Aktuelle Zeit: Do 17. Okt 2019, 23:19


Hollande und der Wein

In Religion, Philosophie, Politik, Kultur und Sport
  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Gerald

Administrator

  • Beiträge: 6906
  • Bilder: 32
  • Registriert: Do 24. Jun 2010, 08:45
  • Wohnort: Wien
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Hollande und der Wein

BeitragMo 7. Mai 2012, 07:33

Hallo Frankreich-Kenner,

nachdem der abgewählte Präsident Sarkozy ja bekanntlicherweise ein recht gespanntes Verhältnis zu Wein und damit auch der Winzerschaft gehabt hat: weiß jemand zufälligerweise, wie der neue Präsident dazu steht und ob es auch Ankündigungen für den Fall seiner Wahl gegeben hat?

Rein optisch scheint er ja gutem Essen und Trinken durchaus etwas abgewinnen zu können ;) (wobei ich gerade gelesen habe, dass er zugunsten seiner politischen "Schlagkraft" bereits 10 Kilo abgenommen hat ...)

Grüße,
Gerald
Offline
Benutzeravatar

Mr. Tinte

  • Beiträge: 668
  • Registriert: Mi 1. Dez 2010, 09:50
  • Wohnort: Luzern, Schweiz
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Hollande und der Wein

BeitragMo 7. Mai 2012, 14:29

Zum Hollande findet man wenig aber zum Weinkeller des Elysée schon:
http://www.der-weinbau.at/history_02_2011_ger.php

Tönt lecker und sieht noch leckerer aus...12'000 Flaschen im Segment "unbezahlbar" :P
Liebe Grüsse,

Goce
Offline
Benutzeravatar

sorgenbrecher

  • Beiträge: 1136
  • Bilder: 83
  • Registriert: Di 6. Sep 2011, 15:32
  • Wohnort: Ffm.

Re: Hollande und der Wein

BeitragMo 7. Mai 2012, 15:19

Mr. Tinte hat geschrieben:Zum Hollande findet man wenig aber zum Weinkeller des Elysée schon:
http://www.der-weinbau.at/history_02_2011_ger.php

Tönt lecker und sieht noch leckerer aus...12'000 Flaschen im Segment "unbezahlbar" :P


find ich gut ! hoffentlich ist hollande dem wein ggü. positiv aufgeschlossen.
Gruß, Marko.
Offline
Benutzeravatar

sorgenbrecher

  • Beiträge: 1136
  • Bilder: 83
  • Registriert: Di 6. Sep 2011, 15:32
  • Wohnort: Ffm.

Re: Hollande und der Wein

BeitragMo 7. Mai 2012, 16:42

das klingt doch gut:

Diesen Normalo haben sie nun gefunden und zum neuen Präsidenten gewählt, obwohl Hollande guten Wein, Sterne-Restaurants und teures Essen liebt. Er ist, was wir in Frankreich „gauche caviar“ nennen, ein Kaviar-Linker. Aber einer mit Gespür für die einfachen Leute.


http://www.bild.de/politik/ausland/fran ... .bild.html

Der Weg in den Elysée-Palast war weit und steinig für den heute 57-jährigen Hollande. Auch wegen des schier endlos wirkenden Wahlkampfs, für den er extra zehn Kilo abgespeckt hatte. Weniger Wein, weniger Käse und vor allem weniger "Moelleux au chocolat", wie die warmen Schokoladentörtchen mit flüssigem Kern heißen, die Hollande so liebt. Sein kulinarisches Faible, sein weiches Gesicht und sein eigener, vermeintlich weicher Kern hatten ihm den Spitznamen "Pudding" eingebracht. Auch "lebender Marshmallow" nannten sie ihn, "Walderdbeere" (die wächst im Schatten) – und "Monsieur Witzchen", wegen seines Humors.


http://www.rp-online.de/politik/ausland ... -1.2821441
Gruß, Marko.
Offline

FrauHase

  • Beiträge: 5
  • Registriert: Di 15. Mai 2012, 13:28

Re: Hollande und der Wein

BeitragDi 15. Mai 2012, 14:11

ich finde es gut, dass nun endlich auch mal ein Pudding im Elysee regiert. Viel Glück von mir. Auch für die Winzer Frankreichs!

Zurück zu Wein als Gesellschaftsthema

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen