Aktuelle Zeit: Fr 24. Jan 2020, 17:44


Loire Rotweine

Appellationen des nördlichen Zentralmassivs, Sancerre und Umgebung, Touraine, Anjou, Umgebung von Nantes, die kleinen Gebiete zwischen der Loire und Bordeaux incl. Cognac
  • Autor
  • Nachricht
Offline

Ostbelgier

  • Beiträge: 331
  • Registriert: Do 27. Jan 2011, 12:59
  • Wohnort: Raeren, Belgien

Re: Loire Rotweine

BeitragDo 18. Jul 2019, 17:56

Hallo Karsten,

gerne geschehen ;) . Ich habe jahrelang fast nur Riesling getrunken, vorzugsweise jahrzehntealt. Aber dem hat meine Magensäure einen Strich durch die Rechnung gemacht. Und warum sollte man sich beim Weingenuss nicht auch antizyklisch verhalten :) ?

Viele Grüße

Markus
Offline
Benutzeravatar

austria_traveller

  • Beiträge: 2883
  • Bilder: 6
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 06:52
  • Wohnort: Wien

Re: Loire Rotweine

BeitragDo 18. Jul 2019, 18:44

Ostbelgier hat geschrieben:Aber dem hat meine Magensäure einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Und da trinkst du Cabernet Franc aus der Loire ?
Ich kann mich an meine Erfahrungen nur mehr so dunkel erinnern,
aber so ganz magenfreundlich habe ich die auch nicht in Erinnerung
Beste Grüße
Gerhard aus Wien
Offline

Ostbelgier

  • Beiträge: 331
  • Registriert: Do 27. Jan 2011, 12:59
  • Wohnort: Raeren, Belgien

Re: Loire Rotweine

BeitragFr 19. Jul 2019, 17:56

Hallo Gerhard,

Dein Einwand ist berechtigt, aaaaber:
Es gibt CF von der Loire und CF von der Loire. Bei Old-School-Weinen gebe ich Dir völlig recht, das sind in ihrer Jugend ziemlich harte Knochen, und das kann nach meiner Erfahrung bis zur Freudlosigkeit reichen (und Magengrimmen). Es gibt aber auch solche, die mit gezielter Mikrooxydation die Weine in ihrer Jugend runder und zugänglicher machen, und bei denen geht es.
Ich glaube aber auch, dass es sehr auf die persönliche Herangehensweise ankommt. Bis vor etwa 10 Jahren habe ich Wein meistens oder fast immer solo getrunken. Die Beschäftigung mit dem belgisch-französischen Lebensstil hat mich aber schon vor längerer Zeit zu dem Ergebnis gebracht, dass Wein wesentlich bekömmlicher ist, wenn er passend zu einer Mahlzeit getrunken wird, dann geht notfalls auch ein wenig mehr Säure, weil ja ein Gegenpart vorhanden ist.
Du darfst auch nicht vergessen, dass klassisch ausgebaute Moselrieslinge gerne zwischen 8 und 10 Promille Säure haben. Da kommt kein Loire-Rotwein auch nur annähernd heran.

Viele Grüße

Markus
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 2732
  • Bilder: 7
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 16:17
  • Wohnort: BY

Re: Loire Rotweine

BeitragMo 26. Aug 2019, 16:00

...ein "geht so"-CF:

Bild
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline

stollinger

  • Beiträge: 495
  • Bilder: 0
  • Registriert: Sa 10. Dez 2016, 09:22

Re: Loire Rotweine

BeitragMo 6. Jan 2020, 18:31

direkt nach dem Öffnen ins Glas, erstmal mit wenig Freude. Ordentlich Brett in der Nase, und im Mund ranziges Tierfett. Auf der Homepage empfiehlt der Winzer den Wein mindestens zwei Stunden zu dekantieren...

Domaine du Bel Air - Bourgueil - Les Vingt Lieux Dits 2014:

Bild

...das hätte ich mal vorher lesen sollen. Nach einem Tag im Keller präsentiert sich der Wein dann auch recht schön, kein Überflieger aber für 11€ ist das schon ein ziemlich guter Wert.

Grüße, Josef
Vorherige

Zurück zu Loire und Vignobles du Centre

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen