Seite 1 von 2

Passt Rotwein zu Fischgerichten?

BeitragVerfasst: Fr 24. Feb 2017, 14:29
von C_Schneider
Hallo zusammen,

ich würde demnächst gern ein Fischgericht kochen, und da ich momentan Rotwein bevorzuge (Rose kanns auch sein), habe ich mich gefragt, ob Rotwein überhaupt zu Fischgerichten passt? Wenn ich an Rotwein denke, dann fällt mir da meist immer Pasta ein oder Rindfleisch etc.
Vielleicht kann mir einer von Euch hier mal auf die Sprünge helfen? :)
Carolin

Re: Passt Rotwein zu Fischgerichten?

BeitragVerfasst: Fr 24. Feb 2017, 15:54
von EThC
Da bei mir -aufgrund der Vorlieben der regelmäßigen Mittrinker- sowieso eher Weißwein angesagt ist, käme ich von mir aus derzeit eher nicht auf die Idee, was rotes dazu aufzumachen. Wenn es aber ein Fischgericht ist, das etwas mehr auf der deftigen und / oder würzigen Seite angesiedelt ist, wenn's eher ein Fettfisch (wie Lachs und Co.) ist, der keinen so ganz filigranen Eigengeschmack hat, könnte ich mir schon einen nicht zu schweren Spätburgunder oder einen Rosé aus der Provence dazu vorstellen...

Re: Passt Rotwein zu Fischgerichten?

BeitragVerfasst: Fr 24. Feb 2017, 15:58
von Ollie
Natuerlich ist alles Geschmackssache, aber ja, das geht, je nach Fisch und Sauce unterschiedlich gut. Du wirst also experimentieren muessen. (Kanonisch ist ja eher deshalb Weisswein angesagt, weil damit die Mehrheit der Leute mehrheitlich gute Erfahrungen gemacht haben.)

Ich perseonlich wuerde hoechstens Rose nehmen oder tanninarme Weine bevorzugen, um so nah wie moeglich am Rose zu bleiben. Gebratener Seeteufel mit Sauce Hollandaise z.B. kann durchaus einen Spaetburgunder, Clairet usw. verkraften. (Ich finde es natuerlich schade, ein so wertvolles Fischgericht mit Rotwein zu "kompromittieren", aber wie gesagt ist alles Geschmackssache, also ist auch alles erlaubt.)

Gegrillter Fisch kann sogar kraeftige Weine aus dem Sueden (Frankreich, Italien, Spanien, Australien) ab, immer vorausgesetzt, es sind keine Tanninbomben. Das hatte ich in Jugoslawien, und es hat ganz ok gepasst. Wicthig ist, dass die Rotweine viel Saeure haben und deshalb sehr frisch sind (und "Biss" haben).

Cheers,
Ollie

Re: Passt Rotwein zu Fischgerichten?

BeitragVerfasst: Fr 24. Feb 2017, 20:05
von C_Schneider
Danke für eure Antworten :)
Ich bin auf dem Weingebiet echt ein absoluter Neuling, umso spannender finde ich es gerade.

Den Hinweis mit dem gegrillten Fisch nehme ich gern an. Habe mich gerade auch nochmal im Internet schlau gemacht und gezielt nach säurehaltigen dafür aber tanninarmen Weinen geschaut. Bin auf den Barbara aus der italienischen Piemont Region gestoßen :idea: Das könnte ich mir jetzt nach euren Hinweisen gut vorstellen.

Hast du da bereits Erfahrung mit Weinen aus dieser Region? Ich freue mich wirklich über jeden Tipp :)

Re: Passt Rotwein zu Fischgerichten?

BeitragVerfasst: Sa 25. Feb 2017, 03:17
von Gaston
Grundsätzlich sehe ich bei Fisch Weißwein als besseren Begleiter. Aber wie von den Vorrednern gesagt ist das keine conditio sine qua non. Je nach Zubereitungsart, kann ich mir auch einen Rotwein vorstellen. Ich denke zum Beispiel an eine gegrillte Dorade (mit entsprechenden Röstaromen), dazu eine provenzalische Ratatouille. Wenn dazu Rotwein, dann eben einen tanninarmen, eher leichteren und säurebetonten Rotwein. Leichtere deutsche Spätburgunder, vielleicht einen jungen Barbaresco, oder auch einen Beaujolais der leichteren Machart... einfach mal ausprobieren.

Fisch, wie ich ihn in der Regel mache und bevorzuge, also eher kurzgebraten, aus dem Ofen, wenn dann mit hellen Soßen, mit leichten Gemüsebeilagen, verträgt sich eher mit Weißwein, je reduzierter die Zubereitung, desto leichter und trockener der Wein, bei "opulenteren" Zubereitungen mit Senfsoße o.ä. dann auch ein körperreicher Grauburgunder oder Chardonnay... aber wie gesagt, einfach mal ausprobieren!

Re: Passt Rotwein zu Fischgerichten?

BeitragVerfasst: Sa 25. Feb 2017, 09:30
von EThC
C_Schneider hat geschrieben:Bin auf den Barbara aus der italienischen Piemont Region gestoßen


Barbera d'Alba, Berbera del Monferrato oder Barbera d'Asti sind per se eigentlich keine leichten Rotweine. Gute Barberas haben schon gerne mal 14 PS Allohol und eine deutliche Aromendichte, die oft ins pflaumige geht. Allerdings werden die Weine im Massenbereich (da sind wir wieder bei der Discounterware) deutlich leichter ausgebaut, in der Regel sind sie dann aber auch für meinen Geschmack ziemlich belanglos. Wäre also für Fisch, auch in der gegrillten Variante, nicht meine erste Wahl, wenn's auf Rot hinauslaufen soll.

Re: Passt Rotwein zu Fischgerichten?

BeitragVerfasst: So 26. Feb 2017, 11:06
von thvins
Priorat in Rot geht super, wenn er aus den steinbetonten Dörfern kommt (Poboleda, Torroja, Bellmunt) und / oder im Tank / Amphore / gebrauchten Fass augebaut wurde - also eher die Basisweine und oft nicht die ganz so teuren.

Neben den Klassikern Gegrillte Dorade und so geht das natürlich auch super zu allen Variationen einer Fideua. Diese Zubereitungsart mag ich besonders gern, wenn es mal schneller gehen soll. Gestern hatte ich zu Fideusnudeln mit Lachs und grünem Spargel allerdings zu einem Rosé gegriffen - der 2013er vom Harzer Weingut Kirmann - auch das war super passend.

Zu einer Paella passt ebenfalls besser rot als weiß. Hier neben Priorat oder Montsant aber vor allem auch Mourvedre (Roussillon) oder das spanische Pendant dazu - Monastrell (am besten aus Jumilla und Co). Egal, ob du nur Fisch und Meeresfrüchte rein tust oder auch Fleisch und Fisch gemischt.

Auch verschiedene französische Regionalküchen kennen die Verbindung von Fischgerichten und Rotwein, hier meist der Regel regionles Gericht + regionaler Wein. Trousseau aus dem Jura passt wunderbar zum im Wasserdampf gegarten Forellenfilet mit Frühlingsgemüse und Bleu de Gex drüber, der dann wunderbar zerlaufen sein sollte.

Zu Hechtklößen (Quenelle de Brochet von Lyon oder die Quenelle de Nantua) geht bestens Beaujolais oder diverse Rote aus dem französischen Alpenraum.

Karpfen wird im Elsaß oft mit Pinot Noir aus dem Elsaß kombiniert, ist aber leider nicht mein Fisch, daher hab ich es im Gegensatz zu den anderen Sachen nicht selbst getestet.

Re: Passt Rotwein zu Fischgerichten?

BeitragVerfasst: Mo 27. Feb 2017, 09:26
von C_Schneider
Vielen Dank für eure zahlreichen Tipps! :)

Re: Passt Rotwein zu Fischgerichten?

BeitragVerfasst: Di 28. Feb 2017, 15:18
von olifant
Es gibt durchaus einige Rotweine, die regional zu Fisch getrunken werden, mir fallen z.B. spontan ein:

Grignolino (aus dem Piemont) oder Rossese (Ligurien), zu Ligurischem Fischeintopf.

Vi Negre (Katalanischer roter Landwein, i.d.R. Hauswein d. jew. Restaurants) zu Arroz Negre ("so zu sagen einer Sepia Paella") und jedwedem frittierten oder gegrillten Fischgericht, Fisch-Tapas u.s.w. in Barcelona und Katalanischen Umland

usw.usf. wie v.g.

Interessanter Weise sind diese Rotweine nicht zwingend tanninschwach, bieten aber durchaus tiefe fruchtige Komponenten ohne Barrique-Einsatz, was mir wichtiger erscheint.

Re: Passt Rotwein zu Fischgerichten?

BeitragVerfasst: Do 30. Mär 2017, 14:35
von EinfachWein
Wenn der Fisch mit Speck oder Knoblauch kombiniert wird, eine kräftige (eventuell rote) Soße bekommt, dann harmonieren dazu sehr gut Rotweine aus dem Beaujolais, säurebetonte Sorten wir Freisa, aber auch ein Zweigelt oder junger Merlot. Und konträr kann ja auch spannend sein. Also: nur Mut!