten Zustandes missglückte.

Ich habe den Wein dann auf gut Glück (nach Aussiebung) probiert und er schmeckte hervorragend - keine negativen Nuancen.

Da ich noch zwei weitere dieser Flaschen erstanden habe nun folgende Fragen:

1. Ist es prinzipiell möglich, dass die Kapsel den Wein verschlossen hat, und somit die Oxidation unterbunden hat, obwohl der Korken hinüber war?
2. Was könnte bei der Lagerung schief gelaufen sein, was den Korken so zerstört hat?
Ich habe einige Weine aus ähnlichen Jahrgängen, die seit längerem in unserem Keller lagern, von denen keiner Probleme mit den Korken aufweist.

Ich freue mich auf eure Antworten und Beiträge zu diesem Thema.

Wie immer, besten Dank im Voraus und euch allen einen angenehmen Abend.

Beste Grüße
Dustin
Online

Bernd Schulz

  • Beiträge: 4024
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 00:55

Re: Durchnässte Korken

BeitragMi 16. Nov 2016, 01:54

Hallo Dustin,

Dustin90 hat geschrieben:Leider musste ich feststellen, dass der Korken komplett durchnässt und nahezu "aufgelöst" weich war


Das muss bei einem Wein, der mittlerweile 40 Jahre alt ist, nicht notwendigerweise der Fall sein, aber es kommt nach meinen Erfahrungen mit Flaschen aus den 70ern auch nicht gerade selten vor.

Dustin90 hat geschrieben:1. Ist es prinzipiell möglich, dass die Kapsel den Wein verschlossen hat, und somit die Oxidation unterbunden hat, obwohl der Korken hinüber war?
.

Diese Frage ist schwer zu beantworten, da der Korken in deinem Fall ja offenbar noch nicht komplett hinüber war. Er war durchnässt und zerfiel beim Versuch des Ziehens in seine Einzelteile - aber "komplett hinüber" ist dann doch noch mal etwas anderes. Grundsätzlich kann man aber wohl sagen, dass die alten Kapseln ein zusätzlich stabilisierendes Element darstellen.

Dustin90 hat geschrieben:2. Was könnte bei der Lagerung schief gelaufen sein, was den Korken so zerstört hat?


Diese Frage ist noch schwerer zu beantworten! Eventuell ist bei der Lagerung gar nichts schiefgelaufen - nach so langer Zeit sind manche Korken aus welchen Gründen auch immer ziemlich schwer in Mitleidenschaft gezogen, während die olle Baumrinde in anderen Fällen deutlich besser durchgehalten hat. Die Faktoren, die dabei eine Rolle spielen, dürften sehr vielfältig sein! Der Zustand des Korkens nach 40 Jahren ist am Ende nicht kalkulierbar.

Dustin90 hat geschrieben:Ich habe einige Weine aus ähnlichen Jahrgängen, die seit längerem in unserem Keller lagern, von denen keiner Probleme mit den Korken aufweist.


Dann hast du mit diesen Weinen bzw. ihren Korken schlicht und einfach Glück (oder du kannst die Probleme erst dann feststellen, wenn du ernsthaft versuchst, den Korken zu entfernen :mrgreen: ).

Hinwech mit dem Korken, es lebe der Schrauber!

Herzliche Grüße

Bernd
Offline
Benutzeravatar

UlliB

  • Beiträge: 2850
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 19:27

Re: Durchnässte Korken

BeitragMi 16. Nov 2016, 09:18

Dustin90 hat geschrieben:2. Was könnte bei der Lagerung schief gelaufen sein, was den Korken so zerstört hat?

Wie Bernd schon gesagt hat: da muss gar nichts schiefgelaufen sein. Das Problem ist mehr eine Folge der Korkqualität als eine der Lagerbedingungen. Bei 40 Jahre alten Weinen ist das komplette Durchnässen nicht so ungewöhnlich - in der Tat sehe ich das bei deutschen Weinen aus den 70ern schon häufiger, bei Bordeaux (die haben meistens deutlich längere Korken!) eher selten. Und die meisten deutschen Weine aus dieser Zeit liegen von Anfang an in meinen Kellern, und das unter passablen bis guten Bedingungen.

Ich habe einige Weine aus ähnlichen Jahrgängen, die seit längerem in unserem Keller lagern, von denen keiner Probleme mit den Korken aufweist.

Was bei dem Alter nicht notwendigerweise heißt, dass die Weine deswegen noch in Ordnung sind. Wie heißt es so schön: "nach langer Lagerung gibt es keine guten Weine mehr, sondern nur noch gute Flaschen".

Gruß
Ulli
Offline

Dustin90

  • Beiträge: 19
  • Registriert: So 4. Sep 2016, 13:15

Re: Durchnässte Korken

BeitragMo 21. Nov 2016, 21:16

Vielen Dank Bernd, vielen Dank Ulli,

mit meiner Aussage, dass ich keine Probleme mit Weinen dieser Jahrgänge habe, meinte ich das Problem mit durchnässten Korken.
Ich habe mich hier zugegebenermaßen unpräzise ausgedrückt.

Nun aber vielen Dank für eure Antworten und eure Hilfe!

Wieder einmal bin ich ein Stückchen schlauer geworden und es macht Spaß, weiter dazu zu lernen ;)

Besten Dank und einen angenehmen Abend.
Offline
Benutzeravatar

UlliB

  • Beiträge: 2850
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 19:27

Re: Durchnässte Korken

BeitragDi 22. Nov 2016, 08:57

Noch ein Nachtrag: damit ein Korken völlig durchnässen kann, muss es keinesfalls 40 Jahre dauern. Kürzlich im Glas eine Lorenzhöfer Spätlese 2005 von der Karlsmühle - der Korken bis zur Kapsel durchnässt und schrumpelig. Und der Wein hat seit 2006 unter sehr guten Bedingungen in meinem Keller gelegen, also gab es da kein Lagerproblem.

Übrigens war der Wein ganz ok, allerdings hatte er doch schon ein paar cm Schwund, und ewig hätte er das wohl nicht mehr überlebt.

Gruß
Ulli
Offline
Benutzeravatar

Riesling22

  • Beiträge: 11
  • Registriert: Di 24. Jan 2017, 16:15

Re: Durchnässte Korken

BeitragMo 13. Feb 2017, 08:21

Ein Tipp vom Winzer:
Die vorhandenen Flaschen mit Siegellack oder Wachs verschließen.
Wenn der Wein bis dahin noch in Ordnung war, lässt er sich so über mehrere Jahre länger halten.
Trink ihn aus, den Trank der Labe,
und vergiß den großen Schmerz!
Wundervoll ist Bacchus' Gabe,
Balsam fürs zerrißne Herz.

Friedrich von Schiller
Offline

port_ellen

  • Beiträge: 247
  • Registriert: Fr 2. Dez 2011, 16:45

Re: Durchnässte Korken

BeitragMo 13. Feb 2017, 15:12

nun ja,

wenn bei einer von drei flaschen der korken nässt und der füllstand schon ordentlich gesunken ist, dann hat der kork schon seine arbeit getan. da nutzt auch abdichten nicht mehr.

das ist jedenfalls mein gefühl / meine erfahrung, aber vielleicht liege ich falsch.

aber ich will eigentlich auch gar nicht darüber mutmaßen, sondern immer eine ordentliche flasche wein.

gruss, m

Zurück zu Weinverschlüsse und Trinkzubehör

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen