Aktuelle Zeit: Di 7. Apr 2020, 09:46


Loire Rotweine

Appellationen des nördlichen Zentralmassivs, Sancerre und Umgebung, Touraine, Anjou, Umgebung von Nantes, die kleinen Gebiete zwischen der Loire und Bordeaux incl. Cognac
  • Autor
  • Nachricht
Offline

Ostbelgier

  • Beiträge: 331
  • Registriert: Do 27. Jan 2011, 13:59
  • Wohnort: Raeren, Belgien

Re: Loire Rotweine

BeitragDo 18. Jul 2019, 18:56

Hallo Karsten,

gerne geschehen ;) . Ich habe jahrelang fast nur Riesling getrunken, vorzugsweise jahrzehntealt. Aber dem hat meine Magensäure einen Strich durch die Rechnung gemacht. Und warum sollte man sich beim Weingenuss nicht auch antizyklisch verhalten :) ?

Viele Grüße

Markus
Offline
Benutzeravatar

austria_traveller

  • Beiträge: 2923
  • Bilder: 6
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 07:52
  • Wohnort: Wien

Re: Loire Rotweine

BeitragDo 18. Jul 2019, 19:44

Ostbelgier hat geschrieben:Aber dem hat meine Magensäure einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Und da trinkst du Cabernet Franc aus der Loire ?
Ich kann mich an meine Erfahrungen nur mehr so dunkel erinnern,
aber so ganz magenfreundlich habe ich die auch nicht in Erinnerung
Beste Grüße
Gerhard aus Wien
Offline

Ostbelgier

  • Beiträge: 331
  • Registriert: Do 27. Jan 2011, 13:59
  • Wohnort: Raeren, Belgien

Re: Loire Rotweine

BeitragFr 19. Jul 2019, 18:56

Hallo Gerhard,

Dein Einwand ist berechtigt, aaaaber:
Es gibt CF von der Loire und CF von der Loire. Bei Old-School-Weinen gebe ich Dir völlig recht, das sind in ihrer Jugend ziemlich harte Knochen, und das kann nach meiner Erfahrung bis zur Freudlosigkeit reichen (und Magengrimmen). Es gibt aber auch solche, die mit gezielter Mikrooxydation die Weine in ihrer Jugend runder und zugänglicher machen, und bei denen geht es.
Ich glaube aber auch, dass es sehr auf die persönliche Herangehensweise ankommt. Bis vor etwa 10 Jahren habe ich Wein meistens oder fast immer solo getrunken. Die Beschäftigung mit dem belgisch-französischen Lebensstil hat mich aber schon vor längerer Zeit zu dem Ergebnis gebracht, dass Wein wesentlich bekömmlicher ist, wenn er passend zu einer Mahlzeit getrunken wird, dann geht notfalls auch ein wenig mehr Säure, weil ja ein Gegenpart vorhanden ist.
Du darfst auch nicht vergessen, dass klassisch ausgebaute Moselrieslinge gerne zwischen 8 und 10 Promille Säure haben. Da kommt kein Loire-Rotwein auch nur annähernd heran.

Viele Grüße

Markus
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 2989
  • Bilder: 8
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 17:17
  • Wohnort: BY

Re: Loire Rotweine

BeitragMo 26. Aug 2019, 17:00

...ein "geht so"-CF:

Bild
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline

stollinger

  • Beiträge: 542
  • Bilder: 0
  • Registriert: Sa 10. Dez 2016, 10:22

Re: Loire Rotweine

BeitragMo 6. Jan 2020, 19:31

direkt nach dem Öffnen ins Glas, erstmal mit wenig Freude. Ordentlich Brett in der Nase, und im Mund ranziges Tierfett. Auf der Homepage empfiehlt der Winzer den Wein mindestens zwei Stunden zu dekantieren...

Domaine du Bel Air - Bourgueil - Les Vingt Lieux Dits 2014:

Bild

...das hätte ich mal vorher lesen sollen. Nach einem Tag im Keller präsentiert sich der Wein dann auch recht schön, kein Überflieger aber für 11€ ist das schon ein ziemlich guter Wert.

Grüße, Josef
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 2989
  • Bilder: 8
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 17:17
  • Wohnort: BY

Re: Loire Rotweine

BeitragMo 24. Feb 2020, 16:27

Dieser Wein ist der letzte seiner Art, denn die Weingärten um die Hospices de Saumur wurden jahrzehntelang an mehrere Winzer verpachtet bzw. zur Nutzung überlassen; dann gab es jedoch vor einigen Jahren einen Disput um die Weiternutzung zwischen Eignern und Nutzern. Eine Lösung wurde nicht gefunden und das Ganze schließlich komplett gestoppt. Die letzte Ernte findet sich nun in diesen Flaschen, ob’s da irgendwann mal weiter geht, steht anscheinend in den Sternen.

Bild
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline
Benutzeravatar

Herr S.

  • Beiträge: 802
  • Bilder: 6
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 15:11
  • Wohnort: Bockenheim a.d. Weinstrasse

Re: Loire Rotweine

BeitragFr 13. Mär 2020, 19:47

Moin,

gerade im Glas:

Bild

Als bekennender Anhänger belgischer Sauerbiere (Cantillon!) bin ich Brett gegenüber nicht abgeneigt. Hier überlagert dieses spezielle Aroma aber die feine Frucht. Trotzdem, ich mag das, die uneingeschränkt beste Ehefrau von allen eher weniger.

Viele Grüße,
Björn

P.S. Nach 24 Stunden ist der Wein deutlich weniger „brettig“, dafür zeigt sich jetzt die feine Beerenfrucht. Die nächste Flasche gibt es in 1-2 Jahren
--------------------------------------------
"Tout homme a droit à vingt quatre heures de liberté par jour"
(Wandspruch im "Het Goudblommeke in Papier")
Offline

Sistra7119

  • Beiträge: 95
  • Registriert: Do 24. Nov 2016, 20:32
  • Wohnort: Darmstadt

Re: Loire Rotweine

BeitragMi 25. Mär 2020, 19:34

Ein sehr schöner Wein, den ich über die letzten 3 Tage getrunken habe.

Couly-Dutheil, Baronnie Madelaine, Chinon, 2011

Im Glas ist ein Wein mit granitroter Farbe, dicht. In die Nase steigen dunkle Beerenfrüchte und süße Gewürztöne, ziemlich intensiv fruchtig, noch nicht komplex. Lust auf "mehr" ist sofort da. Im Mund überrascht dann eine druckvolle, kühle Aromatik mit fruchtig-herben Eindrücken, die sich sofort im ganzen Mundraum ausbreitet. Tannine sind deutlich spürbar. In der ersten Viertelstunde pelzig, aber auch seidig! Geht das? Auf jeden Fall stimmig und sehr komplex. Zum Schluss ist da ein sensationell langer und intensiver Abgang auf Zimt, Frucht und Menthol.

Wir haben damals vorrangig junge Weine aus Chinon und Bourgueil probiert und waren sehr enttäuscht. Zu viel dominante Johannisbeere und Säure fanden wir bei vielen der verkosteten Weinen.
Bei Couly-Doutheil haben wir verkostet und der Beraterin geglaubt, dass die Weine sehr gut seien, aber noch mindestens 5 Jahre lagern sollten!!!
Das hat sich gelohnt und versöhnt mich ein bisschen mit den Cabernet Francs von der Loire. 2 Weine vom Weingut habe ich noch im Keller :D :D

Grüße, Simone
Offline

Je-Mi

  • Beiträge: 99
  • Registriert: Mi 25. Nov 2015, 21:23

Re: Loire Rotweine

BeitragSo 29. Mär 2020, 21:58

Heute zum Mittagessen, Y. Amirault Le Grand Clos 2015. Duftet wie ein Bordeaux. Am Gaumen angenehme Säure, schlanker Körper, für mich typischer Loire-Touch, aber fein, erdig, etwas Tabak. Einer meiner Lieblingsweine.
Angeblich hält der Grand Clos auch 10 J. und länger. Mir schmeckt er ehrlich gesagt jetzt schon ziemlich gut.
Grüße
Jens
Vorherige

Zurück zu Loire und Vignobles du Centre

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen